1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ISDN-Adapter für Mac

Dieses Thema im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von Th_P, 13.08.09.

  1. Th_P

    Th_P Golden Delicious

    Dabei seit:
    13.08.09
    Beiträge:
    7
    Liebe Leute,

    ich würd ziemlich gern vom PC zum Mac umsteigen, da mir die Dinger von Design und Handling her ziemlich gefallen. Bevor ich mir aber wirklich einen Mac kaufen kann, hätte ich dazu eine kleine Frage:

    Ich benutze derzeit am PC eine ISDN-Karte von AVM, Typ "Fritz Card" mit entsprechender Software, die in der Bedienung ja ziemlich gut ist (also Faxen, DFÜ-Verbindung und Telefon über den PC).

    Warum ich das in Zeiten von ADSL noch mache: Als Student haben wir an der Uni einen Einwahlzugang, über den diverse, sonst von außen gesperrte sauteure Bibliothekszugänge zu Rechtsdatenbanken usw... ohne zu zahlen möglich sind. Über diesen Telefonanschluss wähle ich mich ein, wenn ich aus diesen Datenbanken etwas brauche.
    Deswegen ist gerade diese DFÜ-Möglichkeit für mich von höchster Wichtigkeit, Telefax direkt vom PC ist auch ganz praktisch dann und wann, auf die Telefonfunktion könnte ich zur Not verzichten.

    Leider wird meines Wissens von AVM kein lauffähiger Treiber für deren ISDN-Geräte unter Mac-OS angeboten.

    Nun zu meiner Frage:
    Gibt es für den Mac von einer anderen Firma als AVM einen ISDN-Adapter, der ähnliche Funktionalität wie die vorher angesprochene Fritzcard inkl. Software bietet? Eventuell Hermstedt Leonardo oder so, die waren ja mal ziemlich bekannt für ihre ISDN-Karten...

    Das Apple-Analogmodem, welches man beim Kaufen dazubestellen kann, scheidet als Ersatzlösung aus, da ich meine ganze Hausverkabelung als S0-Bus installiert hab und wir keinen analogen Post-Einzelanschluss mehr besitzen. Über durch a/b Wandler auf analog umgesetztes ISDN komme ich auf Geschwindigkeiten von ca. 35kbits, also uninteressant...

    Ich wäre Euch echt enorm dankbar, sollte mir da irgendwer weiterhelfen können - wenn ich die Lösung mit dem ISDN nicht auf die Reihe krieg, kann ich mir den Computerkauf wohl sparen... :-[
     
  2. Appleboy

    Appleboy Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.12.05
    Beiträge:
    1.976
    Hi,

    früher hab es von Leonardo ISDN Karten für den Mac. Der Hersteller ist vor einigen Jahren insolvent gegangen.
    Habe aber gerade folgendes gefunden. Scheint, dass pro2col die Produktion übernommen hat.

    Aber Achtung:
    Die Teile sind extrem teuer. ;)

    http://www.pro2col.com/leonardo_usb2

    Viele Grüße

    Timo
     
  3. bezierkurve

    bezierkurve Danziger Kant

    Dabei seit:
    12.06.05
    Beiträge:
    3.861
    Bietet eure Uni denn keinen VPN-Zugang an?

    Die Lösungen von AVM funktionieren in der Tat nicht am Mac, es gibt aber etwas von Draytek … wirf doch mal einen Blick in diesen Thread.
     
  4. Th_P

    Th_P Golden Delicious

    Dabei seit:
    13.08.09
    Beiträge:
    7
    bzgl. Leonardo USB: Wo krieg ich denn das Teil bzw. eine ungefähre Ahnung davon, was der kostet?
    Auf diversen Preisvergleichsseiten (Geizhals usw...) hab ich auf die Schnelle jetzt nichts gefunden...

    Kann der faxen auch? Empfangen wär nicht so wichtig, da ich eh ein Faxgerät dazu hab, aber Dokumente direkt vom Computer rausschicken können is halt ganz praktisch...

    Herzlichen Dank!
     
  5. Th_P

    Th_P Golden Delicious

    Dabei seit:
    13.08.09
    Beiträge:
    7
    Den VPN-Zugang kriegen nur Mitarbeiter der Uni, der normale Student hat nur den ISDN-Multianschluss zur Einwahl, wo er mit Ach und Krach (64 oder 56 kbit halt... *g*) reinkommt...

    Wenns andere Möglichkeiten gäbe, hätt ich sie schon 1000x probiert... Die Wählverbindung hat mich, da zeittarifiert, schon Unsummen von Postgebühren gekostet... ;)
     
  6. Appleboy

    Appleboy Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.12.05
    Beiträge:
    1.976
    Faxen kann man damit.

    Wo du es beziehen kannst, kann ich dir leider nicht sagen, ich bekomm es über meine Distributoren auch nicht her.

    Soweit ich mich noch erinnern kann, war damals zwischen 2005 - 2007 kostete das Teil um die 300 - 400 €.
     
  7. Th_P

    Th_P Golden Delicious

    Dabei seit:
    13.08.09
    Beiträge:
    7
    Wow, also 400 is für eine ISDN-Karte nicht schlecht... ;)
    Wenn ich das Geld schon dafür ausgeb, würd mir der unterm neuesten Betriebssystem (also wenn ich mir jetzt bei Apple einen Computer bestelle) mit DFÜ und Fax problemlos laufen? Bzw. kann man den zum Telefonieren (Spielerei halt mit Headset *g*) auch verwenden und hat er für jede dieser Anwendungen eine passende, gut verwendbare Software dabei?

    Bezüglich Draytek: Hab da grad in einer Beschreibung eines Händlers (Fa. TKR in Kiel) gelesen, dass er zwar DFÜ machen kann, aber unter OS X nicht faxen... Ist das richtig bzw. wenn ja, warum? Der wär mir vom Preis her schon DEUTLICH lieber... ;)
     
  8. bezierkurve

    bezierkurve Danziger Kant

    Dabei seit:
    12.06.05
    Beiträge:
    3.861
    Ich hatte den miniVigor mal vor Jahren … faxen konnte man da (damals zumindest) tatsächlich nicht, das stimmt. Vermutlich einfach mangels Treibern.
     
  9. Th_P

    Th_P Golden Delicious

    Dabei seit:
    13.08.09
    Beiträge:
    7
    Hätte jetzt jmd in einer Kleinanzeigenpage gefunden, der mir einen hermstedt "Leonardo USB2" um 80 € verkaufen würde...

    Funktioniert mir der 100%ig auf einem Mac, wie er heutzutage verkauft wird? Ich bestell ja meinen Computer erst... Und geht Fax mit dem Teil auch?

    Bzw. was für Software ist da normalerweise dabei? Irgendetwas vergleichbares wie bei Fritz-Karten und Windows?

    Herzlichen Dank für alle hilfreichen Postings bis jetzt!
     
  10. Jamsven

    Jamsven London Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    2.046
    Warum behälst du nicht einfach für diese Sache deinen PC?
    Es reicht einfach den Rechner ohne Peripherie aufzubauen und nur per Remote Desktop auf ihn zugreifen.
    Eventuell geht auch eine Netzwerkbridge wo du dann über den Winrechner in das Intranet gehst.
    Ist zwar aufwändiger als ein ISDN Modem, dafür kostenlos und wenn du nicht dauernd im Intranet recherchierst sinnvoller.
     
  11. deepinpowder

    deepinpowder Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    11.09.06
    Beiträge:
    415
    Hy,

    das mit dem VPN Zugang kann ich nicht glauben. Ich kenne keine UNI die das nicht macht. Einfach mal in das RZ gehen, hab ich auch gemacht, die haben dann gesagt ich brauche eine Unterschrift von irgendeinem Prof dann lief das sofort. Sonst mußte man bei uns einen 2 Tageskurs belegen.

    Was ist denn das für eine UNI?
     
  12. Tyrra

    Tyrra Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    17.12.07
    Beiträge:
    1.869
    Gibs ISDN extern für MacBooks?
     
  13. apfelbutzen

    apfelbutzen Pferdeapfel

    Dabei seit:
    07.10.06
    Beiträge:
    78
    Ja, es gab von Hermstedt externe ISDN-Adapter mit USB-Anschluss, mit denen man auch faxen kann. WebShuttle II heissen die Dinger, und werden direkt am T-Com NTBA angeschlossen. Hat bei mir unter Mac OS 10.4 am MBP auch gut funktioniert. Hab noch eins rumliegen. Bei Interesse PM.

    Gruss, Erwin
     

Diese Seite empfehlen