1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

JDK 6 für Mac OS X 10.6?

Dieses Thema im Forum "OS X-Developer" wurde erstellt von dissonanz, 01.01.10.

  1. dissonanz

    dissonanz Allington Pepping

    Dabei seit:
    27.11.08
    Beiträge:
    195
    Hallo an alle!

    Ich bin auf der Suche nach dem Java Developement Kit 6 für Mac OS X 10.6.
    Habe gelesen, dass sie direkt bei Apple heruntergeladen werden muss und nicht auf der Sun-Hompage bereitsteht.

    Habe auch gelesen, dass man dafür Xcode verwenden kann. Da ich aber eine DVD von video2brain habe, bei welcher das JDK 6 verwendet wird, würde ich ungern auf alternative Software zurückgreifen.

    Ich hoffe sehr, dass mir jemand helfen kann und bedanke mich bereits herzlich für die Unterstützung! ;)
     
  2. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Bei mir ist das JDK auf dem Book drauf, da musste ich nichts extra herunterladen. Zumindest das JRE ist mit OS X vorinstalliert, das JDK kam möglicherweise erst mit der XCode-Installation dazu, das habe ich nicht verfolgt.
    Gib doch mal am Terminal „javac -version“ ein. Ansonsten installiere halt die Developer Tools.


    Moment. Xcode ist nur eine IDE, das JDK ist ein Set aus kommandozeilenbasiertem Compiler und weiteren Tools. Natürlich kann man neben Xcode auch andere IDEs zur Java-Programmierung verwenden, z.B. Eclipse, oder man nimmt nur einen Texteditor und startet javac z.B. per Terminal. Aber das JDK brauchst Du in jedem Fall.
     
  3. dissonanz

    dissonanz Allington Pepping

    Dabei seit:
    27.11.08
    Beiträge:
    195
    Hallo und danke für die Antwort!

    Ich habe Xcode ebenfalls installiert. Kannst du mir sagen, wo das JDK im System hinterlegt ist?
     
  4. philo

    philo Roter Stettiner

    Dabei seit:
    13.10.04
    Beiträge:
    973
    schau mal hier:

    /System/Library/Frameworks/JavaVM.framework/Versions/CurrentJDK
     
  5. dissonanz

    dissonanz Allington Pepping

    Dabei seit:
    27.11.08
    Beiträge:
    195
    Stimmt, diesen Ordner habe ich. Aber irgendwie fehlt mir da ein Compiler, wie z.B. Dev-C++. :) Oder läuft das unter Mac etwas anders und ich kann die Lern-DVD so nicht anwenden?
     
  6. amarok

    amarok Galloway Pepping

    Dabei seit:
    24.12.04
    Beiträge:
    1.357
    gib mal in die console java -version ein

    Eigentlich solltest du genauso wie auf Windows in der Konsole kompilieren können mittels javac


    P.S. wenn hier jemand Erfahrung mit openJDK 1.7 und Mac OS 10.6 hat möge er/sie sich bitte bei mir melden, ich bekomm das teil einfach nicht kompiliert *_*
     
  7. dissonanz

    dissonanz Allington Pepping

    Dabei seit:
    27.11.08
    Beiträge:
    195
    Ich bin leider Programmieranfänger und angehender Informatikstudent. Habe mir als Vorbereitung die o.g. DVD ausgeliehen, weil mir gesagt wurde, dass als Einstieg die Programmiersprache Java geeignet ist.
    Ich werde die DVD in der Konsole nicht anwenden können, denke ich.

    Ich wundere mich nur, dass es keine "richtige" JDK für Mac OS X gibt. Ist das wirklich so?
     
  8. Pennywise81

    Pennywise81 Jonagold

    Dabei seit:
    23.07.09
    Beiträge:
    21
    Es gibt ein normales JDK für Mac OSX, welches mit Xcode installiert wird.

    Der Compiler javac liegt unter /System/Library/Frameworks/JavaVM.framework/Versions/Current/Commands/, wird aber auch unter /usr/bin verlinkt, damit man das Kommando javac auch ohne Pfad-Angabe in der Konsole verwenden kann.

    Wenn man das aktuelle Xcode (mit Java Unterstützung) installiert, dann wird das JDK 1.6 installiert.

    Wegen der DVD:
    Es könnte natürlich sein, dass die DVD komplett auf Windows ausgerichtet ist. Und wenn da irgendwelche Skripte das JDK verwenden wollen, könnte es zu Problemen kommen.
     
  9. floorjiann

    floorjiann Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    18.01.07
    Beiträge:
    639
    Dev-C++ ist ein Entwicklungswerkzeug für C++ unter Windows
    Wieso wird das auf der DVD für Java empfohlen?
    Benutze am Anfang einfach nur einen TextEditor (zum Beispiel TextWrangler, Smultron [kostenlos] oder TextMate [kostenpflichtig]) und den Java Compiler auf der Kommandozeile.
    Wenn du da ein wenig mehr Erfharung gesammelt hast, kannst du auf Eclipse oder Netbeans als IDE umsteigen.
     
  10. dissonanz

    dissonanz Allington Pepping

    Dabei seit:
    27.11.08
    Beiträge:
    195
    Hm. Werde wohl für den Einstieg und für die Verwendung dieser DVD Linux verwenden. Wenn ich Erfahrungen gesammelt habe, werde ich mir Eclipse anschauen.

    Vielen Dank für Euere Unterstützung! ;)
     
  11. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Schon bizarr, dass Du zum Erlernen einer plattformunabhängigen Programmiersprache die Plattform wechseln musst. :)
     
  12. Amin Negm-Awad

    Amin Negm-Awad Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    665
    Hehehehehe, schön gesagt.

    Oder einfach Anspruch - Wirklichkeit 0:1
     
  13. appahappa

    appahappa Ingrid Marie

    Dabei seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    270
    Java ist bei MacOS vorinstalliert und XCode braucht man auch nicht dafuer. Man kann wunderbar Java auf dem Mac lernen - habe ich auch mal gemacht.

    Ich glaube aber nicht, dass eine DVD so gut ist um Programmieren zu lernen. Ein gutes Buch ist da glaube ich besser. Aber vielleicht bin ich auch nur altmodisch. :D
     
  14. Poljpocket

    Poljpocket Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    07.01.07
    Beiträge:
    432
    also, wenn deine DVD auf Windows zugeschnitten ist, finde ich, dass sie eine schlechte Einführung in diese Programmiersprache ist. Die ist ja plattformunabhängig.

    Unter Mac OS X hast du einen Texteditor (Textedit, vi, nano, usw...) und das javac ist auch drauf. Alles, was du brauchst, um Java zu programmieren. Die Java Version 6 funktioniert aber meines Wissens nur auf 64-bit Macs. Also einfach gesagt, auf allen Macs mit Xeon, C2D, i5 oder i7 Prozessoren. Das ist bei dir vielleicht der Haken...

    Gruss ppocket

    PS: auf Linux wechseln, versteh ich nicht... da haste das selbe UNIX, also dieselbe Kommandozeile und dieselben Texteditoren als Basis des BS...
     
  15. pingus

    pingus Granny Smith

    Dabei seit:
    10.01.10
    Beiträge:
    17
    Meiner Erfahrung nach lohnt es sich durchaus, direkt mit Eclipse zu starten, da mit dieser Umgebung diverse Hürden für den Anfänger umgangen werden. So findest Du die Angaben zu den verfügbaren Java-Versionen in den Einstellungen unter Java / Installed JREs. Mit den diversen Wizards kannst Du Dir ein einfaches Java-Projekt aufsetzen und direkt loslegen.

    Das JDK kann z.B. auch separat unter http://www.apple.com/downloads/macosx/apple/application_updates/javaformacosx106update1.html für MacOS X 10.6.2 herutergeladen werden. Bei mir war das JRE bereits installiert, habe aber auch gleich Xcode installiert, um mich auch damit beschäftigen zu können. Entsprechend kann ich nicht genau sagen, ob damit erst das JDK hinzukam.

    Im Terminal melden dann die Befehle java und javac mit der Option -version z.B. folgendes

    Code:
    $ java -version
    java version "1.6.0_17"
    Java(TM) SE Runtime Environment (build 1.6.0_17-b04-248-10M3025)
    Java HotSpot(TM) 64-Bit Server VM (build 14.3-b01-101, mixed mode)
    $ javac -version
    javac 1.6.0_17
    
    Pingus
     
  16. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Gleich mit Eclipse anfangen würde ich auch empfehlen. Auch wenn erstmal ein wenig unübersichtlich..
    Gerade für Anfänger ist die Auto-Vervollständigen Funktion beim Programmieren eine sehr große Hilfe.
     
  17. loisl

    loisl Golden Delicious

    Dabei seit:
    04.10.10
    Beiträge:
    7
    Hi,
    der Thread ist zar schon etwas älter, aber einige haben offensichtlich viel Ahnung mit JAVA!
    Da ist genau mein Problem ...

    Um über den KVM (AVOCENT) vollen Zugriff zu den Servern bzw. Bilschirm, Tastatur, Maus zu bekommen,
    öffne bzw. lade ich eine Datei kvm.cgi. Die ist vom TYP JNLP-Datei.
    Ertaunlicher weisen geht das mal mit Windows ganz einfach ... brrrr ind unter Linux ist es auch kein Problem.
    Wenn man von java.com die JDK ... WebStat insataliert und dann den downlad (kvm.cgi) dauerhaft in JDK ... WebStat ausführt, dann bekommt man einen Bilschirmfenster mit Zugang zum Rechner.

    Nur mit Apple habe ich es noch nicht hinbekommen????
    Habe schon mal die "xcode_3.2.4_and_ios_sdk_4.1.dmg" nochmals installiert, aber irgenwie weiss ich nicht in welchen Programm ich die kvm.cgi ausführen soll!!!!

    JAVAc ist auch aktuell: javac 1.6.0_21

    Wäre super, wenn da noch jemand eine Hilfe für mich hätte ....
    ... warscheinlich denke ich nur wider zu kompliziert und alles geht ganz einfach.

    Danke schon mal im Voraus
    und liebe Grüsse
    loisl
     
  18. loisl

    loisl Golden Delicious

    Dabei seit:
    04.10.10
    Beiträge:
    7
    Schreibe normalerweise 2 Beiträge äusserst ungerne nach ein ander,
    aber ich habe noch ein paar neue Erkenntnisse, die ich euch nicht vorenthalten möchte!

    1) Ich kann die https-Website NUR im firefox öffnen, da die Website fest in der firmware von Avocent verankert ist und offensichtlich nur IE + Firefox unterstützt. Im Safari bekomme ich noch den Login korrekt und dann ist alles bis zur unsichtbarkeit verschoben!

    2) die Datei die "KVM Session" öffnen soll werden als kvm.cgi heruntergeladen und mit der *.cgi will er offensichtlich was anderes machen als mit *.jnlp.

    3) wenn ich die kvm.cgi im download-verzeichnis umbenenne als kvm.jnlp, dann bekomme ich auch gleich die Kaffetasse gezeigt und das Programm möchte als standard mit JAVA-WEB-START geöffnet werden. Das wäre gut so! Nur kann das Programm nicht mehr geöffnet werden, da warscheinlich die Infos fehlen, wo der Server ist .... das was der Browser mit übergeben soll!
    Also der Link ruft folgende Website auf: https://<DOMAIN>.<tld>/cgi-bin/kvm.cgi?&file=jnlp&userID=631336868&index=7

    4) SO jetzt wäre noch eine Möglichkeit, dass ich irgendwo sagen kann, dass auch *.cgi im JAVA-WEB-START geöffnet werden,
    Weiss jemand wo ich das einstellen kann?????

    5) also einfach alle *.cgi mit Programm öffnen (als Standard) "/System/Library/CoreServices/Java Web Start.app" geht nicht, da bekomme ich eine Fehlermeldung, dass nicht bekannt ist, dass auch Text-dateine geöffnet werden können!

    6) Hoffe mal nicht, dass das nun Programm Nummer 3 ist, wozu es keine alternativen zum Betrib auf dem MAC gibt.

    Beste Grüsse
    Loisl

    PS hatte gerade noch eine IDEE:
    den Link im Punkt3 mal von ....kvm.cgi?&file=jnlp&userID=45520812&index=7 auf ....kvm.jnlp?&file=jnlp&userID=45520812&index=7 geändert!
    Dann bekomme ich einen
    Access Error: Data follows

    CGI process file does not exist




    Also das war auch NIX
     
  19. iFall

    iFall Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    01.04.07
    Beiträge:
    336
    Hey.

    Ich knüpf hier mal an. Ich bin selber überhaupt nicht erfahren in Sachen Java. Nun muss ich aber (weils meine Fachhochschule so will :D) mit Eclipse meine ersten Java Programme schreiben.

    Uns wurde dann gesagt wir sollen
    a) Eclipse und
    b) das JDK runterladen.
    (Denn ohne das JDK würde nicht einmal Eclipse laufen - da dass ja selbst in jave geschrieben sei.)

    Also gut. Ich habe dann mal Eclipse runtergeladen. Und zum Spaß mal gestartet. Und siehe da - es ging. Dann habe ich auch mal die ersten Programmzeilen geschrieben und aiuf "Run" geklickt. Und auch das wurde in der Konsole richtig ausgespuckt.

    Meine Frage nun: Hat MacOSX (Snow Leopard habe ich) bereits alles Notwendige zum Entwickeln (also JRE/Compiler/VM etc.) vorinstalliert? Oder wieso musste ich bisher das JDK nicht runterladen?
    Ich verstehe das irgendwie nicht. Als ich grad gegoogelt habe, heißt es manchmal "das JDK sei bereits in MACOSX integriert". Die anderen sagen "Java SE sei installiert - aber nicht das JDK."

    Also was brauche ich nun, damit alles einwandfrei funktioniert?
     
  20. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Java für OS X gibt's (derzeit noch) ausschließlich von Apple. Und das ist gleich das JDK, wie Du einfach durch Eingabe von "which javac" im Terminal feststellen kannst: Das sollte Dir anzeigen, dass ein javac (Java-Compiler) vorhanden ist (und wo).
     

Diese Seite empfehlen