iTunes Mediathek zerschießt sich völlig

Dieses Thema im Forum "iTunes (Mac only!)" wurde erstellt von Ulli01, 27.05.16.

  1. Ulli01

    Ulli01 Erdapfel

    Dabei seit:
    27.05.16
    Beiträge:
    5
    Hallo zusammen,
    da ich so langsam verzweifle hoffe ich das mir hier jemand helfen kann.
    Ich habe einen iMac, darauf iTunes. Die xml-Datei liegt Lokal im Benutzerordner, die Mediathek selber wird auf einer Synology-NAS gelagert.
    Die Software ist auf aktuellstem Stand.
    Ich nehme viele Sendungen über ein Internetportal auf, und lade diese dann in iTunes.
    Anschließend wird dann entsprechend gelabelt, und sortiert.
    Alles mit iTunes.
    Bisher ging das Problemlos. Die Sammlung ist recht umfangreich mit ca. 60.000 Dateien.
    In den letzten Tagen habe ich folgende Kuriositäten festgestellt:
    - Bei Aufruf einer TV-Sendung lief eine völlig andere Sendung ab, obwohl unter Information/Datei die korrekte Info hinterlegt war. Beim erneuten Aufruf der selben Sendung über iTunes kam dann eine weitere, andere, Sendung auf den Schirm. Das Spielchen ließ sich mit manchen Sendungen mehrfach wiederholen, wobei immer auf andere Sendungen verwiesen wurde.
    - Ich habe seit kurzem unter TV-Sendungen Musikdateien angezeigt, die allerdings den Titel einer TV-Sendung tragen, beim Aufruf dann aber ein Lied abspielen. Unter "Information" lässt sich dies nicht ändern, da für "TV-Sendungen" die "Medienart" "Musik" nicht einstellbar ist.
    - Umgekehrt habe ich z.B. in meinen Musikalben plötzlich einzelne Titel, die wie TV-Sendungen aussehen, beim anklicken dann aber ein Lied abspielen. (z.B. die Muppets-Show im Pink-Album)
    - Teilweise fehlen plötzlich Lieder auf den Alben.
    - Leider nutze ich auch iTunes Match und iCloud. Gerade musste ich mit Schrecken feststellen, dass die Fehler von meinem iMac auch auf meinem iPhone angekommen sind. (Fehlende Lieder, falsche Titel etc.)

    Gibt es irgendeinen Weg dies aufzuhalten, bzw. Rückgängig zu machen?
    Ich habe offen gestanden keinen Bock, über 50.000 Titel neu einzulesen, und vor allem neu sortieren zu müssen... :(

    Vielen Dank für jedweden konstruktiven Input!

    Grüße
    Ulli
     
  2. maddi06

    maddi06 Borowitzky

    Dabei seit:
    10.11.14
    Beiträge:
    8.989
    Nur über ein vorhandenes Backup via Timemachine zum Beispiel.

    Was heißt "die Software ist auf dem aktuellsten Stand? Mit welchen Versionsnummer arbeitest du?

    Haben noch andere Zugriff auf die Daten der NAS?
     
  3. Ulli01

    Ulli01 Erdapfel

    Dabei seit:
    27.05.16
    Beiträge:
    5
    iTunes 12.4.0.119
    OS X 10.11.5
    DSM 6.0-7321 Update 7

    Zugriff auf das NAS habe nur ich.
    Und ich frage mich, ob ich über ein einspielen des Backup´s die Sache nicht noch schlimmer mache, da ja nicht nur die XML-Datei betroffen ist, sondern mittlerweile auch die physikalischen Dateien auf der NAS teilweise verschoben, gelöscht und umbenannt wurden!
    Und eine 40TB-Backup-TimeMachine stand mir leider nicht zur Verfügung...
     
  4. maddi06

    maddi06 Borowitzky

    Dabei seit:
    10.11.14
    Beiträge:
    8.989
    Eigentlich ist das schon ein Fall für den Support. Zumindest wenn iCloud und Match eine Rolle spielen. Es gab letztens erst im WWW Beiträge, das Dateien gelöscht werden. Da war aber Apple Musik im Spiel, soweit ich mich erinnern kann.

    Wenn es von der NAS kein Backup gibt wird es schwierig die Daten wieder zurückzuholen. Zumindest aus dem Stegreif.
     
  5. rootie

    rootie Cox Pomona

    Dabei seit:
    30.06.11
    Beiträge:
    7.440
    Ich weiß es ist nicht konstruktiv. Aber es hilft nix: No Backup, no mercy.

    Wenn Dir 40 TB zu viel sind zum sichern, solltest Du vielleicht mal drüber nachdenken, ob Du nicht was ausmisten kannst? 40 TB kann kein Mensch der Welt konsumieren.
     
  6. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    20.463
    Daß iTunes Verknüpfungen verwechselt, war irgendwann schon Mal Thema eines Threads. Ich erinnere mich aber nicht, ob da die Ursache herausgefunden wurde und vor allem eine Lösung gefunden wurde. Vielleicht weiß ja jemand was näheres.
     
  7. NorbertM

    NorbertM Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    03.01.15
    Beiträge:
    5.142
    Schon mal das Dateisystem des NAS geprüft? Verschoben, gelöscht und umbenannt - das ist mehr als misteriös. Wenn iTunes den korrekten Dateipfad anzeigt, sollte es den auch für den Zugriff verwenden. Ich würde Match auf dem Rechner erstmal deaktivieren, bevor da womöglich noch mehr Fehler mit der Cloud abgeglichen werden.

    Übrigens ist die iTunes-Datenbank in der .itl gespeichert, die .xml ist nur eine Kopie im Textformat.
     
  8. Ulli01

    Ulli01 Erdapfel

    Dabei seit:
    27.05.16
    Beiträge:
    5
    Ja, das NAS funktioniert. (Zum Glück, wenigstens etwas...!)
    Leider hat iTunes nicht nur die Mediathek-Datei verändert (was man durch ein TimeMachine-Backup vielleicht wieder hinbekommen könnte), sondern anschließend wohl auch die Dateien entsprechend gewürfelt!

    Ich fürchte daher, dass ich das Problem durch das Backup nicht behoben bekommen werde, da ja dann iTunes die verknüpften Dateien auch nicht mehr finden wird.
    Match war leider auch zu lange an, jetzt habe ich zumindest im Musikbereich den Mist auch auf allen anderen Geräten...

    Ich habe mal ein paar Eindrücke angehängt...
     

    Anhänge:

  9. Gaius

    Gaius Golden Delicious

    Dabei seit:
    20.08.18
    Beiträge:
    6
    Ist das irgendwie weiterverfolgt worden? Hat sich der URL angefunden, auf den MacAlzenau hingewiesen hat?

    Hier verwende ich ein QNAP NAS und habe das gleiche Problem: irgendwann meldet iTunes beim Synchronisieren eines iOS-Geräts, dass das Stück XYZ nicht synchronisiert werden kann, weil es vom Gerät nicht wiedergegeben werden könne. Dieses Stück ist dann in der Mediathek nicht abspielbar, sondern es wird eine andere Datei „gefunden“ und stattdessen eingesetzt. Dessen Tags werden dann zum neuen Titel, Albumname und Interpret des Stücks. Ein manuelles Retten scheitert meist. Am sichersten geht es nur, die Titel neu zu importieren.

    Es scheint so zu sein, dass sich iTunes die Datenbank zerschiesst und den Dateizugriff nicht anhand des Pfads, sondern einer Datei-ID o.ä. merkt.
     
  10. poolbaer

    poolbaer Tokyo Rose

    Dabei seit:
    01.11.15
    Beiträge:
    71
    Hast du "iTunes-Medienordner automatisch verwalten" aktiviert?
     
  11. Gaius

    Gaius Golden Delicious

    Dabei seit:
    20.08.18
    Beiträge:
    6
    Ja, schon immer. Früher hatte ich einen Symlink auf den Media-Ordner auf dem NAS, aber seit gut zwei Jahren zeigt die Einstellung in iTunes direkt auf den Ordner.

    Die Fehler treten sporadisch auf und sind nicht unbedingt auf einen kürzliches, hartes Beenden von iTunes zurückzuführen.
     
  12. poolbaer

    poolbaer Tokyo Rose

    Dabei seit:
    01.11.15
    Beiträge:
    71
    OK, dann hast du das schon länger am Laufen. Ich hatte kürzlich ebenfalls einen Ausflug mit meiner Mediathek auf QNAP unternommen.
    Nachdem iTunes auf dem NAS nichts mehr gefunden hat, bin ich wieder zurück auf 2 (1x Backup) externe USB 8TB HDDs gezogen.
    Mit "iTunes-Medienordner automatisch verwalten" habe ich immer schlechte Erfahrungen gemacht.
     
  13. poolbaer

    poolbaer Tokyo Rose

    Dabei seit:
    01.11.15
    Beiträge:
    71
    Lässt du bei einem Neustart iTunes automatisch starten?
     
  14. Gaius

    Gaius Golden Delicious

    Dabei seit:
    20.08.18
    Beiträge:
    6
    Die Volumes melde ich automatisch nach dem Neustart via „Startobjekte“ (Systemeinstellungen->Benutzer) an, was gut funktioniert. iTunes wird später manuell gestartet.

    Vor dem vor etwa drei Jahren angeschafften NAS war der Medienordner jahrelang auf einer separaten HD, was nie zu solchen Problemen geführt hat.
     
  15. poolbaer

    poolbaer Tokyo Rose

    Dabei seit:
    01.11.15
    Beiträge:
    71
    Gut, meine Vermutung fällt dann auch weg, vor allem hast du schon länger Erfahrung mit Mediathek auf einem NAS.
    Die Probleme hast du jetzt mit einem neuen QNAP NAS? Welches war das vorige? Oder hab ich da etwas falsch verstanden...
     
  16. Gaius

    Gaius Golden Delicious

    Dabei seit:
    20.08.18
    Beiträge:
    6
    Ursprünglich trat das Problem schon mal 2016 auf und QNAP hat auch kompetent Support geleistet und ich habe deren Tipps auch umgesetzt (z.B. auf den Symlink zugunsten der iTunes-Einstellung zu verzichten). Außerdem trat der Effekt dann eine Zeit nicht mehr auf, bzw. „anders“; nun aber konnte ich einem Fall genauer nachgehen. Ein neuer Kontaktversuch bei QNAP ist auch unterwegs.

    Die QNAP-Software ist aktuell, nur MacOS ist noch Sierra – aber das wird’s nicht sein.
     
  17. doc_holleday

    doc_holleday Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    9.721
    Sind dabei nur die Mediendaten auf das NAS ausgelagert oder auch die Mediathek-Datei/en (vornehmlich die *.itl)?

    Mit ausgelagerten Mediendaten (allerdings lokal angeschlossen und nicht über das Netzwerk), habe ich seit Jahren keine Probleme. Aber die Library an sich liegt halt auf dem Start-Volume.
     
  18. Gaius

    Gaius Golden Delicious

    Dabei seit:
    20.08.18
    Beiträge:
    6
    Die Datenbank ist lokal, die Mediendateien sind ausgelagert. Du hast die gleichen Erfahrungen gemacht, wie ich: Lokal auch auf verschiedenen Volumes ist alles prima.

    Ich vermute, es gibt einen Bug oder eine spezielle Problemsituation innerhalb von iTunes, die nur auf Netzwerklaufwerken mit emulierten AFP passiert; ich habe auch schon Fehlermeldungen von Synogy-Nutzern gelesen.
     
  19. doc_holleday

    doc_holleday Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    9.721
    Hm.

    Hast du gleichzeitig die iCloud Musikmediathek am laufen?

    Die Sache mit dem „einfach mal so einen anderen Titel zuordnen“ ist schon komisch.

    Hast du mal eine SMB-Freigabe getestet? Ich bin jetzt wirklich kein Netzwerk-Spezi, aber hat Apple nicht die Entwicklung von AFP eingestellt?
     
  20. Gaius

    Gaius Golden Delicious

    Dabei seit:
    20.08.18
    Beiträge:
    6
    Interessante Idee – aber warum bietet QNAP ausdrücklich einen AFP-Dienst an? Ausschließlich aus Legacy-Gründen?

    Werde bei Gelenheit mal testen und hoffen, dass dabei nicht andere Seiteneffekte auftreten.

    Danke schon mal für die nette Frustbegleitung :)