1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kann Leopard keinen WEP Schlüssel?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von fastyle, 18.01.08.

  1. fastyle

    fastyle Gast

    Hallo,

    folgendes Problem: ich habe gestern ein Update auf Leopard gemacht. Hat auch alles wunderbar funktioniert bis ich dann ins Internet wollte.

    WLan wollte einfach nicht funzen. Hab' dann im Netz nachgelesen das es mit der ersten Version von Leopard WLan Probleme gab.
    Also Netzwerkkabel raus und so an den Router. Alle Updates ordnungsgemäß installiert doch WLan wollte immernoch nicht.

    Habe mittlerweile rausbekommen das sobald ich den WEP Schlüssel im Router deaktiviere alles funktioniert. Ist der Schlüssel wieder aktiviert kann ich mich nicht mehr verbinden. OSX sagt dann immer sowas wie "Schlüssel inkompatibel".

    Hab am Router jetzt schon mehrmals den Schlüssel geändert doch das bringt auch nichts.
    Hab im Schlüsselbund auch schon alle airport Schlüssel und Zertifikate gelöscht und außerdem in den Netzwerkeinstellung eine neue Umgebung erstellt.

    Bin mittlerweile echt mit meiner Weisheit am Ende. Hoffe mir kann jemand helfen.

    Falls benötigt hier noch die Konfiguration die ich einsetze:

    Powerbook G4
    WLan Router: Siemens Gigaset SE105 dsl/cable
    Internet über Kabel bei unitymedia

    PS: am Notebook meiner Freundin funktioniert WLan nach wie vor. Auch mit WEP Schlüssel!
     
  2. gucadee

    gucadee Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.08.07
    Beiträge:
    638
    das mit dem WEP-schlüssel unter leo weiss ich jetzt auc h nicht.

    aber: wenn du die möglichkeit hast, deinen router auf WPA-verschlüsselung umzustellen,
    würde ich das machen, WEP ist ohnehin nicht mehr sicher (oder einfach hier).

    ---edit---
    oh, ich sehe gerade, der kann gar kein WPA. sry, dann
    hilft dir das leider gar nix
     
  3. Hallo

    Hallo Gast

    Leopard kann nach wie vor WEP und WPA.
     
  4. zaphodbeeblebro

    zaphodbeeblebro Kronprinz Rudolf von Österreich

    Dabei seit:
    28.10.07
    Beiträge:
    1.902
    ja wep klappt auf jeden fall unter leo....:)
     
  5. _lux_

    _lux_ Bismarckapfel

    Dabei seit:
    23.11.07
    Beiträge:
    75
    kann ich bestätigen .. WEP nutze ich bei uns in der Schule
     
  6. floorjiann

    floorjiann Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    18.01.07
    Beiträge:
    639
    bei mir an der Arbeit wird auch WEP genutzt, mit keinem Leo gibts Probleme

    Aber wie die anderen schon gesagt haben, benutze wenn möglich WPA / WPA2
     
  7. leonaddi

    leonaddi Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    27.11.07
    Beiträge:
    1.372
    Könnte es nicht sein, dass jemand sich eingehackt hat und den Schlüssel verändert hat? o_O (Ich weiß, blöde Vermutung :innocent:

    Sorry wenn ich den Thread kaper: Was kann man (frau) dann unternehmen, um auf WPA oder WPA2 umsteigen zu können? Nen anderen Router kaufen oder ist man an das Gerät gebunden, welches man vom ISP bekommen hat?
     
  8. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    wpa fähigen router kaufen, sollte mit jedem eigentlich funzen

    schreibe vor dem WEPschlüssel ind den systemeinstellungen netzwerk, da wo du den schlüssel angibst mal ein dollazeichen

    also schlüssel gleich 12345
    eingabe unter osx $12345

    dahui
     
  9. Achim

    Achim Gast

    Hallo fastyle,

    genau das ist der richtige Ansatz von "dahui".

    Dazu sollte man noch wissen, dass bei verwendeter 40-bit Verschlüsselung der Schlüssel 10 Zeichen lang sein muss und bei 128-bit 26 Zeichen.
    Aber wie schon oben erwähnt, knackt die WEP-Verschlüsselung fast jeder Depp.

    Gruß Achim
     
  10. DarNaddel

    DarNaddel Idared

    Dabei seit:
    18.01.08
    Beiträge:
    26
    ging bei m ir auch =) wep/wpa....undundund =) spinnt dein router event?
     
  11. pumpkin

    pumpkin Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    01.11.04
    Beiträge:
    1.764
    [offtopic]

    auch auf die gefahr hin gleich wieder angemacht zu werden, weil ich ja selbst alles kleinschreibe und mich trotzdem ueber die schreibweise einiger user hier aufrege... aber ist es dir irgendwie moeglich, NICHT so zu schreiben wie du vielleicht sprichst? find deine art zu schreiben schon hier ziemlich schwer zu lesen bzw zu entschluesseln. danke.

    [/offtopic]
     
  12. webbi

    webbi Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    379
    Die WEP-"Verschlüsselung" kannst du sowieso in den Wind schießen. Man kann den verschlüsselten Datenverkehr problemlos mitschneiden und schon nach 1-2 Minuten aus den gesammelten Daten den WEP-Schlüssel berechnen lassen, dafür gibt es sehr simple Tools.

    Ob Privat, in der Schule oder bei der Arbeit: Man sollte WEP-Verschlüsselungen schleunigst durch WPA-verschlüsselte WLANs ersetzen, da WEP faktisch keine Sicherheit bietet (vgl. Chaosradio Express Podcast des Chaos Computer Clubs, "WEP is dead").

    Gruß, webbi
     

Diese Seite empfehlen