1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iPod nano 4GB - Verzerrter Sound

Dieses Thema im Forum "iPod classic/nano/shuffle" wurde erstellt von Kimbo, 14.10.08.

  1. Kimbo

    Kimbo Golden Delicious

    Dabei seit:
    18.09.08
    Beiträge:
    7
    Hallo zusammen!

    Über die SuFu konnte ich leider kein passendes Thema finden.

    Gestern habe ich mir den iPod nano mit 4GB geholt, am MacBook angeschlossen, Firmware Update durchgeführt, 300 Mp3s und ein paar Fotos synchronisiert, alles wunderbar!

    Als ich allerdings einige Titel wiedergegeben habe, klangen die schrecklich verzerrt. So als ob gewisse Frequenzen rausgefiltert werden. Am EQ liegt es nicht, der ist aus. Im Laden umtauschen ging nicht, da das Gerät ja per iTunes nun registriert ist. Also habe ich mit Apple telefoniert und man sagte mir: per iTunes "Restore" durchführen und einen Kaltstart des Gerätes durchführen.

    Alles gemacht, keine Verbesserung. Nun befürchte ich einen Hardwarefehler.

    Hatte jemand mal das selbe Problem und am besten auch eine Lösung dafür?
    Ansonsten müsste ich das Gerät einschicken, was aber wirklich nur mein letzter Lösungsversuch wäre (aus vielen Gründen, die den Rahmen hier sprengen würden :))

    mfg
    Kimbo
     
  2. Johannes666

    Johannes666 Idared

    Dabei seit:
    11.09.08
    Beiträge:
    26
    Willkommen im Club, kann ich da nur sagen. Das Verzerren liegt nicht an Deinem nano sondern an zu "hoch pegelig" ausgesteuerten Aufnahmen. Die Wahl der Komprimierung beeinflusst das ein wenig. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass einige meiner mit dem eigentlich sehr guten Lame-Encoder gerippten MP3-Dateien auf meinem Classic einfach grauenvoll klingen, hingegen auf einem Cowon D2 super. Im AAC-Format gerippte dateien klingen ein wenig besser. Zu diesem Thema gibt es übrigens abertausende von Meinungen. Es kristallisiert sich wohl inzwischen heraus, dass der verbaute Wandler nicht so wirklich gut ist (Wandlung digital auf analoges Kopfhörersignal). Einige Freaks behelfen sich, indem, sie externe Kopfhörerverstärker zwischen Line Out (also Dock) und Kopfhörer klemmen. Das Signal, welches am Dock anliegt ist um ein vielfaches besser. Ich selber zue dieses auch, gebe allerdings auch zu, dass dise Variante schon ziemlich abgehoben ist. Empfehlen kann ich grundsätzlich, mit mp3gain die Spitzenlautstärke deiner Stücke auf ca. 89% zu reduzieren um Clipping zu vermeiden. In jedem Fall empfiehlt sich immer der Kauf eines guten Kopfhörers. Da gibt es inzwischen auch von Fremdanbietern Produkte in weiß;). Ich selber vertrage die InEars nicht und habe mir ein geschlossenes System von AKG gegönnt. Hier würde ich einfach mal testen, was Dir gefällt.

    So dann man viel Spaß beim Probieren, ich habe mich mit den klanglichen Abstrichen arrangiert.

    Gruß Johannes
     
  3. Johannes666

    Johannes666 Idared

    Dabei seit:
    11.09.08
    Beiträge:
    26
    Nachtrag: Und Finger weg vom Equalizer, der macht alles mur noch schlimmer!:mad:
     
  4. Kimbo

    Kimbo Golden Delicious

    Dabei seit:
    18.09.08
    Beiträge:
    7
    Danke für die schnellen Infos. Von einem Gerät zu diesem Preis und dann auch noch von einer Firma wie Apple erwarte ich einfach das es gut klingt oder MINDESTENS "normal" ... ich habe schon andere Kopfhörer getestet, aber das Ergebnis war nicht gerade zufriedenstellend.

    Von den 300 MP3s die auf den Gerät singt klingt aber auch kein einziges normal. Ok, ich habe nicht alle komplet angehört, aber die meisten angespielt, vorgespult, etc. Bei vielen hört man den Gesang z.b. fast gar nicht, dafür sind die Bässe total "laut" und scheppern.

    Ich versuche mal die CDs neu zu rippen und kodiere sie neu.

    Dennoch steht für mich fest, dass ich mit dem Gerät mal im Supportcenter von Apple vorbeischauen werde.

    Edit: Ja, der EQ verändert den Sound. Klingt aber immer noch grauenvoll ... aber anders halt ;)
     
    #4 Kimbo, 14.10.08
    Zuletzt bearbeitet: 14.10.08
  5. Johannes666

    Johannes666 Idared

    Dabei seit:
    11.09.08
    Beiträge:
    26
    Im SupportCenter würde ich in jedem Fall vorbeischauen. Kann ja wirklich sein, dass irgendetwas "klemmt". Du hast völlig recht, auch ich habe für den damaligen Gegenwert von 220.- Euro einen besseren Klang erwartet. Leider ist dem nicht so, einige andere Player klingen für weniger Geld besser. Sie sind halt nicht so stylisch zu bedienen und machen für die Hauptzielgruppe, die Kids im Freundekreis nicht so viel her. Aufgrund Deines Alters gehe sich mal davon aus, dass Du solche Status Symbole nicht mehr brauchst.;)

    Aber faktisch sind die Ipod-Modelle klanglich nicht Oberklasse, beim Preis jedoch schon. Ich habe fast schon mal überlegt, ob wir nicht auch eine Petition starten sollen. Soweit ich weiß ist Steve Jobs großer Musikliebhaber. Andererseits sind die Marktanteile vom Ipod derart hoch, dass kaum Handlungsbedarf besteht. Ein Großteil der Hörer ist mit dem Klang zufrieden bzw. schon gar nichts anderes mehr gewöhnt. Leider!

    Gruß und nicht verzagen!
    Johannes
     
  6. Kimbo

    Kimbo Golden Delicious

    Dabei seit:
    18.09.08
    Beiträge:
    7
    Nein, als Statussymbol war das Gerät wirklich nicht gedacht :)

    Ich habe eben nochmal einen anderen Kopfhörer getestet. Selbes Problem. Es klingt, als ob es in 32kbit oder sogar noch weniger kodiert wäre. Das kann einfach nicht so gewollt sein. Naja ich reklamiere es in den nächsten Wochen.

    Das mit der Petition ist gut. Ich bin ab dem 30.10. in Cork (Irland) wo sich Apple's European Operations Headquarters befindet und bringe das Ergebnis dann gerne persönlich dort vorbei :) (sowie meinen iPod).
     
  7. Kimbo

    Kimbo Golden Delicious

    Dabei seit:
    18.09.08
    Beiträge:
    7
    Hallo zusammen!

    Mittlerweile bin ich schon eine ganze Weile in Cork und leider immer noch ohne meinen iPod. Ehrlich gesagt, bin ich nun auch ein wenig entäuscht von Apple. Ich hatte hier beim irischen Apple Care angerufen und das Gespräch alleine hat schon über 30 Minuten gedauert, weil man mir erstmal erzählen wollte "Nein, das Gerät funktioniert". Natürlich habe ich dennoch auf eine Reparatur bestanden. Ich erhielt eine "case number".

    Das Gerät wurde dann nach Terminvereinbarung auch von UPS abgeholt.
    29 Tage später war immer noch kein iPod bei mir, nichtmal eine Information. Also über die Website geguckt, wo es denn bleibt. Case number eingegeben ... "Die Nummer ist ungültig" - großartig! Mal wieder angerufen (diesmal waren es nur 16 Minuten). Ich muss sagen, dass der Mitarbeiter wirklich sehr nett war und mir sagte, dass die Wartezeit sehr ungewöhnlich sei - ob es stimmt, sei mal dahin gestellt. Wo mein Gerät gerade ist, wusste er aber leider nicht. Klasse.

    Der aktuelle Stand ist also, dass ich dort in einer Woche nochmal anrufen soll. Nach dieser Woche sind genau 2 Monate vergangen, seit ich das Gerät gekauft hab. Blöd.
     
  8. Kimbo

    Kimbo Golden Delicious

    Dabei seit:
    18.09.08
    Beiträge:
    7
    Guten Morgen.
    Nach einem erneuten Telefonat mit Apple Care, nachdem man sich nach einer Woche wieder nicht bei mir gemeldet hatte, entschuldigte sich der gute Mann mehrfach bei mir. Er war auch wirklich sehr nett und kompetent, aber das bringt mir meinen iPod ja nun auch nicht zurück. Fakt ist, er war bis dahin noch immer nicht bei der Reparatur. Nachdem ich meinem Unmut etwas Luft gemacht habe - was nicht meine Art ist, da ich selbst im Kundensupport arbeite - rief er mich ein paar Stunden später an, um mir zu sagen "Egal, wir schicken dir einfach einen neuen iPod". Laut Statusabfrage auf der Apple Care Website: "Replacement Product Shipped" und heute morgen bereits per UPS in meiner Stadt angekommen. Jetzt muss ich nur noch auf den Fahrer warten.

    Endlich kann ich dieses leidige Thema schließen.

    Und zu Technik: Ja, es war ein Hardwaredefekt. Und ich gehe stark davon aus, dass sie das Gerät gar nicht erst reparieren werden.
     

Diese Seite empfehlen