1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

iWeb oder CMS (WordPress etc.) ?

Dieses Thema im Forum "Andere Software" wurde erstellt von afropick, 14.08.06.

  1. afropick

    afropick Adams Parmäne

    Dabei seit:
    14.04.06
    Beiträge:
    1.306
    Ich mache jetzt schon länger meine Homepage mit komplett selber geschriebenem HTML-Code, jedoch will ich jetzt ein bisschen mit Flash anfangen.
    Also hab ich jetzt vor, meine Homepage erst mal ohne eigenen Code mit einem CMS o.ä. weiterzuführen, während ich mich bisschen um Flash kümmere.

    Erst mal kam mir da ein CMS wie Drupal oder WordPress in den Sinn.
    Da ich jetzt aber meinen Mac bekommen habe, und somit auch iWeb, wollte ich einfach mal fragen,
    ... was einfacher zu bedienen ist (dass man für beide nicht wirlich Programmierkenntnisse braucht, ist mir klar)
    ... was umfangreicher ist
    ... wo man individuellere Gestaltungsmöglichkeiten hat.

    Es soll, wie gesagt, eine schöne (kleine) Homepage werden, aber ohne viel Vorbereitung und Programmierung, wie bisher.

    Hauptsächlich beinhaltet sie dann einen Blog und ein paar Kategorien wie "Videos", "Gallery" und so.

    Gästebuch oder auch eine Kommentarfunktion bei den einzelnen Posts wäre schön, ist jedoch nicht notwendig.
    Shoutbox und Forum brauch ich nicht.


    VG,
    Benni
     
  2. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    WordPress ist kein CMS, scheint mir für Deine Anforderungen ausreichend zu sein. Wenn die Gestaltung über das Einbinden von fertigen Templates hinausgehen soll, brauchst Du ein paar wenige Kenntnisse in PHP und ein paar mehr in syntaktisch korrektem (!) HTML und CSS.

    Wenn Du lieber mit einer Offline-Software arbeiten magst, die Seiten fix-fertig erzeugt und hochpumpt würde ich statt iWeb jederzeit den Rapidweaver vorziehen. Die Bedienung ist vergleichbar, der erzeugte Code jedoch um Längen sauberer.

    Gruß Stefan
     
  3. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.570
    ich habe Rapid weaver mal runtergeladen. Anfangs hat man das gefühl, da kann man einfach ne Site erstellen. jedoch bin ich nicht darauf gekommen wie man eine Seite macht. in iWeb erstelle ich eine Seite und kann dann schriften ändern und einfach rumziehen. wie geht das in Rapid weaver?
     
  4. Appleboy

    Appleboy Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.12.05
    Beiträge:
    1.976
    Hallo, ich würde dir genau wie stk schon geschrieben hat zu RapidWeaver raten. iWeb ist mit dem Upload zu einem FTP Server nicht geeignet, außer wenn du einen .mac Account besitzt. Mann muss zuerst alles exportieren und danach mit einem FTP-Client hochladen.

    appleboy
     
  5. afropick

    afropick Adams Parmäne

    Dabei seit:
    14.04.06
    Beiträge:
    1.306
    Ist doch kein Problem, einfach die Files zu exportieren und dann per FTP hochzuladen !?

    Ist iWeb wirklich so schlecht? RapidWeaver kostet was, oder?

    Mit WordPress hätte ich natürlich mehr Möglichkeiten, aber ich frage mich, ob ich das alles brauche.
    Wäre schon eher für eine Offline-Lösung.

    VG,
    Benni
     
  6. Appleboy

    Appleboy Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.12.05
    Beiträge:
    1.976
    Gut, da bin ich von Dreamweaver verwöhnt.

    Nein, RapidWeaver kostet als BETA Version nichts.

    Hier der Link.


    Gruss

    appleboy
     
  7. afropick

    afropick Adams Parmäne

    Dabei seit:
    14.04.06
    Beiträge:
    1.306
    LOL, ich hatte bisher auch immer Dreamweaver. Kann man da direkt hochladen ohne erst speichern und per FTP uploaden ? :D



    Und RapidWeaver ist wohl ähnlich aufgebaut wie iWeb, bietet nur mehr Funktionen ?
    Ich weiß immer noch nicht, warum für mich iWeb nicht reichen sollte.

    VG,
    Benni
     
  8. Appleboy

    Appleboy Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.12.05
    Beiträge:
    1.976
    In Dreamweaver ist schon ein FTP-Client enthalten.
    RapidWeaver schaut erheblich anders aus als iWeb ist im Umgang komfortabler.
     
  9. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    iWeb reicht Dir zum Bearbeiten sicherlich. Aber denk auch mal an die, die sich den Codemüll in ihren Browser laden müssen - denen reicht das was iWeb produziert nicht wirklich.

    Gruß Stefan
     
  10. KungfuX

    KungfuX Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    21.09.05
    Beiträge:
    260
    cms auf .mac account nutzen

    Nun habe ich dieses Thema verfolgt und rausgehört das man die erstellten Seiten aus dem iWeb sehr einfach ins Netz stellen kann und wenn man möchte auch auf andere Webserver laden kann und nicht unbedingt den .mac account braucht o_O

    Können denn im Gegenzug auch andere Programme wir zb. Joomla oder Dreamweaver auf dem mac Account genutzt werden?

    Oder gibt es als Alternative zum iWeb nur den RapidWeaver!

    Und als letzte Fragen :p Können denn im RapidWeaver die Templates oder Hintergründe nach Herzenswunsch verändert werden und einfach wieder im RapidWeaver integriert werden?
    Ungefähr so wie man sich bei joomla oder mambo die Templates auch vollkommen selber basteln kann!

    Danke euch schonmal für die Antworten !
     
  11. afropick

    afropick Adams Parmäne

    Dabei seit:
    14.04.06
    Beiträge:
    1.306
    Dann werd ich es wohl erst mal mit RapidWeaver versuchen ...

    Gerade ist mir aber noch eingefallen, dass man ja für WordPress, beispielsweise, einen PHP-Webserver braucht, meiner kann aber nur HTML. Braucht man für iWeb/RapidWeaver einen mit PHP Unterstützung ?
     
  12. Appleboy

    Appleboy Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.12.05
    Beiträge:
    1.976
    Für iWeb oder RapidWeaver braucht man kein PHP. Das basierd alles auf HTML.
     

Diese Seite empfehlen