1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Java: PDF ausdrucken

Dieses Thema im Forum "OS X-Developer" wurde erstellt von kimjongil, 19.01.06.

  1. kimjongil

    kimjongil Tokyo Rose

    Dabei seit:
    30.09.04
    Beiträge:
    66
    Hi Leute ...

    Wir haben mit iText aus Java heraus PDFs erstellt, was alles sehr fein und sauber funktioniert hat. Nun müssen wir die PDF-Files aber noch irgendwie ausdrucken und suchen dazu einen JAVA-PDF-Viewer (am Besten so billig wie möglich). Leider haben wir feststellen müssen, dass viele Viewer (auch die kommerziellen) die generierten PDFs nicht ordentlich darstellen können. Hat jemand eine Ahnung wie man PDFs am Besten direkt aus einer JAVA-Applikation heraus drucken kann?

    Thanks in advance!

    Kim
     
  2. telamon

    telamon Gast

  3. kb.bd

    kb.bd Idared

    Dabei seit:
    27.11.04
    Beiträge:
    26
    Hallo Kim,

    die gleichen Probleme hatten wir auch (und haben sie eigentlich immer noch) ...

    Wir haben das vorläufig und nicht sehr elegant, dafür aber mit guten Druckergebnissen so gelöst, dass die zu druckenden PDF-Dateien aus dem Java Programm heraus mit dem Acrobat Reader angezeigt und gedruckt werden (Runtime.getRuntime().exec ...).

    Da unsere (hauseigene) Kundschaft in der Regel eine sehr genau definierte Arbeitsumgebung hat, können wir beim Programmieren davon ausgehen das der Reader auch bei jedem Benutzer in einer bestimmten Version vorhanden ist.

    Gruss Bernd.
     
  4. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    Ihr habt zwar schon ein PDF generiert, aber wenn ihr vll doch noch die Möglichkeit habt, dann solltet ihr vielleicht JasperReports mal genauer anschauen.
    Damit ist das Erstellen und Drucken ein leichtes.
     
  5. kimjongil

    kimjongil Tokyo Rose

    Dabei seit:
    30.09.04
    Beiträge:
    66
    Danke erstmal für alle Antworten!

    @Bernd:
    Die Lösung mit dem Acrobat Reader habe ich auch schon desöfteren gelesen. Wir können ebenfalls davon ausgehen, dass auf den Zielsystemen der Reader installiert ist. Allerdings hab ich was gelesen, wonach der Reader 7 in den Vordergrund kommt, während der 6er-Reader Probleme macht. Der 5er-Reader scheint sich sehr gut "silent" aufrufen zu lassen. Wie sind da Deine Erfahrungen?
     
  6. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Oder über den javax Druckdialog, der nativ ist, die Vorschau verwenden - nur funktioniert das nur auf beliebten UNIX-Plattformen...

    Alle mir bbekannten PDF Libraries für Java sind kostenpflichtig und können nicht alles, was pdf eigentlich können sollte.

    Gruß,

    .commander
     
  7. kb.bd

    kb.bd Idared

    Dabei seit:
    27.11.04
    Beiträge:
    26
    Hallo !

    @ LoCal:

    Wir verwenden zum Erstellen von PDF-Dateien JFreeReport (dürfte ähnlich den JasperReports sein), unser Problem ist und war das Anzeigen von vorhandenen PDF-Dateien (was mit JFreeReport meines Wissens nicht möglich ist).

    @ Kim:

    Wir haben mit der 'Einbindung' des Acrobat Readers erst mit der Version 7 begonnen, so dass ich zu anderen Versionen in diesem Zusammenhang nichts sagen kann.

    Der Acrobat Reader 7 kommt (zumindest bei uns) immer in den Vordergrund, wobei das in unserem Fall sogar recht nützlich ist, da der Benutzer vor dem Ausdruck das Ergebnis seiner Arbeit nochmal visuell überprüfen soll (es handelt sich z.B. um Steuerbescheide, die sollten natürlich stimmen ...)

    Gruss Bernd.
     
  8. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    Ok, dann hab ihr euch ja schon gebunden.
    Wie gesagt, mit Jasper können die Daten/Reports sowohl als PDF angezeigt, als auch gedruckt werden. Und Jasper ist auch komplett frei.
     
  9. kimjongil

    kimjongil Tokyo Rose

    Dabei seit:
    30.09.04
    Beiträge:
    66
    Bin mal gespannt wie gut das Jasper ist. Wir haben mit iText die PDFs erzeugt, was auch sehr gut funktioniert hat. Leider waren viele der PDF-Viewer nicht fähig das PDF korrekt anzuzeigen (auch die kommerziellen). Acrobat auf Win und Mac sowie Preview auf Mac hatten keine Probleme. Von daher dachte ich, dass das Anzeigen nicht das größte Problem sein kann. So kann man sich täuschen. Traurig ist die Tatsache, dass Sun zwar was machen will, aber das noch nicht ordentlich implementiert hat. PDF ist ja nicht sooooo ein exotisches Dateiformat.

    Also: Go Jasper Go!
     
  10. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Jasper ist schlicht hervorragend - verwendet ihr auch den Report -Designer?
     
  11. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    Wir haben uns in der Firma den JapserAssistant angeschaft, weil der als eclipse-plugin arbeitet. Ich hatte lieber das Stand-alone teil verwendet iReport oder so, denn zum einen würde ich es mir so wünschen, dass nicht ich die Reports entwerfe, sondern die, die den Report wollen. Und denen wegen ein bisserl Reportdesign das Monster eclipse vorzuwerfen finde ich schlichtweg albern.
    Der andere Grund ist, dass JasperAssistant eclipse auf meinem iBook (G3) immer hat abstürzen lassen.
    Aber Du hast recht, Jasper ist sehr genial.
     
  12. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    SWT Problem?
     
  13. osfreak

    osfreak Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    19.12.04
    Beiträge:
    262
    Hallo,

    wo ist denn da überhaupt das Problem? Das Drucken auf dem Mac geht doch immer folgendermaßen: Man öffnet den Druckerport und zeichnet alles hinein. Die API-Funktion PMSessionGetGraphicsContext zB gibt den Port auch zurück wenn man ihn braucht. Der Ausdruck sieht dann auf dem Papier aus wie in der Vorschau und im PDF.

    Was genau geht denn da nun nicht?

    Thomas
     
  14. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    Vielleicht weil er was plattformunabhängiges machen will/wollte?
     
  15. osfreak

    osfreak Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    19.12.04
    Beiträge:
    262
    Hallo,

    heisst das dass das JRE die Mac-API's nicht unterstützt? Die Java-Maschine ist doch die Brücke zwischen Plattformunabhängigkeit und Betriebssystem. Dachte ich zumindest. Java ist bei den Präsentationen der Systemarchitektur immer neben Carbon und Cocoa abgebildet gewesen. Folglich kann man auch genauso ausdrucken.

    Ich hab in Java noch nichts gemacht und bin aber einfach überrascht von was für Problemen da man immer mal wieder hört. Vielleicht ist es doch nicht so plattformunabhängig.

    Thomas
     
  16. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    Das bedeutet einfach, dass wenn Du unter Java auf mac-spezifische APIs zurückgreifst, die Anwendung dann nicht mehr unter Linux,*nix, Windows oder was-auch-immer-für-ein-OS nutzbar ist.
    Alternativ könnte natürlich in der Anwendung das OS abgefragt werden, und dann die jeweilige API gezogen werden, aber das ist
    1. aufwendig
    2. wohl noch fehleranfälliger
    3. nicht sinn der Sache.
     

Diese Seite empfehlen