1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Itunes + Akku laden

Dieses Thema im Forum "iPhone" wurde erstellt von Applemax123, 03.02.09.

  1. Applemax123

    Applemax123 Starking

    Dabei seit:
    10.08.08
    Beiträge:
    222
    Hallo zusammen

    Da der originale Iphone Akku ja bekanntlich nicht ganz so berauschend ist, versuche ich einem schnellen Verschleiss bzw. einer kurzen Lebensdauer entgegen zuwirken, indem ich es immer erst dann an den Strom schalte, wenn der Akku bei 10% angelangt ist.
    Nun ist meine Frage, da ja sobald ich das Handy an den Laptop, via itunes verbinde es auch sofort zu laden beginnt, ob ich das irgendwie in itunes abstellen kann. Sodass also die Verbindung zwischen iphone und Laptop besteht, allerdings das Iphone nicht direkt anfängt sich aufzuladen.
    Gibts da irgendeine Möglichkeit, oder sollte ich mir darum gar keine Gedanken machen?

    Danke im Vorraus
     
  2. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Ich mach mir da keine Gedanken drum, so ist es auch in der Bedienungsanleitung beschrieben. Moderne Akkus haben keinen Memory-Effekt mehr (Wikipedia bestätigt das auch).
     
  3. 007sascha

    007sascha Alkmene

    Dabei seit:
    08.09.08
    Beiträge:
    35
    Jedoch sind die neuen Akkus rein Lade-Zyklenabhängig. Das heißt bei jedem Ladevorgang geht etwas der Lebensdauer verloren.
     
  4. eLTonno

    eLTonno Riesenboiken

    Dabei seit:
    23.10.07
    Beiträge:
    284
    Ein Zyklus ist nicht "einmal angefangen und aufgehört" sondern einmal von 0-100% oder 2x50-100% Es macht also nicht wirklich etwas aus.

    Was die ursprüngliche Frage angeht. Nein. Denn das Laden des iPhones wird nicht über den Rechner oder iTunes gesteuert. Das Macht das Gerät selbst sobald das Kabel angeschlossen ist. Das kann man nicht umgehen.
     
  5. Hobbes

    Hobbes Carola

    Dabei seit:
    14.09.07
    Beiträge:
    112
    Hier der offizielle Hinweis:

    Ladezyklen

    Die iPhone-Batterie ist bei vorschriftsmäßigem Umgang so ausgelegt, dass sie nach 400 vollständigen Ladezyklen (Auf- und Entladungen) noch bis zu 80 % ihrer Originalkapazität zur Verfügung stellt. Sie sollten die Batterie ersetzen, wenn sie nicht mehr genügend Ladung für Ihre Anforderungen aufnehmen kann.


    und der offizielle Appletipp für die Batterie:


    Optimieren der Einstellungen

    Abhängig von den gewählten Einstellungen können einige Funktionen je nach ihrer Konfiguration die Batterielaufzeit des iPhones verringern. So können beispielsweise die Häufigkeit, mit der Sie E-Mails abrufen, und die Anzahl der E-Mail-Accounts, die Sie automatisch prüfen, die Batterielaufzeit beeinflussen. Die folgenden Tipps gelten für ein iPhone mit der iPhone 2.0 Software (oder neuer) und können Ihnen dabei helfen, die Batterielaufzeit zu verlängern.

    • Reduzieren der Nutzung von Ortungsdiensten: Programme, die aktiv Ortungsdienste nutzen, z. B. Karten, können die Batterielaufzeit reduzieren. Zum Deaktivieren von Ortungsdiensten wählen Sie "Einstellungen" > "Allgemein" > "Ortungsdienste" oder verwenden Sie die Ortungsdienste nur bei Bedarf.
    • Weniger häufiges Abrufen neuer Daten: Programme wie Mail lassen sich so einstellen, dass der drahtlose Datenabruf zu bestimmten Zeitintervallen erfolgt. Je häufiger E-Mails oder andere Daten abgerufen werden, desto schneller kann sich Ihre Batterie entleeren. Wenn Sie neue Daten manuell abrufen möchten, wählen Sie auf dem Home-Bildschirm "Einstellungen" > "Neue Daten laden" und tippen auf "Manuell". Zum Erhöhen des Abrufintervalls wählen Sie "Einstellungen" > "Neue Daten laden" und tippen auf "Stündlich". Bitte beachten Sie, dass dies eine generelle Einstellung ist, die für alle Programme gilt, die keine Push-Dienste unterstützen.
    • Deaktivieren von Push-Mail: Wenn Sie einen Push-Mail-Account wie Yahoo!, MobileMe oder Microsoft Exchange verwenden, deaktivieren Sie die Push-Mail, wenn Sie sie nicht benötigen. Wählen Sie "Einstellungen" > "Neue Daten laden" und deaktivieren Sie die Option "Sofort weiterleiten". Statt umgehend bei ihrem Eintreffen empfängt Ihr iPhone die Nachrichten, die an Ihre Push-Mail-Account gesendet werden, jetzt entsprechend der generellen Einstellung für das Laden.
    • Reduzieren der Anzahl automatisch überprüfter E-Mail-Accounts: Sie können Batteriestrom sparen, indem Sie weniger E-Mail-Accounts prüfen. Deaktivieren oder löschen Sie dazu E-Mail-Accounts. Zum Deaktivieren eines Accounts wählen Sie "Einstellungen"> "Mail, Kontakte, Kalender". Dann wählen Sie einen Account aus und deaktivieren die Option "Account". Zum Löschen eines Accounts wählen Sie "Einstellungen"> "Mail, Kontakte, Kalender". Dann wählen Sie einen E-Mail-Account aus und tippen auf "Account löschen".
    • Reduzieren der Nutzung von Drittanbieterprogrammen: Die übermäßige Nutzung von Programmen wie z. B. Spielen, die das Dimmen oder Ausschalten des Bildschirms verhindern, oder von Programmen, die Ortungsdienste nutzen, kann die Batterielaufzeit verkürzen.
    • Deaktivieren von Wi-Fi: Wenn Sie die Wi-Fi-Funktionalität nur selten verwenden, können Sie sie deaktivieren, um Batteriestrom zu sparen. Wählen Sie "Einstellungen" > "Wi-Fi" und deaktivieren Sie die Wi-Fi-Funktionalität. Wenn Sie Ihr iPhone häufig zum Surfen im Web verwenden, lässt sich die Batterielaufzeit möglicherweise durch die Nutzung von Wi-Fi statt mobiler Datennetzwerke verlängern.
    • Deaktivieren von Bluetooth: Wenn Sie selten ein Bluetooth-Headset oder eine entsprechende Kfz-Lösung verwenden, können Sie die Bluetooth-Funktionalität deaktivieren, um Batteriestrom zu sparen. Wählen Sie "Einstellungen" > "Allgemein" > "Bluetooth" und deaktivieren Sie die Bluetooth-Funktionalität.
    • Verwenden des Flugmodus in Regionen mit geringer oder ohne Netzabdeckung: Da Ihr iPhone stets versucht, eine Verbindung mit dem Funknetz aufrechtzuerhalten, verwendet es in Regionen mit geringer oder ohne Netzabdeckung möglicherweise mehr Strom. Durch Deaktivieren des Flugmodus kann die Batterielaufzeit in solchen Situationen verlängert werden. Dies hat jedoch zur Folge, dass Sie nicht telefonieren können. Zum Aktivieren des Flugmodus wählen Sie "Einstellungen" und aktivieren die Option "Flugmodus".
    • Anpassen der Helligkeit: Durch das Dimmen des iPhone-Bildschirms lässt sich die Batterielaufzeit weiter verlängern. Wählen Sie "Einstellungen" > "Helligkeit" und bewegen Sie den Schieberegler nach links, um die Standardhelligkeit des Bildschirms zu reduzieren. Durch das Aktivieren der Option "Auto-Helligkeit" passt der iPhone-Bildschirm seine Helligkeit entsprechend den jeweiligen Lichtverhältnissen an. Wählen Sie "Einstellungen" > "Helligkeit" und aktivieren Sie die Option "Auto-Helligkeit".
    • Deaktivieren des Equalizers: Werden Equalizer-Einstellungen bei der Wiedergabe von Musiktiteln auf Ihrem iPhone angewendet, kann sich dadurch die Batterielaufzeit verringern. Es empfiehlt sich, den Equalizer zu deaktivieren. Wählen Sie dazu "Einstellungen" > "iPod" > "EQ" und dann die Option zum Deaktivieren. Wenn Sie allerdings EQs für Titel direkt in iTunes angegeben haben, müssen Sie den Equalizer auf dem iPhone auf "Flach" setzen, um den gleichen Effekt (= Deaktivierung) zu erreichen, da das iPhone keine Änderungen an Ihren iTunes Einstellungen vornimmt. Wählen Sie "Einstellungen" > "iPod" > "EQ" und tippen Sie auf "Flach".
    • Deaktivieren von 3G: Durch Verwendung von 3G Funknetzwerken werden Daten schneller geladen, aber möglicherweise wird auch die Batterielaufzeit reduziert, insbesondere in Regionen mit begrenzter 3G Netzabdeckung. Zum Deaktivieren von 3G wählen Sie auf dem Home-Bildschirm "Einstellungen" > "Allgemein" > "Netzwerk" und deaktivieren die Option "3G aktivieren". Sie können dann weiterhin telefonieren sowie via EDGE oder GPRS auf mobile Datennetzwerke zugreifen (sofern verfügbar).
     

Diese Seite empfehlen