1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ist IMAP vom Fernmeldegeheimnis abgedeckt?

Dieses Thema im Forum "Mailprogramme" wurde erstellt von muechue, 02.09.08.

  1. muechue

    muechue Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    22.03.06
    Beiträge:
    677
    Diese Frage tauchte vor kurzem bei mir auf:

    Ist IMAP vom Fernmeldegeheimnis abgedeckt?

    Nicht, dass ich etwas zu verbergen hätte; mich würde es nur interessieren. Apples MobileMe basiert zum Beispiel auf IMAP. Die Server stehen (meines Wissens) jedoch in Amerika. Haben deutsche Behörden dann überhaupt die Möglichkeit, darauf zuzugreifen? Wie sieht's bei den Amis aus? Bei Wikipedia steht nur vage:
    Quelle

    Ich will hier keine Paranoia hervorbeten, mich würde es nur vom juristischem Standpunkt aus interessieren. Vielleicht ein paar weiterführende Links bekannt?
     
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Es ist völlig egal ob das Fernmeldegeheimnis oder das Briefgeheimnis IMAP Server abdecken oder nicht. Technisch meist erschreckend ahnunglose Gerichte fällen völlig unverständliche Entscheidungen. In Realität geht es nicht darum ob jemand Deine eMail rechtlich mitlesen darf sondern ob er das technisch kann.

    Wenn die Daten schonmal da sind, dann können wir sie ja auch nutzen. So hat das beispielsweise auch ein deutscher Innenminister formuliert, obwohl er immer behauptet hat, daß die Mautdaten nur zur Abrechnung verwendet würden. Die Überwachung durch europäische Staaten wird immer größer, ebenso durch die USA. Das hat nichts mit Paranoia zu tun sondern leider mit der Realität! Mit dem Ausdruck Gefahr im Verzug ist auch die Gesetzteslage irrelevant geworden. Wenns gerade interessant ist, wird zugegriffen, gerechtfertigt wird wenn überhaupt, dann erst nachher.

    Das einzige was wirklich hilft seine Privatsphäre zu schützen ist Verschlüsselung!

    Es geht nicht darum ob jemand etwas zu verbergen hat sondern, daß es niemanden etwas angeht was ich mit jemand anderem per Mail schreibe.
    Gruß Pepi
     
  3. muechue

    muechue Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    22.03.06
    Beiträge:
    677
    Nur mal so eine Frage: Wieso bietet Apple keine Verschlüsselung für Mail bzw. MobileMe an? Was spricht dagegen?

    Mir geht's eigentlich eher dadrum: wenn jmd. meine Mails mitliest, sollte er zu mindestens gerichtlich dafür belangt werden können. Das geht aber wiederum nur, wenn es unter das Postgeheimnis fällt. Sehe ich das nicht richtig?
     
  4. Jamsven

    Jamsven London Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    2.046
    Unverschlüsselte Emails sind sowieso nur elektronsiche Poskkarten...von daher ist des eh schnuppe.
     
  5. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Du müßtest allerdings erstmal bemerken, daß jemand Deine Mails mitliest… und das dann auch noch beweisen… Daher sorge ich doch schonmal lieber selbst und vorher dafür, daß das technisch unterbunden wird. Völlig egal wie sich die Rechtslage darum rankt.
    Gruß Pepi
     

Diese Seite empfehlen