1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iTunes Problem Diskstation usw.

Dieses Thema im Forum "iTunes (Mac only!)" wurde erstellt von rossi610, 30.11.15.

Schlagworte:
  1. rossi610

    rossi610 Erdapfel

    Dabei seit:
    30.11.15
    Beiträge:
    3
    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier und hoffe um Rat und Unterstützung bei meinen Problemen.

    Ich hatte einen Windows Laptop mit installiertem iTunes. Zusätzlich habe ich in meinem Heimnetzwerk eine Dickstation mit installiertem iTunes Server. Vor einem Jahr habe ich dann die schon relativ große iTunes Datenbank auf die Diskstation übertragen. Wie weiß ich leider nicht mehr. Ich konnte zumindest bei der Auswahl der Quelle auf die Dickstation wechseln und hatte dann auch eine geordnete Anzeige der Alben und Hörbücher.
    Der Laptop hat sich mittlerweile in Luft aufgelöst (Defekt!). Habe nun einen gebrauchten MacBook Pro mit El Captain. Wollte nun auf die Diskretion zugreifen und habe auf geordnete Daten gehofft. Leider ein heilloses Chaos. Und leider nur Leserechte.
    Was ist hier schiefgelaufen. Warum kann ich von meinem Apple TV nicht auf die Diskstaion zugreifen?

    Ich möchte eigentlich nur eine zentrale Stelle (Diskstation) all meiner Daten (Musik, Hörbücher, vielleicht später noch Videos) und von mehreren Geräten aus darauf zugreifen (iPad, Laptop ..., vielleicht später mal SONOS oder BOSE ...)

    Wo ist hier mein Denkfehler, was habe ich falsch gemacht. Wer weiß Rat? Geht das so überhaupt?

    Ich würde mich auf klar verständliche Tips und Ratschläge usw. freuen.

    Vielen Dank jetzt schon

    Michael
     
  2. double_d

    double_d Moderator Apple-Services + Software
    AT Moderation

    Dabei seit:
    08.03.12
    Beiträge:
    4.699
    Das geht alles.
    Nur musst Du bitte vorher noch ein wenig "Problem-Ordnung" betreiben. ;)
    Es handelt sich sicher um eine Synology Diskstation, welche im Netzwerk eingebunden ist und Du von Deinem Windows Laptop über eine Freigabe darauf zugegriffen hast, richtig?
    Wie genau greifst Du auf die Diskstation zu?

    Ein auf der Diskstation laufender iTunes-Server ist keine Grundlage für die iTunes Struktur auf dem PC oder dem Mac.
    Der iTunes-Server stellt die Medien nur so zur Verfügung, dass iTunes (das Programm auf dem Mac oder dem PC) diese in seiner Oberfläche nutzen kann. Die Verwaltung erfolgt allerdings in dem Dienst, der auf der Diskstation läuft. Und zwar genauso, wie Du ihn dort konfiguriert hast.
    Unter Umständen ist das Chaos, welches nun iTunes auf Deinem Mac anzeigt völlig normal.
    Ob die Mediathek unter Windows 100% kompatibel zu der Mediathek unter OS X ist, müsste jemand anderes bitte beantworten.
    Da fehlen mir die Hintergründe.

    Du schreibst, dass Du "damals" irgendwie die Mediathek von iTunes auf die Diskstation bekommen hast.
    Das solltest Du Dir noch mal in Erinnerung rufen, damit hier weiter geholfen werden kann.
    U.U. hast Du vielleicht gar keine Mediathek auf der NAS liegen, sondern nur die reinen Medien, welche nun vom iTunes-Server der NAS verwaltet werden.

    Dann ist das leider auch nicht mit 3 Sätzen beantwortet. Zumindest nicht der Teil mit der zentralen Stelle für all Deine Clients.
     
    Scotch gefällt das.
  3. rossi610

    rossi610 Erdapfel

    Dabei seit:
    30.11.15
    Beiträge:
    3
    Wäre super wenn alles funktionieren würde.
    Ja ich habe eine Synology DiskStation. Es gibt eine Freigabe "music".

    Aber im iTunes Server auf der Dickstation kann ich nichts konfigurieren.
    Ich denke, dass ich den Speicherort der Mediathek in iTunes auf dem Windows Laptop umgestellt habe auf die DiskStation Freigabe.

    Was muss ich jetzt machen?
    Ich krieg hier langsam richtig die Krise, da der Aufbau dieser Mediathek trotzdem viel Arbeit gekostet hat. Ich hab all unsere CDs importiert und zum Teil mit Cover versehen usw.
    Ist das alles für den Wind jetzt?!?!?

    Der iTuner Server war ein Grund warum ich die DiskStation überhaupt gekauft habe. Ich bin davon ausgegangen das der iTunes Server als Dienst im Hintergrund läuft und mir deshalb immer zur Verfügung steht, da die Diskstation immer läuft.
    Und egal mit welchem Gerät ich gerade möchte darauf zugreifen kann. Ich habe aber in deinem Text das so rausgelesen, dass ich immer noch einen Rechner (PC, Laptop, Mac..) dazu benötige.
    Ist dem so? Wenn ja ist das doch absoluter Schwachsinn.
     
  4. Buhmi

    Buhmi Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    21.11.09
    Beiträge:
    977
    Der iTunes-Server auf der Diskstation hat mit deinem iTunes unter Windows nichts zu tun. Der Server nimmt die vorhandene Musik im music-Verzeichnis und stellt diese an Geräte im Netzwerk zur Verfügung. Allerdings über ein relativ altes Protokoll und nicht über die "moderne" Privatfreigabe, die zB das Bereitstellen von Filmen an den Apple TV ermöglicht.

    Um eine zentrale und vollwertige iTunes-Instanz, wie du sie dir vorstellst, zu realisieren, wäre ein kleiner Mac Mini auf dem ein "echtes" iTunes läuft nötig. Die Mediathek dort müsstest du aber auch auf diesem Gerät verwalten. iTunes war immer als zentraler Hub gedacht, nie dazu übers Netzwerk geteilt zu werden.

    Du hast jetzt zwar alle Daten auf der Diskstation, aber die Datenbankstruktur (Sortierung, wie oft gespielt, etc.) liegt weiterhin auf dem defekten Laptop. Wenn du Glück hast, wurden die von dir händisch nachgetragenen Infos in die Musikdateien direkt geschrieben (Titel, Cover, Album etc.) und sind weiterhin vorhanden. Das fändest du am einfachsten heraus, wenn du die Daten auf dein neues MacBook kopierst und in eine frische iTunes-Datenbank importierst. Hält sich das Chaos hier halbwegs in Grenzen, kannst du überlegen wie du weiter verfährst.

    Für deine Zwecke wäre wahrscheinlich ein Plex-Server passender. Dieser analysiert einfach die Dateien in seinem Verzeichnis und stellt diese seinen Clients zur Verfügung. Die Clients bieten dann eine schöne GUI. Verwaltet wird der Server über ein Webinterface und ein solcher Server lässt sich auf auf einem NAS installieren. Sind deine bisher vorhandenen Daten korrekt getaggt (Informationen wurden in die Dateien geschrieben), kann der Plex-Server diese auch direkt "ansprechend" darstellen.
     
  5. double_d

    double_d Moderator Apple-Services + Software
    AT Moderation

    Dabei seit:
    08.03.12
    Beiträge:
    4.699
    Das denke ich nicht.

    iTunes Mediathek ≠ iTunes Server

    Der iTunes Server ist tatsächlich eine Anwendung, die auf der Diskstation läuft und welche die Titel an iTunes auf dem PC oder Mac übergibt, bzw. bereitstellt. Ähnlich einem DLNA Server wie Twonkey oder Plex. Die Musik liegt dann auch in einer Struktur vor, die der eigenen "Music Station" von Synology gerecht wird. Du hast dann alle Titel in iTunes nur als "Shared Library" zur Verfügung.

    Die iTunes Mediathek ist die "Datenbank" auf dem PC oder dem Mac, welche iTunes anlegt, wenn man die Titel dort verwalten möchte.
    Diese Mediathek liegt normalerweise auf der internen Festplatte auf welcher auch das iTunes läuft.
    Man kann sie letztlich auch auslagern, oder direkt auf einem externen Medium erstellen, wenn sie z.B. zu groß für die interne Platte wird.
    Das kann dann eine USB-Festplatte sein, ein USB-Stick, eine NAS oder eine Thunderbolt-Festplatte.

    Mit einer iTunes Mediathek wird immer genau eine Instanz von iTunes bedient. Heißt, dass es einen Mac oder PC geben muss, auf dem iTunes läuft. Mehrere Zugriffe gleichzeitig sind bei einer ausgelagerten Mediathek auf einem Netzwerkspeicher durch bestimmte Maßnahmen möglich. Aus einer iTunes Mediathek ist aber kein rechnerunabhängiger Zugriff auf iPad, iPhone oder sonstige Clients, auf denen kein iTunes (Programm) läuft, möglich. Es muss immer eine Instanz von iTunes aktiv sein. Demnach muss auch immer ein Rechner laufen.

    Anders der iTunes Server. Dieser läuft völlig unabhängig auf der NAS und benötigt keine Instanz von iTunes um z.B. ein Bose-Gerät zu beschicken. Bietet allerdings auch nicht die vielen Vorteile einer Mediathek.

    Du musst nun erst einmal bei Dir schauen, was überhaupt vorliegt. Die Netzwerkfreigabe "Music" wird zwar auch von den NAS eigenen Diensten genutzt um die Titel im Netzwerk bereitzustellen, heißt aber nicht zwangsläufig, dass Du nicht doch die Mediathek dorthin ausgelagert hast. Schau bitte auf der Diskstation, ob sich in der Freigabe "Music" ein Ordner iTunes befindet, und ob dort ein Unterordner mit Namen iTunes-Media existiert und Dateien mit Namen iTunes Library.itl sowie iTunes Library.xml.
    Im Ordner iTunes-Media, falls vorhanden liegen alle Deine Musiktitel, Videos usw.

    Wenn das vorhanden ist, dann sehen wir weiter. Falls es nicht vorhanden ist, müssen wir schauen, wie Du zukünftig Deine Medien überwiegend nutzen möchtest. Einen MacMini dafür anzulegen fänd ich ein wenig drüber. ;)
     
    Scotch gefällt das.
  6. Scotch

    Scotch Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.443
    @double_d Beiträgen ist eigentlich nichts hinzuzufügen.

    Das kommt auf das ATV an. Bis ATV3 ging das ohne Jailbreak grundsätzlich nicht (mit ATV3 geht's m.W. überhaupt nicht), da Apple schlicht und einfach keine Funktionalität für den Netzwerkzugriff eingebaut hat.

    Mit dem ATV4 geht es z.B. über Infuse und es steht zu erwarten, dass Synology auch ihre Musik- und Video-Applikation auf das ATV portieren.
     

Diese Seite empfehlen