Eine frohe Adventszeit wünscht Apfeltalk!

iTunes Connect: Änderungen für Entwickler ab 01. April

Jan Gruber

Chefredakteur und Chefpodcaster
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
9.555
iTunes Connect: Änderungen für Entwickler ab 01. April



Nein, es ist kein Aprilscherz. Ab 01. April zieht Apple erneut die Schrauben bei Entwicklern in iTunes Connect an. Die Änderungen betreffen Links und den Text der in "Neu in dieser Version" veröffentlicht werden darf. Apple reißt die Kontrolle noch mehr an sich und nimmt Entwicklern damit die Chance, schneller auf Fehler zu reagieren.

Ärgerlich ist vor allem die Änderung im Hinblick auf das Ändern von Metadaten. Links zur Webseite und dem Support dürfen nicht mehr ohne Review geändert werden. Das gilt auch für den "Neu in dieser Version" Text. Sofern hier ein Tippfehler etc. ausgebessert wird, wurde die Änderung bisher sofort übernommen. Ab 01. April muss ein Update der App her.
iTunes Connect - sinnvolle "Neu in dieser Version" Texte?


Gerade die "Neu in dieser Version" Texte wären durchaus ein Punkt, wo Apple mit neuen Richtlinien ansetzen könnte. Bei vielen, auch populären, Anwendungen sind die Texte nicht aussagekräftig. Die Entwickler verweisen nur darauf, dass alle xx Tage ein Update veröffentlicht wird, um die App zu verbessern. Hinweise auf korrigierte Fehler, oder neue Funktionen, gibt es nicht. Dafür wäre der Text aber vorgesehen.

Via MacRumors
 

Bitnacht

Rheinischer Krummstiel
Mitglied seit
09.06.14
Beiträge
385
Das ist jetzt aber eher negativ berichtet. Es könnte den Effekt haben, dass Entwickler kontinuierlich Verbesserungen an ihren Programmen durchführen und den Zusammenhang zwischen Beschreibung und Programm sorgfältiger prüfen.

Die beschriebenen negativen Aspekte stimmen aber natürlich auch. Es ist allgemein ein bisschen schade, dass man für iOS nicht auch - wie auf dem Mac - eine Möglichkeit hat, seine Programme außerhalb des App-Store anzubieten. Firmen dürfen das ja für ihre Mittarbeiter. Aber diese Restriktion macht iOS für einige Software-Hersteller auch attraktiver, denn die Gefahr von Raubkopien ist ungleich geringer als bei einer offenen Vertriebsform.
 
Zuletzt bearbeitet: