1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

iTunes: Radio Genres selbst definieren … geht das IRGENDWIE?

Dieses Thema im Forum "iTunes (Mac only!)" wurde erstellt von grau, 16.09.08.

  1. grau

    grau Jonagold

    Dabei seit:
    10.12.07
    Beiträge:
    18
    Hi ich bin ein Fan einer sauberen iTunes Lib. Ich hab alles schön sortiert, alle Covers drin (sowieso) und das ganze auf 20 Genres reduziert!
    Aber sobald ich mir einen Webradio Sender ins iTunes lade ist alles beim Teufel! Pro Sender kommt ein neues, völlig sinnloses Genre dazu *grrrrr

    Kann man die Genres bei MP3 Streams irgendwie ausschalten? Via Terminal, oder sonst wie?
    Wäre super!

    DANKE
     
  2. MasterofDistres

    MasterofDistres Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    07.12.06
    Beiträge:
    1.139
    Würde mich auch interessieren bzw. gibt es irgendeine Möglichkeit den Mediathekeneintrag auf Schreibschutz setzen, dass bei erneutem Verbinden nicht wieder ein neues Genre „erstellt“ wird (oder ähnliches)
     
  3. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.396
    Unwahrscheinlich, daß es da eine simple Lösung gibt. Der Eintrag des Streams/Senders ist ja keine eigene Datei wie bei einem Musiktitel, sondern steckt wohl in den Library-Dateien. Und wenn du dort Schreibrechte entziehst oder die Dateien schützt, läuft nichts.
     
  4. grau

    grau Jonagold

    Dabei seit:
    10.12.07
    Beiträge:
    18
    Es muß ja keine SIMPLE Lösung geben!

    Vielleicht sowas wie bei der Listenansicht
    defaults write com.apple.iTunes show-genre-when-browsing -bool FALSE

    nur eben auf die MP3 Streams bezogen!
    z.B: defaults write com.apple.iTunes show-mp3stream-genre- -bool FALSE
     

Diese Seite empfehlen