Kaufberatung ipad + Tarif benötigt

IphoneNeuling38

Golden Delicious
Mitglied seit
23.11.16
Beiträge
10
Hallo,

derzeit besitze ich ein iphone XR mit einem Vertrag bei T-Mobile.

Demnächst wechsle ich meinen Arbeitgeber und werde dort auch zwischendurch mal 24-Stunden-Schichten haben wovon ich etwa 15 Stunden nur Dämchen drehen bzw. schlafen werde.
Um nicht ständig den Computer des Arbeitgebers für privates Surfen zu verwenden, und auf dem iphone macht youtube auch weniger Spaß, so soll ein ipad her.

Bisher habe ich von Tablets keine Ahnung.

Es soll nicht zu groß sein damit ich es problemlos im Fahrrad-Rucksack transportieren kann.
Akkulaufzeit wäre wichtig und ich möchte die nächsten Jahre natürlich noch Updates erhalten.

Momentan dachte ich an ein ipad Air. Allerdings gibts da wohl auch mehrere verschiedene Generationen?

Und welcher Datentarif wäre für einen Telekom Vertrag zusätzlich sinnvoll? Mein Vertrag ist schon teuer genug und daher möchte ich fürs Tablet kein Vermögen für den Datentarif ausgeben. Im Vertrag habe ich mehr als genug Datenvolumen. Somit könnte ich das iphone notfalls als Hotspot fürs Tablet dienen und das WLan vom Arbeitgeber gibts ja auch noch.

Ein preiswerter Datenvertrag von O2 kommt aufgrund der bescheidenen LTE Netzabdeckung in der Gegend nicht in Frage.

Was für ein Tablet + Tarif würdet Ihr mir empfehlen?

Vielen Dank,

Jürgen
 

ts2000

Spartan
Mitglied seit
07.06.10
Beiträge
1.605
Wenn Du in Deinem Telekom Vertrag ausreichend Volumen zur Verfügung hast, warum nimmst Du für das iPad nicht einfach eine Zusatz-/„Partner-Karte“ zu Deinem Tarif? Bei Vodafone gibt es die z.B. für 5€ dazu, bei Bedarf.
Die Telekom bietet auch verschiedene Modelle/Optionen an. Z.B. die MultiSIM zu 4,95€.
 

martin81

Echter Boikenapfel
Mitglied seit
20.04.08
Beiträge
2.345
Ein preiswerter Datenvertrag von O2 kommt aufgrund der bescheidenen LTE Netzabdeckung in der Gegend nicht in Frage.
Ich möchte keine Werbung für O2 machen, aber sicher das dies aktuell immer noch so ist? O2 investiert deutlich ins Netz. Ich bin seit Jahren bei Aldi-Talk und kann in den letzten Jahren eine deutliche Verbesserung feststellen.

Wenn du auch das Firmen WLAN nutzen kannst, wozu dann mobile Daten? Beim iPad Air sorgen die mobilen Daten für einen satten Aufpreis von 140€ - beim iPad ebenfalls 140€ und beim kleinen iPad Pro sind es gar 170€.

Für den Anwendungsfall YT gucken (ggf. auch über Kopfhörer) sind alle iPads geeignet.
 

IphoneNeuling38

Golden Delicious
Mitglied seit
23.11.16
Beiträge
10
Ein bisserl möchte ich auch mit dem ipad surfen :)

Die Netzabdeckungskarte von O2 sagt für den Ort nix gutes aus. An meinen bisherigen Arbeitsplätzen hatte ich mit O2 nur 3G Empfang in kleineren Dörfern im tiefsten Sachsen.

Mit mobile Daten wäre ich flexibel. Wie das Firmen WLAN standhält wenn alle gleichzeitig Filme schauen weis ich noch nicht. Wäre nicht das erste welches dann langsamer würde.

Was wäre der Unterschied zwischen iPad Air und dem normalen iPad?
Das kleine iPad Pro scheidet wegen dem höheren Preis erstmal aus.

Nachtrag: Ich werd mir wohl mal für mein altes 5s ne Prepaid Karte von O2 holen und mal testen wie die Versorgung ist. Sicher ist sicher.
 
Zuletzt bearbeitet:

Aluhut

Boskop
Mitglied seit
16.02.20
Beiträge
204
Wenn Du das Firmen-WLAN nutzt, kann (die rechtliche Seite lasse ich außer Acht) Dein Arbeitgeber mitlesen wo Du rumsurfst - auch wenn die Inhalte verschlüsselt sind. Streaming, Zugriffe auf Cloud-Speicher usw. erkennt er ebenfalls, und vielleicht sind einige Seiten auch an der Firewall gesperrt. Dessen solltest Du Dir bewusst sein. Besonders dann, wenn Du unverschlüsselte Inhalte nutzen wirst.

Zum Zeitvertreib reicht meines Erachtens ein iPad (7. Generation), und man kann deutlich Geld sparen. Wenn man mehr als 128 GB internen Speicher möchte, muss man zum iPad Air (3. Generation) oder zu einem Pro greifen.

Ich habe mich vor einigen Wochen für das iPad Air 3 in der WiFi-Variante entschieden und bin damit sehr zufrieden.

Internet bekommt mein iPad zuhause durch das WLAN und unterwegs vom mobilen Hotspot des iPhones. Probleme habe ich damit noch keine gehabt. Das benötigte Daten-Volumen für das Telefon ist natürlich von der Nutzung abhängig. Streaming kann schnell 10 GB und mehr im Monat erfordern.

Außerdem habe ich erst gestern erfahren, dass iPads ohne Mobilfunk-Modul (Apple-Sprache: Cellular) kein GPS haben. Die technischen Daten dazu habe ich falsch verstanden. Diese Geräte können eine Standortbestimmung nur per Mobilfuinkzelle und WLAN-Hotspot in der Nähe vornehmen. Das kann sehr viel ungenauer sein als GPS - insbesondere in ländlichen Regionen. Solltest Du genaue Standort-Bestimmung benötigen (z.B. zur Navigation), nimm die Cellular-Variante.

Recht schnelL Habenichtse mein iPad Air um das Smart Keyboard , die Magic Mouse 2 und den Pencil 1 ergänzt. Kein billiges Zubehör, aber damit kann man noch bequemer mit dem iPad arbeiten. Ich nutze es jedoch nicht nur zur Unterhaltung. Bei meiner Nutzung reicht der Akku gut einen Tag. Es ist dabei aber auch viel in Gebrauch. Am Arbeitsplatz habe ich ein Universalladegerät stehen. Damit kann ich mehrere Geräte aufladen. Ich brauche nur das passende Kabel.
 

IphoneNeuling38

Golden Delicious
Mitglied seit
23.11.16
Beiträge
10
Momentan tendiere ich auch etwas zum ipad mit 32 GB und Wifi/Cellular.
Dein Hinweis das der Arbeitgeber beim WLAN mitlesen kann ist nicht ganz unberechtigt.
Primär würde ich wohl eher dazu tendieren mein iphone als Hotspot zu verwenden und ins ipad vielleicht eine Prepaidkarte zu stecken.

Allerdings gibts das ipad nur mit 32 GB oder 128 GB.
Wie viel freien Speicher hat es denn im Neuzustand noch? iOs wird ja von Haus aus auch etwas Platz verbrauchen.

Gehe ich richtig davon aus, das ich über einen Lightning Adapter auch einen USB-Stick ans ipad hängen kann? Wobei anscheinend Apple etwas zickig sein soll und nicht jeden Stick akzeptiert?

Ein Pencil 1 stand auch noch auf der Kaufliste.
 

orcymmot

Hibernal
Mitglied seit
06.03.16
Beiträge
1.986

Aluhut

Boskop
Mitglied seit
16.02.20
Beiträge
204
Gehe ich richtig davon aus, das ich über einen Lightning Adapter auch einen USB-Stick ans ipad hängen kann? Wobei anscheinend Apple etwas zickig sein soll und nicht jeden Stick akzeptiert?
So einen Adapter habe ich auch. Kostet 10 EUR bei Apple 😲

Die Adapter sollten MFI-zertifiziert sein, sonst könnte es Probleme geben. Im Netz gibt es leider viele ohne diese Zertifizierung.

Bei vielen Sticks meldet das iPad, sie würden zuviel Strom verbrauchen. Diese lassen sich nicht einbinden. Ich weiß noch nicht, woran man das vor dem Kauf feststellen kann. Meine silbernen Intenso funktionieren (USB 2.0- und 3.0-Versionen), ein Hama mit USB 3.0 Typ A-Stecker an der einen und Typ C an der anderen Seite, funktioniert nicht. Genausowenig meine alten Sticks (5 Jahre und älter).

Ein Tablet ist für mich kein Massenspeicher. Ich verwende vornehmlich Cloudspeicher. Natürlich kostet das auch wieder mobiles Datenvolumen. Ich persönlich verwende keine proprietäre Cloud wie iCloud, Drive, One, Dropbox etc. sondern nur WebDAV-Space. Dafür benötigt man einen zusätzlichen Datei Manager. Mit FE File Explorer Pro und FileExplorer for Business habe ich gute Erfahrungen gemacht.
 

dtp

Ingrid Marie
Mitglied seit
04.06.20
Beiträge
265
Also wenn du nicht auf GPS angewiesen bist, würde ich ein reines WiFi-iPad kaufen und den Hotspot des iPhones nutzen. Das geht super bequem, weil man zum Aktivieren des Hotspots nicht mal das iPhone hervorholen muss.

Ich hab mir mal ein gebrauchtes aber absolut neuwertiges iPad Air 2 inkl. Leder Case für 160,- € über eBay Kleinanzeigen geholt. Das ist immer noch ziemlich leistungsfähig und der Akku hält ebenfalls noch lang genug. Das Gerät hängt aber mittlerweile bei uns an der Wand und dient zur Visualisierung unserer Hausautomation im geführten Zugriff.