1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kann kein 3D-Sehen?

Dieses Thema im Forum "Filmcafé" wurde erstellt von kafkaesk, 04.01.10.

  1. kafkaesk

    kafkaesk Braeburn

    Dabei seit:
    27.05.09
    Beiträge:
    47
    Hallo,

    Ich bin letztens in einem Kino (Cinestar) gewesen und habe mir dort den Film "Avatar" in 3D angesehen.. zumindest wollte ich es..

    Schließlich habe ich gemerkt das ich das Bild mit der "3D" Brille zwar nicht mehr verschwommen sehe und das Bild leicht verschönert aussieht, aber den 3D-Effekt wie meine Freunde hatte ich komischerweise nicht.

    Jetzt habe ich ein wenig im Netz geforscht, herausgefunden das Menschen mit einem Auge nicht 3D sehen können, zu denen gehöre ich auch. Auch eine Netzhautverkrümmung habe ich nicht. Die Brille war laut Kinobetreibern funktionstüchtig. (Habe auch von anderen die Brille getestet)

    Jemand eine Idee?
     
    Lavasso gefällt das.
  2. Wan

    Wan Pferdeapfel

    Dabei seit:
    30.06.08
    Beiträge:
    78
    Augenarzt!
     
  3. Die Banane

    Die Banane Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    2.537

    hä? du hast nur ein auge, und hast bereits selbst herausgefunden, dass man für den 3D eindruck eigentlich zwei davon bräuchte. was ist deine frage?
     
    Der_Apfel gefällt das.
  4. kafkaesk

    kafkaesk Braeburn

    Dabei seit:
    27.05.09
    Beiträge:
    47
    Hoppla, natürlich gehöre ich zu den glücklichen Menschen mit zwei Augen. Entschuldigung.
     
  5. knikka

    knikka Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    19.10.09
    Beiträge:
    3.259
    Dann solltest Du UNBEDINGT mal den Augenarzt konsultieren! Es kann sein, dass Du auf einem Auge nur einen Bruchteil des Sehkraft hast... Vielleicht ist es ja was, was sich beheben lässt?! Viel Glück auf jeden Fall!
     
  6. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.475
    Ich fürchte, der Augenarzt kann da nicht viel machen. Mir geht es ebenso, lies mal hier. :(
     
  7. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Bei Avatar verpasst ihr nichts. Das ist die Summe aus Matrix, Terminator und Jurassic Park mit einer insgesammt flachen Story. Der 3D-Effekt ist nett, das muss uch zugeben. Ich freue mich auf richtige Filme, in 3D!
     
  8. DubiDuh

    DubiDuh Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    20.05.08
    Beiträge:
    1.288
    Dito. Problem ist folgendes (vom Augenarzt erklärt bekommen):


    1. Bei gesunden Augen ist es so, dass beide Augen den selben Punkt fixieren und man mit beiden Augen gleichzeitig sieht.
    2. Es gibt Menschen, bei denen eine leichte Fehlstellung existiert: Noch unproblematisch, da das Gehirn diesen Fehler korrigieren kann
    3. Menschen (wie ich, und Landplage scheibar auch) haben das Problem, dass sie NICHT aktiv mit beiden Augen sehen können. Der Sehen-Fokus liegt auf einem Auge und man kann diesen Fokus zwischen den Augen wechseln (man kann also bestimmen, mit welchem Auge man guckt). Dieses Phänomen geht oft einher mit der Tatsache, dass diese Menschen nicht mit beiden Augen den selben Punkt zur gleichen Zeit fixieren können.
    Dieses Fixieren eines Punktes mit beiden Augen ist aber für 3D Kino unabdingbar und nötig, da das Gehirn aus den beiden Informationen der Augen rechts / links dann ein 3D Bild zusammen setzt.

    Wenn man also nichtmal die Fähigkeit besitzt räumlich sehen zu können (wie ich), dann kann man im Leben nicht 3D Kino sehen.

    Ich war, als ich das erfahren habe sehr traurig, da ich bisher in meinem Leben nie das Gefühl hatte etwas zu verpassen. Da ich leider ein technik-versierter Mensch bin hab ich ein paar Tränen verdrückt und war tot traurig.

    Mittlerweile ists mir egal. Ich ergötze mich an HD-Filmen und den Soundtracks bestimmter Filme und kompensiere das.
     
  9. knikka

    knikka Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    19.10.09
    Beiträge:
    3.259
    Oh, da habe ich mal wieder was dazu gelernt! Danke! Und mein Beileid den nicht 3D befähigten!
     
  10. kafkaesk

    kafkaesk Braeburn

    Dabei seit:
    27.05.09
    Beiträge:
    47
    Na dann hat sich die Sache für mich erledigt. Ich habe, da ich Brillenträger bin auch Kenntnis über meine Sehstärke habe, weiß ich selber das ich diesen Fokus nicht besitze. Daran wird es sicherlich liegen.

    Im übrigen haben bei mir die Ärzte ebenso versucht mit diesem Pflaster das Problem zu beheben, es wechseln sich aber die Meinungen darüber ob das was bringt. Mir also leider nicht.
     
  11. rente2509

    rente2509 Fuji

    Dabei seit:
    24.12.09
    Beiträge:
    37
    meine freundin hat ein ähnliches problem, durch einen augenfehler sieht sie generell die welt doppelt (sehr schwer vor zu stellen) sie hat mit mir versucht einen 3d film zu sehen, dass problem dabei: das eine bild ist bei ihr normal das andere ist grün, indem sie etwas schielt mit der 3D brille hat sich dann die möglichkeit die 3d Effekte zu erkennen ist natürlich total idiotisch und mit sicherheit nicht gesund für die augen hat aber funktioniert und ihr gereicht wenigstens mal den 3D effekt zu sehen.. sie kann halt nur kein film komplett gucken ich denke da wird man dann malle von :)
     
  12. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Sie es doch mal so: Für Dich sind 2D-Filme bereits von der Tiefenwahrnehmung so wie Du die Realität eh wahrnimmst. Unsereins muss teurere 3D-Filme schauen, um die gleiche realitätsnahe Wahrnehmung zu erreichen ;)
     
  13. franzka

    franzka Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    339
    Ich schreib gerade mein Hauptseminar über dieses Problem.

    Leider muss ich sagen, dass die Leute, die eine leichte Fehlstellung haben entweder mit ner spezielle Brille (demzufolge auch seher sehr teuer) vom Arzt 3D-Filme im Kino sehen können oder es nie sehen können. :(

    Aber es gibt jetzt schon neuere Techniken, wo man auch ohne Brille 3D Sachen sehen kann.

    Theoretisch können dann die Leute, die im Kino es nicht genießen können, aber zu Hause auf einem 3D-TV sehen.

    Ob dies aber funktioniert ist leider noch nicht raus. Darüber gibt es leider noch keine Studie.

    Aber ich seh es im allg. eher skeptisch, dass dieses 3D bleibt.

    Wenn man in die Geschichte zurückschaut, gab es schon 1903 den ersten 3D-Film ... und insgesamt wurde es schon 4 mal versucht 3D in unsere Kino- und Fernsehwelt reinzubringen ;).

    Also mal abwarten wie sich das entwickelt :D.

    Ich bin dann doch eher ein Fan von 2D-Filmen, die haben zumindest noch ne schöne Story und sind nicht so auf die Technik fokusiert.

    Gruß Franzi
     
  14. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.475
    Da bin ich aber skeptisch.
    Das Problem sind ja (wenn man älter sind) nicht die Augen (zumindest eines ist bei mir nicht sooo schlecht als das es fürs Fernsehen ungeeignet wäre), sondern die "Verdrahtung" im Gehirn. Das Gehirn hat es einfach nie gelernt, die zwei unterschiedlichen Bilder, die von den Augen kommen, übereinander zu legen und daraus eine räumliche Darstellung zu erzeugen.

    Das läßt sich m. E. auch nicht mit einer Brille, einer Bildschirmbeschichtung oder sonstwas erzeugen. 3D-Sehen verlangt immer, daß der Eindruck beider Augen zusammengeführt wird. Und das geht nun mal nicht.

    Ich hätte dann lieber holographisches Fernsehen/Filme. Hologramme geben Gegenstände gleich in 3D wieder, also bevor die Bilder ins Gehirn gelangen. Bei Hologrammen habe ich bisher immer einen räumlichen Eindruck gehabt.
     
  15. dreistomat

    dreistomat Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    13.02.05
    Beiträge:
    830
    das ist natürlich schade für dich. mein papa hat auch eine 3D-Schwäche. Ich hingegen eine Schwäche für 3D (z.B.: http://www.dropbox.com/gallery/27576/1/dubrovnik3d?h=3423f5).
    Wenn Du die Filme nicht 3D sehen kannst, dann kannst Du die Realität ja auch nicht 3D sehen. Dann ist für Dich alles immer wie im Fernsehen/auf einem Foto.

    Nur gut, dass Autos/Häuser/Menschen nicht unauffällig größer/kleiner werden können. Sonst könnte man die im Straßenverkehr ja voll fett in die Irre führen was Geschwindigkeiten & Entfernungen betrifft.
     
  16. s0f4surf3r

    s0f4surf3r Langelandapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    2.689
    Frage an den TE: Du hast also auch in der Realität Probleme damit Entfernungen abzuschätzen? Wie ist das mit Autofahren? Ich habe nämlich auch eine Netzhautverkrümmung auf der einen Seite und sehe nur mit einem Auge gut. Nen 3D Film habe ich aber noch nie gesehn. Im Abschätzen von Entfernungen bin ich aber relativ gut..
     
  17. N4bSt3R

    N4bSt3R Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    25.01.10
    Beiträge:
    339
    Ich habe ein ganz ähnliches Prpblem. Die Muskeln, die meine augen bewegen, sind unterschiedlich groß. Meine Augen können das mehr oder weniger ausgleichen, aber besonders im Sonnenlicht krieg ich dann schon arg Kopfschmerzen, weil das Sonnenlicht unterschiedlich einfällt und mein Gehirn das nicht verarbeiten kann. Deshalb brauche ich spezielle Brillengläser (mit bestimmten Prismen drinnen, die das Licht wieder gleichmäßig einfallen lassen.

    Das Ende der Geschichte sieht so aus: Ein Brillenglas kostet 220€ und 3D Filme im Kimo fallen auch flach, weil die 3D Brille nicht über die normale drüberpasst.

    Leider bringt die Brille nicht das komplette räumliche Sehen wieder (ich merke schon einen Unterschied aber ich habe oft Probleme irgendetwas abzuschätzen etc.)

    MfG
    N4bSt3R
     
  18. Ragnir

    Ragnir Adams Parmäne

    Dabei seit:
    18.10.08
    Beiträge:
    1.320
    Die Problematik scheint sich durch Nutzung von Macs zu übertragen – mir geht es ähnlich. :)

    Auf solchen komischen 3D–Testfeldern falle ich immer gnadenlos durch, Sachen fangen kann ich vergessen und je näher ich z.B. mit einem Buch Richtung Augen gehe, desto mehr bemerke ich die Fehlstellung, wenn ich bewusst zwischen den Augen umschalte.

    Laut Arzt und Optiker ist das zwar durch Abkleben korrigierbar, aber nur während der Knobelkasten sich noch entwickelt. Spätestens ab 14 / 16 oder so ist es fest verdrahtet und Essig mit Korrekturen.

    Lustig: Vor ein paar Jahren war ich bei Shrek 4D in den Universal Studios in LA und der 3D-Effekt war voll da – warum weiß der Geier, denn lt. Medizinern kann ich wie gesagt das Geld für’s 3D-Kino sparen… ob es auf die verwendete Technik ankommt?

    Moral von der Geschichte: Man soll die Hoffnung nie aufgeben! :)
     
  19. Ashura

    Ashura Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    676
    Oh wundert mich gar nicht. Hab das bei Clash of Titans massiv feststellen müssen. Nur minimalste Passagen waren 3D, reinste Mogelpackung.
     

Diese Seite empfehlen