1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iPod classic mit FAT32 formatieren, unter Mac OS

Dieses Thema im Forum "iPod classic/nano/shuffle" wurde erstellt von bpreindl, 11.02.08.

  1. bpreindl

    bpreindl Gala

    Dabei seit:
    27.09.07
    Beiträge:
    52
    Hi,

    ich möchte meinen iPod zwar mit iTunes unter Mac OS X benutzen, ihn aber so formatieren, dass ich ihn auch unter Windows lesen kann (sonst wird für mich die Möglichkeit, ihn als Backup-Medium nutzen zu können, ja ad absurdum geführt, und was mach' ich sonst mit der Riesenplatte...).

    Ich würde ihn also gerne mit FAT32 formatieren, allerdings vom Mac aus. Geht das überhaupt? Wenn nein, hab' ich sonst irgendeine Möglichkeit, ihn unter Windows zu lesen (als USB-Laufwerk)?

    Danke!

    Bastian
     
  2. Max Power

    Max Power Gast

    Soweit ich mich erinnere geht das nur über die Formatierung mit iTunes für Windows, d. h. auf einem Win-Rechner oder auch emuliert über VPC etc.

    Allerdings ist der Datenabgleich spürbar langsamer - hab deswegen meinen 80 GB iPod wieder zurück mac-formatiert. Zudem wirst du in deiner Mediathek die Übersichtlichkeit vermissen, z. B. beim Sync für die Fotos - da es ja für Win kein iPhoto gibt.
     
  3. bpreindl

    bpreindl Gala

    Dabei seit:
    27.09.07
    Beiträge:
    52
    Hi,

    danke für die rasche Antwort. Okay, aber gehen würd's prinzipiell... meine Angst ist nur die: Ich verwende den iPod, um wichtige (nicht sensible...) Daten zu backuppen, bspw. Diss. etc. Wenn aus irgendeinem Grund mein Mac verreckt (man weiß ja nie), steh' ich dann irgendwo im nirgendwo mit einem iPod-Backup, das kein Rechner lesen kann. Was wäre da eine gangbare Lösung? Gibt's einen MacFS Treiber für Windows oder Linux? Linux würde mir schon genügen, das findet man noch eher als Mac.

    Danke

    Bastian
     
  4. Max Power

    Max Power Gast

    Hey,
    ja genau den gleichen Gedanken hatte ich auch vor einiger Zeit, damit ich den iPod zumindest als Volume überall nutzen kann, wie gesagt die Geschwindigkeit ist dann auf dem Mac nicht mehr so berauschend.
    Es gibt schon MacFS Treiber für Windows - kenne jetzt nur Macdrive aber nicht gerade billig.
    Anderer Vorschlag: da bist du (preislich) mit Sicherheit sogar besser bedient mit einem größeren USB Stick, z. B. den Sandisk Cruzer 4 GB (von den negativen Bewertungen würde ich mal absehen - den U3 Schmarrn kann man eh getrost löschen ;) ). Das ist z. B. meine derzeitige Lösung für die Sicherung meiner Unidaten, welche ich auf jedem Rechner (ob Mac oder Windows) einsehen kann.
     
  5. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    Nur mal so zwei Fragen:

    Ich hab immer gehört, FAT 32 unterstütze nur Platten bis 32 GB. Wie macht man das beim iPod Classic mit 80/160 GB? Nimmt Apple da NTFS?

    Zum Disk-Utility: Ich musste schon mehrmals einen Stick/eine HD neu formatieren, wählte dann "Windows-Format" aus. Aber danach musste ich feststellen, dass (unter "Informationen") das Teil mit FAT 16 (!) formatiert wurde. Wieso das?
     
  6. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    Wenn du deinen iPod formatierst, egal ob an einer Dose oder an einem Mac, kannst du ihn hinterher nicht mehr zum Musikabspielen benutzen.
    Du musst das schon über iTunes machen, sonst werden wichtige Informationen überschrieben.
     
  7. bpreindl

    bpreindl Gala

    Dabei seit:
    27.09.07
    Beiträge:
    52
    Hi,

    wah, ich hab's befürchtet gehabt... ein wenig geht mir da die Apple-Ich-Mach-Alles-Mit-Gewalt-Anders Politik schon auf den Geist. Ich hab' den Fuzzi im Appleshop extra noch nach den Möglichkeiten gefragt hinsichtlich Backup und Lesen unter Windows und der (natürlich) nur "Jaja, alles kein Problem". Den iPod hab' ich schon eine Zeit lang, nochmal Geld wollte ich eigentlich nicht ausgeben.

    Wie sehen die Möglichkeiten unter Linux aus mit dem MacFS? Lesbar?

    Danke!

    Bastian
     
  8. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    Du kannst den iPod doch problemlos an jedem Win-Rechner für Windows lesbar machen, du darfst ihn halt nur nicht formatieren. Was soll das Gemeckere über alles-anders-machen? HFS ist ein zehnmal besseres Format als FAT32.
     
  9. bpreindl

    bpreindl Gala

    Dabei seit:
    27.09.07
    Beiträge:
    52
    Oh,

    super, wie geht das unter Windows?

    Danke

    Bastian
     
  10. Max Power

    Max Power Gast

    Mit Linux kenn ich mich leider nicht aus. Aber du hast ja immer noch die Option, den iPod unter iTunes für Windows zu formatieren, dann funzt er auch problemlos (lediglich etwas langsamer beim Syncen) unter iTunes für Mac. Zugriff auf das iPod-Volume hast du ja dann überall. Bloß darauf achten, dass du keine Softwareaktualisierung für den iPod unter Mac durchführst, sonst ist die Win-Formatierung wieder weg.
     
  11. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    Wichtig ist, iTunes zu benutzen.
     
  12. Max Power

    Max Power Gast

    Ich denke auch, wir haben wohl etwas aneinander vorbeigeredet.
     
  13. Alv

    Alv Zabergäurenette

    Dabei seit:
    18.07.06
    Beiträge:
    603
    Gibt es denn keine andere Möglichkeit außer iTunes unter Windows zu nutzen? Habe gerade nur Macs zur Hand und keinen Windows PC bzw. keine Boot Camp Partition. Ich brauch meinen alten iPod (4. Generation, 20GB) nur als externe Festplatte bzw. soll unter Windows als Speichermedium erkannt werden.
     

Diese Seite empfehlen