1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

[Kaufberatung] externer DVD-Brenner mit Firewire

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von franz-ro, 04.10.09.

  1. franz-ro

    franz-ro Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    03.03.08
    Beiträge:
    676
    Hallo,

    nachdem das SuperDrive meines MacBooks sowie mein derzeitiger externer DVD-Brenner immer häufiger Aussetzer haben, bin ich auf der Suche nach einem neuen Gerät. Ein Austausch des SuperDrives fällt aus Kostengründen weg.

    Folgende Kriterien sollte das Gerät erfüllen:

    - Möglichst reibungsloser Betrieb unter 10.6
    - Anschluss möglichst über FIREWIRE
    - Kompatibilität mit Roxio Toast 9
    - LightScribe wäre schön, muss aber nicht sein.

    Bei meiner Suche bin ich auf ein Gerät von LaCie gestoßen. Die Rezensionen zu den LaCie DVD-Brennern sind soweit ganz gut (bis auf die LightScribe-Funktion; was für mich aber ohne größere Bedeutung ist.)

    Nun meine Frage: Könnt ihr das verlinkte Produkt empfehlen oder habt ihr einen anderen Tipp für mich? Preislich sollte sich das ganze möglichst unter 100€ befinden. Wichtig ist mir eigentlich nur, dass ich den Brenner über FIREWIRE und nicht über USB anschließen kann. Der Brenner kann ruhig eine eigene Stromversorgung haben, da ich ihn ausschließlich stationär betreiben werde.

    Danke schon mal für eure Hinweise!
     
  2. mark62

    mark62 Golden Delicious

    Dabei seit:
    13.03.09
    Beiträge:
    9
    Hallo !

    Ich möchte mich dieser Anfrage anschliessen, da ich demnächst einen neuen imac 27" am Tisch stehen habe.

    Bitte um Info
    Danke :)
     
  3. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Hallo,
    viel Auswahl gibt es da wohl nicht, selbst auf der Heise-Preisvergleichseite sind nicht viele Brenner, die auch nicht gut bewertet werden. Der LaCie scheint aber nicht schlecht zu sein...
    Gruß
    Andreas
     
  4. Sirius

    Sirius Jerseymac

    Dabei seit:
    30.12.06
    Beiträge:
    455
    Warum muss es unbedingt FireWire sein? Für einen Brenner ist USB 2.0 vollkommen ausreichend.

    Kaufe dir einen internen Brenner deiner Wahl, stecke ihn in ein 5,25"-USB-Gehäuse und du hast alles, was du brauchst.

    Ich habe hier seit geraumer Zeit einen LG-Blu-Ray-Brenner in einem solchen Gehäuse und bis jetzt konnte ich mit Toast 10 alles Mögliche brennen ohne dabei auf irgendein Problem gestoßen zu sein.

    Ich wollte damals auch unbedingt einen FireWire-Brenner, aber das Gerät von LaCie war auch damals schon das einzige, das ich finden konnte, doch das Preis-Leistungs-Verhältnis war alles andere als okay, so hab' ich dann zu der wesentlich preiswerteren USB-Lösung gegriffen und es bis heute nicht bereut.
     
    #4 Sirius, 01.11.09
    Zuletzt bearbeitet: 01.11.09
  5. hwschroeder

    hwschroeder Lambertine

    Dabei seit:
    06.09.06
    Beiträge:
    698
    Dem schliesse ich mich an.
    Ich habe einen "uralten" Lite-on DVDRW SHM-165P6S im externen USB 2 Gehäuse.

    Der funktioniert mit Toast, mit dem Festplattendienstprogramm und ich kann den auch den virtuellen Parallels WIN Maschinen zuordnen.

    Muss also nicht unbedingt FireWire sein.
     
  6. franz-ro

    franz-ro Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    03.03.08
    Beiträge:
    676
    Von dieser Lösung will ich eben weg. Habe eine Philips LightScribe-DVD-Brenner, der in meiner Windows-Kiste immer sehr gut seinen Dienst verrichtet hat, in ein USB 2.0-Gehäuse eingebaut. Er brennt zwar Daten-CD's problemlos, bei Audio-CD's und DVD's treten häufig Fehler auf. Gebrannte Medien können teilweise nicht gelesen werden.

    Ich habe mir jetzt bei meinem Apple-Händler des Vertrauens den Brenner von LaCie bestellt. Mal sehen, ob der was taugt.
     
  7. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Es muss Firewire sein.

    Und Finger weg von LaCie.
     
  8. franz-ro

    franz-ro Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    03.03.08
    Beiträge:
    676
    @markthenerd: Was spricht deiner Meinung nach gegen LaCie? Ich habe im Internet bereits einige Erfahrungsberichte über die LaCie DVD-Brenner gelesen mit durchwegs positiven Rezensionen. Das einzige was an den Geräten immer wieder bemängelt wird, ist die oftmals nicht funktionierende LightScribe-Funktion, welche mir jetzt nicht so wichtig ist. Hauptsache der Brenner läuft gut.
     
  9. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Wenn du nur schon dieses Forum nach dem bewussten Produkt durchsuchst wirst du schlimmes finden.

    Aber bitte, wer es nicht glauben will .....
     
  10. franz-ro

    franz-ro Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    03.03.08
    Beiträge:
    676
    Wenn ich dieses sowie weitere Foren nach den DVD-Brennern von LaCie durchsuche, stoße ich immer wieder auf das Problem mit der LightScribe-Funktionalität. Das war mir aber durchaus bewusst. Mir kommt es hauptsächlich auf das Brennergebnis der "Datenseite" an. Und das soll ja mit den LaCie-Geräten durchaus passabel sein. Falls LightScribe bei dem LaCie nicht funktioniert, so habe ich ja immer noch den alten Philips-Brenner, mit dem LightScribe am Mac hervorragend funktioniert, mit dem ich aber keine Daten brennen kann, weil da nur Mist raus kommt.

    Wie gesagt, ich probiere es aus. Falls das Gerät nicht funktioniert, dann heißt es Pech gehabt und zurück zum Händler.

    Ich kann generell den "schlechten" Ruf von LaCie nicht verstehen, gerade was externe Festplatten betrifft. Da schimpfen ja auch viele drüber. Ich habe eine, welche bei mir jetzt seit Jahren problemlos läuft. Das einzige, was ich an LaCie zum Aussetzen habe, sind deren Netzwerkfestplatten. Das ist schlicht und ergreifend Müll.
     

Diese Seite empfehlen