1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Kauf eines PowerMac G5?

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von sebi13, 13.12.09.

  1. sebi13

    sebi13 Erdapfel

    Dabei seit:
    13.12.09
    Beiträge:
    4
    Hallo!

    Vor einigen Monaten habe ich mir einen PowerMac G4 400 Mhz ersteigert. Jetzt bin ich infiziert und plane, einen leistungsfähigeren Mac zu kaufen. Am klügsten wäre für mich, denk ich, ein PowerMac G5. In diversen Foren häufen sich jedoch Probleme über manche Ausführungen. Weiß irgend jemand hier, welche Modelle wirklich nicht zu empfehlen sind, und welche mit gutem Gewissen gekauft werden können.
    Weiters würde mich interessieren, wie laut diese Macs im Betrieb sind, bzw. ob man Lüfter selber tauschen kann. Ich frage dies vor allem, da ich von einem Händler einen PowerMac G5, mit Quad-Core 2,5 GHz, angeboten bekommen habe, bei dem die Lüfter durchgehend laufen und sich nicht regulieren lassen. Meint ihr man kann aus dem noch etwas herausholen (mit Lüftertausch, und/oder einbau von Lüftersteuerungen), oder ob ich lieber die Finger davon lassen sollte.

    Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig weiter helfen :)

    LG Sebi
     
  2. Yü-Gung

    Yü-Gung Zabergäurenette

    Dabei seit:
    11.04.05
    Beiträge:
    609
    G5 ist heute aber nicht mehr so dolle, vergrauchen meiner Meinung zu viel und von der Leistung kann ein aktueller Mini mit einem G5 durchaus mithalten.
    Dann kommt noch der Punkt Geräuschentwicklung hinzu.

    Vom Stromverbrauch kam ich auf ca. 200 Euro im Jahr, ein Mini z.B. hätte irgendetwas um ca. 40 Euro. Nur mal um einen Vergleich zu haben. (grechnete Werte bei ca. 6 Stunden Einsatz pro Tag)

    Der PowerMac bietet natürlich die Möglichkeit der Erweiterung aber es gibt nichts wirklich notwendiges, was es nicht auch über USB oder FireWire gibt.

    Sinnvoll halte ich einen gebrauchten Mini oder iMac.

    Oder hast Du eine Preisgrenze weswegen Du einfach auf einen PowerMac gehen willst?
     
  3. rc4370

    rc4370 Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    09.03.09
    Beiträge:
    6.528
    die frage lautet, wieviel kannst du maximal ausgeben?
     
  4. Matze/O²

    Matze/O² Fießers Erstling

    Dabei seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    124
    Hi,
    also das die Lüfter auf voller Drehzahl laufen hat wohl kaum etwas mit den Lüftern selbst zu tun.
    Es gibt viele Möglichkeiten woran es liegen könnte: Defekte Temperatursensoren, verstaubte Kühler, falsche Kalibrierung, etc.

    Ich selbst besitze auch einen Power Mac G5 Quad und auch in einer ziemlich guten Ausstattungsvariante.
    Die Lärmentwicklung hält sich wirklich in Grenzen, allerdings hört man bei Zugriff die Festplatten deutlich, da diese überhaupt nicht entkoppelt sind und somit die Schwingungen direkt ans Gehäuse weitergeben.
    Außerdem drehen die Lüfter unter Last und bei höherer Raumtemperatur immer weiter hoch und dann werden sie doch relativ laut.
    Inzwischen bin ich am überlegen ob ich ihn nicht verkaufen soll und mir stattdessen einen Mac Pro zulege, aber das hängt von dem Preis ab, welchen ich für den Power Mac bekommen würde. Verramschen möchte ich ihn auch nicht.

    Matze
     
  5. Zorpox

    Zorpox Braeburn

    Dabei seit:
    18.06.08
    Beiträge:
    44
    Also der G5 ist schon eine ziemlich geile Kiste, die Modelle mit Wasserkühlung haben oft mal Probleme damit. Vom G5 1,6 Single die Finger lassen, der ist lahm, ansonsten kannst Du jeden kaufen. Wobei hier schon wirklich viele recht haben, der aktuelle Mini ist fixer. Jedoch find ich ist der mit der Käsereibe nicht zu vergleichen, da das ein erweiterbarer Computer ist, der ordenlich Strom frisst und eine Dicke Hose auf dem Schreibtisch macht. :-D
     
  6. sebi13

    sebi13 Erdapfel

    Dabei seit:
    13.12.09
    Beiträge:
    4
    Hallo! Danke für eure zahlreichen Antworten. Die Rechnung mit den Stromkosten finde ich sehr interessant. habe schon öfters gehört, dass der Mini sehr sparsam sein soll. Warum ich eigentlich erst mal an einen Powermac gedacht habe ist, da diese (glaub ich) viel mac für einen akzeptablen Preis bieten, und eben erweiterbar sind. Vielleicht will ich ja nur einmal meinen Arbeitsspeicher erweitern, dann bin ich aber bestimmt glücklich über viele Steckplätze und 16gb Unterstützung. Und natürlich auch andere Bauteile, die ich mit eher weniger Aufwand tauschen kann. Festplatte, DVDLaufwerk, Grafikkarte, etc.
    Eine bestimmte Obergrenze habe ich nicht, stelle mir aber schon etwas um die 600€ vor.
    Dass die Lüfter selber nicht an dem "Dauerlauf" schuld sind, ist mir schon klar. Gedacht habe ich zum einen an einen Lüftertausch gegen leisere, und einbau von temperatursensoren, die ich recht günstig gefunden habe. (Ich weiß dass es um einen Mac geht, und um keinen PC voller Kabel :) Aber ich denk irgendwie würde das schon gehen)
    Denke ja eher dass meine Preis-Vorstellung von meinem zweiten/ersten-schnellen Mac und von deinem Verkaufspreis nicht ganz zusammenpassen :) (Außerdem sollen hier im Forum glaub ich keine Geschäfte durchgeführt werden) :)
    Naja wie auch immer, Fragen habe ich noch immer:
    Spürt man die Leistung eines Quad-core Prozessors, oder wissen die meisten Programme heutzutage eh nichts damit anzufangen? Vor einiger Zeit hat es geheißen, lieber einen starken Dual Proz. kaufen, als einen gleichteuren Quad.
    Kann man irgendwie herausfinden, welche PMacs mit Wasserkühlung sind, und welche nicht, bzw ist es klug wassergekühlte irgendwo zu kaufen, da diese beim Versand vielleicht kaputt gehen könnte?
    lg
     
  7. Matze/O²

    Matze/O² Fießers Erstling

    Dabei seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    124
    Ich bezweifel das man die Lüfter einfach austauschen kann, da alle Lüfter mit vier Adern angesteuert werden und ich dir nicht sagen kann ob es PWM Lüfter sind, wobei die Vermutung nahe liegt.
    Dadurch gibt es schon nicht mehr soviel Auswahl und selbst mit einem anderen PWM Lüfter dürfte die Lüftersteuerung ihre Probleme haben.

    Wegen der Wasserkühlung: Bei allen G5 Quad wurde eine Wasserkühlung verbaut und es gibt auch einige Fälle wo das Kühlsystem undicht wurde.
    Allerdings gibt es zwei Versionen der Kühlung: Eine mit nur einer Pumpe und somit einem Kreislauf und eine mit zwei Pumpen und getrennten Kreisläufen. Die meisten Ausfälle gab es wohl bei der ersten Version, allerdings kann ich das nicht genau sagen.

    Ich selbst besitze beide Kühlsysteme, da ich bei mir die ältere Version gegen die neuere getauscht habe.
     

Diese Seite empfehlen