1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iTunes Mediathek mit Bootcamp sharen...

Dieses Thema im Forum "iTunes (Mac only!)" wurde erstellt von tanne, 17.04.09.

  1. tanne

    tanne Golden Delicious

    Dabei seit:
    29.08.08
    Beiträge:
    10
    hi,
    also mein problem ist folgendes:
    ich habe meine iTunes-Mediathek unterm Mac angelegt und möchte im Bootcamp Windows die gleiche Mediathek verwenden, bei beidem soll iTunes die Daten verwalten und kopieren beim hinzufügen.
    soweit so gut, das habe ich mit macdrive und unbennen der library datei hinbekommen.
    das problem jetzt ist aber, dass immer wenn ich iTunes das erstemal wieder auf dem jeweils anderen system starte, es 15-20mins dauert die Mediathek zu überprüfen/aktualisieren....das is doch SEHR störend, da es wirklich jedesmal kommt wenn ich das OS wechsel und es einfach ewig lang dauert jedesmal...
    wenn ich das verwalten ausschalte, dann hab ich das problem nicht, aber das löst das eigentliche problem ja nicht, da ich ja will das iTunes meine sachen verwaltet^^

    also kurz gesagt, wie kann ich iTunes auf beiden OS's meine Daten verwalten lassen, ohne dass ich jedesmal diese lange aktualisierung habe?
     
  2. gbyte

    gbyte Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    07.04.07
    Beiträge:
    1.750
    Wie soll das denn gehen? Woher soll das "Windows"-iTunes wissen was das "MacOSX"-iTunes gemacht hat und anders herum, ohne die Bibliothek zu überprüfen? Die Struktur der in der Bibliothek verwalteten Daten wir in den Konfigurationsdateien von iTunes hinterlegt, allerdings greif Dein "Windows"-iTunes auf seine eigenen Konfigurationsdateien in der Windows-Umgebung, und Dein "MacOSX"-iTunes greift auf seine Konfigurationsdateien in der MacOSX-Umgebung zu. Ohne das Aktualisieren beim Start des jeweiligen iTunes könntest Du also nicht die Änderung sehen die das jeweilige andere iTunes vorgenommen hat. Zwischen zwei Mac-Systemen wäre es etwas anderes, aber bei Mac und Win wird es schwieriger.

    Gruß,

    GByte
     
  3. tanne

    tanne Golden Delicious

    Dabei seit:
    29.08.08
    Beiträge:
    10
    sie greifen beide auf die GLEICHE library zu, also auch wirklcih die selbe datei . die selbe .itl und .xml file und alles
     
  4. gbyte

    gbyte Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    07.04.07
    Beiträge:
    1.750
    Dann ist mir dies neu, als ich dieses Vorhaben mal mit einer früheren Version von iTunes versucht habe, war es mir lediglich möglich die Musik an sich einzubinden aus der Mac-Bibliothek ins Win-iTunes. Damals hat die Windows-Version von iTunes nicht auf die Konfigurationsdateien von der Mac-Version zugegriffen.

    Gruß,

    GByte
     
  5. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    Vielleicht geht das, wenn du die iTunes-Mediathek unter Windows verwaltest, dann mit OS X neu startest, um dann den Ordner [highlight]iTunes Music[/highlight] von der Boot Camp-Partition zu suchen. Jetzt iTunes mit gedrückt gehaltener "alt"-Taste aufstarten, um dann diese Mediathek zu verwenden (Datei "iTunes Library"). Geht das nicht bzw. will iTunes bei jedem Start eine neue Mediathek anlegen, so bring dem Programm das bei:
    • In den Einstellungen von iTunes (unter "Erweitert") legst du den Ordner fest
    • Weniger elegante Möglichkeit: Du erstellst dir einen Alias des Ordners auf der Win-Partition und legst in in deinem Musikordner auf dem Mac ab, um iTunes dann davon zu starten.

    Allerdings hat gbytes Erklärung durchwegs Sinn — das wird wohl nicht ohne langes Überprüfen funktionieren, ausser, du verwendest einen iTunes-Server (NAS oder eine normale externe Festplatte).
     
  6. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.399
    Wär mir neu, daß iTunes unter OS X irgendwas mit einer itl-Datei anfängt.
     
  7. tanne

    tanne Golden Delicious

    Dabei seit:
    29.08.08
    Beiträge:
    10
    du musst die library datei umbennen im Windows, bzw. halt einfach .itl anhängen, dann gehts im Windows un im mac ändert sich auch nix, geht immer noch
    also es funktioniert alles absolut einwandfrei, mit verwalten in beiden etc. , nur eben dieser lange überprüfen beim erstemal mal immer ... :/
     
  8. tanne

    tanne Golden Delicious

    Dabei seit:
    29.08.08
    Beiträge:
    10
    also mac kann definitiv die .itl datei noch verwenden, so hab ichs ja zur zeit und es geht wundebar ansich :)
    die datei ist ja uner mac erstellt, un im Windows einfach nur .itl drangehängt.

    das problem ist ja auch nicht die sichtbarkeit oder so der daten und der library, sondern nur das verwalten/aktualisieren....aber da wirds wshl keine lösung für geben ohne server oder so....danke schonmal trotzdem
     
  9. gbyte

    gbyte Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    07.04.07
    Beiträge:
    1.750
    Das Problem ist ja, wenn OS X die .itl-Datei noch perfekt unterstützen würde, sowie alle anderen Konfigurationsdateien von beiden Systemen gleichwertig behandelt würden, hättest Du kein Problem. Das Aktualisieren, bzw. Re-Katalogisieren deutet eher darauf hin das diese nicht der Fall ist.

    Gruß,

    GByte
     
  10. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.399
    Toll, wieder was gelernt. Du hast also eine .itl-Datei auf deiner Mac-Partition, und Windows liest die? Oder verschiebst du die jedesmal, oder liegt sie auf einer dritten Partition und im Benutzerordner liegt nur ein Alias?
    Möglicherweise liegt das Problem gar nicht in dieser Datei, sondern in einer Preference-Datei, in der der Pfad gespeichert ist?
     
  11. tanne

    tanne Golden Delicious

    Dabei seit:
    29.08.08
    Beiträge:
    10
    die ".itl" datei liegt auf der mac partition, ist mit mac itunes erstelt, mit macdrive habich dann unter Windows die endung drangehängt und itunes unter windows mit dieser library gestartet
     
  12. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.399
    Also wenn's nicht am Dateiformat liegt, muß ja irgendwo irgendeine Information drinstecken, die iTunes dazu bringt, alles zu aktualisieren.
    Ich würde mal diese Datei sichern, dann iTunes starten, egal unter welchem System, und sofort wieder schließen, ohne etwas anzuhören oder sonstwie etwas zu ändern. Dann nachschauen, was in dieser Datei dadurch geändert wurde. Oder schauen, ob iTunes danach unter dem anderen System problemlos startet.
    Nur zur Sicherheit: Alle Einstellungen in iTunes sind identisch?
    Ändert sich denn durch das Aktualisieren irgendetwas an den Musikdateien selbst? Also daß z.B. unter Windows der Interpretenname in den Dateinamen reingeschrieben wird, unter OS X wieder rausfliegt oder sowas in der Art? Kannst ja beim nächsten Versuch mal schauen, ob die Ordnerstruktur und die Dateinamen wirklich gleich sind.
    Irgendwie muß doch zumindest zu klären sein, woran es liegt (auch wenn man es vielleicht nicht ändern kann).
     
  13. tanne

    tanne Golden Delicious

    Dabei seit:
    29.08.08
    Beiträge:
    10
    gleich schließen kann ich nich, da ja sofort dieser prozess beginnt und dabei kann ich itunes nicht schließen bzw. halt nur brutal beenden...die einstellungen sind identisch bei beiden ja. und wie gesagt, wenn ich das verwalten austelle, dann ist diese aktualisierung auch weg.
    die namen und struktur ist und bleibt identsich, da ändert sich nichts. :/
     

Diese Seite empfehlen