1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Jetzt Apple Aktien kaufen?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von richtig, 01.09.08.

  1. richtig

    richtig Bismarckapfel

    Dabei seit:
    09.01.08
    Beiträge:
    146
    Was meint Ihr? Kurz vor dem 9. September zuschlagen? Wobei die Aktie bei 116 € schon recht hoch steht.. Kann mir jemand einen Tipp geben?
     
  2. niemehrwindoofs

    niemehrwindoofs Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    24.11.06
    Beiträge:
    1.502
    Hätteste mal vor 10 Jahren gekauft, dann wärste reich:p
     
  3. Kassian

    Kassian Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    09.01.08
    Beiträge:
    776
    OMG.

    Man nehme es mir bitte nicht übel, aber man sollte niemals auch nur überlegen sein Geld in eine einzige Aktie zu investieren, wenn man schon in Aktien investieren will (was ich ohnehin nicht befürworte) sollte man mindestens (!) drei verschiedene Aktien aus verschiedenen Branchen etc. wählen, schau einfach mal zur Homepage der Deutschen Börse, da steht das alles sehr schön und leicht verständlich für Ersteinsteiger. Zudem kann dort kostenlos Material angefordert werden.

    Einzelne Aktien und sein es auch noch so gute Unternehmen würde ich niemals kaufen, viel zu hohes Risiko.

    Ich habe eigentlich nur Aktienfonds, da kauft man zwar auch Aktien, aber das Risiko ist schon etwas breiter gestreut als wie bei einmaligen Aktienkäufen, die auch im Totalverlust enden können (was im übrigen bei Fonds auch passieren kann), aber diese Position überdenke ich derzeit vor dem Beginn der Abgeltungssteuer 2009 (danach kann man zwar auch noch umschichten, ist aber dann eben entsprechend ungünstiger), da es immer deutlicher wird das passiv investieren (also in Indexfonds etc.) langfristig gesehen einfach mehr bringt. Siehe hierzu spezialisierte Internetforen und such mal nach "passiv investieren" oder "Gerd Kommer", da steht allerhand interessantes drin.

    Versteh mich bitte nicht falsch, aber man kann das mit dem Beginn der Immobilienkrise die ja noch nicht vorbei ist vergleichen: kaum gingen die Aktie der Deutschen Bank nach unten haben viele eingekauft, das kann gutgehen, muss es aber nicht. BearStearn oder IKB etc. sind dafür ja gute Beispiele.

    Niemals auf den Rat von "Börsengurus", Newslettern, Empfehlungen von Freunden etc. hören, denn wenn diese das so genau wüssten warum würden dann viele versuchen mit dem Verkauf dieser Informationen Geld zu verdienen? Das weißt du wahrscheinlich ohnehin, aber es sei der Vollständigkeit halber erwähnt.

    Also bevor man Schnellschüsse macht erst einmal gründlich informieren, wichtigste Regel hierbei ist neben oben genannten Punkten auch: eine gute Firma muss nicht auch eine gute Aktie sein!

    Zur Frage an sich bzgl. Apple: das kommt darauf an ob du Apple zutraust auch weiterhin nach oben zu gehen, der Preis spiegelt immer den aktuellen Wert aller vorhanden Informationen dar (natürlich ist auch etwas mit einspekuliert, die Erwartungen der Händler eben), das bedeutet du kannst als Privatperson niemals schneller reagieren als der Markt. Die eigentliche Frage ist also ob du damit leben könntest jetzt teuer einzukaufen und wenn die Aktie in den Keller geht das auszusitzen und auf bessere Zeiten zu bauen, wohlgemerkt wenn diese Annahme begründet wäre, da Hoffnung an der Börse wenig Platz hat. Somit niemals Geld investieren das man die nächsten 10 Jahre (minimum 10 Jahre !!!) oder länger nicht benötigt, man kann das wunderbar in den bekannten Foren nachlesen wo Leute Geld investieren und dann geht das Auto kaputt, die Frau lässt sich scheiden, ein Kind kommt etc.

    Gerade bei Apple war es doch vor einigen Wochen/Monaten (?) so das ich einen Artikel auf Spiegel Online gelesen habe das Apple Rekordumsätze etc. machte, die Aktie aber dennoch schwächer abschloss, schlicht weil der Markt (also die Börsenteilnehmer) sich noch besser Ergebnisse erhofft hatten.

    Wenn du den Großteil davon ohnehin schon weißt (es gibt ja noch einiges mehr hierzu) ist es gut, ich schreibe das aber deshalb so ausführlich weil in dem Börsenforum wo ich ab und zu reinschaue alle paar Tage/Wochen (je nach Börsengang) entsprechende Threads ala´ "IKB gekauft als sie gefallen ist, jetzt fällt sie noch weiter => was tun?" aufgemacht werden. Für den einen mag das belustigend sein, aber lieber weist man meiner Ansicht nach einmal zu oft vorab darauf hin, als das ein anderer dann wegen zuwenig Informationen einen größeren finanziellen Schaden hat.
     
    #3 Kassian, 01.09.08
    Zuletzt bearbeitet: 01.09.08
  4. ekuZa

    ekuZa Jerseymac

    Dabei seit:
    08.07.08
    Beiträge:
    453
    Wir haben Apple Aktien ;) Aber für 104 gekauft :D
     
  5. Kassian

    Kassian Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    09.01.08
    Beiträge:
    776
    Mal noch ein kleiner Vergleich: Telekom Aktien waren ja damals ungemein beliebt, die erste Tranche war ja sofort vergriffen weshalb sie noch zweimal wenn ich mich entsinne nachgelegt haben, damals kauften fast alle aus unserem Bekantenkreis diese tolle Volksaktie und meine Mutter wollte sie auch unbedingt kaufen (Begründung: alle kaufen sie, Werbung so schön) wovon ich ihr abgeraten hatte, eben weil sie jeder kaufte ohne eigentlich näheres über die Aktie bzw. das Unternehmen zu wissen. Sie ist mir heute noch dafür dankbar. Leid tut es mir nur um diejenigen die da wirklich hunderte oder tausende von Euro verloren haben, aber auch nur aus dem Grund da man ja auch selber mal Pech haben kann.
     
  6. a.strauch

    a.strauch Auralia

    Dabei seit:
    14.02.07
    Beiträge:
    200
    Also vor einem Apple Event Aktien zu kaufen ist die dümmste sache die man machen kann.
    Die Aktien werden vor den Events sehr hoch gehandelt und stürzen danach kurz ab.
    Das heißt im Endeffekt, dass man Apple Aktien am besten am Tag nach der Keynote kauft!
    Dann sind sie relativ billig und steigen in den Wochen danach wieder stark.
     

Diese Seite empfehlen