1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Jeden Abend kein WLAN

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von Lutzifer, 05.03.08.

  1. Lutzifer

    Lutzifer Tokyo Rose

    Dabei seit:
    05.01.08
    Beiträge:
    66
    Hallo,

    Ich habe hier ein etwas skurriles Problem weswegen ich Hilfe benötige.

    Habe DSL 16.000 (Telekom) und am von der Telekom gelieferten Speedport W701V 2 Windows Rechner, 1 Windows Notebook, 1 NAS und nen Shuttlebarebone hängen. Per WLAN klinken sich 2 MacBooks ein (Beide hardwaremäßig auf dem Stand von letztem November). Soweit so gut, Internet funktioniert bei allen Rechnern. Nur Abends nicht. Etwa zwischen 21.00 und 03:00 jeden Tag geht das WLAN...schleppend (Ping zum Router ergibt z.t. 500 - 1000 ms, wenn was zurückkommt, im Grunde besteht kein nennenswerter Datenverkehr). Das Ganze läuft verschlüsselt (WPA2) auf Kanal 10 (hab schon ein paar andere durchprobiert, ohne Erfolg). iStumbler zeigt mir 2 Netze in der Nachbarschaft an, beide auf Kanal 6 (sollte doch eigentlich genug abstand sein, oder ? haben beide etwa 25 - 30 % empfang, meines im Wohnzimmer 49 %). Internet/Lan per Ethernetkabel funktioniert in der genannten Zeit aber problemlos.

    Das Problem scheint unabhängig vom Betriebssystem (tritt unter MacOS und Windows per Boot Camp auf), von der Nähe zum Router (bei nur 2 m Abstand auch nicht besser) oder der Verschlüsselung zu sein.

    Da ich mit meinem Latein am Ende bin, frage ich: hat wer ne idee was hier schiefläuft ? Störeinflüsse ? Aliens ? der BND ? Liechtenstein ?

    Danke im voraus
    Lutzifer
     
  2. James Grieve

    James Grieve Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    15.04.07
    Beiträge:
    1.866
    Ein Firmware-Update (wenn es denn eins gibt) hast du schon gemacht?
    Wie sieht es aus mit UPnP? Bei unserem Netgear kann man da Zeitintervalle einstellen.
     
  3. Lutzifer

    Lutzifer Tokyo Rose

    Dabei seit:
    05.01.08
    Beiträge:
    66
    FW vom Router is aufm aktuellen Stand der Telekom. Für UPnP hab ich keine
    Einstellung gefunden...
     
  4. ARTEFACT

    ARTEFACT Gloster

    Dabei seit:
    12.12.07
    Beiträge:
    62
    1) Schau in deinen Routereinstellungen mal nach wie hoch die Sendeleistung eingestellt ist (Müsste irgendwas in Richtung "Netzwerk" --> "WLAN" sein). Da solltest du die Einstellung auf hoch stellen. (Ich weis du hast geschrieben das es in 2m Distanz nicht besser wird, aber bei den Telekomdingern kann man nie wissen).

    2) Hast du zufällig die Zwangstrennung (bei DSL alle 24 Stunden erforderlich) in diesem Zeitraum liegen? Wenn ja --> auf einen anderen Zeitraum legen

    3) Benutzt du fest eingestellte IPs oder den DHCP Server des Routers. Wenn DHCP --> Versuch mal die Lease-Time auf einen anderen Intervall einzustellen oder nimm feste IP-Adreesen für deine Rechner.

    An mehr Dingen kann es technisch nicht wirklich liegen. Router sollte man vielleicht auch mal resetten.

    Wenn alles nicht mehr hilft, geh mit dem Router in den nächsten Teledoof Laden, las dir vom Verkäufer sagen das er keine Ahnung hat und wirf ihm darauf das Teil an den Kopf.
     
  5. Lutzifer

    Lutzifer Tokyo Rose

    Dabei seit:
    05.01.08
    Beiträge:
    66
    Leistung is auf 100

    Zwangstrennung kanns wohl net sein, die desktop rechner gehen ja noch...

    Nutze DHCP, habs aber auch schon mit festen IPs für die MacBooks versucht.

    Trotzdem danke für die bisherigen antworten
     
  6. ARTEFACT

    ARTEFACT Gloster

    Dabei seit:
    12.12.07
    Beiträge:
    62
    Die Probleme treten also nur bei den beiden WLAN Macbooks auf und nicht bei den Windowsrechnern!? Hat das Notebook die selben Probleme?
     
  7. Deacon Frost

    Deacon Frost Gloster

    Dabei seit:
    25.06.07
    Beiträge:
    65
    er hat doch geschrieben, dass er nur WLAN-Probleme hat.

    Hast Du mal probiert alles unverschluesselt zu fahren? Ich weiss, rein theoretisch sollte das nicht DEN Unterschied machen, aber aus eigener Erfahrung kommt dabei manches zum Vorschein. Du kannst Dich ja auch mal per Lankabel dranhaengen, wenns grad so schlecht ist und schauen, welche Clients dranhaengen und wie hoch der Datenfluss ist.
    Besteht das Problem auch, wenn nur 1 Rechner per WLAN verbunden ist?

    49% Empfang ist auch nicht sonderlich gut. Meine Erfahrung diesbezueglich ist auch, dass oft angezeigt wird, wieviel Prozent die Verbindung gerade betraegt, obwohl teilweise (im Hintergrund) die Verbindung gar nicht mehr besteht. So hat mir z.B. eine Drittanbietersoftware oder das Windows-WLAN-Verwaltungstool gesagt, ich haette 40% Verbindung, jedoch konnte ich an der Netzwerkkarte sehen, dass die IP zugewiesen und dann wieder verloren wird...das Signal war einfach nicht stark genug.

    Oder auch dass die Verbindung steht, aber so schlecht und schwankend ist, dass Daten nur stueckweise durchkommen...
     
  8. hosja

    hosja Wiltshire

    Dabei seit:
    23.03.07
    Beiträge:
    4.276
    Ich würde mal drauf tippen das ein Nachbar dein WLAN stört. Schau doch mal mit dem AP Graper nach ob noch jemand in deinem Funkkanal zur fraglichen Zeit aktiv ist.
     
  9. Xardas

    Xardas Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    23.06.06
    Beiträge:
    497
    Zudem: Soweit ich mich erinnere, sind die Frequenzbänder bei 802.11g WLAN so verteilt, dass sich immer die Kanäle überlagern, deren Nummern sich nicht mehr als 5 unterscheiden. Einfach nur zur Sicherheit würde ich auf Kanal 12 (6+>5) wechseln.

    Ansonsten treiben auch immer viele BitTorrent-Clienten den WLAN-Verkehr in die Knie. Ich weiß ja nicht, ob du das nutzt. Interessant wäre auch, ob du noch andere WLAN-Geräte nutzt, das sollte zwar keine schlimmen Auswirkungen haben, aber z.B. meine Wii klinkt sich immer wieder ins WLAN ein. Falls da ev. was falsch konfiguriert ist, kann es ja unter Umständen zu Problemen kommen.


    MfG Xardas
     
  10. Lutzifer

    Lutzifer Tokyo Rose

    Dabei seit:
    05.01.08
    Beiträge:
    66
    Nochmal danke für die vielen Antworten.

    Die MacBooks sind die einzigen beiden WLAN CLients im Haus, sind zu der Zeit eigtl. nie beide gleichzeitig in Benutzung.

    Bittorent fällt auch weg.

    Ich stells jetzt mal auf Kanal 12 und guck heut Abend wies läuft.
     
  11. Lutzifer

    Lutzifer Tokyo Rose

    Dabei seit:
    05.01.08
    Beiträge:
    66
    habe jetzt alle kanäle durch, ping is nirgendwo unter 350 ms, von zugriff aufs internet ganz zu schweigen.
     
  12. Xardas

    Xardas Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    23.06.06
    Beiträge:
    497
    Hm, hast du dich auch mal auf die Suche nach "Feindsendern" gemacht? Also DECT-Funktelefone, Mikrowellen, Bluetooth-Dauerfunker etc, die zu nah an deiner Basisstation stehen? Und ansonsten halt das übliche... große Bleiplatten ;) oder andere Reflektoren? Stahlbeton?


    MfG Xardas
     
  13. Jabor

    Jabor Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    21.02.07
    Beiträge:
    240
    Ich habe eine Fritz!Box und habe auch kaum Empfang, manchmal gar nicht-und ich habe jetzt nicht so die Ahnung von irgendwelchen mps, mp, g oder so was. Ich sehe nur, dass mein Empfang auf 1 von 5 Strichen steht^^Sonst hatte ich aber immer das voll. Bringt es was, wenn ich auf Kanal 12 oder so stelle, oder macht das was kaputt? Oder was kann ich noch tun?
     
  14. Xardas

    Xardas Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    23.06.06
    Beiträge:
    497
    Nein, du hast so zwischen 14 und 16 Kanälen zur freien Auswahl, normalerweise steht der Router auf "automatisch", sucht sich den Kanal also selbst. Und das mit Kanal 12 bezieht sich auf die Situation beim Threadersteller. Wie ich schon weiter oben sagte, sollten immer 5 Kanäle zwischen deinem und fremden WLANs sein, um Störungen zu verhindern (sonst überlappen sich die genutzten Frequenzen). Somit muss du bei dir zu Hause schauen, welche Kanäle deine Nachbarn nutzen und dann einen guten für dich suchen. Es kann natürlich auch sein, dass es keinen solchen gibt.
    Viel entscheidender ist übrigens auch die Entfernung zum Router und die dazwischen liegenden Hindernisse.


    MfG Xardas
     
  15. Lutzifer

    Lutzifer Tokyo Rose

    Dabei seit:
    05.01.08
    Beiträge:
    66
    Aber meine Wände werden ja net um Punkt 9 Uhr dicker :)
    Essen macht sich da ja auch keiner und das Telefon ist ja sonst auch da...

    *ratlos*
     
    ZENcom gefällt das.
  16. Lutzifer

    Lutzifer Tokyo Rose

    Dabei seit:
    05.01.08
    Beiträge:
    66
    So, hab den Speedport W701V jetzt mal durch den W700 ersetzt, ergebnis: Pings von 300 aufwärts ab 20:58, Pings von 4000 wenn der iStumbler im Hintergrund läuft (kennt zu dem wer ne gute alternative ?)

    MFG
    Lutzifer
     
  17. James Grieve

    James Grieve Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    15.04.07
    Beiträge:
    1.866
    KisMac. Aber den darf man in Deutschland nicht mehr nutzen. Aber in der Schweiz z.B. .... ;)

    Edit: da ist aber das gleiche „Problem“ mit den Pings...
     
  18. Nogger

    Nogger Damasonrenette

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    494
    Bei dir ändert sich vielleicht nichts, aber was ist mit den Nachbarn? Vielleicht machen die etwas oder es wird etwas per Zeitschaltuhr aktiv o.ä.
     
  19. Lutzifer

    Lutzifer Tokyo Rose

    Dabei seit:
    05.01.08
    Beiträge:
    66
    Tests mit einem Toshiba Notebook und ner Netgear PC Card ergeben dass gleiche Muster...
     
  20. Lutzifer

    Lutzifer Tokyo Rose

    Dabei seit:
    05.01.08
    Beiträge:
    66
    Naja, da ich aufm Land bin und die Nachbarn demnach alle mindestens 25 Meter wegwohnen, sollten deren technische Geräte eigentlich nicht ins Gewicht fallen
     

Diese Seite empfehlen