iphoto öffnet nicht-HILFE Dringend nötig ...Danke

Dieses Thema im Forum "Fotosoftware" wurde erstellt von salsera, 14.11.18.

  1. salsera

    salsera Erdapfel

    Dabei seit:
    14.11.18
    Beiträge:
    2
    Hallo an Alle,

    ich bitte dringend um Hilfe.
    System: Mac os Sierra 10.12 Iphoto app/Programm

    Ursache:
    Ich hatte von meinem Iphone meine vielen Fotos/Videos auf iphoto rüberladen wollen (itunes)....Da es viele GB waren dauerte es sehr lange...Nachdem alles auf dem mac/itunes geladen war, hieß es Import wird abgeschlossen....dieser blieb aber dann "hängen" .
    Nach 6 Stunden warten und nachdem ich sonst kein Programm mehr öffnen konnte musste ich den Mac über die Ausschaltetaste (gehalten) runterfahren.
    Folge: Am nächsten Tag öffnete Iphoto nicht mehr, keinerlei Fotos/Videos (210GB ;) nur eine Anzeige

    bei öffnen von iphoto:
    Ihre Mediathek wird entweder von einem anderen Programm verwendet oder kann nicht mehr gelesen werden.

    Schalten Sie Ihren Computer aus, starten Sie ihn und öffnen Sie iPhoto erneut. Wenn der Fehler weiterhin auftritt, versuchen Sie die Mediathek neu anzulegen. Beenden Sie hierfür iPhoto und starten Sie es erneut, während Sie die Wahl- und Befehlstaste gedrückt halten. Sie können auch die Mediathek von einem Backup wiederherstellen.

    Bei datenbank reparieren
    iPhoto wird geöffnet, sobald eine iPhoto-Mediathek verfügbar ist.
    Möglicherweise wird zurzeit ein Time Machine-Backup erstellt.

    „iPhoto-Mediathek“ kann nicht geöffnet werden, bis Time Machine abgeschlossen ist.

    .... Time Machine wurde nicht gemacht und war mit der externen SP nicht angeschlossen!
    Bei Miniaturen herstellen gleicher Hinweis.
    Bei Zugangsberechtigung herstellen hängt er sich auf dann am Schluss wie bei der Datenbank.

    Ich habe vor ein paar Wochen einen Backup gemacht, jedoch musste ich feststellen dass nur 2100 Fotos in des Backup-ordners zu finden sind (es waren aber 15.000 als letztes.)

    Auch die Library finde ich nicht unter Benutzer/Bilder/iphoto-Mediathek nicht. (Das letztere wird dort nicht angezeigt.

    Gehe ich über Suche....wird Iphoto Mediathek mit ihren 210GB angezeigt (die Größe entspricht der vor dem Absturz. Klicke ich diese an, öffnet iphoto und dann bekomme ich wieder die Meldungen von oben.

    Habe es nun über Googlesuche versucht 2 Tage lang zu lösen, nur mit den bisherigen Versuchen war ich leider nicht erfolgreich ;-((

    Nachdem unser ganzes"Leben in Fotos" in iPhoto abgelegt ist, bin ich super dankbar wenn mir jemand irgendwie weiterhelfen kann.

    VIELEN DANK
    Salsera
     
  2. MarcNRW

    MarcNRW deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.14
    Beiträge:
    4.000
    Ich weiß... blablabla für Dich und hilft Dir auch nicht weiter, aber die Frage sollte schon erlaubt sein, warum a) kein Backup und b) warum überhaupt noch iPhoto?
     
  3. staettler

    staettler Kloppenheimer Streifling

    Dabei seit:
    04.06.12
    Beiträge:
    4.198
    Läuft iPhoto überhaupt unter Sierra.

    Also an die Fotos generell kommst du ran, wenn du Dir den Inhalt der Mediathek anzeigen lässt (Rechtsklick auf die Mediathek).
    Du kannst auch mal mit gedrückter ALT Taste auf das iPhoto Icon eine neue Leere Mediathek erstellen. Diese dann schließen und wieder mit ALT die alte öffnen. Vielleicht hat sich iPhoto nur irgendwie verschluckt.
     
  4. salsera

    salsera Erdapfel

    Dabei seit:
    14.11.18
    Beiträge:
    2
    Staettler: danke ...werds gleich mal versuchen.

    Marc: backup wurde gemacht (siehe info oben)..vielleicht auch einen Profi-Tip der das Problem löst?
     
  5. MarcNRW

    MarcNRW deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.14
    Beiträge:
    4.000

    Das hast dann aber ganz geschickt erst später eingefügt in Deinem Ursprungstext ;)

    Ich kann jedem nur empfehlen, wenn er mit Apple und Fotos und iTunes glücklich werden will, das er dann auch die aktuellen Möglichkeiten (die sind nun mal bei Apple Cloud-basiert) nutzt - oder es sein lässt.

    Du lebst mit iPhotos in einer Welt, die Apple weder noch offiziell unterstützt, die noch ratsam ist.

    Nen Tipp von keinem Profi, aber jemanden, der sich gut auskennt was geht und was nicht in der Apple-Welt. Deine Fotos sind futsch. Selber Schuld. Sorry.
     
  6. saw

    saw Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    31.08.07
    Beiträge:
    5.457
    Weder hilfreich, noch richtig.
    Genau so wenig wie die Behauptung iPhoto zu nutzen wäre nicht ratsam.
    Auch wenn ich auf den aktuellen Geräten Fotos nutze, auf den alten Geräten wo Fotos nicht läuft, läuft dafür iPhoto super und zuverlässig.
    Auch wenn der TE wohl besser mit Fotos arbeiten könnte mittlerweile, iPhoto zu nutzen steht in Deutschland und bei Apple nicht unter Strafe.

    Wenn du die Mediathek im Finder gefunden hast und einen Rechtsklick drauf machst, kannst du dir da den Paketinhalt anzeigen lassen?
    In dem Ordner "Masters" sollten die Original Bilder liegen (in verdammt vielen Unterordnern ^^)
     
    tiny gefällt das.
  7. sedna

    sedna Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    22.10.08
    Beiträge:
    993
    Hallo,

    das mit dem Backup ist mir nicht ganz klar.
    Wie groß ist denn die iPhotos Mediathek im Backup?
    Und wo befindet sich denn die iPhotos Mediathek, wenn nicht in Bilder?
    Hast du die letzten Fotos noch auf dem iPhone?

    Es gibt ein Programm, welches beschädigte iPhoto-Mediatheken reparieren kann.
    Ich meine, es funktioniert auch in der kostenlosen Testversion

    https://www.fatcatsoftware.com/iplm/

    Gruß
     
  8. MarcNRW

    MarcNRW deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.14
    Beiträge:
    4.000
    Hier geht es nicht um Strafe - steht mir auch gar nicht zu. Aber lese mal weiter oben. Ein echtes Backup fehlt. Und ja - iPhotos wird nicht mehr offiziell unterstützt von Apple. Aus gutem Grund - wie man hier wieder merkt.
     
  9. saw

    saw Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    31.08.07
    Beiträge:
    5.457
    Nur weil iPhoto durch Fotos ersetzt wurde, ist es doch trotzdem noch zu nutzen.
    An der app hat sich doch nichts geändert oder verschlechtert.
    Warum soll ich damit nicht weiter Bilder verwalten können?
    Ist ja nicht so, als wenn nur weil ein neues OS raus kommt, welches der heimische Mac nicht mehr unterstützt,
    iPhoto auf diesem auf einmal nicht mehr funktioniert.
    Es funktioniert genau so wie all die Jahre vorher.

    Das es keine aktuellen Backups gibt ist ja hier im Forum nix neues,
    da jetzt drauf herum reiten bringt dem TE aber nichts.

    Erst einmal sollte der TE die Mediathek finden, dann kann man weiter schauen und helfen,
    dafür ist das Forum nämlich da, eventuell hast Du ja mal was in der Richtung beizutragen?
     
  10. MarcNRW

    MarcNRW deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.14
    Beiträge:
    4.000
    Ich denke es wird hier keine Lösung mehr geben - da kannst Du Dich echauffieren wie Du lustig bist.
     
  11. saw

    saw Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    31.08.07
    Beiträge:
    5.457
    Ich habe mal verbessert :D
    Warum soll es keine Lösung geben?
    Theoretisch sollte die Mediathek noch vorhanden sein, die löscht sich normalerweise nicht von alleine oder weil sich ein Programm "aufhängt"
    In dieser Mediathek sind dann vermutlich noch alle Bilder im Original.
    Ob man diese dann "reparieren" kann, oder die Bilder auf anderem Wege exportieren muss, wird sich zeigen.
    Es ist gerade eigentlich eher nicht mehr lustig wie Du dich hier aufführst, sorry.
     
  12. staettler

    staettler Kloppenheimer Streifling

    Dabei seit:
    04.06.12
    Beiträge:
    4.198
    Ich verstehe auch nicht ganz, warum es keine Lösung geben sollte. Diese würde doch schon ganz klar kommuniziert.
    Die Mediathek ist noch vorhanden, dort findet man alle Bilder (Rechtsklick -> Paketinhalt zeigen).