1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kann mich einfach nicht Entscheiden!!!

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von HPR, 05.12.06.

  1. HPR

    HPR Allington Pepping

    Dabei seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    195
    Hallo Leute da draußen,

    ich weiß, auch wenn Ihr dass zum x-ten Male lest, dass sich jemand nicht zwischen einem MacBook und einem Pro entscheiden kann und ich vielleicht vielen von Euch ein Seufzen damit entlocke ist und bleibt es im Moment für mich ein Zustand, der mir auch schlaflose Stunden in der Nacht bereitet. Ich habe einfach ein mulmiges Gefühl, dass das MacBook von seinem Display zu klein ist. Das Pro ist zwar 2 Zoll größer - aber ist es die ca. 500 Euro Unterschied wert??? Wenn man überlegt sich vielleicht einen zusätzlichen externen Monitor zu kaufen??? Ich werde bald verrückt bei den Überlegungen!:innocent:
    Vielleicht seit ja doch "Ihr" diejenigen, die mir diese Entscheidung leichter machen können!!!

    Viele hilfesuchende Grüße:mad:
    HPR
     
  2. Gubbie

    Gubbie Damasonrenette

    Dabei seit:
    02.01.05
    Beiträge:
    485
    da hilft nix ausser ins geschäft gehen (GRAVIS etc. oder auch Saturn) und das selber zu beurteilen. Den einen reich ein MacBook, anderen nicht. :)
     
  3. Valou

    Valou Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    07.10.06
    Beiträge:
    479
    Hallo HPR,
    meiner Meinung nach sollte man die Entscheidung zwischen MacBook und MacBook Pro nicht ausschliesslich an der Displaygrösse festmachen. Ein paar weitere W-Fragen solltest du dir zusätzlich beantworten.

    1. Was soll das Schlepptop leisten?
    2. Wie mobil soll mein Arbeitsgerät sein?
    3. Wo wird das Book überwiegend zum Einsatz kommen?
    4. Welche Rechenleistung brauch ich für meine primären Programme?
    5. Wieviel Geld ist mir die eventuelle Mehrleistung des MacBook Pro wert?
    Mir fällt noch mehr ein aber das kann ich gerade nicht als W-Fragen formulieren ohne mich zu wiederholen. Versuch die Fragen zu beantworten vergleich ein bisserl die Hardware und du kommst der Antwort sicher einen Schritt näher.

    Gruß aus Hamburg
     
  4. Da gibt es meiner Meinung nach keine Unterschiede mehr, leider. Das MacBook ist sicherlich der derzeit am meisten gekaufte Mac daher will es sich Apple nicht leisten einen groesseren technischen Unterschied zwischen MB und MBP zu machen.

    Die wesentlichen Unterschiede sind meiner Meinung nach, das groessere Display der MBPs, die Auswahl zwischen matt und glossy die man nur beim MBP hat, andere (bessere) Materialien des MBP und ob man die Festplatte selber tauschen will (dann muss man ein MacBook ohne Pro nehmen).
     
  5. TT+

    TT+ Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    25.05.06
    Beiträge:
    103
    Ich möchte hier ja nicht die nächste langwierige Diskussion anstoßen, aber ich sehe das ja so: ich benutze seit 2 Jahren ein klobiges, zu großes(15.5zoll, einige cm dick), zu schweres und zu großes und zu schweres Netzteil besitzendes Targa Laptop. (Junge, das war ein schwieriger Satz!) Nicht nur daher - sondern auch aus Gründen, die einem Notebook die Daseinsberechtigung erteilen(Mobilität!!) - muß ich sagen, dass ich die Größe von den Macbooks absolut vergöttere. Daher verstehe ich die Diskussion gar nicht. Kauft euch doch 24zoll iMacs. ;)

    Naja und ansonsten kann ich nur empfehlen: entscheid doch ein bisschen mehr aus dem Bauch raus. Geh zum nächsten Apple-Händler, schau es dir an und dann kauf einfach was dir gerade besser gefällt. Viel falsch machen wirst du nicht... *g*
     
  6. HPR

    HPR Allington Pepping

    Dabei seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    195
    Super schnelle Tips!

    Hallo Leute,

    TT+ hat zwar einen guten Tipp gegeben, aber da ich so ziemlich in ländlicher Gegend wohne, und der nächste mir bekannte Apple-Händler ca. 100 KM entfernt ansässig ist, kann ich nicht so einfach zum nächsten Händler fahren und mir die aktuellen Books anschauen. Aber wenn ich mich so nicht entscheiden kann, muss ich es wohl so machen.

    Gruß
    HPR;)
     
  7. TT+

    TT+ Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    25.05.06
    Beiträge:
    103
    Naja oder du hältst dich an das was Soul Monkey geschrieben hat. Das sind nämlich wirklich die entscheidenden Unterschiede. Dazu kommt noch die Grafik, die meiner Meinung nach der krasseste Unterschied ist. Also wenn du die 3D-Grafik für Spiele oder zum arbeiten brauchst, mußt du ja fast das Pro nehmen. Wenn du sie nicht brauchst, ist mein unverhohlener Rat: hol dir das MacBook.
     
  8. T-lo

    T-lo Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    28.11.06
    Beiträge:
    889
    Und ich dachte schon, ich wäre der Einzige, der so denkt! :)

    Nein, mal im Ernst:
    Angeblich unterscheiden sich MB und MB P vom Gewicht her nicht sonderlich. Vom Preis her tun sie es aber allemal...
    Ich selber habe ein MacBook, da ich neben meinem 15,4" Notebook ein handliches, kleines Gerät haben wollte, das ich überall mit hinnehmen kann. Das habe ich!
    Leistung? Habe ich auch! Vielleicht nicht die eines 2,33Mhz MB P, aber für unterwegs allemal ausreichend. Wenn ich mir jetzt aber den preislichen Unterschied vor Augen halte, der gut und gerne etwa 900€ (ja, es sind 900€ Unterschied, nicht 500€!) ausmacht, muss ich ehrlich sagen: kauf Dir nen MacBook!
    Wenn Dir das dann vielleicht doch zu klein sein sollte, oder zu langsam, oder zu wenig Festplatte, oder was weiß ich was haben sollte, dann kauf Dir von den 900€ nen MacMini oder nen iMac. Bei letzterem müsstest Du vielleicht noch 100 drauf legen.
    Alles in allem hättest Du dann aber ein kleines, wirklich schnelles und gutes Notebook, und für zu Hause einen richtigen, großen Rechner. Zum gleichen Preis wie ein MacBook Pro, bei dem Du immer ein paar Abstriche machen musst, da es ein Notebook ist, das Display nicht ganz so gut, und die Lautsprecher sehr leise sind...

    So würde ich es machen, und das ist kein Befehl, sondern nur nen Rechenbeispiel, bzw ein Tipp... ;)
     
  9. HPR

    HPR Allington Pepping

    Dabei seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    195
    Primäres Ziel - Digitale Fotografie, Surfen, Saugen!

    An TT+ und alle die noch Antworten wollen,

    also spielen will ich an für sich nicht. Wenn die Grafikkarte nicht so wichtig für die Bearbeitung von digitalen Foto´s ist, werde ich sie nicht unbedingt brauchen. Mir geht es vor allen Dingen auch darum, dass ich in meinem Arbeitszimmer keinen Telefonanschluß habe und ich auch in Zukunft weiter mit W-Lan arbeiten möchte. Zur Zeit mache ich es mit einer Lan-Karte und einem MAXDATA Notebook (14"-Display). Programme die in Zukunft Anwendung finden könnten wären: Photoshop, Aperture 1.5 oder Nikon`s Photosoftware Capture NX (evtl.)
    Vielleicht fällt euch noch dazu etwas ein, was mir die Entscheidung leichter machen könnte.

    Bis bald
    HPR;)
     
  10. JazzaR

    JazzaR Tokyo Rose

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    69
    i,

    ich habe über das gleiche Problem ewig nachgedacht und bin zu dem Entschluss gekommen, ein MB zu kaufen, da ich schließlich mobil sein möchte und festgestellt habe, dass die 2 Zoll fast nichts bringen... Dazu werde ich mir ein schönes 19" TFT Display kaufen und somit habe ich zu Hause sogar zwei Displays, was die Arbeit mit ScreenSplitting sehr erleichtert. Meiner Meinung nach braucht mandas MBP wirklich nur wenn man unbedingt Alu haben will bzw- die Grafikkarte für Grafiker oder Zocker entscheidend ist. Wenn Du Fotobearbeitung als Hobby machst, reicht das MB völlig aus und bedenke die Mobilitätsgründe...
    Außerdem ist die Farbe und die Tastatur cooler... =)

    jazZ
     
  11. HPR

    HPR Allington Pepping

    Dabei seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    195
    High JazzaR,

    welches MB und in welcher Ausführung hast Du dir es gegönnt? Und welche Farbe?
    Wenn für mich das MB dann habe ich mir vorgestellt: 2GB RAM, 80 oder 120er Platte und in weiß. Schwarz kostet ja wieder extra.

    Gruß
    HPR;)
     
  12. T-lo

    T-lo Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    28.11.06
    Beiträge:
    889
    Na, also das hatten wir ja jetzt schon was häufiger hier:
    Ram würde ich nicht bei Aplle direkt kaufen, sondern zB bei DSP bestellen, und selber einbauen. Das ist beim MacBook nämlich mal überhaupt kein Problem...
    Was die Festplatte angeht:
    Das musst Du tatsächlich selber wissen. Das hat ja auch weniger mit Mac zu tun, also kannst Du auch Deine Erfahrungswerte von Win nutzen, und Dir überlegen, was Du bei Deinem letzten Computer gebraucht hast.

    Ich persönlich würde eigentlich sogar sagen, dass für Deine Verwendung sogar das 1,8Ghz MacBook reichen würde, allerdings mit 80GB Festplatte. Den Ram dann nachher aufrüsten, und Du hast ein super MacBook zu einem guten Preis bekommen...
     
  13. JazzaR

    JazzaR Tokyo Rose

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    69
    Hi,

    also ich gönne es mir erst wenn Leopard im Frühjahr raus ist... Werde dann das mittlere also 2gig, 80GB und 2ghz nehmen. Das 1,8 ist meiner Meinung nach bescheuert, da das nur das unfähige Laufwerk drinnen hat =) Und natürlich in weiß...

    jazZ
     
  14. Chrisfu

    Chrisfu Gast

    Hast du dich schon entschieden ;)???
    Bin sehr beruhigt, dass es mir nicht alleine so ging: war schon kurz davor mich einweisen zu lassen. Valou´s Liste ist sicher extrem hilfreich, hab mir allerdings auch immer und immer wieder diese Frage gestellt und bin trotzdem nicht weiter gekommen.

    Vielleicht hilft dir folgender Link: http://www.macworld.com/topics/hardware/macsystems/maclaptops/

    da gibts Performance-Tests für verschiedene Anwendungen.
    Meine persönliche Interpretation und Meinung: Für ALLES außer zocken ist der Pro
    den Mehrpreis nicht Wert.

    Gruß und quäl dich nicht, wirklich falsch machen kannst nicht!

    Gruß!
     
  15. damaris

    damaris Granny Smith

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    13
    Ich hab's gleich mit 2GB RAM bestellt - hat 160 Euro mehr gekostet.
    Bei DSP hätte ich für einen 1GB Riegel (= 1,5GB insgesamt zusammen mit dem dann noch vorhandenen 512er Riegel im MB) so um die 115 Euro incl. Versand gekostet.
    Wenn ich dann 2 GB gewollt hätte, wären es so um die 225 Euro geworden.
     
  16. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    ich stand vor der selben frage, und habe mich jetzt für ein macbook mit 2ghz und einem gb arbeitssopeicher entschieden. den ram werde ich wohl schon noch aufrüsten, im moment bin ich allerdings erst mal völlig zufrieden.

    aperture läuft butter, photoshop wegen rosetta leider nicht, aber das ist beim pro auch nicht viel anders, und wird sich im nächsten jahr mit cs3 wohl dann endlich ändern. mal sehn, ev find ich ja irgendwo noch ne cs-version günstig, die reicht mir auch aus...

    joey
     
  17. trust_us_24

    trust_us_24 Macoun

    Dabei seit:
    19.11.06
    Beiträge:
    118
    Hab ich genauso gemacht. Ich hatte auch vor dem Kauf verglichen, aber da kommt man nicht wirklich günstiger. Dann lieber gleich mit Vollgas!!!;)

    Ach, und TT+ kann ich auch nur vollstens zustimmen!:)

    Außerdem hab ich Videos gesehen, die zeigen, dass auch ein MacBook gut bespielbar ist. Selber habe ich es allerdings noch nicht getestet. Außer so ein bescheuertes Achterbahn-3D-Spiel, was völlig flüssig lief. War bei der realtiv simplen Grafik aber auch kein Wunder.:eek:
     

Diese Seite empfehlen