1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

jegliche nutzerrechte für macintosh hd verloren - mac startet nicht HILFE

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von le_ju, 29.04.09.

  1. le_ju

    le_ju Jonagold

    Dabei seit:
    31.12.07
    Beiträge:
    18
    Hallo Apfeltalker!

    Ich habe ein riesiges Problem:

    System: late 2007 Macbook, Leopard 10.5.6 (das neuste, falls die angegebene Version nicht stimmt), der Admin-Account ist gleichzeitig der mit dem ich Leopard benutze

    Was ich vor hatte:
    Einen neuen Benutzer einrichten. Um auf einer Party den Zugriff auf ein einziges Programm zuzulassen.

    Was ich getan habe:
    Neuen Benutzer eingerichtet, per Kindersicherung alles gesperrt. Es war im Party-Account dennoch einiges im Finder zu sehen.
    Also habe ich letzendlich im Admin-Account die Macintosh HD ausgewählt -> Informationen -> Schloss auf -> die Nutzerrechte bei "Everyone" auf "keine" gesetzt -> Schloss wieder zu

    Daraufhin konnte ich das Schloss nicht wieder öffnen, nach Neustart kommt der Apfel, der Kreis, dann, wenn eigentlich das Hintergrundbild kommt und kurz darauf das Anmeldefenster bleibt der Bildschirm blau, der Kreis kommt, der Kreis ist wieder weg, der Kreis kommt und so weiter, er hängt sich an der Stelle also auf.

    Mit der Installations-DVD eines Freundes mit Imac bin ich ins Festplattendienstprogramm, Rechte reparieren ging nicht.

    Den Mac mit Apfel + S starten und dann (ich meine es war) chmod -R 777 * hat eine ganze Zeit gedauert, aber keinen spürbaren Erfolg gebracht.

    Was ist euer Rat? Ich möchte die Daten auf jeden Fall retten. Würde mir eine Externe Festplatte evtl. etwas nützen um dort Leopard zu installieren. Komme ich von dort wieder in den Besitz der Rechte?

    Ich bin quasi komplett aus meinem eigenen System ausgesperrt.

    Ich freue mich über alles was mir irgendwie weiterhilft!
     
  2. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.565
    Einfach Leopard wieder drüberinstallieren (keine Sorge, Deine Daten und Programme gehen dabei nicht verloren, wenn Du "Installieren und Archivieren" wählst).
     
  3. le_ju

    le_ju Jonagold

    Dabei seit:
    31.12.07
    Beiträge:
    18
    Gleich beim Start der Install-DVD sagt er mir ich könne es nicht installieren...

    ...ist aber auch egal, just in diesem Moment sitze ich wieder an meinem MB...
    ich habe soeben die Lösung gefunden:

    Type: mount -uw /
    Press Return.
    Type: chmod 1775 /
    Press Return.
    Type: reboot
    Press Return.

    zack bumm!

    Ich freu mich... dann kann ich meine Präsentation ja doch mit Keynote machen :)

    Vielen Dank Bananenbieger!
     
  4. computerschreck

    computerschreck Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    09.08.08
    Beiträge:
    1.142
    Nur zur Info: "Everyone" ist das System. Niemals an den Rechten für Everyone rumfummeln!
    War vor ner Zeit hier schonmal irgendwo, derjenige hatte das gleiche gemacht und musste es auf die gleiche Art rausfinden wie Du.

    Ach und wo Du schon dabei bist: Leg Dir nach der Installation einen Adminuser und einen Alltagsuser ohne Adminrechte an. Ist erstens sicherer (siehe macmark.de/osx_security.php) und zweitens hast Du einen zweiten Account wenn einer mal die Grätsche macht. Viel Glück noch beim Wiederherstellen Deiner Daten, ich hoffe Du benutzt Time Machine. Wenn nicht, hast Du jetzt einen Grund dazu.
     
    #4 computerschreck, 29.04.09
    Zuletzt bearbeitet: 29.04.09
  5. MacApple

    MacApple Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    3.470
    Das wäre mir neu. "Everyone" heißt "jeder" und steht für die Zugriffsrechte „der Anderen” (wieso muss ich jetzt gerade an „Lost” denken? :-D).

    MacApple
     
  6. iStefan

    iStefan Riesenboiken

    Dabei seit:
    19.11.07
    Beiträge:
    293
    Ist mir nicht klar. Die Unix-Rechte sind User, Group, Other (siehe man chmod). Was meinst Du dann mit "Everyone ist das System"? Systemdienste laufen als root bzw. entsprechende Systemdateien gehören root.

    Gruss
    Stefan
     
  7. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.400
    "Everyone" ist natürlich nicht das System, sondern eben jeder. Jeder andere, der nicht weiter oben als Besitzer oder Gruppe erfasst ist, und das bedeutet halt, wenn auf die gesamte Platte angewendet, vor allem: das System mit sämtlichen (System-)Benutzern und Gruppen wird davon abgehalten, irgendetwas lesen oder tun zu können.
    Scheint mittlerweile beliebt zu werden, ohne großes Nachdenken "everyone" alle Rechte zu entziehen, das ist ja nicht der erste Thread dazu.
    Den Zugriff des Partybenutzers auf bestimmte Programme kann man über die Kindersicherung sperren.
     
  8. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Das verstehe ich jetzt nicht ganz. Erst schreibst du, everyone ist jeder, der NICHT schon erfasst ist. Und dann sagst du, wenn man everyone keine Rechte gibt, dass dann sämtliche Gruppen ausgesperrt werden.
    Also meiner Auffassung sollte es so sein, dass (wenn everyone keine Rechte hat) alle, die sonst noch erwähnt sind, trotzdem Rechte haben sollten.

    Siehe mein Ordner Filme: everyone->keine Rechte, Ich->Lesen und schreiben. Ich kann natürlich ohne Probleme rumhantieren, und so solls ja auch sein.

    Ordner System: System->lesen und schreiben, everyone->nur lesen.
    Wenn ich jetzt everyone auf keine Rechte setze, sollte das System trotzdem noch starten, oder?

    Wenn nicht, dann heißt dass, zum starten muss ein User das Verzeichnis lesen können, der nicht "System" (oder "wheel" ist)...
     
  9. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.565
    Das Problem ist nur, dass es mehr als nur einen Systemuser gibt, z.B. daemon, portmap, _windowserver , _spotlight oder nobody.
    Denen enzieht man die Rechte, wenn man Everyone aussperrt, da sie meist nicht explizit erwähnt sind.
     
  10. Pferdeappel95

    Pferdeappel95 Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    04.03.08
    Beiträge:
    334
    Ich war das wohl.
     
  11. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.565
    <Nelson-Mode>Ha Ha</Nelson-Mode>
     
  12. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.400
    Nein, so habe ich das nicht geschrieben.
    Ich habe geschrieben: "Das System mit sämtlichen ... Gruppen". Beziehe mich also nur auf die ganzen Gruppen, die das System ja angelegt hat, und die, flapsig gesagt, nichts mit den Benutzern vor dem Monitor zu tun haben.
    Natürlich hast du Recht, daß "everyone" nur die betreffen kann, die nicht explizit erwähnt sind als Benutzer und Gruppe, sonst wären die Einträge an den ersten Stellen ja sinnlos.
     
  13. computerschreck

    computerschreck Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    09.08.08
    Beiträge:
    1.142

    Genau das meinte ich. Da habe ich mich wohl nicht präzise genug ausgedrückt, Entschuldigung dafür. Vielleicht wäre "Teil des Systems" passender gewesen ;)
     
    #13 computerschreck, 29.04.09
    Zuletzt bearbeitet: 29.04.09
  14. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Alles Klar, danke für die Infos...
     
  15. take

    take Granny Smith

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    12
    Guten Abend,

    Und was hast Du gemacht wenn ich fragen darf?
    Ich habe hier auch Leopard draufgemacht und jetzt fährt er ganz normal hoch und hat aber auf allen Festplatten das Schloss was ich nicht öffnen kann.

    Keine Platte ist gemountet, sodass ich auf keine platte Zugriff habe.

    Hat jemand einen Rat?

    beste Grüße

    Take
     
  16. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.898
    ? ? ? ? ?
    Nur spricht er wovon? Ratlos Yoda ist.

    Du siehst also Schlösser auf Platten, die gar nicht da sind?
    Müssen ganz schön heftige Drogen sein...
     
  17. take

    take Granny Smith

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    12
    Du sollst nicht immer vor Dir auf andere schliesen.

    Also folgendes Herr Yoda:

    seit wir bei uns auf 10.5.4 umgestiegen sind, gibts immer wieder Probleme mit den Zugriffsrechten und den Schreibschutz. Zum Beispiel wollte ich auf einer externen Festplatte die Zugriffsrechte von "everyone" auf lesen/schreiben umstellen. Nachdem ich das gemacht habe, war auf der ganzen Festplatte "Keine Rechte" für alle Benutzer vergeben, obwohl ich an den anderen absolut nichts geändert hab.

    Weil ein Kollege immer wieder für seine selbst erstellten Dateien keinen Zugriff hatte (er musste dann immer in die Info der Datei gehen und einfach das Schloss öffnen und wieder schleißen, dann gings wieder?!) wollte er auf der ganzen Festplatte für seinen Benutzer Lese- und Schreibzugriff. Nachdem er es umgestellt hat, stand bei allen Benutzern das Recht "Angepasst" drin, die ganze zweite Festplatte war schreibgeschützt und der Rechner bootet seit dem nicht mehr. Auch das reparieren der Zugriffsrechte brachte nichts.

    nachdem wir jetzt OS X Leopard neu installiert haben, fährt der mac wieder hoch, aber auf die zweite Festplatte hat der Benutzer immer noch keinen Zugriff. Neben dem Festplattenicon wird ein Schloss angezeigt. Bei den Rechten der Festplatte lässt sich absolut nichts ändern.

    So, denke damit dürftest Du wissen worum es geht, wie Du nur immer gleich auf Drogen kommst?! tzz tzz, das müssen die sein, die Du zuviel nimmst..

    Nix für ungut, weiss einer was, damit das mit meinem Mac wieder klappt?

    Grüße
     
  18. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.898
    Was du da wirklich gemacht hast, würde ich gerne mal selbst sehen.
    Code:
    sudo ls -laOeh@ /Volumes/"[I][COLOR="DarkRed"]Name der HD[/COLOR][/I]"
    Das muss man gar nicht umstellen, denn das ist die normale Vorgabe.
    Klingt nach einem zu Tode getunten Filesharing. Mit welcher Software hat er denn so sein System "erweitert" und "verbessert"?

    Dann hat er definitiv etwas anderes getan, denn externe Platten haben keinen signifikanten Einfluss auf das Bootverhalten. Wenn zum ersten mal auf sie zugegriffen wird, ist das System schon fertig gestartet.

    Wie auch? Wurde die externe HD etwa vom OS X Installationssystem mit Daten bespielt?
    (Steht im Fenster klar zu lesen, auf welche Inhalte das wirkt.)

    Du sprichst doch nicht etwa von einer Netzwerkplatte (NAS)?
    Bitte sag, dass du das nicht tust.
     
  19. take

    take Granny Smith

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    12
    Nein, nur eine externe Firewire Platte wo Daten drauf sind. Aber auf keine der externen habe ich Zugriff. Das ist alles. Was kann ich tun um auf die externen nach dem Leopard Update wieder Zugriff zu haben? Um mehr gehts gar nicht.

    Bis dahin..

    Danke und Grüße, Sir
     
  20. raven

    raven Golden Noble

    Dabei seit:
    12.05.12
    Beiträge:
    17.511
    @huebi22 lies mal dein PN!
     

Diese Seite empfehlen