Kamera App die nicht in iCloud Fotos speichert?

Dieses Thema im Forum "Sonstige Apps" wurde erstellt von wavelow, 24.11.18.

Schlagworte:
  1. wavelow

    wavelow Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    09.09.14
    Beiträge:
    435
    Gibt es irgendwo eine Kamera App für das iPhone die sowas wie eine eigene Cloud mitbringt und die Fotos nicht in Apples Foto speichert?

    Hintergrund: Private und berufliche Trennung der Fotos.
    Es ist immer Mehrarbeit nach einer Arbeitswoche die beruflich benötigen Fotos zwischen den ganzen privaten Schnappschüssen heraus zu fischen. Daher hätte ich gern eine private Kamera und eine für den Job. Ich nutze zwar schon Camera+ die einen eigenen "Leuchtkasten" anbietet. Dieser speichert jedoch dann nur nur im iPhone Speicher. Ich muss dann also erst manuell alles von dort wieder heraus exportieren um es am Mac (an dem ich die Bilder dann benötige) bearbeiten zu können.

    Am liebsten wäre mir eine simple Kamera App die keine komplizierten Einstellmöglichkeiten bieten muss aber ihre Fotos evtl. in einer anderen Cloud ablegt. Meinetwegen Dropbox, Google Drive etc.
     
  2. Keef

    Keef Melrose

    Dabei seit:
    17.07.09
    Beiträge:
    2.500
    Eine App wird es wohl nicht geben, die berufliche und private Fotos trennen kann.

    Mein Vorschlag wäre, die beruflichen Fotos täglich als Favorit zu kennzeichnen. Am Ende der Woche hast Du alle beruflichen Fotos getrennt im Favoritenordner liegen.
     
    wavelow gefällt das.
  3. wavelow

    wavelow Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    09.09.14
    Beiträge:
    435
    Na die App soll ja nicht unbedingt Fotos trennen können. Wollte lediglich 2 Camera Apps auf dem iPhone verwenden die aber eben in unterschiedlichen Speichern (Camera Rolls) ihre Bilder ablegen. Und da suche ich schon lange nach einer Lösung - die von allein funktioniert und kein händisches eingreifen nötig macht.

    Habs auch schon mit den intelligenten Ordnern in Fotos probiert. Die Fotos der einen App sind z.B. kleiner als die der Original iPhone Kamera App. Das wäre ein schönes Unterscheidungsmerkmal aber leider frisst der intelligente Ordner diese Anweisung nicht. Es gibt keine Anweisung die es ermöglichen würde, Bilder von App A in Ordner A und die Fotos von App B in Ordner B zu sortieren.
    Erst nach dem taggen oder nach dem man es - wie Du es vorschlägst - als Favorit markiert hat, sortiert der intelligente Ordner. In der Praxis mache ich das aber nicht. Da wird schnell geknipst und weiter gehts.
     
  4. cosmo58

    cosmo58 Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    12.03.15
    Beiträge:
    385
    Moin @wavelow ..

    Bei "Camera+" > https://itunes.apple.com/de/app/camera/id329670577?mt=8
    hast Du in den Einstellungen die Möglichkeit, die DAMIT aufgenommenen Fotos NUR in der App - im sog. "Leuchtkasten" - abzuspeichern, die Fotos werden nicht in die native iOS-Foto-App aufgenommen und somit auch nicht mit iCloud synchronisiert.
    Damit hast Du zumindest mal eine Trennung, wenn Du diszipliniert berufliche Fotos mit der einen, private mit der anderen App aufnimmst.
    Kannst sie Dir ja mal anschauen (für 3,49€, ist sicher kein existenzgefährdender Betrag, wenn es weiter hilft).

    Edit:
    Heute ist nicht mein Tag - Camera+ hast Du ja schon ausprobiert - sorry, bin mittlerweile 60 :rolleyes:
     
    #4 cosmo58, 29.11.18
    Zuletzt bearbeitet: 29.11.18
    wavelow und dg2rbf gefällt das.
  5. wavelow

    wavelow Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    09.09.14
    Beiträge:
    435
    Vielen Dank Cosmo. Genau die App verwende ich auch. Vor allem auch deshalb weil ich mit Camera+ kleinere Bilder machen kann als mit der Original Kamera von Apple die ja jedesmal mind. 3-4 MB ablegen. Meine Camera+ Bilder sind nur knapp 400kB gross und in 99,9% aller Fälle reichen diesen Größen für meine Zwecke mehr als aus. Wer druckt schon jeden Tag Poster von seinen Schnappschüssen? :)

    Daher nutze ich den Leuchtkasten von Camera+ auch aber leider nicht immer konsequent. Man ist durch die iCloud ja auch sehr faul geworden und die Leuchtkastenfotos muss ich daher nachträglich erst wieder ausspielen und das iPhone muss dann auch am Schreibtisch liegen. Wenn der Leuchtkasten über die iCloud synchronisiert werden würde und man vom Mac aus dann drauf zugreifen könnte, dann wäre es genau das was ich suche.
     
    cosmo58 gefällt das.
  6. cosmo58

    cosmo58 Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    12.03.15
    Beiträge:
    385
    Moin @wavelow ..

    Ich nutze die App aus dem gleichen Grund wie Du und würde mir auch eine Synch-Möglichkeit jenseits von iCloud, vielleicht wenigstens über Dropbox u.ä. wünschen. Auch in der Folgeversion Camera+2 ist die offenbar (noch) nicht integriert, wobei viele User das bemängeln.
    Vielleicht hat der Entwickler ein Einsehen und implementiert es in Version 3.
     
    wavelow gefällt das.
  7. wavelow

    wavelow Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    09.09.14
    Beiträge:
    435
    Es wäre schon hilfreich wenn in den Fotos ein Tag gesetzt werden würde, den Apples Foto erkennt. Dann könnte man das mit dem intelligenten Ordern in Fotos ganz einfach steuern wohin die Bilder sollen.

    Es ist ja auch nur ein Luxusgejammere von mir. Ich überlebe ja auch so. Aber schön wärs halt schon wenn es ginge :)
     
  8. uhansen

    uhansen Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    29.09.11
    Beiträge:
    792
    Ich benutze für Arbeitsfotos „Upupu“. Die (sehr simple) Kamera-App speichert ihre Fotos wahlweise per WebDAV auf einem Server oder in der Dropbox.

    Die kostenlose App wurde wohl für wissenschaftliche Zwecke entwickelt (Wissenschaftler haben wohl auch keine Lust, ihre Arbeitsfotos zwischen ihren Urlaubsbildern zu haben).

    Der einzige Nachteil: Per WebDAV dauert es manchmal 5 Sekunden bis das Foto gespeichert ist. Dropbox hab ich nicht probiert.
     
  9. wavelow

    wavelow Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    09.09.14
    Beiträge:
    435
    Upupu habe ich gleich mal ausprobiert. Erst Euphorie, dann Ernüchterung: Die App kann die Bilder nur speichern wenn aktuell eine Netzverbindung vorhanden ist. Da ich viele Fotos in Kellern mache wo gar kein Netz vorhanden ist, ist das leider nicht brauchbar für mich. Ansonsten aber schon die richtige Richtung... Ein kleiner Zwischenspeicher würde der App gut tun.

    Dauer der Speicherung: Auch bei Dropbox einige Sekunden, selbst im W-Lan. Stellt man die Bildergrösse aber kleiner gehts deutlich fixer.
     
  10. uhansen

    uhansen Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    29.09.11
    Beiträge:
    792
    Scanner Pro kannst Du unter „Auto-Upload“ so einstellen, dass er das Bild als JPG speichert und nicht, wie üblich, als PDF.

    Vor ein paar Monaten hatte das Programm bie JpGs immer rumgezickt. Jetzt scheint es zu klappen. Es kann zumindest sowohl lokal speichern, als auch uploaden sobald wieder eine Internetverbindung da ist.