1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ist ein MAC das richtige für mich?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Trasherk, 20.03.09.

  1. Trasherk

    Trasherk Jonagold

    Dabei seit:
    20.03.09
    Beiträge:
    20
    Hi@all

    Ich wollte mal fragen ob Mac das richtige für mich ist? Aber erstmal die vorgeschichte.
    Ich war ca. 6 Jahre lang ein Windows Nutzer. Ich hatte damit auch mehr oder weniger keine Probleme. Seit einen halben Jahr nutze ich nun mittlerweile ein unix system (ubuntu).
    Ubunut an sich gefällt mir sehr dolle. Man kann damit leicht und vorallem schneller arbeiten. Was mich halt dort stört ist halt die kombalität mit den Hardware sachen und deren Tools halt. (was bei Windows nicht der fall war)

    Ich bin ein nutzer der Webseiten programmiert. Das heißt php, mysql, css sowie html nutze ich bereits. Ab und zu nutze ich für kleine Layouts/desgin's auch photoshop.

    Das wars auch mehr oder weniger. Nun stellt sich meine frage soll ich mir einen Mac rechner kaufen? Was in meinen Budget passen würde, ist ein gebrauchter G5.

    Schlussfrage: Brauche ich unbedingt einen Mac hat es Vorteile wenn ich mit Mac arbeite statt Ubuntu (Linux)?

    Danke schon mal im voraus
    gruß alex
     
  2. darkCarpet

    darkCarpet Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    3.815
    Ich würde dir empfehlen einfach mal zum nächsten Apple Reseller zu laufen und dir das OS X persönlich anzuschauen, um einen eigenen Eindruck davon zu gewinnen.

    Ob es dir gefallen wird, oder ob du es unbedingt brauchst, kann dir niemand hier genaus sagen.

    Probieren geht über studieren. ;)
     
  3. wuseldusel

    wuseldusel Zabergäurenette

    Dabei seit:
    18.09.07
    Beiträge:
    601
    brauchen tust du einem Mac (=! MAC) natürlich nicht, aber der tut mit Sicherheit alles, was du erwartest.
    Jedoch würde ich dir schon sehr zu einem Intel basierten Mac raten vor allem in Sachen Zukunftssicherheit. Ein Mac Mini mit C2D sollte nicht viel mehr kosten und wesentlich mehr Leistung bringen.
     
    awk gefällt das.
  4. Jamsven

    Jamsven London Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    2.046

    Der Workflow ist wesentlich besser bei OS X. Nur sehe ich in deinem Fall keinen Grund auf Teufel kom raus zu switchen. Ich würde dir eher raten auf einen neuen Mac zu sparen und dir dann ein aktuelles Gerät kaufen. Das Problem bei dem G5 ist, dass ab Snow Leopard das Gerät nicht mehr unterstützt wird. Außerdem werden viele Softwareprodukte mittlerweile ausschließlich für Intel Macs veröffentlicht. Wenn du dann aber später einen Mac hast, wirst du OS X nicht mehr missen wollen. Im übrigen ist Gnome vom Konzept sehr ähnlich zu der OS X Oberfläche, so kannst du dir ein bisschen vorstellen wie das Leben unter OS X ist.

    Im übrigen würde auch der Mac Mini für dich reichen, wenn du keine riesigen Prints in PS verarbeitest.

    Last but not least Ubunu ist eine Linux Distribution und Linux ist nicht Unix, es tut nur so.

    Für die Webentwicklung empfehle ich dir Coda.(Dreamweaver wenn du genug Geld hast ;))
     
  5. Doc Brown

    Doc Brown Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    29.06.07
    Beiträge:
    313
    Der ist eigentlich signaturwürdig! :-D

    Ralf
     
  6. FloMac

    FloMac Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    30.07.08
    Beiträge:
    324
  7. Madlock

    Madlock Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    23.10.07
    Beiträge:
    326
    Hi
    hab auch lange Win genutzt, nachdem ich die Videos auf der Apple Seite gesehen habe, war ich überzeugt, und das bin ich nun nach 2 Jahren mit dem MacBook immer noch. Ich persönlich halte es für eine Geschmacksfrage, obwohl ich mittlerweile den Großteil meines Umfelds von Mac überzeugt habe, gerade die Leute die an meinem Buch hin und wieder mal rumspielen.
     
  8. .flo

    .flo Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    09.02.09
    Beiträge:
    104
    Sehen wir es mal wie es ist, ein Mac ist in gewisser Weise auch immer eine "Glaubenssache" ... Wenn dich die Idee reizt und es finanziell machbar ist, dann wechsel. Ich bin auch ganz neu dabei und bin aber jeden Tag sicherer, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Geh auch stark davon aus, dass ich mich nicht mehr mit einer Windows-Kiste abgeben werde. Warum sollt ich auch? In meinen Augen kann der Mac alles wichtige genau so gut, wenn nicht besser.

    Aber wie schon erwähnt, schau lieber dass du ein paar Euro mehr zusammen bekommst und investier es in ein Intel-System. Davon wirst du auf lange Sicht einfach deutlich mehr haben! Falls du dann nach günstigen Angeboten für Neu-Ware suchst, schau dich mal in die Richtung Apple on Campus, Unimall, etc. um. Bei gebrauchten Geräten wirst du entweder (meine Empfehlung) in der Refurbished-Abteilung des Apple Stores fündig oder doch auch bei eBay.
     
  9. cmue

    cmue Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    19.06.06
    Beiträge:
    1.100
    Schau dir im Laden an ob du mit dem Tastaturlayout klar kommst, ich habe mein MacBook wegen Programmiertätigkeiten getauscht...
     
  10. Trasherk

    Trasherk Jonagold

    Dabei seit:
    20.03.09
    Beiträge:
    20
    hmm vielleicht sollte ich mir einen MACpro hollen?

    Wie schauts mit tastatur sowie maus? Kann ich da meine Logitech maus sowie Tastatur nutzen? Und wie schauts mit den zwei tft's aus kann ich es ebenfalls nutzen?
     
  11. Jamsven

    Jamsven London Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    2.046
    Es lässt sich doch wunderbar mit dem Mac Layout Programmieren. o_O

    Einige nutzen das US-Amerikanische Layout, welches man über BTO bekommt.
     
  12. .flo

    .flo Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    09.02.09
    Beiträge:
    104
    Öhm, vorhin meintest du, ein gebrauchter G5 passe in dein Budget und jetzt tendierst du zu einem MacPro (Startpreis im Apple Store 2299,00 €)? Das ist irgendwie nicht so ganz durchsichtig.
     
  13. Jamsven

    Jamsven London Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    2.046
    Ja kannst beides ohne Probleme nutzen, jedoch glaube ich nicht, dass ein Mac Pro für dich notwendig ist, denn Webdesign ist nicht wirklich hardwarehungrig.

    Der Mac Mini reicht eigentlich aus. Alternativ ein Macbook mit TFT Display
     
  14. Madlock

    Madlock Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    23.10.07
    Beiträge:
    326

    Du kanst sowohl Logitech Maus und Tastatur nutzen als auch zwei TFT´s (wenn du ne passende Grafikkarte nimmst).
    In der Regel gehen alles Maus und Tastaturen wunderbar, aber wenn du beim Kauf sicher gehen willst, dann achte auf Mac Kompatiblität, haben aber schon die meisten
     
  15. (mac)opf3r

    (mac)opf3r Damasonrenette

    Dabei seit:
    26.01.09
    Beiträge:
    486
    das einzige was dihc nach einigerzeit störren könnte, ist dass deine Tastatur kein MAc-Layout hat, d.h. die CMd-Taste fehlt und dass @ ist an einer anderen Stelle. außerdem sind auch die []- Klammern an anderen stellen, genauso wie die {}-klammern.

    die maus ist wie schon gesagt kein Problem, aber die Tastatur könnte eins werden, aber prinzipiell kannst du auch die verwenden, musst dir dann halt die unterschiede merken.
    mfg
     
  16. Madlock

    Madlock Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    23.10.07
    Beiträge:
    326
    Von Logitech gibts auch schon ein Keyboard mit Mac Layout ;)
     
  17. Trasherk

    Trasherk Jonagold

    Dabei seit:
    20.03.09
    Beiträge:
    20
    Jetzt bin ich vollkomend verwirrt was ich mir hollen sollen. Weil ein macmini nicht genügend Anschlusse hat!

    Ich benötige:
    2x Dvi eingäng (besitze zwei tft's)
    1x tv-out ausgang schauhe mir gerne paar spielfilme auf dem fernsehen an!
    -x kopfhörer sowie mikrofon ist dabei, aber wie schauts mit meiner einlage aus? die hat einen digital anschluss


    Von mir persönlich ist mir das egal ob ich einen macbook / macmini / (oder sogar mac pro nehme)
    Allerdings notebook mäßig brauche ich nicht, denn ich bin ganz selten unterwegs!
     
  18. wechsewinke

    wechsewinke Roter Delicious

    Dabei seit:
    04.06.08
    Beiträge:
    90
    Der neue Mini hätte 2 DVI Ausgänge. Man braucht nur 2 Adapter. einer ist im Lieferumfang, der zweite kostet 30 Euro.
    Einen optischen Digitalausgang bieten soweit ich weiß alle aktuellen Macs. Er ist mit dem analogen kombiniert. Das heißt entweder kopfhörer angesteckt oder das digitalkabel.
    Bei TV out siehts so weit ich weiß schlecht aus. bietet glaube ich kein Mac mehr, da der Trend immer mehr dazu geht Fernsehgeräte über HDMI anzuschließen.
     
  19. apedance

    apedance Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    09.01.08
    Beiträge:
    528
    Windows ist kein Betriebssystem, es tut aber so...! :p
     
  20. wlkenny

    wlkenny Granny Smith

    Dabei seit:
    19.04.09
    Beiträge:
    12
    Ich würde dir zur Anschaffung eines MACs raten, hatte auch die meiste Zeit meines Studiums nen Windows-Laptop und wenn ich überlege wieviel Zeit alleine für die Wartung des System draufgegangen ist, dann waren dass ca 1-2 Stunden die Woche. und fast alle 6-12 Monate das System neu installieren, was fürn Krampf.
    Noch viel schlimmer war das laute Geräusch des Lüfters und die Laufzeit von max. 3 Stunden.
    Auch nervig, wenn man mitten in der Arbeit von nem Bluescreen überrascht wird, klar, dass man drauf achtet die automatische Speicherfunktion der Schreibprogramme auf das kürzeste Intervall zu stellen.
    Hab jetzt seit ca. 8 Monaten mein MACBOOK ALU und bin mehr als zufrieden. Anfangs fragt man sich zwar, wo das defragmentierungsprogramm ist und wo man nen Virenscanner findet, bis man feststellt, dass man beides nicht braucht. Bei meinem Windows-Notebook musste ich vor der Arbeit immer diverse Dinge erledigen, Virenscanner aktualisieren usw. in den ersten Tagen mit meinem MAC, ich musste da gerade mal nichts für die UNI tun, musste ich mich wirklich fragen, was ich jetzt tun soll, System macht alles von alleine. Mittlerweile benutze ich das MACBOOK nicht nur zum Arbeiten, wie ichs mit den Windows-Notebooks (gelegentliches Spielen mal außen vorgelassen) sondern für die Aufzeichnung von Fernsehsendungen (war bei Windows immer problematisch bzw. schlecht gelöst) Bearbeitung von Videos usw. und natürlich zum Spielen.
    Ist das beste Allroundnotebook und das für einen vergleichsweise niedrigen Preis.
    Ich hab schon immer Notebooks gehabt, die 1000 Euro gekostet haben, waren früher ja generell etwas teurer d.h. für 1000 gabs eher weniger exzellente Notebooks , warum sollte ich jetzt wieder zu nem günstigeren aber qualitativ meist zweifelhafterem Windowsnotebook greifen?
    Das Macbook ist seinen Preis mehr als Wert, es ist leicht (fällt im Rucksack kaum auf), der Akku hält 4-6 Stunden, zickt nicht rum, ist stabil und zickt nicht rum.
    Es ist natürlich immer etwas schwieriger die für die UNI benötigten PRogramme für MAC zu finden, im Notfall machstes halt per Bootcamp-Windows-Installation.
    Hab ich anfangs auch gemacht, hatte nur irgendwann keinen Drang irgendwas mit Windows machen zu wollen und hab meinen MAC komplett von Windows befreit.
    Jeder macht halt mal nen Fehler.
    Mein Tipp : Kaufen!!!!
     

Diese Seite empfehlen