1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Japanische Tastatur

Dieses Thema im Forum "Tastatur, Maus & Tablett" wurde erstellt von gambist, 12.04.06.

  1. gambist

    gambist Gast

    Hallo,

    ich habe gerade mein japanisches ADB-keyboard über einen USB-ADB-Adapter an meinen Cube angeschlossen. Funktioniert soweit, nur kann ich nicht die japanischen Schriftzeichen per einzelnen Tastendruck eingeben, wie sie auf den Tasten angegeben sind. Bei den Menüs die zur Tastatur gehören, steig ich auch nicht durch, das ist alles auf japanisch.

    Die Tastatur hat auch noch einige Sondertasten neben der Space-Taste, rechts und links jeweils eine. Auf der rechten steht "kame", darunter "kana", die linke hat zwei Kanji-Zeichen darauf. Neben der rechten ist noch eine Taste mit der Aufschrift "enter". Bisher konnte ich diesen Tasten keine spürbare Funktion entlocken. Ansonsten ist das Layout anders, als es im Tastatur-Einstellungs-Bild gezeigt wird. Die Tastatur hat keinen seperaten Cursor-Block.

    Im Laufe der zeit hätten die Apple-Entwickler schon darauf kommen können, daß auch Nicht-Japaner eine jap. tastatur verwenden wollen. Englisch als Alternetive wäre da schon ganz toll!

    Kann mir da jemand Hilfestellung geben, was ich in diesen einzelnen Menüs alles einstellen kann?

    Gruß

    Wolfgang
     
  2. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Ich kann Dir nur sagen, wie das bei meinen japanischen Kolleginnen unter Windows funktioniert. Ich habe mir erklären lassen, dass die Kombination der Buchstaben in japanische Schriftzeichen umgewandelt werden. Die haben aber eine amerikanische Qwerty-Tastatur. Da Du eine komplett japanische Tastatur hast, wird es wohl irgendwie anders funktionieren o_O

    Sorry, war keine Hilfe, ich weiß,

    Michael
     
  3. gambist

    gambist Gast

    Ja, so habe ich das bisher gemacht, und so funktioniert die japanische Tastatur auch. Aber ich will ja die Zeichen des Silbenalphabets als ganzes eingeben können. Dafür habe ich ja die japanische Tastatur..

    Gruß

    Wolfgang
     
  4. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Ist bei der Tastatur kein Treiber bei?
     
  5. andi*h

    andi*h Gast

    hello,
    erst einmal (noch schnell): [​IMG]

    also sicher bin ich mir nicht, glaube aber das "kana" eine art der schrift ist - davon gibts in japan nämlich ne' menge.

    das meine ich zumindest mal gesagt bekommen zu haben..

    lg, andi
     
  6. gambist

    gambist Gast

    Die besagte Beschriftung steht auf japanisch, die obere ist in Katakana, die untere in Hiragana geschrieben. Ich glaube, der Hund liegt in der Entschlüsselung der Bedienungsmenüs zur japanischen Schrift begraben.

    Gruß

    Wolfgang
     
  7. Huhu,

    also bei einer japanischen Tastatur (ich selbst verwende auch eine), hast Du neben der Space-Taste die besagten Zusatztasten. Die linke mit den beiden Kanji stellt den Eingabeeditor auf den Roumaji-Modus, also gewöhnliche Eingabe der lateinischen Zeichen. Des weiteren dient die Taste rechts vom Space mit der Aufschrift »Kana« in Katakana und Hiragana dazu, in den Katakana- und Hiragana-Modus umzustellen; letzterer ermöglicht auch die Eingabe von Kanji.

    In dem Eingabeeditor (meinst Du diesen mit Tastaturmenü?) findest Du unter »Kotoeri Preferences« einen Dialog mit diversen Optionen; die interessante Option dürfte wohl diejenige an erster Stelle im ersten Register sein, wo Du zwischen Roumaji-Standardeingabe (funktioniert dann gleich wie unter Windows zB., man gibt den Text in lateinischen Buchstaben ein, welcher in Hiragana übertragen wird) und Kana-Standardeingabe (direkt das Kana eingeben welches auf der jeweiligen Taste steht) umstellen kann. Wie gewohnt im Anschluß kann mit der Leertaste bei Hiragana-Eingaben zwischen den verschiedenen Kanji gewählt werden welche die entsprechende Aussprache haben.

    Ich denke der Gedanke der Entwickler war, wenn jemand eine japanische Tastatur verwendet wird er wohl Japanisch können ^^,
    Aber daß diese im Gegensatz zu vielen anderen Tastaturen Vorteile bietet, wurde wohl übersehen (ä, ö, ü etc. mit ALT-u-a etc. einzugeben ohne Layout umzustellen ist schon sehr angenehm).

    Falls übrigens jemand sich eine japanische Tastatur beispielsweise ins iBook einbauen lässt (also die alte austauscht) aber das iBook noch immer in der Tastaturansicht die alte Konfiguration zeigt, hat der Händler einen PMU-Reset vergessen; diesen ausführen und das iBook erkennt dann die neue Tastatur als japanische.

    Viele Grüße
    Michael
     
  8. gambist

    gambist Gast

    Vielen Dank!

    Das ist eine wirklich nützliche Antwort. Nur, diese Steuertasten neben der Leertaste, und andere sind ohne Funktion. Ich denke, daß ich da dem System das verwendete Tastatur-Layout mitteilen muß. Kann ich meinem Computer mitteilen, welches Tastaturlayout er zu verwenden hat? Oder muß ich jedes Mal beim Wechel der Tastatur (es sind ja beide parallel angeschlossen) einen PMU-Reset machen?? Es geht doch sicher auch anders, ein anderes Keyboard-Layout zu aktivieren!

    Gruß

    Wolfgang
     
  9. Also,

    der PMU Reset ist sowieso nur dann erforderlich, wenn die einzige fest eingebaute Tastatur gewechselt wird, wie beispielsweise im iBook etc.; für externe Tastaturen die per USB etc. angeschlossen werden, wird dies nicht gelten.

    Das Tastaturschema sollte schon das Japanische sein bzw. sollte dieses aktiviert sein, damit die Eingabefunktionen auch genutzt werden können oder dieses über die Sondertasten umgestellt werden kann.
    Dazu in [[Systemeinstellungen >> Landeseinstellungen >> Register Tastaturmenü]] die Kotoeri-Eingabeschemata aktivieren (siehe angehangenes Bild »Tastaturschemata«). Über die Option [[Tastaturmenü in der Menüleiste anzeigen]] kannst Du noch neben der Uhrzeit im Tastaturmenü eine Liste an Eingabeschemata anzeigen lassen, und per Klick umstellen (siehe Bild »Menüleiste«). Die bei mir hervorgehobene Option ist auch diese aus dem vorherigen Post bezüglich des Dialoges mit den Kotoeri-Einstellungen.

    So kannst Du beispielsweise ein deutsches Schemata einrichten (wobei die Eingaben dann aber nicht mehr dem Bezeichnern auf der Tastatur entsprechen, einfachstes Beispiel ist Z und Y vertauscht (wie bei der amerikanischen Tastatur, die der Roumaji-Eingabe der Japanischen sehr ähnlich ist). Über die Sondertasten sollte dann das Schema automatische auf Katakana / Hiragana / Roumaji sich umstellen lassen. Ein separates deutsches Eingabeschema ist aber nicht einmal notwendig: Im Kotoeri-Konfigurationsdialog im ersten Register an unterster Stelle kann man ein im Roumaji-Modi zu verwendendes Schemata auswählen. Standard is U.S., aber man kann auch Deutsch wählen; falls notwendig, denn über <ALT>-u-[u|a|o|U|A|O] und <ALT>- können die Laute ü, ä, ö, Ü, Ä, Ö und ß geschrieben werden.
     

    Anhänge:

  10. gambist

    gambist Gast

    Vielen Dank für dei Mühe und detailreich Hilfe. Mit den Kotoeri-Preferences (steht sogar in lateinischer Schrift da) habe ich viel rumgespielt. Mit der deutschen Tastatur erreiche ich auch das Eingeben der Kana, nur die Tasten auf der japanischen Tastatur, welche keine Entsprechung auf der deutschen haben, rührt sich überhaupt nichts. Ich habe viel gewühlt, aber keine Erklärung gefunden, wie ich diese japanische Tastatur in daas Mac OS x einbinden kann.

    Habe sogar auf einer extra Partition das Betriebssystem nochmals installiert, und Japanisch als Standard-Tastatur angegeben. Ohne Erfolg. Die Sondertasten bleiben unberücksichtigt. Besonders schmerzhaft, das "ro" zählt mit dazu, sonst könnte ich eventuell damit leben, obwohl einige Tasten anders belegt sind.

    Eine ganz ungewohnte Situation, daß beim Mac mal was nicht funktioniert.

    Gruß

    Wolfgang
     
  11. Sehr seltsam. Das scheint mir dann wirklich daran zu liegen, daß das System das Layout der Tastatur gar nicht erkennt.

    Wie sieht das Layout in der Tastaturübersicht bei Dir aus? Ich habe mal einen Screenshots von meiniger angehangen; das sollte bei Dir gleich aussehen; wenn allerdings eine westliche Tastatur angezeigt wird, erkennt der das Layout wirklich nicht. Das war dann genau das Problem, daß ich auch anfangs hatte, ohne den besagten PMU Reset; nur wie sich das bei einer externen Tastatur verhält, weiß ich leider nicht o_O

    Viele Grüße
    `Mika
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen