1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. In diesem Bereich findet ihr Tutorials und Reviews. Die Forenrechte zur Erstellung neuer Themen sind hier eingeschränkt, da Problemdiskussionen bitte in den übrigen Forenbereichen auf Apfeltalk zu führen sind. Wer ein Tutorial oder Review einstellen möchte, kann im Unterforum "Einreichung neuer Tutorials" ein neues Thema erstellen. Die Moderatoren verschieben den Beitrag dann in den passenden Bereich.
    Information ausblenden

iPod touch 2G 32GB - Mein erster iPod

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tutorials" wurde erstellt von RUN/DOS/RUN, 26.10.08.

  1. RUN/DOS/RUN

    RUN/DOS/RUN Allington Pepping

    Dabei seit:
    29.10.07
    Beiträge:
    193
    Als überzeugter Windows und Linux Nutzer (ich habe den Großteil der Apple-Anti-Vista Kampange mit schmunzeldem Kopfschütteln verfolgt) habe ich mal den ersten Schritt Richtung Apple gewagt und mir einen iPod zugelegt. iTunes nutze ich unter Windows für meine Musiksammlung sowieso seit Jahren und der iPod Shuffle meine Schwester hat sicherlich auch seinen Teil dazu beigetragen die Bedenken gegenüber Apples proprietären hochpreisigen Spielzeugen zu verringern.

    Da er am Freitag bei dem Elektronikmarkt mit dem großen C in München praktischerweise gerade eingetroffen war und man für 24 € Aufpreis eine Garantieerweiterung auf 48 Monate bekommt, habe ich kurz die Online-Angebote gegengerechnet und zugegriffen.

    Auspacken
    In der kleinen, nett gemachten Verpackung findet sich neben dem iPod eine Kurzanleitung, das USB-Kabel, die Kopfhörer, der Adapter für das Universal Dock und ein Tuch zum Putzen der doch recht schnell verschmutzenden Oberfläche.
    Deshalb habe ich gleich eine passende Displayschutzfolie angebracht und den iPod in eine Silikonschutzhülle gepackt. Dadurch kommt er auf 11,5 x 6,5 x 1,2 cm, passt aber noch bequem in die Hosentasche.

    Installation
    Etwas problematisch war die Aktivierung des iPod unter Windows Vista: Die USB-Treiber wurden korrekt installiert, dann hängte sich das System (fast) auf (ich weiß, oft von Apple karikiert, aber ich behaupte mal iTunes bzw. die Installationsroutine von Apple sind da noch etwas buggy).
    Also habe ich den iPod kurzerhand an einen anderen PC mit Windows XP gehängt und über iTunes aktiviert. Danach funktionerte er auch mit Vista ohne weitere Probleme.

    Erster Sync
    Von den 32GB bleiben abzüglich Firmware und Formatierungsverlusten ca. 29,7 GB übrig.
    Dank der gut gepflegten Musikbibliothek und den übersichtlichen Einstellungen für die Synchronisierung hatte ich nach ca. 2 1/2 Stunden gut 20GB an Musik, Podcasts, und Bildern sowie meine Kalendereinträge und Kontakte aus Outlook übertragen und konnte die Konfiguration des iPods in Angriff nehmen.
    Schade, dass Apple den Abgleich von Adressen und Terminen mit dem Windows Kalender und Thunderbird nicht unterstützt.

    Konfiguration des iPods
    Weiter ging es mit der Anmeldung am Wlan - Netzwerk auswählen, Key eingeben - fertig. Auf Wunsch lassen sich auch noch die Netzwerkeinstellungen manuell setzen - sogar ein Proxy-Server kann konfiguriert werden - aber die automatische Konfiguration per DHCP reicht normalerweise. Die WPA2-gesicherte Verbindung zum Router ist stabil und mit ca. 400-500 Kilobyte/s (gemessen mit der App "Speed Test") ausreichend schnell.

    Beim einrichten der E-Mail Konten habe ich dann erste Erfahrungen mit der Touchscreentastatur gesammelt (und später gemerkt, dass man die Kontoeinstellungen beim Sync auch aus Outlook importieren kann)

    Um in der Uni Zugriff aufs Wlan zu haben musste ich außerden noch die VPN-Kofigurationsprofile vom Leibnitz-Rechenzentrum herunterladen und installieren.

    Kalender

    Der integrierte Kalender ist eines der Highlights des iPod touch. Man kann mehrere Kalender aus Outlook syncronisieren, wobei im Gegensatz zu vielen Handykalendern die Einträge nicht nach ca. 80 Zeichen pro Feld abgeschnitten, sondern in voller Länge angezeigt werden. Auch das Hinzufügen neuer Termine funktioniert sehr schnell und gut.
    Eventuell noch nützlich wäre eine Wochenansicht für den Kalender.

    App Store
    Dass man Programme direkt vom Gerät aus installieren kann, ist eine prima Sache, kann aber süchtig machen ;).

    Nachdem ich mir erst einmal die "Klassiker" wie die Remote für iTunes, fring, Fahrplan, iTreblid (für den täglichen Dilbert Cartoon) und Wikiamo (elegante Client für die Wikipedia mit offline Cache) heruntergeladen und installiert hatte (AirSharing hatte ich bereits vor einigen Wochen geladen, als es kostenlos verfügbar war), habe ich weiter in den Apps gestöbert und komme mittlerweile auf 68 mehr oder weniger sinnvolle Apps (davon 2 kostenpflichtige).

    Was noch dringend verbesserungswürdig ist, ist dass der App Store nach einem Download vergisst, wie weit man schon auf der Seite heruntergescrollt hatte - gerade in der Genreübersicht mit mehreren hundert Einträgen wird die Sache so schnell unübersichtlich und das ständige Scrollen nervt.

    Safari
    Das hochauflösende Display passt gut zu dem momentan wohl besten mobilen Brwoser.
    Für Foren und andere Seiten mit tabellenartiger Struktur funktioniert die Zoomfunktion am Besten, bei "kreativ" gestalteten Websites muss man selbst ein bisschen mit dem Zoom spielen.

    PDF-Dateien lassen sich auch im Browser öffnen, jedoch scheint die maximal darstellbare Größe auf ca. 10MB beschränkt zu sein. Ist die Datei größer hängt sich der iPod im schlimmsten Fall auf und muss durch gedrückt halten von Stand-by-Taste und Home-Button neu gestartet werden.

    Alles in Allem ist Safari zwar teilweise etwas langsam bei der Seitendarstellung, rendert aber fast jede Website richtig und ist für unterwegs eine gute Alternative zum sperrigen Laptop.

    Mail
    Der Abruf von E-Mails funktioniert zuverlässig, die Postfächer sind nach Konto getrennt.
    Ideal um unterwegs die Mails zu checken (vorausgesetzt, man findet ein freies Wlan oder die Uni bietet einen entsprehenden Zugang an)
    Leider lassen sich angehängte Zip-Dateien nicht öffnen.

    Fotos
    Bilder lassen sich - zumindest wenn man Windows und eine ausgefeilte Ordnerstruktur mit vielen Unterverzeichnissen nutzt - leider nur umständlich synchronisieren. Die Unterordner gehen beim Sync verloren, die Bilder werden "optimiert" also kleingerechnet. Das senkt zwar die
    Ladezeiten und spart Platz, braucht aber einiges an Rechenzeit beim Syncen.

    Über AirSharing (und andere ähnliche Programme aus dem App Store) kann man alle Arten von Dateien per WebDAV über Wlan auf den iPod übertragen und falls vom Betriebssystem unterstützt anzeigen. Bilder mit über 2 Megapixel brauchen dann schon einige Sekunden zum Laden.

    Videos

    Hat man die Videos erst einmal im passend kodierten mp4-Format, macht das Filme gucken richtig Spaß. Podcasts und (überteuerte) Fernsehserien gibt es ja mittlerweile zuhauf im iTunes Store. Leider kann man Videos / Podcasts nicht direkt auf den iPod herunterladen.

    Per VLC kann man schnell und unkompliziert vorhandene Filme transcodieren, man muss nur aufpassen, dass man sich an Apples Angaben für maximale Auflösung und Bitrate hält.

    Legt man seine Filme auf einem Web-Server ab, kann man sie sich auch als Stream anschauen, wobei man aber die Bitrate von Ton und Bild insgesamt nicht höher als 500 kbit/s ansetzen sollte, da es sonst zu Aussetzern kommen kann.

    Musik abspielen
    Ich weiß, der iPod touch wird von Apple als MP3-Player vermarktet (auch wenn ich ihn lieber als einen Newton 2.0 sehe, die Grenzen liegen wie meisten bei Apple im gewollt beschränkten Funktionsumfang der Software) deswegen jetzt kurz noch was zu seinen Musik-Fähigkeiten:

    Der Klang ist sehr gut, in den Einstellungen kann man je nach Geschmack und Kopfhörern noch Equalizer-Profile aktivieren. Die mitgelieferten Kopfhörer sind für mich leider kaum zu gebrauchen, da sie etwas zu klein für meine Ohren sind und man alle Störgeräusche von außem mitbekommt. Im Vergleich zu In-Ears muss man außerdem die Lautstärke stark erhöhen, was zu Lasten der Akkulaufzeit geht.

    Gut sind die Tasten für die Lautstärkeregelung, auch wenn ich mir etwas feinere Einstellungschritte gewünscht hätte.
    Ohne Kabelfernbedienung, die ja bei den neuen In-Ear-Kopfhörern von Apple eingebaut sein soll, muss man den iPod jedesmal aus der Tasche nehmen, wenn man ihn steuern will - blind lässt er sich praktisch nicht bedienen.

    Der Lautsprecher ist nicht allzu laut und klanglich etwas eingeschränkt, für Youtube-Videos oder Podcasts in ruhiger Umgebung ist er dagegen gut geeignet. Auch die Erinnerungen an Kalendertermine sind dadurch nicht zu aufdringlich.

    Fazit

    Der iPod touch 2G ist ein toller MP3-Player, der der Konkurrenten wie Archos vieles voraus hat, das man allerdings auch entsprechend teuer bezahlen muss. Als einziger hat er einen brauchbaren Kalender, bei dem man eigene Termine unterwegs hinzufügen kann und einen sehr guten Browser, der einem gerade in den Pausen zwischen den Uni-Vorlesungen gute Dienste leistet. Durch Zusatzprogramme wie AirSharing hat man seine Dateien immer dabei und kann kleinere PDFs und Text-Dateien bequem unterwegs lesen.

    Etwas störend ist die Autokorrektur, die einen zwingt, die teilweise sehr absurd klingenden Vorschläge immer erst abzulehnen, bevor man das nächste Wort schreiben kann.

    Die Akkulaufzeit im Wlan-Betrieb hat mich positiv überrascht, ein langer Nachmittag Dauernutzung ist durchaus möglich. Im normalen Betrieb sollte der Touch mehrere Tage durchhalten.

    Insgesamt bin ich mit meinem ersten iPod nach dem Wochenende sehr zufrieden und hoffe nur auf einige kleinere Fehlerkorrekturen und neue Funktionen im nächsten Firmwareupgrade von Apple (falls die mal mehr Geld in die Softwareentwicklung stecken als in Werbung, die Microsoft vorwirft zuviel Geld in Werbung für Vista zu stecken, so dass nichts mehr für die Fehlerbehebung in Vista übrig bleibt :p).
     

    Anhänge:

    #1 RUN/DOS/RUN, 26.10.08
    Zuletzt bearbeitet: 26.10.08
    nadal1, apfelwurmwurm, BinoMaus und 4 anderen gefällt das.
  2. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Guter Bericht...nur bilder sind immer noch ganz gut!;)

    Und komm jetzt noch schnell von Windows weg...
    Das Auspacken eines Macs ist mindestens genauso schön wie das eines iPods...:p
     
  3. arami

    arami Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    18.01.07
    Beiträge:
    842
    Super Bericht.

    Kann yoshi007 nur zustimmen: einen Mac auspacken macht mindestends so viel Spaß wie bei einem iPod.
     
  4. RUN/DOS/RUN

    RUN/DOS/RUN Allington Pepping

    Dabei seit:
    29.10.07
    Beiträge:
    193
    Danke für das Lob,
    Eigene Bilder vom iPod touch sind ja eigentlich aus Datenschutzgründen wegen der Fingerabdrücke nicht empfehlenswert o_O "putz, putz, putz, ..."

    @yoshi007: Ich steige erst auf Apple Rechner um, wenn es einen vor-Ort-Reparaturservice am nächsten Arbeitstag gibt... mit mindestens 3 Jahren Garantie. Denn Auspacken gibt es nur einmal, einen Headcrash oder einen anderen Defekt kann es jeden Tag geben. Außerdem muss sich der Hersteller meinen Funktions- und Schnittstellenwünschen anpassen und nicht umgekehrt ;)

    So, hier sind noch ein paar Bilder, wie das ganze mit Schutzhülle aussieht.
     

    Anhänge:

    #4 RUN/DOS/RUN, 26.10.08
    Zuletzt bearbeitet: 26.10.08
  5. Phate

    Phate Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.05.06
    Beiträge:
    795
    Sehr schönes Review - vielen Dank!
     
  6. Rysk

    Rysk Jerseymac

    Dabei seit:
    21.10.07
    Beiträge:
    457
    Was sind denn Formatierungsverluste? ;)
     
  7. RUN/DOS/RUN

    RUN/DOS/RUN Allington Pepping

    Dabei seit:
    29.10.07
    Beiträge:
    193
    Formattierungsverluste (ok, ist etwas schwammig formuliert) sind die Faktoren, die dafür sorgen, dass nicht die maximale nominale Kapazität des Datenträgers zur Verfügung steht. Als erstes sind die angegebenen 32GB wie allgemein üblich so errechnet, dass laut Apple gilt "1 GB = 1 Milliarde Byte, die tatsächlich formatierte Kapazität ist geringer." (siehe auch hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Byte )
    Das heißt, dass von den 32 Milliarden Byte nach Umrechnung auf die 1024er Basis nur ca. 30 GB vorhanden sind. Für die Filetables und andere Extras des Dateisystems geht noch einmal ein bisschen was ab, so dass die tatsächlich nutzbare Kapazität ca. 7-8 % unter der angegebenen liegt.
     
  8. paul paulchen

    paul paulchen Empire

    Dabei seit:
    24.02.09
    Beiträge:
    89
    Hallo,

    schöner Bericht. Du schreibst allerdings dass:
    "... Schade, dass Apple den Abgleich von Adressen und Terminen mit dem Windows Kalender und Thunderbird nicht unterstützt... "

    Wie sieht es denn mit Outlook aus? Übernimmt er, wenn ers kann, wirklich alle Felder aus Outlook? Kategorien, ....?
    Kann man bspw. bei der Synchronisation auf Filter setzen und bestimmte Kategorien... ggf. vom Synch ausschließen? (Trennung von Privat / Firma)

    Würde mich brennend interessieren, da ich überlege mir das schöne Teil auch zuzulegen.

    Vielen Dank für ein paar zus. Informationen
     
  9. OOP

    OOP Erdapfel

    Dabei seit:
    25.02.09
    Beiträge:
    1
    Disc Modus und iPod Tuch

    Hallo,

    auch ich habe einen nagelneuen iPod tuch. Im großen ganzen super aber einige Fragen habe ich auch:

    Gibt es im Kalender keine Suchfunktion?

    In Meiner iTunesmaske kann ich den iPod nicht als Disc modus ankreuzen- es ist einfach kein Kästchen dafür vorhanden - wie kann ich nun powerpoint und Dokumente auf den iPod kopieren? (P.S. Mit dem Apps "Memory stick" stürzt er ab).

    Gibt es in GPS für den iPod?

    Irgendwo habe ich ein Bild eines winzigen Mikrofons für den iPod gesehen-aber wo???

    Könnt Ihr mir bitte helfen?? :eek:
     
  10. darkCarpet

    darkCarpet Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    3.815
    Sehr schönes, vor allem intensives, Review.
    Besitze exakt den selben iPod und kann nur zustimmen!
     
  11. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Nein!
     
  12. sec237

    sec237 Golden Delicious

    Dabei seit:
    05.03.09
    Beiträge:
    6
    Was ich schade finde beim ipod touch 2g das es keinen eigenen EQUALIZER gibt :(
     

Diese Seite empfehlen