1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ISC-DHCP auf Mac OS X 10.5 Leopard Server

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X Server" wurde erstellt von franzmane, 20.05.08.

  1. franzmane

    franzmane Gast

    Hallo Gemeinde,

    ich bin immer noch mit meinem Leopard Server zugange. Ich habe viel gelesen in letzter Zeit. Viele Systemadministratoren haben im Internet gepostet, dass sie sehr unzufrieden mit Leopard Server wären. Dort bezeichnet man das System als Baustelle und unfertiges Produkt. Hauptprobleme sind in den Diskussionen diesselben wie bei mir: DHCP und NAT.
    Jetzt kenn ich mich nicht so gut aus, aber ich finde es schon eigenartig, daß solche Grunddienste wie diese beiden so gar nicht laufen wollen, oder nur mit sehr vielen Schwierigkeiten. Na ja gut, aber wenn selbst Systemadmins damit zu kämpfen haben, dann brauche ich mich als Einsteiger in die Materie ja nicht grämen.

    OK, hier nun zur Sache. Ich habe zuerst MacPorts auf Leopard Server installiert und habe dann über MacPorts den ISC-DHCP-Server installiert. Der läuft jetzt und sogar als Autostart. Das funzt alles prima. Clients beziehen auch IPs wie gewünscht. Soweit alles gut. *freu*

    In der Konsole gibt es allerdings einen Schönheitsfehler, den ich gerne noch abstellen würde. Dort erscheint nämlich folgende Meldung:

    "Can't bind to dhcp address: Address already in use. Please make sure there is no other dhcp server running....."

    Ich nehme mal an, daß der ISC-DHCP tatsächlich mit dem Apple-DHCP-Server kollidiert, obwohl der Apple-DHCP-Dienst 'disabled' ist. Trotzdem wird der Dienst wohl geladen. Kann man den Apple-DHCP-Dienst abschalten? Dann sollte doch die Fehlermeldung verschwinden!
     
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Die Frage ist mit welchem DHCP die Kollission auftritt, wenn der Mac OS X DHCP Server abgeschaltet ist, ist er abgeschaltet. Eine der wenigen Sachen auf die man sich bei Leopard Server bisher verlassen konnte. Die Frage ist auch, ob es sich überhaupt um einen DHCP Server Konflikt handelt, oder ob nur ein Gerät welches staitsch konfiguriert ist in der DHCP Range eine IP benutzt. (Das würde ich mal eher vermuten.)

    OT: Leopard Server ist in der tat gelinde gesagt eine unfassbare bugverseuchte, instabile, unadministrierbare, fehlerhaft bis komplett un-dokumentierte, ärgerliche, dysfunktionale Frechheit von Apple Baustelle.
    Gruß Pepi
     

Diese Seite empfehlen