Kann Synchronisierung Mediathek löschen?

Dieses Thema im Forum "iTunes (Mac only!)" wurde erstellt von mel2, 29.06.17.

  1. mel2

    mel2 Erdapfel

    Dabei seit:
    28.06.17
    Beiträge:
    3
    Hallo zusammen,

    trotz längerer Suche habe ich hier noch keine passende Frage gefunden, also trau ich mich mal, sie zu stellen:

    Kann es passieren, dass durch die Synchronisation eines neuen iPhones die iTunes Mediathek auf meinem MacBook gelöscht bzw. überschrieben wird? Eigentlich sollte der Weg doch umgekehrt sein.

    Hab ein neues iPhone SE und will damit mein altes 5S ersetzen. Das alte hatte nicht genug Speicherplatz für meine komplette Mediathek, darum lange nicht mehr synchronisiert. Habe zuerst Backup meines MacBooks auf externer Festplatte gemacht. Dann in iTunes Backup des alten 5S. Danach das neue SE ans MacBook angeschlossen und Backup des alten 5S drauf geladen. Jetzt hätte ich gern zusätzlich meine komplette Musik aus der Mediathek auf dem neuen iPhone. Aber wenn ich es synchronisieren will, kommt folgender Warnhinweis:

    "Durch das Synchronisieren von „iPhone von XY“ mit dieser iTunes-Mediathek werden Medien aus einer anderen iTunes-Mediathek auf „XYs MacBook“ ersetzt."
    Wieso soll etwas auf dem MacBook ersetzt werden? Das ist doch sozusagen meine "Mutter-Bibliothek", die soll intakt bleiben! Oder missverstehe ich den Hinweis bloß und er meint, dass die Musik aus dem Backup auf dem SE dann ersetzt wird?
    Hab mich trotz des Gesamt-Backups auf externer Festplatte nicht getraut, Synchronisation zu bestätigen, weil ich schonmal gehört habe, dass die iTunes Mediathek nicht 1:1 auf die externe Festplatte gezogen wird, damit man die Songs nicht auf beliebig viele Handys ziehen kann.

    Danke schonmal für Eure Hilfe
     
  2. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    20.433
    Welche externe Festplatte, und wer zieht da?
    Wenn du die Backupplatte meinst: du glaubst ernsthaft, daß Apple - oder wer auch immer dein Backupprogramm verfasst hat - tatsächlich beim Backup Teile weglässt?
    Und wenn? Dann kopiere die Musik doch manuell ein weiteres Mal auf eine zusätzliche Platte. Oder eine zusätzliche Partition.

    Den Warnhinweis verstehe ich allerdings auch nicht so recht.
     
  3. mel2

    mel2 Erdapfel

    Dabei seit:
    28.06.17
    Beiträge:
    3
    Ich meine das Backup auf der externen Festplatte (Toshiba), das ich vorher von meinem Macbook gemacht habe. Eigentlich würde ich annehmen, dass in diesem Backup auch meine iTunes Mediathek gesichert ist. Aber ich habe mal gehört, die sei nicht so einfach dann wieder herzustellen, denn sonst könne man ja die einmal gekauften Titel von der externen Festplatte auf beliebig viele Handys laden (nur einmal bezahlt, aber viele User).

    Vielleicht ist ja der Warnhinweis einfach nur schlecht formuliert und meint das Gegenteil von dem, was ich daraus verstehe. Aber ich wollte kein Risiko eingehen.
     
  4. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    29.151
    Im Backup wird auch, sofern du es nicht anders eingestellt hast oder die iTunes Library nicht ausgelagert hast, auch die iTunes Library gesichert und nein, die gekauften Titel kann man nicht so einfach auch andere Handy laden (sofern man sie nicht verändert hat), die sind schon an den Account des Käufers gebunden. Nicht alles was man hört oder glaubt gehört zu haben entspricht den Tatsachen.

    Backup bedeutet, nur um das nochmal zu sagen, das man von seinen Daten eine Kopie hat, die man bei Bedarf, m wenn die Originale verloren gehen, wiederherstellen kann und dazu gehört auch Musik oder Bilder etc.
     
  5. NorbertM

    NorbertM Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    03.01.15
    Beiträge:
    4.945
    Kopiere den iTunes-Ordner und, falls deine Musikdateien woanders gespeichert sind, auch diese auf eine separate Festplatte. Sicher ist sicher und zwei unabhängige Backups sind besser als eines.

    Was die Meldung angeht, ich vermute das ist schlecht formuliert, aber man weiß es eben erst hinterher :(
     
  6. Joh1

    Joh1 Königlicher Kurzstiel

    Dabei seit:
    01.04.14
    Beiträge:
    10.266
    Ja das ist so mit der Musik auch.
    Die Musik hat keinen DRM (Kopierschutz).
    Musik aus dem iTunes Store ist an keinen Account gebunden.
     
    Macbeatnik gefällt das.
  7. mel2

    mel2 Erdapfel

    Dabei seit:
    28.06.17
    Beiträge:
    3
    Danke für Eure Antworten.
    @NorbertM : Ich habe den iTunes Ordner jetzt nochmal auf eine externe Festplatte kopiert. Und da hier anscheinend niemand den seltsamen Warnhinweis kennt und ich auch keine ähnliche Frage hier im Forum gefunden habe, ist das befürchtete Problem, dass meine iTunes Mediathek überschrieben bzw. gelöscht wird, wahrscheinlich gar keins. Hoffe, es ist wirklich einfach nur blöd formuliert.

    Dann müsste ja alles klappen, denn auf meinem MacBook und meinem neuen Handy habe ich mich ja mit meinem Account angemeldet, über den ich die Titel gekauft hatte.
     
  8. Joh1

    Joh1 Königlicher Kurzstiel

    Dabei seit:
    01.04.14
    Beiträge:
    10.266
    Wie ich schon schrieb es gibt keinen DRM Schutz bei Musik aus dem iTunes Store. Man kann Musik aus dem Store auf jedes Beliebige Gerät spielen.
     
  9. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    20.433
    Stimmt nicht so ganz - wer früher Musik gekauft hatte, hat weiterhin die DRM-Beschränkungen. Oder hab ich das was nicht mitbekommen? Ich kann jedenfalls keine DRM-geschützte aac-Dateien im mp3 wandeln.
     
  10. Joh1

    Joh1 Königlicher Kurzstiel

    Dabei seit:
    01.04.14
    Beiträge:
    10.266
    Das ist allerdings schon ein paar Jahre her und man konnte seine Musik in DRM freie Musik umwandeln.

    Edit: Seit 2007 verkauft Apple auch zusätzlich DRM freie Musik mit iTunes Plus (dort konnte man auch für einen kleinen Betrag seine DRM Musik aufstocken auf DRM frei).

    Seit 2009 nur noch DRM freie und zusätzlich konnte man zB mit iTunes Match seine DRM geschützte Musik von DRM befreien.
     
    #10 Joh1, 30.06.17
    Zuletzt bearbeitet: 30.06.17
  11. Taenks94

    Taenks94 Erdapfel

    Dabei seit:
    11.09.18
    Beiträge:
    1
    Wie ist das Ganze denn ausgegangen? Habe den selben Warnhinweis, ebenfalls bei einem neuen Handy, bei dem ich per Backup das alte Handy "überspielt" habe.