1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kaufberatung für HD-Videoschnitt oder doch nur nen iMac G5?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von jannk, 07.05.09.

  1. jannk

    jannk Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.06.07
    Beiträge:
    838
    Hallo zusammen

    Nachdem ich mich über Menschen geärgert habe, die ohne grosse Hintergrundinfos einach mal im Forum gefragt haben, ob sie jetzt nen MacMini oder einen Xserve benötigen, bin ich nun an der Reihe:

    Zuerst einmal ein paar Infos über mich:
    Ich bin 13 und wohn in der Scheiz in nem 2000-Seelen Dörfchen im Thurgau. Nebst vielen anderen Hobbys bin ich begeisterte Mac-Fan, angesteckt als 8 Jare alt war, durch den ehemaligen Schulleiter meines Vaters, welcher mir einen Performa mit OS 8 schenkte. Noch Lieber als vor dem Computer sitzen stehe ich jedoch hinter- und vor der Kamera. Mit meinen KollegInnen drehe ich Spielfilme, wir filmen aber auch Ereignisse, und das ganze mittlerweile mit FinalCut Studio, mehreren Kameras und, zumindest zum Teil auch in HD. Mehr Infos könnt ihr auch auf der unsrer Film-Webseite finden.
    Auch bei den Computern geht es voran: Ich Supporte die Schule meines Vaters, dessen Schulleiter nun in Pension ist und die Informatiklehrer (beide Schulen haben Macs) meiner Sekschule fragen mich um Hilfe.
    Zudem kann ich mittlerweile mit XCode und ASS Programme schreibe, verwalte OS X Server und ARD, arbeite mit FCS, kenn mich mit der Adobe-Programmpalette und MSOffice aus, kenne Mac OS und Mac OS X sowie dessen Aufbau. Auch in Sachen Hardware hab ich durchaus eine Ahnung, wenn auch nicht auf dem Niveau wie bei der Software.
    Kurz zusammengefasst also bin ich ein Computerbenutzer, welcher den Mac eher auslastet als schont.


    Nun ist also der eMac meiner 2 Jahre jüngeren Sister kaputt gegangen, abgesehen der OpenFirmware startet er überhaupt nicht mehr, einfach grau. Auch InsallCDs erkennt er nicht, von ner externen FireWire Platte kann er auch nicht starten und wählt man "alt" beim Start, so bleibt der Mauszeiger mit dem Ührchen einfach stehen.

    Also kamen uns zwei Ideen
    1) Einfach einen iMac G5 für meine Schweister zu kaufen, sie macht nicht viel mehr als Youtube-Videos anzusehen, Nanosaur, OttoMatoc, CroMacRally, Zebulon und zahlreiche Flashspiele zu spielen.

    2) Wie ihr ja oben seht, arbeite ich viel und intensiv am Computer. Wir verwenden für unsere Filmschnittätigkeit einen iMac 07 24' mit 2.4 Ghz, 4 GB Ram und 500 GB Festplatte, extern surren jedoch insgesamt 6 FireWire-Festplatten vor sich hin, mit insgesamt etwa 4 TB Speicherplatzt für unsre HD-Videoprojekte. Auch unser iMac ruckelt enorm beim Schneiden mit FCP, Rendern dauert z.T. mehrere Stunden, wenn nicht sogar Nächte, produktives Arbeiten wird immer schwerer. Extern hab ich nen alten 15' Monitor angeschlossen, um wenigstens das Canvas nicht auf dem Monitor zu haben, bei 5.1 Abmischung ist 24' einfach zu klein.
    Zudem hab ich ein Loch durch die Wand ins Zimmer nebenan gebohrt, dort hab ich Maus und Tastatur sowie nen Bildschirm, damit ich den iMac auch von dort benutzen kann, um z.B. Podcasts schauen zu können. Nun muss ich aber immer Bildschirme umstecken, macht auch nicht sonderlich Spass.
    Wie ihr also seht, stösst unser System langsam an unsre Grenzen. Die Idee wäre jetzt, das unser iMac durch einen neuen Mac ersetzt wird, der alte iMac zu meinem Vater kommt, welcher vorher nen MacMini hatte und eben dieser zu meiner Schwester kommt. Doch welcher neue Computer würde sich eignen für mich?
    Ein neuer iMac? Kostengünstig, sicher. Aber immer noch das Problem mit dem umstecken der Bildschirme, und in 2 Jahren wahrscheinlich wieder zu wenig Leistung.
    Ein Mac Pro? Klingt erstmals toll, aber für einen 13-Jährigen? Und dann noch der Preis?
    Doch trotzdem, er könnte mit 2 Grafikkarten 4 Bildschirme ansprechen, hätte Platzt für 4 Platten - drastig gesenkter Geräuschpegel weil 2 von den 3 externen Gehäusen weg vielen, und, das zählt vor allem, man müsste ihn nicht nach 2 Jahren erserzten.
    Die Ideale Komposition wäre wohl:
    [​IMG]
    Ich würd dann natürlich die Festplatten der ext. Gehäuse in den MacPro einbauen.
    Was haltet ihr davon? Und vor Allem: Wie lange dauert es, bis dieser MacPro auch nicht mehr mit neuern FinalCut Studio-Versionen auskommet? Die Kaufüberlegung bei einem MacPro wäre ja auch, dass man ihn nicht nach 2 Jahren ersetzten müsste.

    Ein anderer Punkt währen die beiden 24' Displays. Klar, die Cinemas haben Style aber diese kann und will ich mir einfach nicht für einen solchen Preis anschaffen. Welche 24' Displays mit min. 1920x1080 könnt ihr mir empfehlen? Glossy ist nicht so schlimm, wärend dem Filmschneiden haben wir meistens die Fensterläden geschlossen. Von der Qualität her müssen sie nicht perfekt sein, ein Sceen wie bei unsrem 24' iMac wäre ideal.

    Die Finanzierung. Meine Eltern haben mir gesagt, sie wären bereit, den MacPro zu zahlen. Hierzu muss man wissen, das ich weder Handy, noch iPod, PSP, Nitendo und co. besitze. Zudem muss der MacPro auch für meinen Dad zur Verfügung sein, wenn er in braucht (Er dreht manchmal auch Videofilme, jedoch lange nicht in dem Ausmass wie Ich) Auch weitere Dinge muss ich noch tun, wie das Eltern hald so von ihren Kindern vordern ;) Trotzdem, ein etwas schlechtes Gewissen hab ich schon, wenn sie mir 4'500 Fr. zahlen, Geld, welches ja auch irgendwie verdient werden musste. Findet ihr, das sich die Investition lohnt? Oder habt ihr noch bessere Vorschläge?

    Ich hoffe, das wenigstens jemand den Text zu Ende gelesen und ihn auch verstanden hat :)

    Gruss und Danke,
    Jann
     
  2. mucke

    mucke Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    28.06.08
    Beiträge:
    798
    HI, für einen 13-jährigen echt gut geschrieben^^. Also ich denke das wäre eine gute Invesition in die Zukunft. Wenns es dir deine Eltern Anbieten würde ich das Angebot annehmen. Ich denke du weisst aber selber am besten, ob es für deine Eltern finanziell machbar wäre, ohne große Einbußen.
     
    #2 mucke, 07.05.09
    Zuletzt bearbeitet: 07.05.09
  3. jannk

    jannk Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.06.07
    Beiträge:
    838
    Merci :-D
    Nun, das Geld ist schon vorhanden. Aber wenn man bedenkt, was man mit 5'000 Franken z.B. in Drittweltländer helfen könnte, das man damit Solarzellen kaufen könnte und damit AKWs verhindern könnte, ist es doch etwas daneben, mit diesem Geld mal eben nen Profi-Computer kaufen, damit der Sohnemann zufrieden ist. ;) Ich weiss, so primitiv denkt nur ein pubertierender Jugendlicher welcher merkt, das die Welt viel schwieriger ist als das kleine Dörfchen, in dem man lebt und was einem durch die Relligion mal eben so erzählt wird.

    Aber trotzdem, einfacher und zukunfsticherer wäre es ja doch, und ich könnte ja auch mal nen Dokumentarfilm über Menschenrechte in Tibet machen, damit mein Ego wieder mit sich zufrieden ist und nicht denkt, es habe unrechtmässig einen sauteuren Mac erhalten ;)

    Genug Philosophiert, zurück zum Thema:
    Ich hab fast 2h lang während der Mittagspause nach geeigneten Monitoren gesucht, jedoch merkt man schnell, wie schwierig es ist eine Auswahl zu trefffen, bei all den Hersteller und Produkten, wenn man nicht vorgeschrieben bekommt, das es genau 2 Screens zu kaufen gibt wie bei Apple.
    Hat jemand nen besonderen Tipp? Der Bildschirm sollte 24'' und 1920x1200 Pixel haben. Unbedingt 16:10 und nicht 16:9 als Verhältnis. Helligkeit ab 300 cd/m² und Konstrast mindestens 1000:1. Reaktionszeit unter 10ms.

    Ach ja, in den Sommerferien reisen wir in die USA nach Kalifornien. Lohnt es sich, den MacPro dort zu kaufen und dann durch Zoll und per Flugzeug in die Schweiz zu transportieren?
     
  4. fotolli

    fotolli London Pepping

    Dabei seit:
    04.01.09
    Beiträge:
    2.041
    Mann, äh, Junge, Du bist wirklich erst 13? Alle Achtung! Auch wenn das eine große Anschaffung ist - was Du beschrieben hast, IST ja schon fast professionell. Dann ist aus meiner Sicht auch die Ausrüstung gerechtfertigt.

    Bei Monitoren kommt es auch etwas darauf an, ob Farbdarstellung für Dich besonders wichtig ist. Dann würden TN-Panels schon einmal rausfallen (Blickwinkelabhängigkeit). Wenn Du was Gutes willst, schau' Dir Eizo an. Kommt es nicht ganz so darauf an, habe ich sehr gute Erfahrungen mit den Samsung-Geräten gemacht.
     
  5. jannk

    jannk Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.06.07
    Beiträge:
    838
    Nochmals Merci ;)

    Ich glaube beim Monitor muss ich schon Abstriche machen, sonst wird das Ganze wirklich zu teuer.
    Was haltet ihr von diesem Samsung?
     
  6. mucke

    mucke Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    28.06.08
    Beiträge:
    798
    Hehe mensch du machst dir n paar Gedanken. Jetzt gehts erstmal um deine Zukunft.^^ beim Monitor kann ich dir leider nicht weiter helfen.
     
  7. Joe

    Joe Akerö

    Dabei seit:
    27.08.08
    Beiträge:
    1.806
    Hab ich grad nicht verstanden ^^
     
  8. jannk

    jannk Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.06.07
    Beiträge:
    838
    Is ja auch hochstehende Lektüre ;)

    Ne im Ernst, muss ichs erklären?
     
  9. mucke

    mucke Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    28.06.08
    Beiträge:
    798
    Und weisst nun schon was du machst?
     
  10. jannk

    jannk Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.06.07
    Beiträge:
    838
    Ne, ich hoffe auf noch mehr Meinungen.

    Ausserdem hatte ich gestern Abend streit (also nich so schlimm, eher Meinungsverschiedenheiten) mit meinem Dad, ihn jetzt endgültig zu fragen, ob wir den MacPro nun kaufen können, wäre wohl nicht das Gescheiteste. ;)
     
  11. mucke

    mucke Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    28.06.08
    Beiträge:
    798
    Hehe ^^dann wart mal noch ein paar Tage und dann frag ihn. Anschließend das telefon packen und bestellen.^^
     
  12. jannk

    jannk Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.06.07
    Beiträge:
    838
    Mist, meinem Vater ist eine Idee gekommen:

    Wie ich ja schon geschrieben habe, machen ich und meine KollegInnen Spielfilme. Allerdings haben wir bis jetzt diese zwar bei Anlässen und in Kinos vorgeführt, jedoch noch nicht an Wettbewerben teilgenommen. Und dies setzt mein Dad jetzt voraus, sonst ist nix mit MacPro.

    Ich schreibe dann mal wieder, wenn wir an sonem Wettbewerb mitgemacht haben.
     
  13. Karud

    Karud Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    09.11.05
    Beiträge:
    878
    In den USA zu kaufen würde ich mir genau überlegen. Denn du musst das Trumm dann auch irgendwie nach "ansatzweise Europa" schaffen. Zudem der Dollar sich schon wieder stabilisiert hat. Als ich letztes Jahr dort war, habe ich für einen Euro über 0,30USD mehr bekommen. Wegen Bildschirmen würde ich mal bei EIZO gucken, die haben sehr hochwertige Monitore.
     
  14. Laetur

    Laetur Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    23.07.08
    Beiträge:
    472
    Dann drück ich dir mal die Daumen für den Wettbewerb :) Echt cool was ihr als 13 Jährige macht *nicht erwartet hätte das es sowas gibt* oO

    Aber ein paar Tipps wie du bei dem MacPro noch Geld Sparen kannst:
    1. Kauf den Arbeitsspeicher nicht bei Apple, sondern bei einem seriösen! Computer-Fachhändler online. Das spart einiges an Geld
    2. Wenn ihr einen kauft: Habt ihr Kontakte nach England? Wenn ihr dort ggf. einen Studenten kennt oder ihr euch dort einen sucht. Kauft euch den MacPro über den Studenten, oder AoC, Rabatt in England. Durch die momentanen Wechselkurse hättet ihr einen erheblichen Preisvorteil. Zudem gibt es keine Probleme mit Zoll und Steuern, da England ebenfalls ein EU-Land ist.
    EDIT: Vergiss was ich gesagt hab o_O Du bist Schweizer *seuftz* Sorry, eindeutig zu spät. Dann würde es in etwa auf das gleiche hinauslaufen wie den MacPro in den USA zu kaufen. Nur denk dran, dass du den auch zurück in die Schweiz fliegen musst! Das kann ebenfalls teuer werden, je nachdem wie viel so ein MacPro wiegt (10,2 Kilo?)
    Grüße,
    Chris
     

Diese Seite empfehlen