1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ist meine iMac Bootzeit "im Rahmen"

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von ijailbreak91, 15.01.10.

  1. ijailbreak91

    ijailbreak91 Fießers Erstling

    Dabei seit:
    16.10.08
    Beiträge:
    131
    Hallo,
    ich bin der Meinung, mein Mac braucht zu lange zum Booten.

    Ich habe Adium, Mail, iStats, StartupSound.prefPane und MagicPrefs im Autostart. - Mehr sind mir nicht bekannt - Außerdem hab ich Windows 7 als Subsystem, aber das solte ja keine verlängerung des bootens ausmachen oder?

    Mein Mac braucht so ca. 55-65 Sekunden bis ich das Passwort zum einloggen eingeben kann.
    Danach variiert auch, ob das OS schon komplett geladen ist - iStats oben in Leiste, Alles halt geladen - oder ob es noch so 2-3 Sekunden dauert.

    Ich habe das OS 10.6 auch erst vor so ca. einem Monat neu aufgesetzt.

    Ist das normal? Die Daten zu meinem iMac stehen in der Siggi.

    Vielen DANK
     
  2. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Ich würde sagen ja.
     
  3. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.942
    Hast du dir mal die LogDateien zum Startvorgang angesehen, ob dort ein Verzögerer zu erkennen ist, oftmals verstelltes Startvolumen oder auch das Einladen von Netzwerkeinstellungen. Programme-Dienstprogramme-Konsole, dort System- oder Konsolenlog zum Zeitpunkt des Start ansehen.
    Auch könnte ein Start in den VerboseMode(Apfel+V) beim Start helfen, dort werden die abgearbeiteten Prozesse auch angezeigt.
    Ein sicherer Systemstart(Shifttaste beim Start gedrückt halten) könnte auch helfen, dort werden bestimmte Caches gelöscht und noch einiges mehr getan, dieser Start dauert recht lange, also Geduld, danach dann einfach neu starten und schauen ob sich etwas an der geschwindigkeit geändert hat.
    Da ich meine Rechner nur bei Updates neustarte, habe ich keine Vergleichszahlen.
     
  4. ijailbreak91

    ijailbreak91 Fießers Erstling

    Dabei seit:
    16.10.08
    Beiträge:
    131
    Also,
    das mit der Konsole bringt mich nicht weiter.
    Hab grad das mit der Shifttaste probiert. Viel Geduld brauchte ich nicht. Der "Ladebalken" wurde relativ schnell voll und dann stand über dem Login "Sicherer Systemstart" oder so^^
    Dann hab ich grad den Mac gestaret und es dauerte 75 Sekunden....starte jetzt nochmal neu...
     
  5. ijailbreak91

    ijailbreak91 Fießers Erstling

    Dabei seit:
    16.10.08
    Beiträge:
    131
    Jetzt beträgt die Bootzeit so 45-47 Sekunden bis zum Einlogg-Screen. Das ist doch was! Auch wenn das das System noch nicht zu 100% geladen ist.

    DANKE
     
  6. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Starte im Verbose-Mode, da siehst du woran es liegen könnte. Auch angeschlossene Hardware (od. auch nur Kabel) können den Startvorgang beeinflussen. Es werden ebenfalls "Programme" beim Start geladen, die du nicht unter Startobjekte findest. Der "laute Systemstart" gibt dir Aufschluss darüber.

    Ausserdem könntest du noch nachsehen, ob im Festplattendienstprogramm rechts unten GUID unter Partitionstabellenschema angeführt ist. (die gesamte HDD muss dazu in dem Fenster links ausgewählt sein, nicht nur die darunter liegende Partition)
     
  7. tinbert

    tinbert Golden Delicious

    Dabei seit:
    05.01.10
    Beiträge:
    11
    Ich halte die Zeit auch für normal. Habe eben mal meinen ziemlich neuen iMac Core i5 gebootet. Das System ist zwar deutlich voller als deins und durch reichlich Upgrades seit 10.5 gegangen, braucht aber auch 52 s bis zum Login.
    Was ist mit Bluetooth-Geräten? Ich habe hier nur eine Magic Mouse, aber vielleicht macht die BT-Sucherei auch die eine oder andere Sekunde aus.
     
  8. mrains

    mrains Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    22.05.09
    Beiträge:
    904
    die zeit ist noch vollkommen human - dafür hat man danach ein laufendes system, dass wochenlang nicht neugestartet werden muss (theoretisch)...
     
  9. dakalla

    dakalla Tokyo Rose

    Dabei seit:
    09.11.09
    Beiträge:
    70
    Ich hab da auch ein kleines Problem mit der Bootzeit.
    Mein 13" MBP Late09 braucht sage und schreibe 1.40min bis es alles geladen hat. Das ist meiner Meinung nach deutlich zu viel.

    Ich hatte mal Windows7 als bootcamp drauf, hab das aber wieder gelöscht.
    Jetzt habe ich mal alle Apps, die ich nur mal für etwas bestimmtes installiert habe gelöscht und auch den Tipp mit Shift zu starten ausprobiert. Das hat nicht viel verändert.

    Was könnte ich machen?
     
  10. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.942
    wie hast du Win7 gelöscht? Mit Bootcamp, wie empfohlen?
    Hast du dir die LogDateien angeschaut oder hast du mal den VerboseMode eingeschaltet und dann geschaut, ob man dort einen Hänger sieht.
    Ist für dich der Boot bis zum Desktop oder bis zum Login Fenster, bzw. was dauert lange, lange Zeit ein weisser oder grauer Schirm, dann erst der Apfel und das Windrad oder dauert es lange bis der Login sichtbar wird oder erst danach bis dein Benutzer sich aufbaut?
    Hast du schon mal geschaut, ob das Startvolumen richtig eingestellt ist?
     
  11. dakalla

    dakalla Tokyo Rose

    Dabei seit:
    09.11.09
    Beiträge:
    70
    Windows 7 hab ich natürlich wieder mit Bootcamp gelöscht.
    Wo kann ich denn die Logdateien einsehen und wie im Verbosemode starten?

    Ich habe jetzt die Rechte repariert, da war aber nur beim Safari was nicht in Ordnung.
    SMC und PRAM Reset hab ich auch gemacht. Ich bilde mir ein es hat sich ein wenig verbessert.

    Also es dauert sehr lange, bis der Login kommt, bzw. ein farbiges Bild. Habe den Login abgeschaltet, so dass er gleich den Desktop lädt. Ich sehe also dieses Windrad ca. 30x im Kreis laufen.
     
  12. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.942
    In den VerboseMode kommst du, wenn du beim Start Apfel(cmd)+V gedrückt hältst, dann erscheint ein schwarzer Schirm mit weiser Schrift auf dem die abgearbeiteten Prozesse aufgeführt werden.
    Die LogDateien kannst du dir mit der Konsole ansehen, Programme-Dienstprogramme-Konsole, dort dann die Protokolle und das System- oder auch das Konsolenlog sollten Infos bieten.

    Edit: Startvolumeneinstellung hast du dir angeschaut, die ist ok?
     
  13. dakalla

    dakalla Tokyo Rose

    Dabei seit:
    09.11.09
    Beiträge:
    70
    Also ich ahb jetzt nochmal gemessen nach den Resets etc.
    Es ist schon deutlich besser geworden. ca. 50s

    Im Verbosemode hängt er bei etwas länger:
    waiting for dsmos….
    systemshutdown false

    Dennoch sind hier ein paar Meldungen im Log, vorallem Zeile 2-3 ist glaub nicht ganz normal:

    Code:
    16.01.10 13:47:07    com.apple.launchd[1]    *** launchd[1] has started up. ***
    16.01.10 13:47:27    com.apple.autofsd[43]    automount: Mount for UUID=BOOTCAMP has no path for the directory to mount
    16.01.10 13:47:32    com.apple.autofsd[43]    automount: Mount for UUID=BOOTCAMP has no path for the directory to mount
    16.01.10 13:47:39    com.apple.launchd[1]    (com.apple.InternetSharing[31]) Exited with exit code: 1
    16.01.10 13:47:40    com.apple.launchd.peruser.501[91]    (com.apple.ReportCrash) Falling back to default Mach exception handler. Could not find: com.apple.ReportCrash.Self
    16.01.10 13:47:41    com.apple.launchd.peruser.501[91]    (com.apple.Kerberos.renew.plist[113]) Exited with exit code: 1
    16.01.10 13:47:41    SystemUIServer[96]        MenuCracker 2.0 (/Library/Application Support/iStat local/extras/MenuCracker.menu)
        See http://sourceforge.net/projects/menucracker
        MenuCracker is now loaded. Ready to accept new menu extras. Ignore the failure message that follows.
    16.01.10 13:47:41    SystemUIServer[96]    failed to instantiate and get the principal class of bundle: NSBundle </Library/Application Support/iStat local/extras/MenuCracker.menu> (loaded)
    16.01.10 13:47:41    SystemUIServer[96]    MenuCracker: Allowing "iStatMenusCPU".
    16.01.10 13:47:42    SystemUIServer[96]    MenuCracker: Allowing "iStatMenusNetwork".
    16.01.10 13:47:42    SystemUIServer[96]    MenuCracker: Allowing "iStatMenusTemps".
    16.01.10 13:47:43    com.apple.autofsd[43]    automount: Mount for UUID=BOOTCAMP has no path for the directory to mount
    16.01.10 13:48:30    com.apple.launchd[1]    *** launchd[1] has started up. ***
    16.01.10 13:48:30    com.apple.launchd[1]    *** Verbose boot, will log to /dev/console. ***
    16.01.10 13:48:49    com.apple.autofsd[43]    automount: Mount for UUID=BOOTCAMP has no path for the directory to mount
    16.01.10 13:48:54    com.apple.autofsd[43]    automount: Mount for UUID=BOOTCAMP has no path for the directory to mount
    16.01.10 13:49:00    com.apple.launchd[1]    (com.apple.InternetSharing[31]) Exited with exit code: 1
    16.01.10 13:49:02    com.apple.launchd.peruser.501[91]    (com.apple.ReportCrash) Falling back to default Mach exception handler. Could not find: com.apple.ReportCrash.Self
    16.01.10 13:49:04    SystemUIServer[96]        MenuCracker 2.0 (/Library/Application Support/iStat local/extras/MenuCracker.menu)
        See http://sourceforge.net/projects/menucracker
        MenuCracker is now loaded. Ready to accept new menu extras. Ignore the failure message that follows.
    16.01.10 13:49:04    SystemUIServer[96]    failed to instantiate and get the principal class of bundle: NSBundle </Library/Application Support/iStat local/extras/MenuCracker.menu> (loaded)
    16.01.10 13:49:04    com.apple.launchd.peruser.501[91]    (com.apple.Kerberos.renew.plist[113]) Exited with exit code: 1
    16.01.10 13:49:05    SystemUIServer[96]    MenuCracker: Allowing "iStatMenusCPU".
    16.01.10 13:49:05    SystemUIServer[96]    MenuCracker: Allowing "iStatMenusNetwork".
    16.01.10 13:49:05    SystemUIServer[96]    MenuCracker: Allowing "iStatMenusTemps".
    16.01.10 13:49:06    com.apple.autofsd[43]    automount: Mount for UUID=BOOTCAMP has no path for the directory to mount
     
  14. Maddin123

    Maddin123 Golden Delicious

    Dabei seit:
    22.08.11
    Beiträge:
    11
    Tut mir leid wenn ich das alte Thema hier noch mal hervorkrame, aber seitdem mein imac 27 C2D von der Reparatur wieder da ist (Display und Superdrive wurden getauscht) braucht er vom anschalten bis der Löwe erscheint 1 min 57sek. Hat da jemand Lösungsvorschläge? Das ist ja nicht zum Aushalten die 2 Minuten zu warten.
     
  15. Kojak19

    Kojak19 Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    13.10.09
    Beiträge:
    8.892
    Die Tipps von Macbeatnik gelten auch in deinem Fall.
    Wirf ein Blick in die Log-Files und starte im Verbose-Modus und schau dir den Systemstart an.
     

Diese Seite empfehlen