1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iPhoto sehr lahm! Alternative?

Dieses Thema im Forum "Fotosoftware" wurde erstellt von daff, 15.12.07.

  1. daff

    daff Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    08.11.06
    Beiträge:
    481
    Moin allerseits.

    Nun hab ich endlich meine neue Digicam und freue mich (es ist eine Lumix FX30) :), aber iPhoto geht ja nun garnicht!
    Die Cam wurde sofort erkannt, aber das Importieren der Fotos dauert eeewig! Auch wenn iPhoto nur ein paar wenige Bilder rüberziehen soll und die schon vorhandenen ignorieren soll muss ich lange warten. Die Geschwindigkeit ist völlig inakzeptabel.
    Ich hatte mal ne Fotosoftware von Finepix. Das ging damals rasend schnell, auch mit grossen Bildern.
    Ist das normal, dass iPhoto so schnarchig ist? o_O
    Wenn ja: Gibt es eine Alternative die zu empfehlen ist? Oder gibt es irgendwas um iPhoto zu "pimpen"?
    Wär schön wenn mir jemand helfen kann.

    Wünsche ein nettes Wochenende!:)

    Gruss daff
     
  2. Smooky

    Smooky Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    3.049
    Guten Morgen

    Ich verwende iPhoto zusammen mit meiner Casio Exilim Z700, und ich muss sagen, dass das ganze recht flott rüberkopiert wird. Ich denke, es könnte durchaus sein, dass die Softwareunterstützung bei dir vielleicht Probleme macht bzw. das rüberkopieren der Fotos verlangsamt.

    Es kommt ja auch ganz drauf an wie hochauflösend die Bilder sind und welche Lesegeschwindikeit der Speicher der Kamera hat usw.


    Gruss
    Smooky
     
  3. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Ansonsten liegen wir im Bereich "Fotoverwaltung mit Digicam-Schnittstelle" schon wieder bei Adobe Lightroom oder Apple Aperture. Von beiden gibt es Demoversionen. Also ausprobieren!

    *J*
     
  4. daff

    daff Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    08.11.06
    Beiträge:
    481
    Ja, darüber hab ich auch schon nachgedacht. Aber ich wollte eigentlich kein Geld ausgeben müssen, nur um meine Bilder zu verwalten.
    Nun gut, ich schaus mir mal an.
    Welches von beiden wär denn eher zu empfehlen?

    Gruss daff
     
  5. daff

    daff Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    08.11.06
    Beiträge:
    481
    @ Smooky:

    Hm, die Cam ist nagelneu und alles andere als langsam.
    Was meinst du mit Softwareunterstützung und Probleme? Ich musste ja nicht mal irgendwas installieren für die Cam. Wurde sofort erkannt von iPhoto.

    Gruss daff
     
  6. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369

    Abgesehen davon, dass ich iPhoto-Anhänger bin (mit z.Zt. ca. 3500 Fotos): Das Thema Lightroom vs. Aperture ist mindestens so strittig unter den Anhängern wie z.B. OSX vs. Windows vs. Linux, wenn man die Forendiskussionen so verfolgt. Scheint mehr eine Glaubenssache zu sein. ;)

    *J*
     
  7. j@n

    j@n Eierleder-Apfel

    Dabei seit:
    03.01.07
    Beiträge:
    1.228
    Auch wenn die Kamera neu ist: teste mal, ob der Import schneller geht, wenn Du die Speicherkarte in einen externen Kartenleser schiebst…
     
  8. zackwinter

    zackwinter Seidenapfel

    Dabei seit:
    11.11.07
    Beiträge:
    1.338
    also sorry, dass ich hier so reinplatze, aber 300 Euro für eine Software, die im privaten Bereich eingesetzt wird, auszugeben ist doch relativ krank.

    bye
    zackwinter
     
  9. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Sorry, dass ich hier dagegenhalten muss: Das liegt allein im Auge des Betrachters/Benutzers. Es gibt ja auch Hobby-Grafiker hier im Forum, die Photoshop für €1000 gekauft haben. Und Hobby-Musiker, die €500-600 für Apple Logic oder Steinberg Cubase ausgeben.

    Schön, dass Du so sparsam bist. Aber das ist weiß-Gott nicht universell gültig.

    *J*
     
  10. robertmk

    robertmk Normande

    Dabei seit:
    04.09.07
    Beiträge:
    583
    Du solltest dir einen schnellen (nicht diese 5€ Hama Teile) Card-Reader besorgen. Seit meine Ma einen hat, gehts um einiges schneller mit dem Import. Außerdem musst du bedenken, dass iPhoto erst alle Bilder in die eigene Bib einfügt und bestimmt auch indiziert. Weiterhin spielt die Geschwindigkeit der Speicherkarte und der Kamera eine Rolle. Nicht alle Speicherkarten und Kameras (obwohl USB2.0) haben auch den nötigen Schreib-/Lesedurchsatz.
     
  11. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Kennst du meienn Thread „[thread=52554]Bildbetrachtungsprogramme - Bild-Browser[/thread]“?
     
  12. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    also ich nutze schon lange einen HAMA CardReader
    der steckt in einem D-Link USB Hub
    und das Kopieren geht damit flott am iMac

    am iBook dauert das Kopieren mit demselben CardReader viel viel länger
    evtl. liegt es an der Notebook Festplatte oder dem USB Controller im Notebook
     
  13. zackwinter

    zackwinter Seidenapfel

    Dabei seit:
    11.11.07
    Beiträge:
    1.338
    LOL stimmt. Ich habe den ersten Post bzw. den Autor dieses Threads so verstanden, dass er einfach nur Fotos verwalten will. Ohne diese mit Graphen und Farbpaletten etc. aufzuhübschen o.ä. :-*

    Ich habe sehr großen Respekt vor denjenigen, die mit solch wahnsinnig komplexer Software umgehen können. Ich weiß auch, dass Grafikprogramme locker 2000 € kosten können. Also von daher....weiß ich um die Preise dieser Profiprogramme.

    gruß
    zackwinter

    Edit: Ich bin garantiert nicht sparsam....:cool:
     
  14. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Ich auch nicht! ;)

    *J*
     
  15. ichamel

    ichamel Starking

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    220
    Also ich denke es liegt definitiv an der Kameraschnittstelle, bzw. ihrer Zusammenarbeit mit dem Mac. Ich habe ein solches Performanceproblem z.B. auch, wenn ich den eingebauten Cardreader von meinem Canon MP830 Drucker nutze. Also: Externen Kartenleser für kleines Geld besorgen und alles wird gut! Fröhliche Weihnachten, ichamel
     
  16. MacPolly

    MacPolly Jamba

    Dabei seit:
    21.01.06
    Beiträge:
    59
    Du hast noch ein anderes Apple-Programm zum importieren von Photos bei Deinem Mac:
    Es heisst "Digitale BIlder" und liegt im Ordner Programme.
    Damit kannst Du einmal testen, ob nur iPhoto so langsam ist, oder der Import über "Digitale Bilder" nicht doch schneller geht.
    Wenn sie erst einmal auf Deiner Festplatte liegen, dann sind sie auch mit einem Rutsch in iPhoto hinübergezogen, sag ich mal, ohne es ganz genau zu wissen.
    Einen Versuch wäre dennoch lohnend.
    Kostet ja nix.

    Gruß
    Woifal

    PS: Du kannst da unter anderem auch einstellen, dass alle Bilder nach dem Import von der Kamera gelöscht werden. Also vorsichtshalber einmal in die Einstellungen des Programms hineinschauen.
     
  17. Entenrupf

    Entenrupf Erdapfel

    Dabei seit:
    13.12.07
    Beiträge:
    5
    Es liegt an der Kamera

    Hallo

    hier ist die Software schuldlos. Es liegt an der Kamera. Die Kompakt/Bridge-Kameras
    von Panasonic haben eine USB 2.0 HighSpeed Schnittstelle. Unter dieser Bezeichnung
    verbirgt sich nur die volle USB 1.1 Geschwindigkeit von etwa 1.5 Mb/s. Warum Panasonic
    seine Kunden bloß mit so einer schnarchlangsamen Schnittstelle quält?
    Also gibt es hier nur eine Lösung: Kartenreader kaufen.

    Ciao

    Klaus
     
  18. daff

    daff Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    08.11.06
    Beiträge:
    481
    Guten Morgen allerseits! :)

    Vielen Dank erstmal für all eure Tips!
    Ja, ihr habt recht, es liegt nicht an iPhoto! Mit Aperture gehts auch nicht schneller.
    Hatte sofort Iphoto unter Verdacht, weil ich früher damit Probleme hatte. Es hatte sich damals mit all den Fotos drin (es waren glaub ich so an die 3000) so aufgebläht, dass es sehr langsam wurde. Weiss nicht, ob das immernoch so ist (hab noch nicht viele Fotos drauf z.ZT.).
    Ok, also muss nun ein Cardreader her. Dachte, ich brauch sowas nicht. :(
    Aber dieses Warten nervt. Wenn die Karte mal voll ist, dauerts mir echt zu lange.
    Welchen reader würdet ihr mir empfehlen? Oder gibts dazu schon nen Thread? Ich schau mal....

    @ Herr Sinn: Danke für den Link! Das ist ja mal wieder ein genialer Beitrag von dir! Sehr schön!
    *verneig* :)

    Wünsche nen angenehmen Sonntach! :)
    Gruss daff
     

Diese Seite empfehlen