1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ist apple oder ich zu doof: @ - Zeichen unter Windows auf iMac

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von dell, 21.10.06.

  1. dell

    dell Gast

    einer von beiden ist dumm. Entweder ich, der nicht den @Zeichen finden kann oder apple - sind immer noch nicht in der Lage einen vernünfigen Treiber für die Tastatur zu schreiben.

    Ich löse dieses Problem mit der direkten Eingabe der ASCII Code 64 aber finde es troztdem doof.
     
  2. LuxusLux

    LuxusLux Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    13.07.06
    Beiträge:
    388
    Sry.
     
    #2 LuxusLux, 21.10.06
    Zuletzt bearbeitet: 21.10.06
  3. du musst das tastaturlayout von "german apple" auf "deutsch" umstellen und dann: (rechtes) alt+Q
     
  4. MacMueBo

    MacMueBo Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    19.10.06
    Beiträge:
    444
    Welchen ASCII benutzt Du denn?
    Würde mich sehr interessieren, da es bei mir unter Parallels auch nciht funzt!
    Ich mache mir immer eine Word Fenster auf, Symbol einfügen und dann Copy / Paste

    Total sinnlos...
     
  5. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Wie wäre es mit der "Zeichentabelle"? *g*

    Das geht auch. ;)
     
  6. dell

    dell Gast


    Linke Alt Taste gedrückt halten und im Nummerblock 64 eintippen.
     
  7. dell

    dell Gast

    danke, werde mal probieren.
     
  8. syle

    syle Gast

    Vermisse auch noch eine Taste, nämlich die entfernen, also da muss auch wieder einer von uns beiden (mac oder ich) zu dusselig sein, die gibts bei mir unter windows auch nicht zu finden. etwas unpraktisch das ganze.

    Ausserdem: wo bitte ist denn die rechte und linke alt taste? irgendwie hat mein macbookpro nur eine (linke?)
     
  9. syle

    syle Gast

    also die ´Entfernen´ Taste ist gemeint.
     
  10. Morgoth666

    Morgoth666 Bismarckapfel

    Dabei seit:
    11.04.06
    Beiträge:
    76
    Auf den mobilen Geräten hast du die Entfernen-Taste auf fn-Backspace, geht sogar mit ctrl-alt-fn-backspace ;)
     
  11. wacs.ac

    wacs.ac Gast

    klingt gut und war bei mir auch sehr lange so. Aber dieser Tage ist dieses Feature verloren gegangen. Wie weiss ich nicht. also weder der "Affengriff" (strg alt fn und backspace alias strg alt entfernen funktioniert noch die Substitution der entfernen-Taste durch fn und backspace. Übrigens auch nicht die Lautstärkensteuerung über fn und F3, F4 oder F5.
    Stellt sich die Frage: ist es die Taste die keinen Kontakt hat - wäre für mich ein Armutszeugnis für Apple wenn die Hardware schon nach nur 3 Monaten Defekte zeigte oder aber - und das nehme ich an, der Treiber für die Tastatur wurde versehentlich verstellt oder über ein Windows-Update überrannt. Was habt Ihr da für Erfahrungen?

    PS: MacBook Pro mit WIXP home, aktuell upgedatet.
     
  12. Bonsai24

    Bonsai24 Gala

    Dabei seit:
    28.07.06
    Beiträge:
    49
    Bei der Extended-Tastatur gibt es eine "linke" und ein "rechte"-Alt-Taste.

    Die Linke entspricht dem normalen Alt. Die Rechte dem "Alt-Shift". Ersetzt dir quasi den Fingerbruch bei Alt+Shift.

    Also am PB bleibt dir nur ALT+Shift übrig...
     
  13. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Mal ganz nebenbei gefragt: ist Apple wirklich "zu doof", weil Windows auf dem Mac noch nicht 100-prozentig funktioniert? Ich finde es ja viel bizarrer, dass man sich in Cupertino überhaupt so eine große Mühe gibt, sich unbedingt ein viren-und absturzanfälliges Konkurrenz-Betriebssystem auf seine Rechner zu holen :-D
     
    crossinger gefällt das.
  14. wacs.ac

    wacs.ac Gast

    Ok, da gebe ich Dir ja vollkommen Recht, zu doof ist sicherlich nur der Autor bzw die Autoren.

    aber bizarr finde ich das überhaupt nicht. Erst mal, ich genieße es, den Mac zu nutzen und sei es auch nur unter Windows, nach so langen Jahren der Abstinenz. Zweitens sind die Betriebssysteme von Apple mir sehr femd geworden. Angefangen habe ich mit System 6.7 aufgehört mit System 7.6. Sys 8 überforderte den Performa, der mein jüngster MAC war. Und dann gab es einfach die beruflich bedingte Notwendigkeit, Win zu nutzen, da meine Brot und Butter-Software zwar auf OSX sicherlich besser aufgehoben wäre, aber eben für dieses Betriebssystem nicht geschrieben wird. Denkbar ist z.Z. vielleicht noch Linux. Ich kann mir aber nicht vorstellen, daß die - uns im Übrigen persönlich bekannten Entwickler dieser Software - nachdem sie sich erst vor gerade mal 5 Jahren aus einer ganz engen, speziellen UNIX-Ecke herausgewagt haben - dieses Unix lief nur auf den Kisten die eigens dafür entwickelt waren - sich jetzt wieder an eine Hardwareplattform binden wollen.

    Wenn sie - diese Softwareentwickler nun auf Linux setzen würden, dann würde sie die ohnehin sehr enge Marktnische die sie bedienen noch weiter einschränken. Und ich könnte immer noch nicht unter MACOS auf MAC arbeiten. So geht es wenigstens unter Win. Aber zumindest ein MAC.

    Und daß die u.a. 90 G nicht genutzt werden, das liegt nur daran, daß ich z.Z. nicht dazu komme, irgendetwas anderes als trockene Rechenarbeit zu machen. Vorgesehen sind die 90 Gchen als Multimedia und für die Musik. Über die kleine Win-Partition bin ich sogar sehr froh, da habe ich weniger aufzuräumen und zu pflegen. Den Server zu pflegen ist ja nicht mein Aufgabengebiet :grins:
     
  15. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Aber warum kauft man sich für Windows einen Mac? Versteh mich nicht falsch - es geht mir hier nicht um das Preisargument, aber
    1. Ausgezeichnete Marken-Qualität liefern auch andere Laptop-Hersteller im Windows-Segment (z.B. immer noch Lenovo!)
    2. Aufgrund der doch leicht anderen Tastatur holt man sich mehr Probleme auf das Gerät als man vielleicht lösen möchte.
    *J*
     
  16. wacs.ac

    wacs.ac Gast

    Ganz einfach: Design, Ergonomie und last not least: einfach um mal wieder einen zu haben. Ich arbeite einfach lieber damit als mit einem Lenovo. selbst wo ich das System mit dem Trackpoint lieber mag als TouchPads generell. Am liebsten war mir immer noch der Trackball im alten PowerBook. Damit war CAD problemlos möglich. Mit dem TrackPoint geht es noch so gerade, mit dem TouchPad nur unter MacOS, nicht unter Windows.

    Ist doch verständlich, warum dann MAC for Windows! Oder? Übrigens: wie erstelle ich eine dritte Partition um auch noch Linux an den Start zu bekommen?
     
  17. GENW

    GENW Gala

    Dabei seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    53
    Wie man eine dritte Partition erstellt - das weiß ich auch nicht.

    Aber MAC als Windows-Rechner? Als ich mein MacBook anstelle eines Win-Laptops gekauft habe, da war das alles plötzlich ganz einfach: es gibt 4-5 Modelle, welcher passt, sieht der gut aus? läuft Windows? wenn ja, kaufen. höchstens noch die Frage nach der bildschirmgröße - ich hätte wohl doch besser die 17" nehmen sollen. hatte aber gerade vorher ein 17" Laptop und fand das fürchterlich unhandlich. Jetzt, ein halbes bis 3/4 Jahr später wären mir die zusätzlichen Bildpunkte ganz lieb . . . . .

    Also: möchte jemand tauschen? viel gelaufenes MacBookPro 15" gegen ebensolches 17"?
     
    #18 GENW, 15.10.07
    Zuletzt bearbeitet: 15.10.07

Diese Seite empfehlen