1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

kann alte Windows-Datei desktop.ini nicht mehr löschen

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von knister, 22.12.08.

  1. knister

    knister Granny Smith

    Dabei seit:
    12.12.08
    Beiträge:
    12
    Hallo zusammen,
    ich habe in einem Verzeichnis eine alte Desktop.ini liegen, die ich gerne löschen würde. Die Datei stammt aus den Windows-"Eigene Dateien" - und nun liegt sie halt auf dem Mac.
    Ich habe schon etliche Befehle probiert (rm -f, rm -i usw.), ebenso als sudo, aber immer heißt es "operation not permitted". Auch in Windows selbst über Parallels kann ich zwar auf die Datei zugreifen, aber nicht löschen, denn da ist der Zugriff verweigert (die brauchts anscheinend, damit das System läuft).
    Gibt es also sonst noch Tricks, Dateien in OSX zu löschen?
    P.S. Ziehen auf den Papierkorb bringt auch nix!
     
  2. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Du könntest mal das hier probieren.
     
  3. RedCloud

    RedCloud deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.08
    Beiträge:
    6.040
  4. knister

    knister Granny Smith

    Dabei seit:
    12.12.08
    Beiträge:
    12
    hab muCommander ausprobiert - das selbe Ergebnis, die Datei wird anscheinend in den Papierkorb verschoben, aber tatsächlich passiert nichts. Umbenennen ist nicht möglich. Ich glaube, dass es an verpfuschten Zugriffsrechten liegt... aber das Ändern mit sudo hat auch nix gebracht...
    Weitere Ideen? Vielleicht gibt es ja unter OSX einen Super-Killer-Befehl? :)
    Grüße und Danke!
     
  5. RedCloud

    RedCloud deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.08
    Beiträge:
    6.040
    Und der Tip von awk funktioniert auch nicht? o_O
     
  6. knister

    knister Granny Smith

    Dabei seit:
    12.12.08
    Beiträge:
    12
    nein, hat leider auch nicht funktioniert. Es kommt die Meldung "Sorry, you must choose a file that ist supportet"... Ich denke, dass Appdelete auch eher was für .app-Dateien ist.

    Im Terminal sieht die Ausgabe von ls -l so aus:

    -rwxr-xr-x@ 1 ansgar staff 78 3 Nov 04:00 Desktop.ini

    komisch, ein @ hinter den Rechten habe ich auch noch nie gesehen... hat das viell. etwas damit zu tun?

    So, weitere Ideen? Danke!
     
  7. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    chown username.deine Gruppe Desktop.ini
    chmod 755 Desktop.ini
    rm -f Desktop.ini

    Versuche es mal so.
     
  8. knister

    knister Granny Smith

    Dabei seit:
    12.12.08
    Beiträge:
    12
    Danke - aber leider das gleiche Ergebnis:

    rm: Desktop.ini: Operation not permitted

    Der Gruppe der Datei hat sich allerdings geändert, das hat geklappt; Ausgabe von ls -l:

    -rwxr-xr-x@ 1 ansgar admin 78 3 Nov 04:00 Desktop.ini

    Und jetzt?

    :eek:

    Grüße
     
  9. RedCloud

    RedCloud deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.08
    Beiträge:
    6.040
    1. Informationen
    2. Haken bei "Geschützt" entfernen o_O
     
  10. knister

    knister Granny Smith

    Dabei seit:
    12.12.08
    Beiträge:
    12
    Wieder nichts - der Haken bei "Geschützt" war auch nicht drin, dafür bei "Forumlarblock" (Was ist das...???) Hab den Haken entfernt - hat aber nix gebracht.
     
  11. Backwardsman

    Backwardsman Roter Delicious

    Dabei seit:
    20.11.08
    Beiträge:
    91
    stehe vor dem gleichen problem, habe ein paar ordner von meinem xp rechner auf den mac kopiert, möchte diese jetzt löschen, klappt aber nicht (über unix -> "operation not permitted").

    wie werde ich diese windows dateien wieder los? häckchen a la "geschützt" sind nicht gesetzt, obwohl im finder ein kleines schloss am ordner angezeigt wird!?


    EDIT: ups, war wohl zu voreilig... habs jetzt hinbekommen:
    den ordner den ich löschen wollte, konnte ich nicht löschen, auch wenn dieser nicht als geschützt markiert war. das problem war, dass der überordner geschützt war und man deswegen auch keine unterordner (welche nicht explizit als geschützt markiert sind) löschen kann.

    das riecht doch irgendwie nach bug... wenn ich einen ordner schütze, sollten doch auch automatisch alle unterordner als geschützt markiert werden, oder? ... oder zumindest mal einen hinweis oder ne fehlermeldung kommen.

    oh je, jetzt gibts bestimmt wieder schimpfe, weil ich das allheilige mac os angezweifelt habe... ;)
     

Diese Seite empfehlen