• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

iTunes Problem

staettler

Gewürzluiken
Mitglied seit
04.06.12
Beiträge
5.725
Ich hatte mal meine Schwester als weitere Benutzerin auf meinem mobilen Mac. Als ich ein Album von ihr laden wollte, um daraus eine CD für das Auto zu erstellen, kam der Warnhinweis mit der 90-Tage-Sperre.
Diese ignorierte ich und somit war ich selbst raus aus dem Rennen.
Erst ein freundlicher Supporter von Apple konnte die eingehandelte Sperre auflösen und den Urzustand wiederherstellen.
Da ich nicht glaube, eine Ausnahme gewesen zu sein, ist es tatsächlich so, wie geschildert: Pro Mac nur 1 Nutzer mit vollumfänglichen Möglichkeiten!
Nein, das stimmt nicht. Du kannst so viel verschiedene Nutzer wie machbar auf dem Mac anlegen und jeder kann eine eigene ID und Mediathek haben.
 

machmahinda

Grünapfel
Mitglied seit
19.04.13
Beiträge
7.115
Das ja, @staettler. Das weiß ich.
Aber die Downloaderei ist bei mir mal problematisch gewesen, als ich die Maske des zweiten Nutzers "in der Mache hatte".
Ich simuliere das jetzt nochmal. Jetzt reichts...
 

staettler

Gewürzluiken
Mitglied seit
04.06.12
Beiträge
5.725
Wird funktionieren, wie du gleich merkst.
Keine Ahnung was damals falsch lief, aber der neue Nutzer ist praktisch ein neuer Rechner. Sonst würde der Fehler bei deiner Schwester auch auftreten, wenn sie einen eigenen Rechner nutzen würde, oder?
 

machmahinda

Grünapfel
Mitglied seit
19.04.13
Beiträge
7.115
Jetzt funktioniert es.
Ich verstehe es nicht... Was lief denn vor etwa einem Jahr anders...? Vergesst alles, was ich zu diesem Thema gesagt habe. Tut mir leid.
Irgendwas stimmt hier nicht bzw. ist anders als vor knapp einem Jahr.

Sonst würde der Fehler bei deiner Schwester auch auftreten, wenn sie einen eigenen Rechner nutzen würde, oder?
Sie hat ja mittlerweile ihren eigenen Rechner, auf dem es natürlich auch funktioniert. Simultan dazu hatte ich ihr bei mir einen Benutzer angelegt, um bei mir zu Hause ihre eigene Musik zu laden. Genau das funktionierte nicht bzw. funktionierte schon, aber mein Benutzer drohte, 90 Tage lang gesperrt zu sein...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Like
Wertungen: staettler

staettler

Gewürzluiken
Mitglied seit
04.06.12
Beiträge
5.725
Jetzt funktioniert es.
Ich verstehe es nicht... Was lief denn vor etwa einem Jahr anders...? Vergesst alles, was ich zu diesem Thema gesagt habe. Tut mir leid.
Irgendwas stimmt hier nicht bzw. ist anders als vor knapp einem Jahr.
Siehst du. Aber dazu gibt es ja das Forum. Jeder kann seine Erfahrungen wiedergeben. Und dieses Mal hat sich herausgestellt, dass dein Fall damals irgendwie nicht passte. Nächstes mal stimmt dann meins nicht
 
  • Like
Wertungen: machmahinda

machmahinda

Grünapfel
Mitglied seit
19.04.13
Beiträge
7.115
Wenn, dann andersrum. Es war "Hot Chocolate", das weiß ich noch. Da ich für die Jungs noch keinen einzigen Euro ausgegeben habe, könnte es nur ihre Apple-ID auf meinem Account gewesen sein.
Aber ich müßte mich dolle irren, wenn das meine Vorgehensweise war...
 

koehler

Granny Smith
Mitglied seit
25.07.16
Beiträge
12
Hallo zusammen!
Ich habe bei der Recherche zu meinem Anliegen diesen Thread gefunden und wollte nochmal alle Beteiligte nach Ihren Erfahrungen fragen.

Folgendes konkret:
Ich nutze mit meiner Freundin zusammen einen Mac – wir haben die Familienfreigabe und jeder ist natürlich mit einem eigenen Benutzeraccount und seiner eigenen individuelle Apple ID angemeldet. Nur iTunes Match oder Apple Music mit der iCloud Library haben wir noch nicht – aber dies ist aktuell in der Überlegung.

Nun bin ich aber bei meiner Recherche darauf aufmerksam geworden, dass dies leider wohl gar nicht geht. Es gilt demnach folgende Regel bei Apple:
meldet sich einer der beiden Benutzer mit seiner Apple ID in iTunes an um Apple Music zu aktivieren ist der andere User für 90 Tage mit seiner Store-ID vom Computer ausgesperrt.

Das heißt für mich als Fazit, dass auch mit der Mehrbenutzerverwaltung von macOS keine zwei Personen mit eigenem Apple Music-Account einen Mac verwenden können. Immer nur ein Apple Music Account oder eben auch iTunes Match pro Rechner.

Ist dies korrekt???

Apple schreibt es etwas kryptisch – hier ganz unten:
https://support.apple.com/de-de/HT204074#about

Ihr iPhone, iPad, iPod touch, Mac, PC oder Android-Mobiltelefon wird automatisch mit Ihrer Apple-ID und iTunes verknüpft, wenn Sie:

Wenn Sie versuchen, eine andere Apple-ID mit einem Gerät zu verknüpfen, das bereits verknüpft wurde, wird Ihnen möglicherweise diese Meldung angezeigt: "Dieses Gerät ist mit einer anderen Apple-ID verknüpft. Sie können dieses Gerät erst in [Zahl] Tagen mit einer anderen Apple-ID verknüpfen." Je nachdem, wann Sie Ihr Gerät mit Ihrer Apple-ID verknüpft haben, müssen Sie möglicherweise bis zu 90 Tage warten, bevor Sie das Gerät mit einer anderen Apple-ID verknüpfen können.


So wie ich es verstehe, ist der Mac an die ID des Hauptnutzers verknüpft sobald man einen der entsprechenden Dienste (eben auch Apple Music) aktiviert – und daher kann kein zweiter Nutzer mehr mit diesem Gerät verknüpft werden.


So – jetzt also meine Frage:
ist dieses Verhalten wirklich so? Habe bei meiner Recherche im Netz wie gesagt BEIDE AUSSAGEN gefunden – der eine sagt bei ihm läuft das schon ewig so, der andere sagt, dass es eben nicht geht und Apple dann die ID 90 Tage sperrt, weil eben ein Mac nur mit einer natürlichen Person verknüpft werden kann.


Aus meiner Sicht ist die Frage ist ob EIN MAC das eine Gerät aus Apple Sicht ist ist oder eben EIN USER auf einem Mac.....
Sprich kann der stationäre iMac daheim im Arbeitszimmer wirklich nur von einem User vollumfänglich genutzt werden und mit seiner Apple-ID gekoppelt werden oder von zwei oder mehr Usern wenn diese einen eigenen Account haben.....

Ich steh da echt auf dem Schlauch!
Jedenfalls wäre ich für jede Erfahrung dankbar. DANKE!!!
 

staettler

Gewürzluiken
Mitglied seit
04.06.12
Beiträge
5.725
Es ist ein USER nicht ein Mac.
Wenn du dich am Mac in iTunes mit deiner ID anmeldest und dort einen Dienst abonnierst, dann kannst du erst nach 90 Tagen deine ID Wechseln, weil du plötzlich Lust hast, die gekauften Filme deiner Freundin anzuschauen.
Wenn du nicht die ID Wechseln willst (was bei einer Familienfreigabe eigentlich keinen Sinn macht). betrifft dich die Einschränkung nicht.
 
  • Like
Wertungen: Martin Wendel

koehler

Granny Smith
Mitglied seit
25.07.16
Beiträge
12
@staettler , @Martin Wendel und die anderen die hier freundlich mithelfen....

Ich bin immer noch am verzweifeln wieso es bei mir und bei vielen anderen diese Probleme gibt und bei Euch nicht?
Könnt ihr bitte nochmals nachsehen – habt ihr wirklich bei beiden Benutzeraccounts Apple Music bzw. die iCould Music-Library aktiviert? Und ihr könnt auf beiden Accounts jeweils die Tracks herunterladen???

Bei mir verhält es sich wie hier – schaut mal diesen Beitrag eines anderen Nutzers und die Screenshots bitte an:
https://communities.apple.com/de/thread/250181252

Was macht er / mache ich falsch?

Ich zitiere mal @Marcel Bresink aus einem anderen Thread hier die Thematik zusammengefasst hat:

Ein Mac ist grundsätzlich nicht mit einer Apple-ID verknüpft. Die Nutzung einer Apple-ID ist freiwillig und wenn man das will, kann theoretisch jeder einzelne Benutzer sich mit unterschiedlichen Apple-IDs bei jedem einzelnen Apple-Dienst anmelden.

Es gibt eine Ausnahme, die sich auf den Kopierschutz von iTunes-Medien bezieht: Um Verstöße gegen den Lizenzvertrag zu verhindern, kann iTunes ein Apple-Gerät (also auch einen Mac) für das Abspielen bestimmter Medien oder die Nutzung bestimmter Medien-Dienste an eine Apple-ID knüpfen. Hiervon betroffen sind:

- Nutzung von Apple Music
- Nutzung von iTunes Match
- Einschalten der iCloud Music Library
- Erneutes Herunterladen früher gekaufter Medien
- Nutzen der Familienfreigabe

Für die Nutzung dieser Medien oder Dienste ist das Gerät dann für mindestens 90 Tage an eine ID gebunden und für andere IDs gesperrt.

Was machen die hier anderes, bei denen die genannten Ausnahmen trotzdem funktionieren?
Wäre echt mega wenn wir hier ne Lösung finden könnten!!!

DANKE!
 
Zuletzt bearbeitet: