1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

@ iWork.com-Betatester

Dieses Thema im Forum "iWork" wurde erstellt von klawa, 10.01.09.

  1. klawa

    klawa Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    21.09.07
    Beiträge:
    253
    Wer von euch testet ebenfalls ernsthaft den neuen Onlinedienst iWork.com?

    Wenn Apple den Dienst schon als Beta-Version herausbringt, dann gehe ich davon aus, dass man in Cupertino auch an den praktischen Erfahrungen und Wünschen der "Tester" interessiert ist.

    Grundsätzlich finde ich den Onlinedienst in Verbindung mit dem iWork-Paket klasse.
    Bevor ich jedoch bereit bin, für iWork.com Geld zu bezahlen, muss sich noch einiges tun:

    • Dokumente müssen auch online erstellt und bearbeitet werden können.
    • Dokumente müssen aus der Online-Plattform, also auch von unterwegs,
      per eMail verschickt werden können.
    • Man sollte die Downloadart (iWork 08/09, PDF, MS Word) in den
      Grundeinstellungen festlegen können. Ebenso sollte man PDF-Dokumente
      mit einem Kennwort schützen können, so dass zwar Kommentare möglich sind,
      das Dokument selbst aber nicht veränderbar ist.
    • Sinnvoll wäre eine optionale Verknüpfung mit MobileMe.
    • Eine Nutzung vom iPhone sollte ermöglicht werden. Ich gebe zu, dass ich
      keine grosse Lust habe, Briefe auf dem iPhone zu verfassen, aber es wäre gut,
      wenn man notfalls die Möglichkeit dazu hätte.

    Fällt euch noch etwas ein? Und auf welchem sinnvollen Weg können wir Apfeltalker unsere gemeinsamen Erfahrungen und Wünsche konstruktiv an Apple weiterleiten?
     
  2. macminiTomy

    macminiTomy Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    02.10.08
    Beiträge:
    1.132
    iwork.com kosten noch nichts! nur iwork 09...oder? o_O
     
  3. Vanilla-Gorilla

    Vanilla-Gorilla Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    1.132
    iWork.com ist während der Beta-Phase kostenlos. Danach wird eine Gebühr fällig.

    Vanilla-Gorilla
     
  4. klawa

    klawa Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    21.09.07
    Beiträge:
    253
    Nein, noch nicht, aber es soll halt irgendwann etwas kosten. Und wenn man den Nutzern tatsächlich die Möglichkeit gibt, den Dienst vorher zu prüfen, dann sollten wir versuchen Apple unsere Wünsche mitzuteilen.

    Diesbezüglich bitte ich um konstruktive Beiträge ...

    Danke! ;)
     
  5. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Testen kann man es, wenn man sich die Demo von iWork 09 herunter geladen hat.

    Mein Eindruck: Netter Anfang, und seeehr ausbaufähig. Was ich unlogisch finde: In der Keynote hieß es, dass ich damit nicht umständlich und Zeitraubend per Mail verschicken muss. Allerdings werden Doc, Pages und PDF hochgeladen damit man die Datenformate dann herunterladen kann, was definitv länger dauert als wenn ich kurz eine Mail verschicke. Besser wäre es, wenn nur .pages hochgeladen werden würde, und die anderen Formate auf dem Server erzeugt werden würden.

    (Bei meinem langsamen Internet ist jedes Bis eine Qual ;))
     
  6. klawa

    klawa Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    21.09.07
    Beiträge:
    253
    Das stimmt! Letztendlich verschickt man sogar auf etwas aufwendigere Art eine eMail mit Anhang, da man ohne die eMail-Einladung das Dokument gar nicht hochladen kann ... o_O
     
  7. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397
    Zum Zahlen bin ich auch wenn die oben genannten Punkte dazukommen nicht bereit. Die Gebühren sollten mit dem Kaufpreis von iWork abgedeckt sein.

    Getestet habe ich es bisher auf Client-Ebene und muss sagen, dass es mir ganz gut gefällt. Jedoch gab es einmal das Problem, dass der Link in der Mail dann im Browser die Eingabe der Apple-ID erforderte. Wenn ich dort meine engegeben habe, ging es nicht.
    Man sollte die Einladungs-Links auch z.B. per Instant Messenger verschicken können.

    Eine Bearbeiten-Funktion brauche ich nicht wirklich, das mit den Kommentaren reicht doch.
     
  8. klawa

    klawa Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    21.09.07
    Beiträge:
    253
    Wenn es sich wirklich zu einer sinnvollen Bereicherung entwickeln sollte, dann darf es gern ein paar Taler kosten. Die Höhe der Summe wird erfahrungsgemäss soundso zu Erregung führen, da ja sogar schon die 79 Cent für KeynoteRemote als zu teuer angesehen werden ...

    Viel interessanter ist doch die Frage, ob Apple hier wirklich einen guten und produktiv nutzbaren Onlinedienst entwickeln wird. Sofern sich herausstellen sollte, dass iWork.com auf Grund einiger weniger features nur eingeschränkt nutzbar ist, so würde sich mir die Frage stellen, ob Apple mit dieser Entwicklung nicht besser MobileMe hätte aufwerten sollen. Wir werden sehen ...


    Für mich ist diese Funktion aus folgendem Grund wichtig: Ich arbeite ortsunabhängig in einem Netzwerk mit verschiedenen Freiberuflern zusammen. Wenn ich nun z.B. eine Projektbeschreibung über iWork.com zum Gegenlesen und Kommentieren an die Anderen verschicke, so würde ich anschliessend gern losgelöst von meinem Aufenthaltsort dieses Dokument entsprechend korrigieren, bearbeiten und zeitnah per eMail (geschützt) an meinen Kunden verschicken können.

    Bislang hatte ich diese Funktionen immer bei einer Weiterentwicklung von .mac bzw. MobileMe erwartet. Wie gesagt, wir werden sehen ... ;)
     
  9. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Also ich finde es bisher ganz gut...ist sehr nett gemacht und auch einfach zu benutzen.
    Jedoch bin ich nicht ganz begeistert, da ich es besser fände, wenn man Dokumente etc. allgemein auf einer Website(am besten auf seiner eigenen MobileMe-Seite) anzeigen könnte, so dass sie wirklich für jeden sichtbar sind. Zumindest solcheine Möglichkeit sollte man haben...das ist aber auch das Einzige.
    Sonst funktioniert alles perfekt bisher!

    Bin am meisten auf den Preis und das Konzept gespannt, wenn Apple etwas dafür verlangt.
    Also ob es eventuell für MobileMe-Mitglieder billiger ist, oder ob diese es integrieren können.
     
  10. thexm

    thexm Beauty of Kent

    Dabei seit:
    21.09.08
    Beiträge:
    2.171
    Mit Webdiensten hat es Apple meiner Meinung nach gar nicht. Was sie mit MobileMe entwickelt haben ist der reinste Horror. Noch vor einem Monat musste ich mit jedes mal neu anmelden, wenn ich meine Mails gecheckt habe (hatte die 14-tage angemeldet angeklickt). Nun kam gerade vor 3 Wochen erst das "Große Update" raus, das diesen Bug gefixt hat. Meiner Meinung nach sehr arm. Ich kann auch sonst nix mit MobileMe anfangen. Habe einen Acc. für 2 Jahre und benutze inzwischen wieder Google-Mail, weil der Service einfach schneller und besser ist.

    mfg thexm
     

Diese Seite empfehlen