1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iTunes "Gemeinsam nutzen" und der Zähler

Dieses Thema im Forum "iTunes (Mac only!)" wurde erstellt von Herr Sin, 08.10.05.

  1. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Hallo Leute

    Da ich hier in unserer WG 2 Apple Laptops habe, nutze ich hin und wann einen davon an meine HiFi-Anlage. Damit greife ich über "Gemeinsam nutzen" auf meinen eigenen Rechner (per WLAN) zu. Funktioniert soweit ganz gut. Aber:

    1. Bei Abspielen des entfernten Rechners wird der Zähler auf meinem Rechner nicht aktualisiert. Beide Rechner haben iTunes 5 und OS X 10.4.2

      Gibt es eine Möglichkeit bzw. ein weiteres Programm, bei dem mein Zähler für meine Musik aktualisiert wird?
    2. Bei der "Party-Jukebox" auf dem entfernten Rechner kann ich keine Wiedergabelisten von meinem Rechner auswählen. Gibt es da eine Möglichkeit?
    Oder muß ich einfach meinen Rechner an die Anlage hängen? Aber dann habe ich nur das kleine 12" zum surfen und arbeiten.Desweiteren sind nicht alle Programm bei dem 12"er drauf.
     
  2. KayHH

    KayHH Gast

    Hallo Herr Sin,

    interessante Frage, die Antwort würde mich auch interessieren.

    Mein bisheriger Ansatz um dieses Problem zu lösen, wäre ein kleines Programm zu schreiben, das die XML-Datei von zwei iTunes-Programmen z.B. auf verschiedenen Rechnern ausließt und die Zähler dann addiert. Wenn man iTunes dann die Datenbank „iTunes Library“ klaut, sind alle Lieder beim nächsten Start von iTunes erst mal weg. Wenn man die XML-Datei mit den addierten Werten dann importiert, ist alles wieder okay. Ich weiß allerdings nicht was passiert, wenn man zwischenzeitlich inhaltliche Veränderungen an einer der Datenbanken vornimmt. Könnte ein Problem geben, hab's aber noch nicht ausprobiert.


    Gruss KayHH
     
  3. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    Wofür ist der Zähler so wichtig? o_O
    Bewertung etc. versteh ich ja eigentlich... aber der Zähler?!
     
  4. KayHH

    KayHH Gast

    Moin Cyrics ,

    das mit der Bewertung ist so eine Sache. Ich bin da recht pingelig. Meine Hitliste erstelle ich anhand des Zählers und des vergangenen Zeitraum, seit ich ein Lied hinzugefügt habe. Unter dem Strich messe ich also, welche Lieder wie oft pro Zeiteinheit gespielt werden. Das ist für mich einfach das Maß der Dinge. Noch mach ich das halbautomatisch über eine Tabellenkalkulation, wenn ich mal Zeit habe werde ich mir dafür aber mal ein Programm basteln.


    Gruss KayHH
     
  5. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    Hey KayHH,

    dann sei aber vorsichtig mit dem Basteln... ich hab mir dadurch schon die iTunes Bibliothek zerschossen ;)
    Da waren Zähler und Bewertungen etc. auf 0... und das bei gut 5900 Titel. Ich wäre fast gestorben :-c

    Dann hat wohl jeder seine Art zu bewerten!
    Ich geh halt doch noch nach den guten alten Sternen... Zähler drückt bei mir nur aus, dass ich den Song schon zu oft gehört habe, und er bei jedem nächsten Anspielen wohl eher einen Stern abgezogen bekommt...

    Und übrigends musst du da auch sonst nicht grossartig viel basteln und etwas in C schreiben oder dergleichen.
    Nimm dir einfach eine intelligente Wiedergabeliste, und setze als Bedingung: genau 5 Sterne, Zähler größer als 5 und Hinzugefügt von dem und dem Zeitpunkt.
     
  6. KayHH

    KayHH Gast

    Moin Cyrics,

    beim Basteln probiere ich natürlich immer nur mit einer Datenbankkopie auf einem anderen Rechner rum, da passiert schon nix, zumal ich auch regelmäßig Backups mache.

    iTunes kann ja leider nicht rechnen. Wenn ich den Zähler in Proportion zur Zeit, welche ein Lied in der Datenbank vorhanden ist setzen könnte, wäre das schön, geht aber leider nicht ohne Programmierung. Wie gesagt, die Bewertung finde ich kritisch, da sie manuell gepflegt werden muss. Bei mir, ca. 15.000 Titel, hätte ich da keinen Spaß dran.

    Deine intelligente Wiedergabeliste funktioniert nicht annähernd so wie ich mir das vorstelle. Die Zeit wird dabei nur absolut betrachtet, entscheidend ist aber das Verhältnis wie oben geschrieben.


    Gruss KayHH
     
  7. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    da hast du natürlich alle mal recht. Bewertung ist manuell, und das ist manchmal schon etwas störend *g*
    beim iPod mini geht das sonst sehr schön... da hab ich alle songs durchbewertet, und das ging auch relativ mühelos.
    Nur bei der von dir geschilderten Menge von Songs muss das ja ein Krampf sein!

    Ich wäre auf jeden Fall an deiner Lösung des Problems interessiert.
    Ein Freund von mir hat Fedora als OS, und da hatte er eine Art iTunes, aber eben auch nicht iTunes... dieses merkt sich folgende Daten von den Songs und deinem Verhalten bei den Liedern:
    Zähler
    indivuelle Bewertung
    Prozentualle Dauer, wie lange der Song gespielt wurde
    Hinzugefügt

    Daraus ergibt sich ein Prozentwert, der die Hauptbewertung ausmacht.Wenn man den Song öfter überspringt, dann wird er schlecht bewertet, und wenn man ihn oft ausspielt, besser bewertet.

    Also joa... ohne dich von iTunes abbringen zu wollen, aber es gibt bessere Programme sonst, die diese Funktionen beinhalten.
     
  8. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Wenn man in iTunes einen Song überspringt wird er nicht gezählt. iTunes zählt nur komplett durchgespielte Lieder.
     
  9. KayHH

    KayHH Gast

    Moin Cyrics,

    abbringen wirst du mich sicher nicht, da ich kein Fedora habe oder ist das Programm schon portiert?

    Das mit dem Überspringen finde ich eine ganz gute Idee, hat aber auch einen Nachteil. Ab und zu höre ich auch mal Random. Wenn dann was kommt, worauf ich gerade keine Lust habe, z.B. ein Podcast obwohl ich gerade Musik hören will, überspringe ich den. Trotzdem ist der Podcast evtl. ganz toll. Es gibt bei mir welche, die können nach meiner Messung (momentan) mit den Top Liedern mithalten. Mit dem Verfahren deines Freundes würden die nun abgewertet, evtl. sogar sehr stark, den Podcasts sind häufig 20 Minuten lang und wenn ich nach 10 Sekunden zappe, habe ich wirklich nur eine Bruchteil gehört.

    Ganz generell, vom Aufwand mal abgesehen, tu ich mich mit der manuellen Bewertung meiner Songs auch recht schwer. Ich finde das ist sehr von der Stimmung abhängig. Manchmal höre ich halt gern z.B. Beethoven und an anderen Tagen dann lieber Limp Bizkit oder Westernhagen. Da kann ich schwer sagen was mir besser gefällt. Evtl. wäre der iPod ein ganz guter Massstab. Da ich ja nur ca. 15 % meiner Lieder auf den 20 GB iPod kriege, musste ich mich da schon entscheiden. Dies stellt natürlich auch schon eine Wertung dar.

    Da ich ja die Häufigkeit pro Zeit als Masstab verwende, habe ich auch noch die Möglichkeit eingeführt Lieder die noch nicht so lang (eingestellt sind 3 Monate) in der Datenbank sind, oder aber z.B. erst 3 mal gespielt wurden aus der Bewertung auszuschließen. Somit vermeide ich, dass ein neues Lied welches ich gleich 3 mal hintereinander höre sofort in die Charts kommt. Dort landen bei mir nur Lieder die beständig häufig gehört werden. Aber das ist natürlich eine Frage der Philosophie, wie man das machen möchte.

    Wenn ich mal Zeit habe werde ich wohl mal ein Programm schreiben, das die iTunes Datenbank automatisch nach meinem Verfahren analysiert und daraus die Charts erstellt.
    Nachtrag: Das mit dem Zusammenfügen zweiter iTunes Datenbanken, werde ich dann wohl auch gleich einbauen.
    Nachtrag 2: Und wenn man ein Lied nur die letzten 5 Sekunden hört, wird es vollständig gezählt.


    Gruss KayHH
     
  10. astraub

    astraub Champagner Reinette

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    2.651
    Hallo,

    genaugenommen reicht es, wenn die letzten Sekunden des Liedes gespielt werde, um den Zähler zu erhöhen ;)

    Gruss
    Andreas
     
  11. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Stimmt. Aber ehrlich gesagt macht es doch keinen Sinn. Aber es funktioniert.
     

Diese Seite empfehlen