1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Journal #6

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 24.04.07.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    [​IMG]

    Die Themen
    • Wichtige Updates der Woche
    • Software der Woche: Scrivener
    • Windows: Lohnt sich Windows Vista?
    [​IMG]

    [​IMG]

    Shiira 2
    Der japanische Browser machte bereits in der Version 1 großen Wirbel, da er schick daher kommt und auf WebKit basiert, was ihn deutlich schneller als Firefox macht. Neben schicken Grafiken ist der Browser stabil und bietet eingebaute Exposéfunktionen für Tabs. Die neue Version 2 ist nach wie vor Freeware und bietet neben schicken “Floating Panels” (Bekannt aus iPhoto oder Aperture) einen coolen Vollbildschirmmodus, ein Dock für Tabs und ein komplett neues Design. Der Browser ist momentan auf Englisch und Japanisch verfügbar. Download Freeware

    iStat Nano 2 und iStat Pro 4
    Das wohl beliebteste Statistikwidget geht sowohl in der kleinen als auch in der großen Version in eine neue Runde und hat deutlich mehr Features, als es der Platz hier erlaubt aufzuzählen. Unter anderem wurde der Support für den neuen 8-Kern Mac Pro eingebaut, Drag-and-Drop für die einzelnen Panels, Liveupdate des Netzwerkstraffics, und und und. Eine volle Liste der Änderungen ebenfalls unter “Download”. Download Freeware

    Adobe CS3Beta Clean Script
    Am 5. Mai wird Adobe allen Designern und Grafikern einen Grund geben, sehr, sehr, sehr viel Geld in eine silbrige Scheibe zu investieren. Besitzer von Photoshop CS2 durften an einem Betatest teilnehmen - dessen Spuren müssen jedoch restlos beseitigt werden, da CS3-Produkte den Mac sonst in Flammen setzen (oder die Installation einfach nicht funktioniert). Wie üblich ist Adobe für nichts verantwortlich und ein komplettes Systembackup ist empfohlen, bevor das Script ausgeführt wird. Download Freeware

    [​IMG]

    [​IMG]

    VORWORT Nachdem das recht schnell und kurz produzierte Video letzte Woche auf derart positive Reaktionen gestoßen ist, habe ich mich entschlossen, den Beitrag ein ganzes Stück videolastiger zu gestalten. Herausgekommen ist diese Woche ein Beitrag von runden 15 Minuten. Um nicht diverse Dinge doppelt und dreifach zu beschreiben, werde ich das Review textseitig ein wenig kürzer gestalten, als es bisher der Fall war.

    <object classid="clsid:d27cdb6e-ae6d-11cf-96b8-444553540000" codebase="http://download.macromedia.com/pub/shockwave/cabs/flash/swflash.cab#version=9,0,0,0" width="520" height="325" id="test1" align="middle">
    <param name="allowScriptAccess" value="sameDomain" />
    <param name="allowFullScreen" value="false" />
    <param name="movie" value="http://www.apfeltalk.de/redaktion/riesenzwerg/journal6/video.swf" /><param name="quality" value="high" /><param name="bgcolor" value="#ffffff" /> <embed src="http://www.apfeltalk.de/redaktion/riesenzwerg/journal6/video.swf" quality="high" bgcolor="#ffffff" width="520" height="325" name="video" align="middle" allowScriptAccess="sameDomain" allowFullScreen="false" type="application/x-shockwave-flash" pluginspage="http://www.macromedia.com/go/getflashplayer" />
    </object>
    </noscript>

    EINLEITUNG Die Zeiten, in denen das Groß der Schriftsteller, Autoren und Journalisten mit der Schreibmaschine gearbeitet haben, sind lange vorbei. Geht man jedoch nach der Meinung der Programmierer bei “Literature & Latte”, sollten die Zeiten von Officelösungen für den kreativen Einsatz auch bald vorbei sein. Mit “Scrivener” liefert die Firma eine Komplettlösung für den kreativen Prozess, der rund um das “Schreiben” ansteht. Das Programm versteht sich nicht nur als begleitende Sammlung für die Recherche, sondern gleichermaßen als Sammlung von verschieden Artikeln oder Szenen, als Textprogramm sowie als finaler Export für die fertigen Schriftstücke.

    VORTEILE Positiv fällt bei Scrivener auf, dass es in gewohnter OS X - Manier auftritt und allen Macanwendern keine Probleme bereiten wird. Der Aufbau ist übersichtlich und - gemessen an den Funktionen - simpel. Ebenfalls ein großer Pluspunkt ist die Funktion des Korkbretts, welches eine Übersicht über verschiedene Texte gibt - ähnlich wie eine Karteikartensammlung. Man kann also eine Sammlung verschiedener Artikel zusammen mit einer kurzen Zusammenfassung direkt nebeneinander sehen. Diese Funktion ist vor allem zur Archivierung wie auch beim Schreiben längerer Werke überaus praktisch.
    Ein weiterer, wirklich genialer Einfall ist der Vollbildschirmmodus. Es gab unter OS X bereits einige Texteditoren, die diese Idee ebenfalls verfolgten, jedoch ist “Scrivener” das erste Programm, das sie mit dieser Eleganz verfolgt: Wechselt man in den Vollbildschirmmodus, wird der Bildschirm leicht abgedunkelt, im Vordergrund ist ein Blatt mit dem geschriebenen Text. Schwebende Paletten, bekannt aus Aperture oder iPhoto komplettieren das konzentrierte Arbeiten. Sowohl der Grad der Abdunklung als auch die Breite des Textblattes sind stufenlos einstellbar.

    WAS SCRIVENER NICHT IST Scrivener ist kein Texteditor. Die eingebaute Texteditionsfunktion beschränkt sich auf den Funktionsumfang von Textedit - was jedoch gut so ist. Denn beim kreativen Schreiben kommt es ohnehin nicht auf die Form des Textes an, weshalb der Bildschirm nicht mit störenden Elementen verbaut wird. Sollte es dennoch auf die Form ankommen, etwa bei einem Bühnenstück, so verfügt Scrivener über notwendige Templates und formatiert den Text automatisch im passenden Format.

    FAZIT Scrivener ist die perfekte Lösung für alle, die den kompletten kreativen Workflow in einem Programm suchen - egal ob er journalistischer, wissenschaftlicher oder komplett kreativer Herkunft ist. Optisch intuitiv verpackt liefert “Literature & Latte” die erste ernstzunehmende AllInOne - Lösung für kreative Texter, die mit $34,99 keinesfalls überteuert ist.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Letzte Woche flatterte eine Topmeldung durch die Windowswelt: Dell wird ab sofort auch wieder Windows XP als Option anbieten und somit zumindest die Möglichkeit einräumen, dass der Anwender lieber XP als Vista hat. Ich möchte diese Woche die Frage klären, wie es im Moment für den Macnutzer aussieht - lieber Windows XP nehmen oder doch schon auf Windows Vista umsatteln?

    Wie üblich, ist diese Frage vor allem eine Frage des Nutzen. Wer Windows ohnehin nur für ein spezielles Programm benötigt, kann getrost zu Windows XP greifen. Die Vorteile liegen auf der Hand: Zum einen lässt sich Windows XP schneller virtuell betreiben (Das System ist schlicht mit “weniger zufrieden”, und läuft daher in Virtualisierungsumgebungen wie Parallels oder VMWare schneller), zum anderen verbraucht Windows Vista deutlich mehr Festplattenspeicher als der kleinere Vorgänger. Der Preis dient dabei nicht wirklich als Argument: Wer einen schnellen Mac nebst viel Speicherplatz hat, kriegt für bereits 10 Euro mehr das neuere System: Während Windows XP Home zur Zeit rund 80 Euro kostet, kriegt man für bereits 90 die gleichwertige Vista - Version.

    Entscheidend ist jedoch, wie stark sie das System wirklich nutzen wollen. Von vornherein sollte ihnen bewusst sein, dass ein Großteil der neuen Funktionen in Windows Vista in OS X Tiger bereits umgesetzt wurde. Dies gilt sowohl für die neuen Windows Programme wie Windows Photo oder Windows Calender als auch für systemweite Änderungen wie die Gadgets in der Sidebar oder erhöhte Sicherheit durch selektive Administrationsrechte.

    Doch wie bereits eingangs erwähnt ist die Frage des Nutzen entscheidend, weshalb ich mal kurz drei klassische Situation einkreise:
    1) Du bist eher der klassische Spieler und möchtest hin und wieder mal ein kleines Spiel zocken. Dabei ist es eigentlich unwichtig, wie stark du spielst, dein Grund zu Windows sind die Spiele.
    Windows: Du solltest zu Windows Vista greifen, da man für bereits 10 Euro mehr in den Nutzen von DirectX 10 kommt, welches in Zukunft wohl von vielen Spielen vorausgesetzt werden wird.

    2) Du bist der Büromensch und vor allem von Office 2007 begeistert. Alternativen wie Pages, OpenOffice oder Office 2004 kommen für dich aus verschiedenen Gründen nicht in Frage.
    Windows: Das ist eine schwierige Situation, da man in diesem Fall vermutlich OS X nur noch für die Freizeit einsetzen kann. Wer ohnehin rund um die Uhr zwischen Outlook und Excel hin- und herwechselt benötigt ein aktuelles System mit entsprechender systemweiter Unterstützung (Windows Calendar). In diesem Fall ist aufgrund des auslaufenden Support von XP und der erweiterten Unterstützung von Office 2007 durch Vista erneut ganz klar zu Vista zu raten. Hinweis: Office 2008 für den Mac erscheint bereits in zweiten Halbjahr 2007 - wenn du nur schweren Herzens zu Windows greifst, überleg' dir, wie lange du es noch mit Office 2004 aushalten würdest, bevor du rund 800 Euro in Windows Vista Business und Office 2007 Professional investierst.

    3) Du benötigst Windows nur sporadisch oder nur für ein nicht grafikintensives Programm. Idealerweise startest du Windows in OS X über Parallels oder VMWare. Wenn es eine OS X-Alternative gäbe, würdest du vermutlich nie wieder einen Startknopf sehen.
    Windows: In diesem Fall rate ich ganz stark zu Windows XP. Das System ist zur Virtualisierung bestens geeignet, nimmt wenig Festplattenplatz ein, ist optisch unaufällig und bei weitem ebenso stabil wie Windows Vista. Sämtliche Zusatzfunktionen, die Vista bietet, werden dich in diesem Fall nur nerven.
     
    #1 Felix Rieseberg, 24.04.07
    Zuletzt bearbeitet: 24.04.07
    2 Person(en) gefällt das.
  2. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Argh, warum startet das Video sofort? jetzt muss ich bei "Bits und so" zurückspulen, weil ich da was nicht mitbekommen haben. Kein guter Stil!
     
  3. smb

    smb Raisin Rouge

    Dabei seit:
    27.08.05
    Beiträge:
    1.171
    Außerdem kommt es der Musik, die mir iTunes gerade abspielt, in die Quere…
    Gerade beim Beitrag schreiben hat sich das Video wieder selber gestartet. :D
    Ich hab das Video jetzt also schon 4 Mal gehört. Das erste Mal beim öffnen des Thread, das zweite Mal beim echten Anschauen des Videos, das dritte Mal beim Beitrag erstellen und das vierte Mal beim Betrachten des fertigen Beitrags von mir.

    Ansonsten nettes Journal. :)
     
  4. afropick

    afropick Adams Parmäne

    Dabei seit:
    14.04.06
    Beiträge:
    1.306
    Bei mir startet das Video erst bei Klick auf Play (oder wurde es so schnell von Riesenzwerg geändert?).
     
  5. arami

    arami Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    18.01.07
    Beiträge:
    842
    Bei mir startet es automatisch.

    Aber abgesehen davon, gutes Journal!
     
  6. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Tut mir leid. Ich habs geändert. Die Seite bitte einmal kurz neu laden (Unter Safari wird die SWF-Datei unter Umständen aus dem Cache geladen, in diesem Fall über ALT+Command+E den Cache kurz leeren).

    War mein Fehler. Dafür habe ich heute meine letzte Abiturklausur geschrieben, das heißt ab sofort wirds wieder ein bisschen konzentrierter :)
     
  7. Jimbo

    Jimbo Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    09.04.07
    Beiträge:
    319
    Danke für das Video. Interessantes Proggi, könnte hilfreich sein für die anstehende Diplomarbeit.

    Mit was macht man eigentlich so Desktopvideos mit Vertonung?
     
  8. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Ich seh schon :) Nächste Woche ein Tutorial für Desktopvideos samt Vertonung ^^
     
  9. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
  10. afropick

    afropick Adams Parmäne

    Dabei seit:
    14.04.06
    Beiträge:
    1.306
    Programm (zeichnet auch Audio auf): iShowU (Shareware, ~15$)
     
  11. felixdacat

    felixdacat Stina Lohmann

    Dabei seit:
    05.02.06
    Beiträge:
    1.031
    Wie bringt man während dem Abspielen des Videos den Roten Balken mit den Bedienelementen weg vom Bild?
     
  12. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Gar nicht? Aber auch das kann ich noch ändern, das aber erst in der nächsten Ausgabe :)
     
  13. Syncron

    Syncron Gast

    Dafür wäre ich auch, vielleicht die Navigation noch kleiner (transparent?) entwerfen?
     
  14. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Ich werde die Navigation komplett unter das Video stellen.
     
  15. felixdacat

    felixdacat Stina Lohmann

    Dabei seit:
    05.02.06
    Beiträge:
    1.031
    Danke :)
     
  16. leif_ben

    leif_ben Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    13.01.05
    Beiträge:
    1.251
    eine alternative zu scrivener ist ulysses http://www.blue-tec.com. ulysses ist sehr viel teurer. ich kann es nicht mit scrivener vergleichen, jedenfalls aber das: es ist ein geniales programm.

    vg
    ben
     
    #16 leif_ben, 25.04.07
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.04.07
  17. Marja

    Marja Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    07.08.06
    Beiträge:
    707
    Wow, ich bin von diesen technischen Möglichkeiten mit Video und Co begeistert :)

    Nett, das Ganze präsentiert zu bekommen, da brauch ich mich ja gar nicht durch den Text zu "kämpfen" (obschon ich diesen auch sehr lesenswert finde).

    Danke für dein Engagament hier und Glückwunsch zu dem tollen Ergebnis!

    Die Marja
     
  18. KayHH

    KayHH Gast

    Moin Riesenzwerg,

    eine recht gelungene Programmvorstellung wie ich finde.

    Ich würde mir noch wünschen öfter mal am Ort des Geschehens zu zoomen, damit man auch lesen kann was dort auf dem Bildschirm wirklich angezeigt wird. Außerdem wäre es ganz gut die Bildschirmauflösung, oder den abgefilmten Bereich so weit zu reduzieren, wie es die jeweils besprochene Software zulässt. Das ganze natürlich nicht überstrapazieren, sonst wird dem Zuschauer noch ganz schwindelig.


    Gruss KayHH
     
  19. Phate

    Phate Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.05.06
    Beiträge:
    795
    Einen Nachteil haben die Videovorstellungen:

    Die Programme wirken so überzeugend - ich muss die dann alle kaufen :-D
     

Diese Seite empfehlen