1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iPod nano - Kopfhörerkiller?

Dieses Thema im Forum "iPod classic/nano/shuffle" wurde erstellt von iPhreaky, 11.10.07.

  1. iPhreaky

    iPhreaky Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    28.10.06
    Beiträge:
    1.927
    Guten Tag Freunde des Apfels:-D,

    ich habe ein Problem mit meinem iPod nano der ersten Generation.

    Schon seit ein paar Tagen bemerkte ich, dass der rechte Kopfhörer immer leiser wurde; heute hat er komplett seinen Dienst eingestellt.

    Tja, nun ist das aber nicht das erste Paar Kopfhörer, mit dem mir das passiert - sowohl mein alter iPod nano (Displaybruch, R.I.P.) als auch das Austauschgerät, welches jetzt ziemlich genau ein Jahr alt ist, zerstörten schon einige Paar der Ohrstöpsel. Mittlerweile habe ich, glaube ich, mein viertes Paaro_O

    Die Forensuche ergab, dass ich nicht der einzige bin, dessen iPod dieses Phänomen zeigt - besonders der iPod der vierten Generation scheint als wahrer "Kopfhörerkiller" in die Geschichte eingegangen zu sein;)


    Habt ihr einen Tipp, wie ich jetzt vorgehen sollte?

    Da der iPod ja schon lange aus der Garantie raus ist und ich keinen Protection Plan besitze, dürfte das Umtauschen schwierig werden - abgesehen davon, dass beide iPods, mein jetziger und der davor, die Kopfhörer "zerschossen".

    Eine andere Möglichkeit wäre, neue Kopfhörer zu kaufen, z.B. welche von Sony oder Sennheiser. Aber: Wer sagt mit, dass diese nicht auch nach einer gewissen Zeit den Geist aufgeben wie die von Apple (1. und 2. Generation der Kopfhörer!)? Außerdem gefallen mir die weißen Stöpsel wegen ihres Designs und ihrer Passform.


    Ich hoffe, ihr könnt mir trotzdem irgendwie helfen oder nützliche Ratschläge geben!

    Es grüßt
    der iPhreaky
     
  2. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
    Die Apple Kopfhörer sind einfach ein Krampf.. Die Sony und Shure Kopfhörer die ich bis jetzt mit meinem iPods verwendet haben laufen wie am ersten Tag. Und viele Hersteller bieten auch weiße Kopfhörer an ;)
     
  3. iPhreaky

    iPhreaky Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    28.10.06
    Beiträge:
    1.927
    Ja, aber wenn die auch wieder geschrottet werden...o_O

    Aber ich denke, das ist die einzige Möglichkeit...


    Was wäre denn daso zu empfehlen? Möchte nicht so viel Geld ausgeben...
     
  4. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
    Für kleines Geld sind die Sony MDR-EX71 meine Favoriten. Allerdings scheints da Produktionsunterschiede zu geben.. ich hatte mit denen keine Probleme zwecks Kabelbruch und ich hab sie von Ägypten bis in die Schweiz zum snowboarden überall dabei gehabt.
    Für andere Kopfhöhrer gibts per Suche diverse Threads ;)
     
  5. iPhreaky

    iPhreaky Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    28.10.06
    Beiträge:
    1.927
    Danke für den Tipp, aber von In-Ear-Kopfhörern bin ich nicht so der Freund, sorry;)(also von denen, die so ganz tief reingehen...)


    Hat vielleicht noch irgendwer einen Tipp (sowohl Kopfhörer als auch andere Lösungsmöglichkeiten für das o.g. Problem)?
     
  6. iPhreaky

    iPhreaky Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    28.10.06
    Beiträge:
    1.927
    Nun habe ich gerade folgendes gelesen:

    Was sagt ihr dazu?
     
  7. skueper

    skueper Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    847
    Hm, also ich benutze die Apple-Stöpsel schon über Jahr, ohne Probleme. Ich hab die Dinger mit meinem iPod Video 5G bekommen, danach am iPod Nano 1G benutzt und jetzt am iPod Nano Video... die Stöpsel vom ersten Nano habe ich unbenutzt mit dem Video verkauft. Und die vom neuen Nano liegen noch in der Packung.

    Ich kenne das Problem mit den "sterbenden" Ohrhörern eigentlich nur aus der Zeit von Walkman oder Discman: entweder die Stöpsel falsch/rüde behandelt - als Tod durch äußere Einflüsse. Eine andere Möglichkeit wäre Überlastung - sprich das Abspielgerät läuft immer mit max. Lautstärke. Da die Ausgangsleistung von den ganzen Playern nicht normiert ist (bzw. die Hersteller sich nicht dran halten) und auch die Ohrstöpsel in unterschiedlichsten Impendanzen und mWatt-Leistungen zu haben sind, ergibt sich schnell mal ne ungüstige Konstellation ;)

    Mit Empfehlungen für eine bestimmte Stöpsel-Sorte ist das immer so eine Sache - jeder hat einen anderen Geschmack bzgl. des Klangbildes. Der eine will Baß, daß die Zähne wackeln, der andere legt Wert auf fein aufgelöste Obertöne und ein ausgewogenes Klangbild.
    Ich find die Apple-Stöpsel gar nicht so schlecht und bei mir ertragen sie eine recht rauhe Behandlung seit über einem Jahr klaglos.
     
  8. skueper

    skueper Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    847
    Was sagt ihr dazu?[/QUOTE]

    Das kann natürlich sein. Kann man relativ einfach ausprobieren: beim Musikhören mal den Stecker drehen und langsam wackeln... wenn zwischendurch die Lautstärke auf beiden Seiten gleichlaut ist, liegts an der Buchse (oder evtl. am Stecker - vielleicht ist ja der ein bischen krumm?).

    Hab ich so gar nicht dran gedacht, daß die Probleme auch eine andere Ursache haben könnten :cool:
     
  9. iPhreaky

    iPhreaky Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    28.10.06
    Beiträge:
    1.927
    Also der iPod läuft immer höchstens mit halber Lautstärke, und ich behandle die Kopfhörer eigentlich gut - werden immer schön aufgewickelt etc. Außerdem benutze ich den iPod nur etwa eine Stunde pro Tag.

    Geht mir genauso...deshalb ärgere ich mich auch gerade wie Hund...:(


    Hat sonst noch wer Tipps?
     
  10. iPhreaky

    iPhreaky Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    28.10.06
    Beiträge:
    1.927
    Das kann natürlich sein. Kann man relativ einfach ausprobieren: beim Musikhören mal den Stecker drehen und langsam wackeln... wenn zwischendurch die Lautstärke auf beiden Seiten gleichlaut ist, liegts an der Buchse (oder evtl. am Stecker - vielleicht ist ja der ein bischen krumm?).

    Hab ich so gar nicht dran gedacht, daß die Probleme auch eine andere Ursache haben könnten :cool:[/QUOTE]

    Aber sowas darf doch eigentlich nicht passieren, oder?

    Werd's aber trotzdem mal testen.
     
  11. smartin

    smartin Gast

    Ich weiß nciht, ob es dir klar ist, aber der iPod "zerschießt" üblicherweise keine Kopfhörer. Das liegt meistens am ollen Stecker, der bekommt einen Wackelkontakt.

    /edit: mist, zu späät. :)
     
  12. iPhreaky

    iPhreaky Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    28.10.06
    Beiträge:
    1.927
    Habe jetzt mal am Stecke während des Hörens gewackelt. Ergebnis: Abgesehen davon, dass sich das Teil kaum bewegen lässt, hat sich nichts verändert.


    An sowas dachte ich auch - aber das ist doch irgendwie komisch:

    Bei neuen Kopfhörern klappt's tadellos - erst nach ca. 4 Monaten tritt das Problem auf...
     
  13. smartin

    smartin Gast

    ja, weil nach vier monaten der Stecker kaputt ist :) Sehr unschön von Apple. Aber sonst wären die Stecker eben nicht so schön klein, da hilft, wie ich schonmal woanders schrieb, nurnuch selber hinbasteln. Es kann natürlich sein, dass wenn man total gut drauf aufpasst und wenn man gute erwischt hat, dass die Dinger auch länger halten.
     
  14. iPhreaky

    iPhreaky Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    28.10.06
    Beiträge:
    1.927
    Das kann natürlich sein...

    Vielleicht liegt es auch daran, dass ich die Angewohnheit hab, die Kopfhörer immer um den iPod herumzuwickeln, wenn er aus ist, und dass dadurch die Kabeln immer Inneren brechen.

    @smartin: Welche Hörer benutzt du denn?
     
  15. smartin

    smartin Gast

    Ich benutze die original-Apple-Ohrhörer (neue generation), habe den iPod aber auch erst vor knapp einem Monat gekauft. sind noch 1a. ich wickel sie auch immer drum. allerdings achte ich darauf, immer eine recht große Schlaufe am Stecker zu lassen, so dass das Kabel nicht unnatürlich geknickt wird. Das ist beim nano noch schwieriger als bei meinem iPod Video, weil der nano so klein ist.
    Genau das ist das Problem, wie bei den alten Pro Mäusen und sehr vielen anderen Kabeln so: von außen siehts auf den ersten Bilck normal aus, innen verdreht sich aber alles durch das ständige Bewegen und auch knicken des Kabels. irgendwann brichts dann innen drin.

    edit: Beispielbild :)
     

    Anhänge:

  16. iPhreaky

    iPhreaky Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    28.10.06
    Beiträge:
    1.927
    Jo, ich ziehe den Stecker auch immer raus, bevor ich die Hörer rausziehe.

    Allerdings könnte das tatsächlich die Ursache des Problems sein...
     
  17. smartin

    smartin Gast

    Ich denke so ist das. Kann natürlich auch andre Gründe haben, aber es ist sehr oft so, einfach Kabel kaputt.
    Apple hat mit den Kopfhörern meiner Meinung nach nicht alles richtig gemacht.
    Design: super. Klang: mittelmäßig. Stecker: schlecht.
    Wenn dir das öfter passiert ist, hast du doch noch'n paar kaputte rumliegen, oder? Ich würde gerne mal den Versuch starten, einen andren Stecker dranzumontieren.
     
  18. iPhreaky

    iPhreaky Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    28.10.06
    Beiträge:
    1.927
    Tja, dann werde ich mich wohl mal nach neuen Kopfhörern umsehen müssen...

    @smartin: Ich melde mich mal morgen oder so per PN!


    Schönen Abend noch,
    iPhreaky


    PS: Falls noch wer Tipps und Empfehlungen haben sollte - immer her damit!:)
     
  19. Flo82

    Flo82 Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    19.04.05
    Beiträge:
    587
    Als Empfehlung Ultimate Ears Super.fi 3 Studio Ohrhörer. Hab die seit letzter Woche und finde sie total klasse. Kosten aber bei Amazon 72,70 Euro.

    Grüße
    Flo
     
  20. iPhreaky

    iPhreaky Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    28.10.06
    Beiträge:
    1.927

    Danke für deinen Tipp, aber 72€ sind leider zu viel:)

    Maximum wären so 35€...
     

Diese Seite empfehlen