Kaufberatung komliziert: iMac, Mac mini oder MacBook

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Apfel-Nuhb, 25.11.10.

  1. Apfel-Nuhb

    Apfel-Nuhb Jonagold

    Dabei seit:
    24.11.10
    Beiträge:
    19
    Hallo zusammen,

    ist mein erster Post hier - ich leg gleich mal los:

    also ich bin ein absoluter Neuling, was Apple Computer angeht. Habe zwar schon seit zig Jahren einen iPod, nach iPhone 3G seit ein paar Wochen nun das iPhone 4 -das war's dann aber auch schon.

    Hatte bis jetzt immer nur Windows-Rechner, derzeit einen alten Desktop Bj. 2003 sowie einen aktuellen Dell Laptop, der aber von der Firma ist und bei dem etliche Funktionen gesperrt sind.

    Will mir also wieder mal nen neuen Rechner zulegen, es soll auf jeden Fall ein Apple werden.


    Ich möchte damit surfen, Videos schauen (und kleine Homevideos bearbeiten), Musik archivieren, iPhone synchronisieren, etwas Textverarbeitung und Tabellenkalkulation soll er auch drauf haben - das war's aber auch fast schon.

    Ich bin in diesem Bereich nicht so firm, aber wenn ich den Rechner als Mulitmedia-Center nutzen könnte, wäre das super (Archivieren von Mulitmediainhalten ist eh klar, aber wenn ich diese auch noch streamen könnte, z. B. Wiederhabe auf einem 47" LCD, Internet-Radio über die Surround-Anlage etc.).

    Ich muss nicht zwangsweise mobil sein, hat aber auch seine Vorteile, wenn man mal mit nem Laptop auf der Couch hockt. Vielleicht ist auch ne Kombination MacBook und Apple TV ne Variante - ehrlich gesagt bin ich von den Möglichkeiten und Optionen derzeit etwas überfordert.

    Bin für jeden Tipp dankbar!

    Grüße Uli


    Am liebsten würde ich das Teil im Wohnzimmer aufstellen, so ein iMac (wenn es einer werden sollte) sieht ja auch echt lecker aus.
     
  2. Microsaft

    Microsaft Blutapfel

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    2.576
    Hallo und willkommen im Forum.
    Hast du denn eine Vorstellung davon, wieviel du in etwas ausgeben willst / kannst?

    Grundsätzlich sollte jeder Mac deiner Anforderungen erfüllen. Je nach Ausstattung dauert das umwandeln / bearbeiten von Videos dann mal ein Paar Minuten länger. Wenn es nicht regelmäßig gemacht wird, nicht allzu tragisch. Ansonsten solltest du dir schon einen iMac mit 4-Kern-CPU zulegen.
    Ist denn zur Zeit noch ein Monitor vorhanden? Wenn nicht, ist der Mini optisch neben der Fernseher zwar sehr nett anzuschauen, aber leider ist ein Fernseher aufgrund der geringen Auflösung nicht zum arbeiten zu gebrauchen.
    Das AppleTV ist zwar nett zum Streamen, aber kein Ersatz für einen PC und aufgrund der vielen Einschränkungen nicht für jedermann das optimale Gerät. Wenn du allerdings nur mit iTunes-konformen Inhalten arbeitest UND diese den Vorstellungen Apples entsprechen (nicht alles aus der Mediathek kann wiedergegeben werden - dazu mehr auf apple.de bei den Spezifikationen), dann greif zu.
     
  3. Mausebaer

    Mausebaer Carola

    Dabei seit:
    24.06.10
    Beiträge:
    109
    Also, je nach Budget würde ich ein MacBook Pro 13" der aktuellen Reihe empfehlen, je nachdem was gewünscht ist konfigurieren lassen. Ansonsten ist das mit dem AppleTV schon eine gute Idee, dann würde ich das ganze aber noch in Verbindung mit einer externen Speicherlösung kombinieren, wo man beispielsweise Video-Material so wie große Musikdatenbanken auslagern kann, dass ist aber auch Abhängig davon, wie viele Daten ungefähr vorhanden sind. Einige Gigabyte, 100te Gigabyte oder gar 1 Terabyte oder mehr.
    Wenn genug Kapital vorhanden ist, könnte man auch darüber nachdenken, einen iMac in Verbindung mit einem MacBook Air und AppleTV anzuschaffen, wenn das MacBook Air überdimensioniert wäre, könnte man dies durch ein iPad ersetzen.
     
  4. Apfel-Nuhb

    Apfel-Nuhb Jonagold

    Dabei seit:
    24.11.10
    Beiträge:
    19
    Danke schon mal für eure Antworten.

    Hab vergessen zu erwähnen, dass ich zwei kleine, sehr wilde Jungs habe. Mein Favorit ist eigentlich der iMac, hab aber ein bissi Panik, dass die Burschen den liefern, sobald sie aufdrehn.

    Kapital für iMac und AirBook hätte ich zwar, nur wird mir da die Fra auf's Dach steigen. Ah, beim Thema Frau fällt mir noch was ein. Wenn möglich, sollte der Mulitmedia-Part ganz einfach zu bedienen sein. Ich wollte meiner Frau noch einen iPod Touch kaufen, gibt's da nicht die Möglichkeit die INhalte von diesem über Apple TV wiederzugeben, oder habe ich was falsch verstanden?

    Die Kombination iMac und MacBook Air gefällt mir, würde das aber wahrscheinlich in zwei Schritten machen.

    Ich denke, ich fahre am besten, wenn ich erst eine Desktop-Lösung habe, später ergänzt durch nen Laptop. Externe Speichermöglichkeit finde ich gut, gibt es eine Festplatte, die Inhalte streamt?
     
  5. pascal3001

    pascal3001 Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    03.08.10
    Beiträge:
    402
    Wie wäre es, wenn du dir ein MBP 13" holst und daheim im Wohnzimmer einen großen Bildschirm anschließt? Du wärst sowohl mobil, als auch müsstest du nicht auf so ein kleines dispay starren.
     
  6. Apfel-Nuhb

    Apfel-Nuhb Jonagold

    Dabei seit:
    24.11.10
    Beiträge:
    19
    Hm, die Idee ist auch gut. Allerdings gefällt mir momentan der iMac so saugut - der ist einfach stylisch und wertet jeden Wohnraum auf. Noch dazu kein Kabelsalat, einfach perfekt. MacBook Pro ist glaube ich zuviel für mich, ich denke das kleine MacBook dürfte ausreichen für mich.
     
  7. Microsaft

    Microsaft Blutapfel

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    2.576
    Mhh.
    Ich halte zwar den Mini als MediaCenter für die perfekte Lösung, allerdings sind mir die ca. 700,- für das, was ich da bekomme, im Moment zuviel Geld.
    Einen Laptop nur für die Couch anzuschaffen, halte ich für den falschen Weg. Wenn überhaupt, langt ein iPad da voll und ganz.
    Was du auch machen kannst, ist den iMac an den Fernseher anzuschließen bzw. eigentlich ist es andersrum: Der Fernseher wird als 2tes Display angeschlossen. Darüber kannst du dann Boxee, XBMC oder Plex laufen lassen.

    Externe Festplatten bzw. Multimedia-Festplatten mit Streaming-Funktion gibt es. Allerdings kannst du Apple TV dann außen vor lassen, da das Gerät nur vom Mac bedient werden kann (mit Ausnahme von Airplay). Allerdings gibt es auch außerhalb vom Apple TV Geräte, die zu erwähnen wert sind. In Deutschland komm aktuell gerade die Boxee Box auf den Markt. Falls dein Router über einen USB-Anschluss verfügt oder du bereit bist, in ein günstiges NAS zu investieren, kannst du deine Filme oder sonstigen Medien dort lagern und über die Box abspielen. Ganz ohne Mac, ganz ohne Beschränkungen...
     
  8. Mausebaer

    Mausebaer Carola

    Dabei seit:
    24.06.10
    Beiträge:
    109
    Also, dann lässt sich sagen das der iMac der Favorit ist, nun bleibt noch zu klären, welcher, 21,5" oder mit 27", die gewünschte Hardware-Konfiguration muss jeder für sich selbst entscheiden. Dies wäre dann natürlich in Verbindung mit dem AppleTV einfach, muss - wie oben schon erwähnt - aber nicht der AppleTV sein, es können auch andere Produkte genutzt werden, muss man sich drüber informieren. Als 2. Gerät für Sofa und Unterwegs kommt es auf die Anwendungsgebiete an, iPad, falls nur gesurft werden soll, ein wenig Musik oder kleinere Aufgaben, das MacBook Air, falls doch mal Unterwegs damit gearbeitet werden soll.

    Mit dem AirPlay von iPod Touch, iPhone und iPad bin ich mir unsicher, aber es sollte eigentlich kein Problem darstellen Inhalte vom iPod über den AppleTV zu streamen.

    Externe Speicherlösungen sind so vielfältig, da sollte man sich erst ein Konzept aufstellen, was gemacht werden soll, Speichern, Streamen, weiß der Uhu. ;)

    Schönen Abend wünsch ich noch,
    bei uns ist heute die Stadt in lauter bunten Lichtern, so etwas wie die Luminale. :) -> Google Bilder - Marburg buy Night
     
  9. Apfel-Nuhb

    Apfel-Nuhb Jonagold

    Dabei seit:
    24.11.10
    Beiträge:
    19
    Danke für die Tipps! Wie du schon gesagt hast: meine Entscheidung ist gefallen, es soll ein iMac werden. Ich war heute im Apple-Store, um mir die Teile mal live anzuschauen. Der 27" ist echt Hammer, aber eben auch hammergroß, da muss man schon schauen, wie/wo man den standesgemäß unterbringt. 21,5" kostet bei gleicher Konfiguration 200,-- € weniger...

    Hab die Kohle zwar cash, hab aber überlegt zum 1. Mal eine 0%-Finanzieriung beim MediaMarkt zu machen. Zweite Variante: hab nen Ami-Kumpel, der mir das Gerät aus den Staaten holen könnte. Ist das Gerät genau wie die deutsche Version?

    Soll ich Maus nehmen oder liber das neue Trackpad? Kann ich mit dem Pad Aktionen machen wie mit dem iPhone (zwei Finger zum Zoomen/Verkleinern etc.)?

    Danke für eure Antworten!
     
  10. Modern Geek

    Modern Geek Ontario

    Dabei seit:
    14.10.09
    Beiträge:
    348
    Die Geräte sind Weltweit identisch, da alle in Shanghai zusammen gebaut werden.

    Ich bin ein Fan des Trackpads! Nutze das Trackpad am Macbook und auf der Arbeit habe ich eine Magic Trackpad + Wireless Keyboard. Möchte das Trackpad nicht mehr hergeben. Solange du nicht spielst, ist das Trackpad die bessere Wahl. Du kannst die Apple üblichen Gesten mit beiden Geräten (Magic Mouse und Magic Trackpad) machen. Die Magic Mouse hat auch eine Touchoberfläche.
     
  11. Mausebaer

    Mausebaer Carola

    Dabei seit:
    24.06.10
    Beiträge:
    109
    Klar geht das, tut mir Leid, falls es eine ungenaue oder komische Tastenfolge ist. Also ich kann dir, auf Nachfrage, einen Laden empfehlen, guter Service, Apple Authorisiert und günstiger als der Online-Store. Welcher iMac es wird musst du selbst entscheiden. ;) Stehe aber gerne zur Seite. Ich empfehle die Magic Mouse, da man dort wenigstens noch etwas "in der Hand hat" was meiner Meinung nach zu einem Stand-PC (Mac Mini, iMac, Mac Pro ...) gehört. ;)
     
  12. nightsurfer

    nightsurfer Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    25.05.08
    Beiträge:
    338
    Was Du da machen möchtest schüttelt jeder halbwegs moderne Mac aus dem Ärmel. Kommt also nur auf Deinen Geschmack und Geldbeutel an.
    Wenn Du Monitor, keyboard und Maus schon hast und weiternutzen möchtest, ist der mini okay. Das war ursprünglich die Idee, die hinter ihm stand.
    Der iMac bietet ganz klar das bessere Preis - / Leistungsverhältniss, ist schnelle (3,5" Platte, 7.200 U/min, schnellere CPU), hat eine bessere Grafik und bringt keyboard und Maus mit, so paßt auch optrisch alles zusammen.
     
  13. Mausebaer

    Mausebaer Carola

    Dabei seit:
    24.06.10
    Beiträge:
    109
    Und mit der Magic Mouse kann man auch die Gesten machen, welche man mit dem TrackPad machen kann.
     
  14. pascal3001

    pascal3001 Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    03.08.10
    Beiträge:
    402
    Stimmt auch nicht. Einige Gesten unterscheiden sich.
     
  15. Modern Geek

    Modern Geek Ontario

    Dabei seit:
    14.10.09
    Beiträge:
    348
    Es ist aber mögliche diese zu ändern mit "dritt-anbieter" Software.
     
  16. Apfel-Nuhb

    Apfel-Nuhb Jonagold

    Dabei seit:
    24.11.10
    Beiträge:
    19
    Vielen Dank nochmal für eure Tipps.

    Habe gestern den iMac 27" gekauft (Standard-Konfiguration), iWork, MobileMe, iPod touch 8 GB, Bose companion 3.
    Eben aufgebaut, jetzt muss ich mich langsam zurechtfinden. Tastatur ist noch ein wenig ungewohnt, auch bekomme ich das Browserfenster nicht auf die volle Größe des Displays (ich hoffe das geht irgendwie).

    Grüße Uli
     
  17. Reservist

    Reservist Ralls Genet

    Dabei seit:
    26.10.10
    Beiträge:
    5.076
    Nö, nur per Hand oder sofern das Browserfenster dies erfordert. Eine standardmäßig "Vollbild"-Option wie bei Windows gibt es nicht.

    Vom Apple TV kann ich übrigens nur abraten. Frisst nur iTunes-konforme Sachen und kann nicht einmal von einem NAS o.ä. abspielen. Dann lieber für das selbe Geld eine Western Digital TV Live, die kann das jedenfalls alles.
     
  18. LaFroggie

    LaFroggie Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    18.07.10
    Beiträge:
    388
    Unten rechts in der Ecke des Fensters ist so ein Kästchen mit drei schrägen Strichen, daran kannst du das Fenster in die gewünschte Größe ziehen.
    Allerdings steht hinter den Nicht-Vollbild Fenstern bei Apple die Philosophie, dass immer nur so viel Platz verbraucht wird, wie vom Inhalt erfordert wird.
    Sprich dort wo du beim Vollbild nur noch einfarbigen Rand sehen würdest, schneidet Apple das Bild einfach ab. Nimm beispielsweise das Forum hier. Wenn ich das Fenster nur so breit mache, dass so grade eben die horizontale Scrolleiste weg ist, habe ich kaum grauen Rand außenrum, ziehe ich das Fenster auf Vollbild habe ich einfach nur mehr grauen Rand, der mir nichts nützt. Also wofür Vollbild?
    Und glaub mir, ich war früher auch vehementer Vollbild Verfechter, aber wenn man ne Weile mit dem Mac arbeitet merkt man, dass Vollbild eigentlich bei den meisten Websites absolut keinen Sinn macht.

    Eine neue Anpassung auf den Fensterinhalt erreichst du übrigens per Klick auf den grünen Punkt in der "Ampel" oben links. (Funktioniert allerdings nur für Fenstervergrößerung, die Fenster werden für kleineren Inhalt nicht verkleinert)
     
  19. Mausebaer

    Mausebaer Carola

    Dabei seit:
    24.06.10
    Beiträge:
    109
  20. Apfel-Nuhb

    Apfel-Nuhb Jonagold

    Dabei seit:
    24.11.10
    Beiträge:
    19
    Hallo nochma... Wollt jetzt keinen neuen Thread aufmachen.

    Jedenfalls würde ich mir gerne noch ein Notebook kaufen und bin hin- und hergerissen zwischen MacBook Pro und MacBook Air.
    Ich nutze das Teil, um mal zu Hause von der Couch aus zu surfen, aber auch in Zukunft beruflich. Das geht aber über normale Internetnutzung, Email und Datenbankanwendung nicht hinaus.

    Da ich optional vielleicht auch Windows laufen lassen muss, wird es wohl auf ein Pro hinauslaufen, oder? Läuft der WIndows-Emulator auf dem Air?
    Vom Design her würd mir das Air noch besser gefallen. AUsgeben werde ich max. 1.200,-- €, Air mit Erweiterung auf 4 GB ist derzeit mein Favorit.

    Habt ihr noch Vorschläge/Einwände/Tipps?

    Grüße Uli