1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Jailbreak-Apps

Dieses Thema im Forum "iPhone" wurde erstellt von Nero_71, 21.01.09.

  1. Nero_71

    Nero_71 Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    01.06.07
    Beiträge:
    427
    Hallo miteinander,

    Ich hätte da mal ne frage: ich habe heute meinen ipod "jailbreaked", und habe mich sofort in gewisse apps verliebt die dort zur verfügung stehen. da kommt bei mir die frage auf: wieso sind diese apps nur über cynthia und den istaller beziehbar und nicht über den app store? erfüllen sie gewisse richtlinien nicht? oder wieso können diese dann nicht im sotre angeboten werden (z.b. categories oder ähnliche apps)

    danke für die antowrten
    Nero
     
  2. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    so ist es. apple hat für entwickler solche richtlinien erstellt, die manches (auch aus teilweise durchaus sinnvollen gründen) verhindern. freie entwickler, die abseits von apples software developer kit ihre applikationen entwicklen, umgehen diese richtlinien, haben aber auch keine chance auf den offiziellen vertriebsweg.
     
    o0.ravers.0o gefällt das.
  3. Nero_71

    Nero_71 Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    01.06.07
    Beiträge:
    427
    ach so, aber es gibt ja auch im app store gewisse programme welche die richtlinien nicht erfüllen, z.b. das google programm, mit dem man voice search (oder wie auch immer das heisst) nutzen kann. das braucht ja auch ein feature welches von apple nicht zugelassen worden war, und ist trotzdem dort erhältlich. ausserdem sehe ich keine wirklichen probleme mit programmen wie z.b. eben, categories oder bossprefs… richtlinien sind sinnvoll, aber dass man deswegen auf wirklich gute apps verzichten muss ist schade.
     
  4. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.550
    Wirklich gute Apps gibt es im AppStore reichlich, ein Verzicht ist in den meisten Fällen also gar nicht erforderlich.

    Das Einzige, was vielleicht dem einen oder anderen Geizkragen negativ aufstoßen könnte ist, dass nicht alle Applications kostenlos erhältlich sind. Aber da ist es wie mit den meisten Dingen im Leben: Für Gutes sollte man auch bereit sein, etwas zu bezahlen. Die Entwickler solcher Programme wollen schließlich auch leben ;)

    Und mal ehrlich: Für etwas, was ich wirklich "haben will", was mir also auch nützt und was ich nicht nur herunterlade, um es anschließend nie wieder zu beachten oder runterzuwerfen, sind 99 cent oder auch 3,99 Euro (für was wirklich professionelles, wichtiges) nicht wirklich "die Welt".

    Übrigens: Beispiele für Applications, die unsere Apfeltalker hier bereits ausprobiert und für gut befunden haben, sind u.a. hier zu finden.
     
  5. Nero_71

    Nero_71 Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    01.06.07
    Beiträge:
    427
    Ja klar, ich sage auch nicht dass die Apps im App Store nicht gut sind (ich finde sie viel besser als die "Jailbreak"-Apps), jedoch finde ich es schade, dass gewisse Programme nicht erhältlich sind. Ich sage nicht dass ich nicht dafür bezahlen will, sondern nur dass ich es schade finde, dass diese nicht offiziell angeboten werden.
     

Diese Seite empfehlen