1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iPhoto - nicht zugeordnete Gesichter finden

Dieses Thema im Forum "Fotosoftware" wurde erstellt von lusik, 19.08.09.

  1. lusik

    lusik Adams Apfel

    Dabei seit:
    28.04.09
    Beiträge:
    516
    Gibt es eine Möglichkeit, dass mir iPhoto alle nicht "benamsten" Gesichter zeigt? (und ich das dann nachholen kann ..)

    oder was auch schön wäre, wenn man iPhoto mitteilen, kann, dass er diese Gesichter nicht berücksichten (sprich nicht markieren und verwalten) soll - oft macht man ja Fotos von Angehörigen und im Hintergrund laufen noch ein paar Unbeteiligte durch ....

    danke für jeden Hinweis
     
    #1 lusik, 19.08.09
    Zuletzt bearbeitet: 19.08.09
  2. lusik

    lusik Adams Apfel

    Dabei seit:
    28.04.09
    Beiträge:
    516
    es ist mir bekannt, dass man mit intelligenten Alben (tolle Funktion) Fotos mit unbekannten Gesichter anzeigen lassen kann. Bequemer und eleganter wäre es, nur die Gesichter anzuzeigen (und nicht die Fotos mit z.T. mehreren Gesichtern) - das suche ich eigentlich - das würde bei vielen Fotos machen Klick erübrigen ...
     
  3. iCoco

    iCoco Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    29.04.04
    Beiträge:
    730
    Auch wenn der Thread nicht ganz taufrisch ist, hänge ich mich gleich mal dran, um keinen neuen zu eröffnen.

    In meiner iPhoto-Mediathek existieren zahlreiche Bilder, auf denen Gesichter vorhanden sind, die aber noch nicht benannt wurden. Bei vielen davon habe ich irgendwann mal die Gesichtsmarkierungen weggeklickt. Jetzt würde ich die Benennung aber gerne nachholen und suche einen Weg, wie ich iPhoto dazu bewegen kann, nochmal alle Bilder durchzuchecken, ob darauf unbenannte Gesichter vorhanden sein könnten. Habt ihr einen Tipp für mich, wie das geht?
     
  4. lusik

    lusik Adams Apfel

    Dabei seit:
    28.04.09
    Beiträge:
    516
    Meinst Du vielleicht folgendes:

    Foto anwählen und rechte Maustaste - > "Fehlende Gesichter erkennen"?
     
  5. iCoco

    iCoco Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    29.04.04
    Beiträge:
    730
    Nein, das meinte ich eigentlich nicht. Ich sehe auch nicht, wie das geht. Wenn ich ein Ereignis öffne, darin ein Bild anklicke und dann die rechte Maustaste drücke, wird im Kontextmenü ein Punkt "Fehlende Gesichter erkennen" nicht angeboten. Oder wie meinst du das?

    Abgesehen davon suche ich eigentlich einen Weg, dass iPhoto die gesamte Mediathek durchsucht und mir dann alle Bilder anbietet, auf denen Gesichter erkannt werden, die aber noch nicht benannt sind, weil ich sie früher mal abgelehnt habe.
     
  6. lusik

    lusik Adams Apfel

    Dabei seit:
    28.04.09
    Beiträge:
    516
    hm - bei mir schon ....

    damit iPhoto die ganze Mediathek durchsucht, brauchst Du unter Fotos nur alle Bilder (Apfel - a) anzuwählen und "Fehlende Gesichter erkennen" im Kontextmenü anwählen, danach erstellst Du einen intelligenten Ordner, der Dir alle Fotos mit unbekannten Gesichtern anzeigt ...

    übrigens, ich hab iPhoto'09 8.1.2 (bin aber mittlerweile auf Aperture umgestiegen - aber werde damit nicht so richtig warm ...)
     
  7. iCoco

    iCoco Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    29.04.04
    Beiträge:
    730
    Jetzt hab ich es! Ich hatte das Bild doppelt angeklickt und damit geöffnet; dann gibt es den Punkt im Kontextmenü nicht. Wenn man das Bild aber nur markiert, also nicht doppelt sondern nur einmal anklickt, dann erscheint der Eintrag. Klassisch nicht mitgedacht. Danke dir für den Hinweis.

    Prima, das mache ich; hab's schon gestartet. Wird ein bisschen dauern bei rd. 20.000 Bildern ... ;)

    Interessant. Ich habe mir gerade gestern die Aperture-Testversion geladen. Ich bin freilich kein Profi-Fotograf, sondern nur ein ambitionierter Hobbyknipser. Eigentlich gibt es wenig, was ich bei iPhoto vermisse. Was mich aber wirklich stört, ist die starre Bevormundung durch das Konzept der “Ereignisse”. Nicht alles, was man so fotografiert, sind Ereignisse. Ich fotografiere auch mal über längere Zeiträume themenbezogen (z.B. Tiere, Landschaften, Lo-Fi, B/W), und da muss ich die iPhoto-Events schon ziemlich vergewaltigen, um solche Themen sauber zusammenfassen zu können. Alben sind dafür nur eine Notlösung, denn da bleiben die Originale trotzdem schwer auffindbar über die ganze Mediathek verteilt, also gerade das, was ich nicht will. Da finde ich das flexible Konzept der “Projekte” von Aperture viel besser. Und vor allem, dass man beim Importieren auch vorhandene Projekte als Speicherziel auswählen kann. Allerdings merke ich nach einem halben Tag Rumprobiererei, dass die Lernkurve schon deutlich anspruchsvoller ist.
     
  8. iCoco

    iCoco Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    29.04.04
    Beiträge:
    730
    Uum nochmal auf unser Thema "Faces" zurückzukommen - ich habe gesehen, dass diese Funktion in Aperture 3 tatsächlich schöner und komfortabler gelöst ist als in iPhoto '09; ebenso wie die "Places"-Funktion. Dann wäre da noch IPTC - nice to have -, sowie die feinen Filter- und Bildbearbeitungsfunktionen (aber dafür habe ich Photoshop). Angesichts der komplexeren Bedienung und des Preises glaube ich deshalb eher auch nicht, dass ich auf Aperture umsteigen werde. Ich werde mich wohl auch weiterhin mit dem Events-Zwangs-Konzept arrangieren.
     
  9. lusik

    lusik Adams Apfel

    Dabei seit:
    28.04.09
    Beiträge:
    516
    ja, Aperture ist in der Tat viel anspruchsvoller - leider ist weder die Performance noch die Gesichtserkennung besser als bei iPhoto ... aber was mir gut gefällt, ist die Exportfunktion. (ich speichere alle meine Fotos noch auf einem NAS, wo dann auch meine Windows Rechner zugreifen können). Erstaunlich finde ich aber das Picasa in Sachen Gesichteserkennung und Performance um Längen besser abschneidet - (da gibt es kaum Gegenstände die als Gesichter erkannt werden - ein Problem in iPhoto/Aperture) und die Zuordnung der Gesichter ist auch deutlich zuverlässiger. Performance: mit iPhoto/Aperture verwalte ich auf dem MBP rund 20'000 Fotos - mit Picasa sind es 5 mal mehr und dann erst noch über ein LAN und trotzdem ist Picasa unvergleichlich schneller (sonstige Rechner Hardware ist in etwa vergleichbar) - also ich hoffe schon, dass Apple da noch etwas nachbessert...
     
  10. iCoco

    iCoco Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    29.04.04
    Beiträge:
    730
    Da gehen wir jetzt doch einfach mal von aus. ;)

    Deine Erfahrung und Meinung zu Aperture - und natürlich deine Hilfe bei der iPhoto Gesichtserkennung (läuft übrigens noch immer ...) - war für mich auf jeden Fall sehr interessant. Da ich mich nicht noch in ein weiteres Programm (Picasa) einarbeiten will und iPhoto für mich nahezu alles bietet, was ich brauche, im Großen und Ganzen auch sehr gut zu handhaben ist und sich vor allem auch prima ins Apple-Ökosystem einfügt (iPhone, iPad :) ), werde ich wohl dabei bleiben.
     
    #10 iCoco, 03.06.10
    Zuletzt bearbeitet: 03.06.10
  11. lusik

    lusik Adams Apfel

    Dabei seit:
    28.04.09
    Beiträge:
    516
    das mit dem Ökosystem macht Aperture genau so gut ;) - ich würde mir mal die Zeit nehmen, die Testversion ausgiebig zu testen ...
     
  12. iCoco

    iCoco Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    29.04.04
    Beiträge:
    730
    Mach ich. Bin schon dabei. 30 Tage hab ich ja Zeit dafür.
     

Diese Seite empfehlen