• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

KabelD / Vodafone Routertausch

Bountyhunter

Linsenhofener Sämling
Mitglied seit
15.04.09
Beiträge
2.516
Hallo zusammen,
habe bisher einen cbn (CH7466CE) Router von KabelD bzw. Vodafone. Leider ist das Ding nicht gerade Benutzerfreundlich und von Zuverlässigkeit, gerade beim WLan mal ganz zu schweigen.

Kann man diesen Router so einfach gegen eine Fritzbox tauschen oder muss man die FB von denen nehmen?
Wofür natürlich Extrageld mtl. fällig wird
Danke Vorab und frohe Ostern.
 

u0679

Adersleber Calvill
Mitglied seit
09.11.12
Beiträge
5.814
Du kannst grundsätzlich einen Router Deiner Wahl nehmen. Motte den mitgelieferten ein und wenn Du irgendwann den Vertrag kündigst, Schick das Ding wieder zurück.

P.S. Auch frohe Ostern zurück
 

Yiruma

Schmalzprinz
Mitglied seit
21.12.14
Beiträge
3.620
Ich hab die Vodafone Fritte seit Jahren umsonst.
Einfach mal nett per Mail nachfragen :)
 

u0679

Adersleber Calvill
Mitglied seit
09.11.12
Beiträge
5.814
BTW: etwas OT, aber ich bin echt froh, letztes Jahr auf FritzBox umgestiegen zu sein. Der Telekom Router Speedport hat soviel Ärger gemacht.
 

m4d-maNu

Golden Noble
Mitglied seit
29.01.10
Beiträge
14.722
Kann man diesen Router so einfach gegen eine Fritzbox tauschen oder muss man die FB von denen nehmen?
Seit letzten August gibt es die freie Routerwahl, heißt du kannst dir jeden Router selber zulegen wie du willst. Normal werden die Benutzerdaten bei Kabel direkt über die Leitung eingetragen automatisch, wie das bei einen freien Fritte ist, kann ich dir nicht sagen. Aber zur Not anrufen bei der Hotline oder über das Forum und dir die Zugangsdaten einfach geben lassen.

Wofür natürlich Extrageld mtl. fällig wird
Laut Vodafone Forum, kostet der Router nichts. Sondern die 5€ werden fällig, damit man dann die 3 Telefonnummern nutzen kann, was nur mit der FritzBox möglich sein soll.
 

trexx

Spätblühender Taffetapfe
Mitglied seit
01.04.13
Beiträge
2.776
Hallo zusammen,
habe bisher einen cbn (CH7466CE) Router von KabelD bzw. Vodafone. Leider ist das Ding nicht gerade Benutzerfreundlich und von Zuverlässigkeit, gerade beim WLan mal ganz zu schweigen.

Kann man diesen Router so einfach gegen eine Fritzbox tauschen oder muss man die FB von denen nehmen?
Wofür natürlich Extrageld mtl. fällig wird
Danke Vorab und frohe Ostern.
Entweder FritzBox an LAN1 des CBN und dann die FritzBox parallel zum WLAN der CBN Box nutzen oder das CBN Ding auf Bridge Modus schalten (geht im Kundenmenü online, dauert einen Tag und das von der CBN Box aufgebaute WLAN wird deaktiviert) und dann die FritzBox alles machen lassen.
 

m4d-maNu

Golden Noble
Mitglied seit
29.01.10
Beiträge
14.722
Entweder FritzBox an LAN1 des CBN und dann die FritzBox parallel zum WLAN der CBN Box nutzen oder das CBN Ding auf Bridge Modus schalten (geht im Kundenmenü online, dauert einen Tag und das von der CBN Box aufgebaute WLAN wird deaktiviert) und dann die FritzBox alles machen lassen.
Ja, dass kann man so machen oder man holt sich gleich eine Cable FritzBox und nutzt den Schrott vom Provider nicht. Den das ist ja das gute an der freien Routerwahl.
 
  • Like
Wertungen: Yiruma und trexx

trexx

Spätblühender Taffetapfe
Mitglied seit
01.04.13
Beiträge
2.776
Absolut. War hier von gegebener , vorhandener Hardware ausgegangen. Spart das Geld für die Neuinvestition.
 

Mocsew

Clairgeau
Mitglied seit
28.01.07
Beiträge
3.715
Zugangsdaten für die Inet-Einwahl der eigenen FritzBox bekommt man nicht (braucht es auch nicht). Man erhält lediglich die Zugangsdaten für SIP.

Es gibt bei Vodafone eine spezielle Webseite für den Routertausch. Auf dieser Landingpage landet man, wenn man die eigene Box anschließt und konfigurieren möchte, automatisch. Man benötigt lediglich, soweit ich mich erinnere, einen Installationscode - den bekam man entweder mit den Vertragsunterlagen "damals" zugeschickt oder kann ihn online neu anfordern. Anschließend hangelt man sich durch die Ersteinrichtungsdialoge der Box und fertig.

Hatte selbst vor einigen Monaten die Leih-Fritte gegen eine Kaufbox getauscht. Inbetriebnahme ging absolut problemlos. Vorteil natürlich gegenüber der Leihbox: Firmwareupdates kommen ggf. etwas schneller, da direkt von AVM und nicht erst durch die Freigabe des Providers und man kann diverse Funktionen der Box nutzen, die der Provider bei Leihboxen unterbindet. In meinem Fall habe ich Wert auf den integrierten Kabeltuner gelegt und streame das TV-Programm von der Box aus über mein LAN.