1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iTunes Music Store

Dieses Thema im Forum "iTunes (Mac only!)" wurde erstellt von mathilda, 13.02.06.

  1. mathilda

    mathilda Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    17.02.05
    Beiträge:
    1.787
    Ich werde mich nach einer Alternative zum iTMS umschauen. -
    Angefangen hat es damit, dass Apple willkürlich Beträge von meiner Kreditkarte abbucht. Nach einer freundlichen E-Mail (es hat eine Weile gedauert, bis ich ein Kontaktformular gefunden hatte) wurden mir noch zwei weitere Male willkürlich Beträge zu Last gelegt. Auch nach einer weiteren freundlichen E-Mail habe ich von Apple nichts als eine automatisierte Empfangsbestätigung bekommen.

    Eigtl hat mir das iTMS-Konzept gefallen, wenn es auch hier und da noch verbesserungswürdig ist. Aber das ist ja jedes System. Doch der fehlende Kundenservice, falsche Belastungen für die ich grade stehen muss, nicht eine einzige Antwort von einem menschlichen Wesen (nur automatisierte Empfangsbestätigungen) und dann auch noch zwei Wiederholungen desselben Fehler lassen mir keine Wahl, als Apple in Musikfragen den Rücken zuzukehren.

    Mal schaun, ob meine Bank noch was richten kann. Aber die wird sich wahrscheinlich beschweren, weil ich nicht binnen 48 Stunden Beschwerde eingelegt hatte.
     
  2. Sleepy

    Sleepy Cox Orange

    Dabei seit:
    20.09.04
    Beiträge:
    97
    da ist dir ja das selbe wie mir passiert. Angefangen hat auch alles damit das ich in meinen Postfach vor ca 3 Wochen eine iTunes Rechnung von 10,98 Euro vorgefunden habe. Ich hatte daraufhin ebenfalseine Email (ich hatte auch Schwierigkeiten das Kontaktformular zu finden)an den Support geschickt. Die Antwort habe ich dann nach 4 Tagen bekommen in der sie sich entschuldigten und beteuern das sie die Fehlbuchung rückgängig machen.
     
  3. mathilda

    mathilda Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    17.02.05
    Beiträge:
    1.787
    Bis auf die Entschuldigung und die Rückbuchung ist das identisch.

    Im Moment spiele ich E-Mail-Ping-Pong mit dem Appel Kundenservice. Das Wort "Service" täuscht.

    Ich schreibe eine einfache E-Mail, in der ich mein banales Problem schilder: Meine Kreditkarte wird immer wieder aufs Neue für Einkäufe belastet, welche ich nicht getätigt habe.
    Apples Kunden"service" sendet mir eine "einfache und leicht nachvollziehbare" 17-Schritte-Anleitung, die irgendwas macht (wie z.B. meine Kundenadresse ändern), aber nicht das Problem behebt.

    Aber das beste ist noch: Was soll diese Betreffzeile in einer deutschen E-Mail: Acknowledgement of your email/submission
     
  4. MASH

    MASH Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    23.09.04
    Beiträge:
    313
    sorry, aber wenn man keine Beschwerde einlegt, und vor alle Dingen nicht früher, ist man schon etwas selber schuld, die Banken haben da so einen netten Service, das man eine Fehl-Buchung sofort rückgängig machen kann, selbst telefonisch.

    Zum anderen würde ich hald dann die Karte sperren lassen, bis sowas entgültig geklärt ist...
     
  5. mathilda

    mathilda Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    17.02.05
    Beiträge:
    1.787
    Nö, das geht auf Kosten von Apple. Die kommen da als Verursacher für alle Kosten auf.
     

Diese Seite empfehlen