1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Journal "Anwendungen & Windows" #2

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 27.03.07.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    [​IMG]

    Die Themen
    • Wichtige Updates der Woche
    • Software der Woche: "TextMate"
    • Gewinnspiel: "TextMate"
    • Die Windows Registry oder "Warum wird mein Windows alt?"
    [​IMG]

    [​IMG]

    UNO 1.5
    Die meisten Macnutzer halten die unterschiedlichen Designs des GUI von Mac OS X für einen Vorteil. Wem jedoch die Unterschiede nicht gefallen, oder wer ledglich mal etwas neues ausprobieren möchte, kann UNO eine Chance gebeen. Die neue Version ist ein sogenanntes "Major Update" und beinhaltet neben einem Update auf iTunes 7.1 und OS X 10.4.9 ein komplett neues Inerface. Download Freeware

    AdiumX 1.0.2
    Der wohl ungeschlagen beste Mulitmessenger Adium hat bereits sein zweites Miniupdate seit der Version 1.0 erhalten. Die Version ist erst am Sonntag veröffentlich worden, jedoch ist die Maccommunity eigentlich keine groben Schnitzer in Adiumupdates gewohnt, weshalb der Download sinnvoll ist. Download Freeware

    iPhoto Library Manager 3.2.5
    Das beliebte Tool ist in der Lage, verschiedene iPhoto - Libraries zu verwalten und gegebenenfalls miteinander zu vereinen. In der neuen Version wurden einige Fehler bereinigt, das kostenlose Update ist für alle Nutzer empfehlenswert. Download Shareware, eingeschränkte Funktion

    Wii Transfer 2.2.1
    Als Exot in der Updateliste ist “Wii Transfer” in der Lage, eine Vielzahl an Medien mit der Nintendo Wii - Konsole auszutauschen. In der neuen Version wurde eine Vielzahl an Fehlern bereinigt, das Update ist für alle Besitzer kostenfrei. Download Shareware, eingeschränkte Funktion

    Awaken 3.1.2
    “Awaken” umfunktioniert den Mac zu einem Wecker, der zur richtigen Zeit aufsteht und schon einmal ein Lied anstimmt (via iTunes). Die neue Version bereinigt kleinere Fehler mit 10.4.9 und ist ohne bekannte Komplikationen. Download Shareware, eingeschränkte Funktion

    Comic Life 1.3.2
    Der witziger Comiceditor, der auch auf allen Macs mit iSight mit ausgeliefert wird, ist in der neuen Version von vielen Fehlern befreit und außerdem schon für OS X Leopard gerüstet. Das Update ist für alle bestehenden Besitzer kostenlos. Download Kommerziell

    VisualHub 1.32
    Der schnelle & simple Videokonverter, der als kostenpflichtige Version aus dem praktischen iSquint hervorging, hat erneut einige Verbesserungen erhalten und ist schon Apple TV - kompatibel. Das Update ist für bestehende Besitzer kostenlos und empfehlenswert. Download
    Shareware, eingeschränkte Funktion

    [​IMG]

    [​IMG]

    KURZVORSTELLUNG Man kann eigentlich nicht wirklich von einem Mangel an Texteditoren sprechen. Wenn ein Texteditor 39€*kosten soll, muss er schon einiges zu bieten haben. Macromates “TextMate” ist weitaus mehr als ein gewöhnlicher Texteditor, auch wenn das Hauptfenster so simpel wie nur irgendwie möglich gehalten ist. Es ist schwer zusammenzufassen, was “TextMate” im Alltagsleben leisten kann - sämtliche Möglichkeiten, Text zu verarbeiten, werden voll ausgeschöpft: Neben üblichem Schnickschnack wie Suchen & Ersetzen in ganzen Projekten, individueller Syntaxeinfärbung und Tabs hat “TextMate” die besondere Fähigkeit, in so genannten “Bundles” den Code bzw. Text direkt weiterzuverarbeiten. So können aus Flash AS direkt ein Flashfilme kompiliert, Apache Konfigurationsdateien direkt ausprobiert und Blogeinträge direkt via XMLRPC veröffentlich werden - um nur drei Beispiele aus 34 mitgelieferten “Bundles” zu nennen - und die können auch noch in einem komfortablen Editor erweitert werden.

    [​IMG]

    REVIEW Es gibt relativ wenig über “TextMate” zu sagen, geschweige denn überhaupt zu kritisieren. Alles, was man hätte falsch machen können, haben die Programmierer von Macromates nicht nur richtig gemacht - Sie haben zusätzlich komplette Workflows für eine Vielzahl an Problemen bereitgestellt. Bevor ich jedoch auf die “Bundles” näher eingehe, möchte ich kurz die auf die kleinen Details eingehen, die “TextMate” zum Titel “Software der Woche” verholfen haben.
    Ein wichtiger Bestandteil von “TextMate” ist der Projektmanager, welcher in einer intuitiven Art und Weise eine schnelle Übersicht über alle Dateien liefert, die zu einem Projekt gehören. Diese können selbstverständlich in Ordnern katalogisiert werden. Dazu gehören nicht nur Textdateien, es können sämtliche Dateitypen katalogisiert werden - wobei der Dateibrowser über eine Funktion verfügt, unsichtbare Dateien anzuzeigen, was gerade Systemprogrammierern und -konfiguratoren gefallen könnte.
    Ein weiteres nettes Detail ist die Vielzahl an Templates, die “TextMate” zur Verfügung stellt. Vertreten sind nicht nur verschiedene HTML-Standards, sondern auch Actionscriptklassen, verschiedene Blogging-Markup-Sprachen sowie verschiedene Programmiersprachen. Neben wichtigen Standards, die eine entsprechender Code beinhalten sollte, setzt “TextMate” die Syntaxfärbung direkt entsprechend. Des weiteren werden Tags automatisch als “Gruppe” erkannt und können minimiert werden.
    Ebenfalls von Bedeutung ist die Tatsache, dass “TextMate” eine Art Intelligenter Texteditor ist: Macuser sind das Drag&Drop-Prinzip gewohnt, jedoch konnte bis jetzt kein Editor dieses praktische Prinzip in ausgereifter Funktion umsetzen. “TextMate” ist da ganz anders - wenn z.B. die Syntax auf HTML gesetzt ist, kann man ein Bild einfach an die entsprechende Stelle im Code “ziehen” und “TextMate” fügt automatisch ein entsprechendes Tag mit Attributen ein. Das intelligente Prinzip geht sogar so weit, dass "TextMate" im Code relevante Stellen von obligatorischen Zeilen unterscheiden kann und z.B. in Objective-C per TAB durch die relevanten Stellen springt. Wenn man eine relevante Stelle, z.B. einen ID-Namen verändert, wird der automatisch in allen anderen Funktionen mit geändert. Diese Funktion gilt für praktisch alle standardisierten Text- bzw. Codesorten!
    Ein weiteres Beispiel: "TextMate" ist einer der wenigen Ediotoren, der per API aus jeder Cocoaapplikation heraus bedient werden kann. Im Klartext: Man schreibt seinen Blogeintrag im Eingabefeld von Wordpress, markiert den bereits geschriebenen Text und sendet ihn per Shortcut automatisch an "TextMate". Wenn man den Text anschließend fertig bearbeitet und gespeichert hat, wird der Text auch automatisch im Browserfenster aktualisiert.
    Ich werde mein bereits angeführtes HTML-Bespiel weiterführen, um die Genialität der “Bundles” zu verdeutlichen: Nehmen wir an, ich schreibe gerade ein HTML-Dokument. Es gibt immer einige Dinge, die immer wieder auftreten, bislang jedoch nicht von einem Editor übernommen wurden. Ich habe z.B. einen bestimmten Firmennamen, oder ein Wort, das ich gerne mit einer Seite verlinken möchte. Nehmen wir an, ich schreibe “Apple”. Nun wähle ich Apple aus, und aktiviere im HTML-Bundle die Funktion “Automatisch unter Google nachschlagen und mit Ergebnis verlinken”. Klingt praktisch, was? Des weiteren kann man mit dem HTML-Bundle die Dokumentation für diverse HTML-Tags anzeigen lassen, das Dokument automatisch bei W3C überprüfen, es automatisch von Syntaxfehlern korrigieren oder als Vorschau in einem Browser öffnen lassen. Ist bereits ein Browser geöffnet, kann ich auch an alle Browser den Befehl senden, die Seite neu zu laden. Man kann unmöglich alle Möglichkeiten, die sich mit “TextMate” bieten, aufzählen, ich hoffe jedoch, dass man an diesem Beispiel sehen kann, wie durchdacht das Programm ist.
    Ich kann leider unmöglich alle Funktionen von TextMate anreißen, ohne den Rahmen nicht vollkommen zu sprengen. Noch nicht erwähnt währen dann die unzähligen Bundles, die von Hobbyentwicklern als Plugin heruntergeladen werden können - oder die Möglichkeiten, die der integrierte Bundleeditor liefert. Man kann zusammenfassend sagen, dass "TextMate" die Wahl für alle ist, die mit Code oder sonst standardisiertem Text zu tun haben.

    [​IMG]

    FAZIT Macromates “TextMate” ist der bislang beste Texteditor auf dem Markt, auch wenn er mit 39€ relativ teuer ist. Den Titel “Software der Woche” verdient er dennoch, da seine Funktionen das Macerlebnis in exemplarischer Art und Weise zelebrieren, die den Preis nicht nur rechtfertigen, sondern auch zur umbedingten Kaufempfehlung für alle machen, die im Alltag mit Code zu tun haben.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    In Kooperation mit Macromates werde ich eine Lizenz von “TextMate” verlosen. Eine eMail mit dem Titel “Software der Woche” sowie Name, Adresse und Telefonnummer an die Adresse “fr@apfeltalk.de” ist ausreichend, um teilzunehmen.

    Die Verlosung steht allen Lesern offen, eine Mitgliedschaft bei Apfeltalk ist nicht notwendig. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und sind lediglich notwendig, um Macromates die Daten des neuen Besitzers von “TextMate” zukommen zu lassen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, die Teilnahme von AT-Mitarbeitern aus moralischen Gründen nicht erlaubt. Einsendeschluss ist Montag, der 2. April um 00:01. Der Gewinner wird anschließend am Tag danach in der nächsten Ausgabe vom Journal “Anwendungssoftware & Windows” bekanntgegeben.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Viele Macnutzer haben von dem Phänomen “format c:” gehört, viele Windowsnutzer es am eigenen Leib erfahren: Eine Windowsinstallation altert. Das System wird mit der Zeit und den Installationen träge, behäbig und empfindlicher. Ein wichtiger Punkt in diesem Alterungsprozess ist die Registry, eine riesige Datenbank, die als Konfigurationszentrum des Systems gelten kann. Die Registry war ursprünglich ein großer Schritt nach vorne, da alle Programme auch auf die Konfigurationen anderer Programme zugreifen konnten - des weiteren hat das Lesen und Beschreiben einer indexierten Datenbank deutliche Geschwindigkeitsvorteile gegenüber XML/INI-Konfigurationstextdateien.
    Jedoch ist die Stärke auch gleichzeitig die Schwäche: Nahezu jedes Programm, das unter Windows gestartet wird, hinterlässt deutliche Spuren in der Registry, die auch nach einer Installation oft zumindest teilweise vorhanden sind. Mit der Zeit lagert sich also ein riesiger Haufen an reinem Datenmüll in der Datenbank ab, der jedoch weiterhin mit indexiert und rotiert wird - alle Programme leiden dann unter den Geschwindigkeitseinbußen, die die behäbige Datenbank ausrichtet. Dies ist im Prinzip kein Fehler von Windows - würden alle Programme vernünftig an die Registry angepasst, würde sich der Datenmüll nicht anlagern.
    Es ist für den normalen Benutzer nicht weiter von Bedeutung, wie genau die Registry funktioniert. Man sollte sich jedoch an den Gedanken gewöhnen, die Registry hin und wieder zu entrümpeln. Das ist zwar generell von Hand möglich, jedoch aufgrund der Größe praktisch unmöglich. Wer sich einfach nur mal dafür interessiert, wie diese Datenbank aussieht, kann unter “Start - Ausführen - regedit” den Windowseigenen Editor samt Registry bestaunen. Wer jedoch ernsthaft an Optimierung denkt, kommt an Optimierungstools nicht vorbei. Für diese doch recht spezielle Aufgabe gibt es eine Vielzahl an Freeware und auch kostenpflichtigen Programmen, für den normalen Hausgebrauch empfehlen sich jedoch zwei verschiedene Programme. Für die etwas besser betuchten unter den Lesern empfehlen sich die “JV14 Powertools”, welche zwar in einer berühmten Qualität Systempflege betreiben, jedoch auch leider mit 29,95$ zu Buche schlagen. Wer sein Windows nicht allzu exzessiv quält, kommt jedoch auch bestimmt mit der Freewarelösung “RegCleaner” aus. “RegCleaner” stammt ebenfalls wie die “JV16 Powetools” vom Systempflegeguru Jouni Vuorio, hat jedoch einen deutlich kleineren Funktionsumfang und arbeitet nicht ganz so zügig wie sein größerer Bruder und kostenpflichtiger Nachfolger. Dennoch stellt das Programm praktisch alle anderen Freewarelösungen in den Schatten und sollte für den normalen Hausgebrauch vollkommen ausreichend sein.

    Download RegCleaner - Homepage jv16 Powerools

    [​IMG]
     
    #1 Felix Rieseberg, 27.03.07
    Zuletzt bearbeitet: 27.03.07
    Peter Maurer und MrNase gefällt das.
  2. Phate

    Phate Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.05.06
    Beiträge:
    795
    Wirklich gute Arbeit. Weiter so! :)
     
  3. yjnthaar

    yjnthaar Schwabenkönig

    Dabei seit:
    07.06.04
    Beiträge:
    2.657
    Auf die Gefahr hin mich unbeliebt zu machen: Muss das mit den Bannerüberschriften sein? Bzw. ist es Möglich wenigstens nur einen Banner für den Teaser auf der Startseite zu verwenden? *maul*

    Ich finde so wirkt das ganze a) Etwas unruhig und b) verwirrt das doch sehr, da Mensch denkt, es handele sich um eine zweite Meldung/Artikel/Wasuachimmer.

    Salve,
    Simon
     
  4. DasSCHWITZENDEÖltier

    DasSCHWITZENDEÖltier Zabergäurenette

    Dabei seit:
    19.07.04
    Beiträge:
    607
    Bannerüberschriften empfinde ich nicht als störend, ganz im Gegenteil. Nur könnten sich Anfangs- und Endbanner farblich abheben (hell, dunkel), damit ein Abschnittsende schneller zu erfassen ist.

    Schöne Arbeit, weiter so!
     
  5. Big-D

    Big-D Gast

    Super. Weiter so.
    Gruß
    Damian
     
  6. thomson

    thomson Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    16.04.06
    Beiträge:
    104
    Mich wundert ja der Trend zu den Bannerüberschriften ein wenig - wirkt irgendwie wie eine Tendenz entgegen dem bisherigen, weitverbreiteten Trend zu schlankeren Designs (CSS, keine Tabellen, etc.) und WCAG...

    Aber sehr guter Artikel, vielen Dank!
     
  7. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    Sehr informativ, und vor allem irgendwie beruhigend: Jetzt, da das erste Redaktions-"Produkt" in die zweite Runde geht, verstummen meine Strohfeuer-Befuerchtungen schon ein wenig. ;)

    Allerdings:

    *unterschreib*

    Am deutlichsten wird das an dieser Stelle:

    Das Problem an den Bannern ist halt, dass sie nicht gut genug zwischen Oberueberschrift, Unterueberschrift und weiterfuehrender Information unterscheiden lassen.

    Und der Grautonverlauf passt immer noch nicht zum restlichen Apfeltalk-Layout; aber das ist nur meine unwesentliche Privatmeinung.

    Um jedoch keinen Zweifel aufkommen zu lassen: Das ist nur ein formaler Einwand, inhaltlich fuehl' ich mich -- wie gesagt -- freundlichst informiert. :)
     
  8. ipu

    ipu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    732
    Jupp, Textmate ist ein super Programm (dessen Umfang ich nur an der Oberfläche ankratze :eek:)
    Bei mir läuft es aber auch unter X.3.9. Der Tiger ist dafür meines Wissens nicht notwendig.
    Ausserdem sei noch erwähnt, dass es einen Videoblog zu Textmate im iTS zu abonnieren gibt (muss da auch mal wieder reinschauen).

    Gruß, Ingo
     
  9. yjnthaar

    yjnthaar Schwabenkönig

    Dabei seit:
    07.06.04
    Beiträge:
    2.657
    @IPU: Ein Videoblog im iTunes. Wassndas? :-D
     
  10. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Podcast


    skiadas der Dev des LaTeX Bundles hat übrigens schon seinen dritte Screencast erstellt. Der ist dort (also im Vlog) noch nicht erhältlich. Aber hier

    EDIT:
    Mag sein das Mate jetzt noch unter X.3 läuft die Version 2 wird aber Leopoard fordern.
     
  11. Venden

    Venden Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    22.04.04
    Beiträge:
    1.513
    Erstmal ein RIESENLOB!

    Mich stören die Banner nicht (wirklich), aber ein kleinen Verbesserungsvorschlag hätte ich trotzdem:

    Bei der vorgestellten Software wäre ein kleiner Vermerk, wie Freeware, Donationware usw. bestimmt hilfreich.

    Bei einigen der vorgestellten Software ist auch notiert, dass das Update kostenlos ist - da kann man sich denken, dass die Software was kostet.

    Weiter so und Gruß
    Venden
     
  12. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Die Info habe ich direkt von Macromates, vermutlich wird es IRGENDWAS geben, was dann nicht so klasse unter 3.9 läuft :)

    Da hätte ich kein Problem mit, ich bin aber für das Design nicht zuständig. Ich könnte natürlich die "Endbanner" mal umgestalten, da muss ich mich dann aber zwingend zuerst mit Jesper kurzschließen :)
     
  13. ipu

    ipu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    732
    Guten Morgen, Ingo. Na, auch schon wach ?! ;)
    Tja, mal schauen was ein update kostet (und was es alles bringt).
    Ja, kann sein. Ich lese mir nicht immer alles durch, das die Jungs an updates in die logs reinschreiben. Grüß die mal, machen einen suer Job (du auch btw).
    Gruß, Ingo
     
  14. Blixten

    Blixten Adams Apfel

    Dabei seit:
    25.02.06
    Beiträge:
    518
    Danke für die viele Arbeit. Ein Tip noch:
    Solche Kombinationen finde ich bei den "Mainstream"-Review Seiten schon immer höchst verdächtig, das sollte AT viellecht nicht direkt übernehmen...
     
  15. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Nur damit das klar ist: Ich stehe wirklich in keiner Verbindung mit den Machern. Ich vergebe den Titel, schreibe das Review und frage anschleißend beim Entwickler nach, wies mit einer GiveAway-Lizenz aussieht.

    Bei Yoyimbo gab es letzte Woche Schwierigkeiten - ich werde den Titel aber auf keinen Fall von einem Gewinnspiel abhängig machen!
     
  16. yjnthaar

    yjnthaar Schwabenkönig

    Dabei seit:
    07.06.04
    Beiträge:
    2.657
    Ach, ich verlos auch ständig irgendwas. Solange die Firmen/Softwareklitschen/Werauchimmer das Zeug sponsort, find ich das Ok. Bemühe mich gerade bei M$ ein paar Zunes zu bekommen - als Trostpreis für die nächste Geschichte bei uns. :p

    Salve,
    Simon
     
  17. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    *lol* geil! Mit dem Argument gewinnst Du den Sponsor aber nicht :p
     
  18. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    Wie bitte? :D

    Aber ich denke, Blixten findet gerade die Praxis, Preise von den zu Bewertenden gesponsert zu bekommen, fragwuerdig. Zum Glueck kein Problem, weil Riesenzwerg seine Praxis ja geklaert hat und kein Grund besteht, ihm nicht zu glauben. :)

    Unterhaltsamer ist da schon, was theappleblog.com versucht hat. Sie haben aber schnell eingesehen, dass das keine gute Idee war.
     
  19. smb

    smb Raisin Rouge

    Dabei seit:
    27.08.05
    Beiträge:
    1.171
    Na das hört man aber gerne…:-D

    Gezeichnet,
    Werauchimmer der Softwareklitsche Many Tricks-Firma
     
  20. yjnthaar

    yjnthaar Schwabenkönig

    Dabei seit:
    07.06.04
    Beiträge:
    2.657
    @Ponyfarm: ;)

    Ich meine (zum Thema Sponsoring): Was solls. Nur weil ich was verlose heißt das noch lange nicht, das ich es nicht gnadenlos verreiße. Gut - ich muss zugeben - bei der Ponyfarm war ich etwas nachsichtig. Sonst passiert mir sowas nie. :-D

    Salute,
    Simon
     
    Peter Maurer gefällt das.

Diese Seite empfehlen