1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

iTunes & andere Audio-Software mit NAS-Festplatte - Probleme

Dieses Thema im Forum "iTunes (Mac only!)" wurde erstellt von skaamu1, 13.09.08.

  1. skaamu1

    skaamu1 Jonagold

    Dabei seit:
    13.09.08
    Beiträge:
    18
    Guten Tag,

    seit kurzem bin auch ich Apple-Anwender. Der Umzug von Windows nach OS X hat problemlos und fehlerfrei geklappt, ein Glück! Insgesamt bin ich extrem zufrieden mit Hard- und Software, verglichen mit den Windows-Umgebungen ist OS X ja ein echter Traum.

    Da ich jetzt aber doch ein Problem habe, mit dem ich nicht weiterkomme, habe ich mich hier im Forum angemeldet. Leider bin ich mir nicht ganz sicher, ob ich das richtige Unterforum gewählt habe, aber ich probiere es einfach mal! ;)

    Zu Hause betreibe ich ein kleines Netzwerk, in dem alle lokal verwendeten Geräte hängen. Hierzu gehören neben dem MacBook (Anbindung über WLAN, 54 mbit/s) und dem iMac (LAN, 100 mbit/s) eine NAS-Festplatte (CH3SNAS, 1 TB RAID 1, LAN, 100 mbit/s, Samba-Share) und ein Terratec Noxon 2 uPNP-Player (WLAN, 54 mbit/s). Auf der NAS-Festplatte liegen sämtliche Daten, die ich verwende, also Fotos, Musik, Filme, Dokumente etc. Sinn der Übung ist halt, alle Daten nur 1x zentral vorhalten zu müssen, alle Geräte im Netzwerk können dann auf diese zugreifen.

    Die NAS-Festplatte ist unter OS X als Mount im Autostart hinterlegt, d. h. bei jedem Systemstart wird die Verbindung automatisch hergestellt. Alle Musikdateien habe ich in iTunes zur Mediathek hinzugefügt, aber natürlich OHNE dabei die Verwaltungsoptionen von iTunes zu nutzen (d. h. die Dateien liegen weiterhin in der von mir gewünschten Sortierung auf dem NAS, iTunes "verlinkt" über die Mediathek lediglich auf die Dateien).

    Das funktioniert auch ganz hervorragend - beide Macs haben ihr jeweils eigene Mediathek, die auf einem einheitlichen Datenbestand basiert. Lokal auf den Rechnern werden keine Dateien vorgehalten, aufgrund der kurzen Zugriffszeiten im LAN kann aber trotzdem unter iTunes in "Realtime" auf alle Songs zugegriffen werden. Da die Verbindung zum NAS permanent besteht, hat iTunes auch keine Probleme mit nicht vorhandenen Dateien ("Ausrufezeichen") und Sync mit dem iPod ist auch kein Thema.

    Das war eine lange Vorrede - jetzt komme ich zum eigentlichen Problem. Neben iTunes gibt es ja diverse andere Audioprogramme, die man unter OS X nutzen kann. Ich habe mir z. B. djay und AudioCodex mal angesehen. Beide Programme greifen ja auf die ohnehin in iTunes vorhandene Mediathek zu, alternativ kann zumindest AudioCodex über "Watched Folders" auch eine eigene Bibliothek aufbauen.

    Leider ist es aber so, dass das Laden von Songs in beiden Programm EWIG UND DREI TAGE dauert - egal ob die Verbindung zum NAS über WLAN oder LAN besteht und egal, ob ich eine Datei direkt in die Applikation lade (Drag & Drop) oder über die iTunes-Schnittstelle lade. Von "on the fly" keine Spur! Das Laden eines einzelnen, normal großen MP3s (rd. 4 MB) dauert teilweise fast 30 Sekunden. Damit sind die Programme m. E. nicht wirklich einsetzbar, gerade beim DJaying kommt es ja nun drauf an, dass alles möglichst nahtlos geht.

    Kann mir jemand dieses seltsame Verhalten der Programme erklären? An der Verbindungsgeschwindigkeit kann es m. E. halt nicht liegen, unter iTunes läuft ja alles wie geschmiert und ohne Zeitverluste. Hat vielleicht sogar jemand das gleiche Problem und einen Lösungsvorschlag? Würde mich wirklich sehr über ein paar Ideen freuen!

    Beste Grüße und vielen Dank,

    Steffen
     

Diese Seite empfehlen