1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iPhoto ohne Mediathek nutzen

Dieses Thema im Forum "Fotosoftware" wurde erstellt von api, 03.12.07.

  1. api

    api Gast

    Hallo,

    ich bin recht neu in der MacWelt, umgezogen von Windows und Linux zum Mac. Nun würde ich denn auch gerne meine Fotos mal sortieren und habe iPhoto gefunden (war ja auch nicht schwer).

    Leider stört mich daran absolut und total, dass alle Fotos irgendwie kopiert und einer ominösen propietären "Mediathek" gespeichert werden. Sowas ist ganz und gar unmöglich. Schließlich will ich auch noch mal mit anderen Programmen auf die Fotos zugreifen, womöglich per Netzwerkfreigabe oder per Terminal.

    Daher meine Frage: Kann ich das schöne und übersichtliche und schnelle iPhoto so missbrauchen, dass es praktisch ein von mir definitiertes Verzeichnis "Fotos" einliest, die Fotos aber belässt wo sie sind, keine Kopien macht und beim Definieren von Alben entsprechende Ordner anlegt und die Bilder darin verschiebt und/oder umbenennt?

    Wenn nein, gibt es ein alternatives Programm, das sowas beherrscht?


    Viele Grüße,
    Sebastian
     
  2. C64

    C64 Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    3.836
    Nein, das kann (und soll!) iPhoto definitv nicht. Ich weiß nicht, ob es inzwischen Picasa von Google (aufgekauft) für den Mac gibt, denke aber eher nicht.
    Ich vermute mal, dass du iLife'08 verwendest.
    Du kannst dir in diesem Fall die gesamte Library anschauen, indem du "Rechtsklick" auf die Datei machst und "Paketinhalt anzeigen" wählst.
    Du kannst normalerweise bei den meisten Programme über den Mediabrowser ganz normal auf alle iPhotoalben zugreifen. Mit welcher Software willst du denn im Speziellen auf die Bilder zugreifen?
    Übers Terminal dürfte es auch ganz normal gehen, weil die Library auch nur ein Ordner ist (korrigiert mich, falls ich in diesem Punkt falsch liege).
     
  3. FrankR

    FrankR Johannes Böttner

    Dabei seit:
    15.11.07
    Beiträge:
    1.158
    Aperture kann die Originale lassen wo sie sind, Arbeitskopien legt das Programm aber auch an und es verwaltet die Alben usw. auch in einer internen Struktur/DB.

    Wäre aber vermutlich in Deinem Fall sowieso etwas wie mit "Kanonen auf Spatzen schiessen". Vielleicht solltest Du Dich auf die Arbeitsweise mit iPhoto & Co. einlassen und erkennst dann auch Vorteile gegenüber Deinem bisher gewohnten Ablauf. iLife/iTunes & Co. gehen halt mehr oder weniger davon aus, dass der Benutzer sich nicht über Sachen wie Dateien/Ordner/Verzeichnishierarchien Gedanken machen muss, sondern einfach nur seine Bilder verwalten möchte, wie das dann im Filesystem abgebildet wird, ist den meisten Anwendern wahrscheinlich reichlich egal.
     
  4. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Sicher? In den Einstellungen gibt es unter "Erweitert" auch die Option für's Kopieren in die Datenbank. Funktioniert offenbar genauso wie bei iTunes (mit der gleichen leidigen Diskussion).

    Ansonsten unterstütze ich Deine Aussage: iPhoto ist eine Bilderdatenbank und kein Betrachter. Das soll so sein!

    *J*
     
  5. api

    api Gast

    Hallo,

    ja ich werde mich wohl mal versuchen damit abzufinden. Immerhin habe ich dies hier gefunden, das immerhin einen gewissen Einblick von außen in die Mediathek bietet:

    http://theappleblog.com/2007/11/06/how-to-access-your-iphoto-08-library-from-your-browser/

    Welche Programme es geben könnte, mit denen ich auf die Bilder zugreifen wollen könnte, weiß ich bisher nicht. Meine Erfahrung sagt mir aber, dass es immer schlecht ist, wenn man Daten wie "Sämtliche Digitalfotos" vertrauensvoll einer Software übergibt, die sie in irgendwelchen kryptischen, propietären Formaten wegschreibt, sodass man für eh und je auf eben dieses Programm angewiesen ist und sich irgendwann sehr ärgert. Doch für iPhoto habe ich ja nun einen gewissen "Hintenrum-Zugang" gefunden, sodass ich mich mal von den Vorzügen überzeugen lassen will ;)

    Viele Grüße,
    Sebastian
     
  6. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Sorry, aber das stimmt so nicht ganz. Was die Organisation betrifft: ja! Das ist eine XML-Datei. Dann ist das Ganze verstreut in "Originale", "Bearbeitet", etc. Aber der "Originale" Ordner bleibt ja unangetastet.

    Und was Du im Finder siehst, ist keine "proprietäre" Datenbank, sondern ein Paket, das die Ordner enthält. Das Proprietäre wird also nur vorgegaukelt. Letztlich kommt man immer an seine Original-JPEGs wieder ran. Was fehlt, sind dann Schlagworte und die Organisation.

    *J*
     
  7. Freddy K.

    Freddy K. Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    2.404

    Hallo api,

    ich glaube du verwechselst da was. iPhoto sichert die Fotos nicht in irgendeinem Format ala WMP, sondern legt diese als ganz normale Jpeg/Raw Dateien ab wie sie deine Kamera ausgibt, ab.
    Die Library ist lediglich ein spezieller Ordner der von iPhoto verwaltet wird.

    Falls iPhoto jemals eingestampft wird kommst du mit jedem anderen Programm an deine Bilder ran was Jpeg beherrscht, mehr noch, die in iphoto gemachten Änderungen werden separat abgespeichert und das Original bleibt IMMER erhalten. Somit kannst du nicht falsch machen mit iPhoto. Lediglich deine Ordnerstruktur ist hin, aber wer braucht die schon wenn er ein schlaues iPhoto hat. ;)
     
  8. lajos

    lajos Boskoop

    Dabei seit:
    06.11.07
    Beiträge:
    41
    Ja und selbst diese Ordnerstruktur dürfte doch sogar erhalten bleiben wenn man den richtigen Haken, wie oben schon mal erwähnt, setzt oder?

    Sitze jetzt zwar an keinem Mac, aber einfach in den Voreinstellungen in iphoto unter “Erweitert” den Haken rausnehmen, dann kopiert iPhoto die Fotos nicht mehr sondern referenziert sie einfach und im eigentlichen Ordner in dem die Bilder liegen bleibt alles beim Alten, oder liege ich da falsch?
     
  9. Freddy K.

    Freddy K. Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    2.404
    Korrekt
     

Diese Seite empfehlen