1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iPhoto-Logik-Problem...?

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von Mr. Muchacho, 19.08.08.

  1. Mr. Muchacho

    Mr. Muchacho Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    27.08.07
    Beiträge:
    244
    Hallo!

    Ich schildere mal meine Situation: Ich gehe raus, fotografiere Bilder. Dann hole ich meine SD-Speicherkarte aus der Kamera, schließe sie an meinen Mac, nun startet iPhoto. Soweit so gut. Doch: (1) Ich möchte bevor ich importiere meine Bilder anschauen, in iPhoto, ob sie gut sind. Und zwar so groß wie Möglich, damit ich verschwommene Bilder ausmachen kann. Geht das?

    Habe ich die Bilder importiert, befinden sich diese in iPhoto. Aber nicht auf meiner Festplatte? Also doch, schon auf meiner Festplatte, aber in dieser komischen "iPhoto-Libary"-Datei. Ich möchte diese ganz normal unter dem Explorer drin haben. Klar, ich könnte die Bilder einfach in den Finder Bilderordner schieben, aber dann werden diese Dateien doppelt gespeichert, wenn ich sie von dem Bildordner aus importieren lasse: In der iPhoto Libary und in dem Bilderordner. Doppelt so viel Speicherplatz ist weg, und das haut bei 12,2 Megapixel-Fotos ganz schön rein, wenn es teilweise noch RAW sind. (2) Wie kann ich die Bilder so speichern, dass ich diese Bilderordner habe und in iPhoto angezeigt werden, aber nicht doppelt in der iPhoto Libary speichern? Denn wenn auch mal iPhoto einen Fehler hätte, dann wären alle Bilder weg. Eine Sicherungsdatei kommt somit nicht in Frage, weil diese Speicher wegnimmt.

    (4) Wäre es dann möglich beim iPhoto Import die Bilder nicht mehr in der Libary zu speichern? So dass eben iPhoto die Bilder direkt richtig in den Ordner importiert wie bei Aperture => Ordner Jahr => Ordner Monat => Die Bilder?
    Genrell finde ich den Finder umständlich Fotos anzuschauen. Dort muss man jedes erstmal anklicken, und dann sieht man es erst im Viewer. Bei vielen Bildern ziemlich lästig. (5) Gibt es dann hierbei für mich vielleicht eine andere Lösung? Die Bilder werden alle per Aperture bearbeitet.

    (Die in Klammer befindenden Zahlen sind die Fragen, dient zur Übersichtlichkeit.)

    Ich hoffe jemand hat sich die Zeit genommen mein Problem durchzulesen und auch einen Lösungsplan parad zu haben. Würde mich sehr freuen. Wenn etwas unverständlich ist, fragt nach, ich versuche die ganze Situation besser zu schildern.

    Viele Grüße!

    Edit: Sorry, falsche Kategorie. Kann es ein Moderator verschieben? :) Danke!
     
    #1 Mr. Muchacho, 19.08.08
    Zuletzt bearbeitet: 19.08.08
  2. thomson

    thomson Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    16.04.06
    Beiträge:
    104
    Wieso markierst du nicht alle, die du anschauen möchtest, und klickst auf Öffnen? Dann werden alle auf einmal in der Vorschau geöffnet.

    Ansonsten verstehe ich deine Argumentation, weiß allerdings auch noch keine Abhilfe - momentan bearbeite ich viele Fotos, von denen ich über kurz oder lange auch keine Sicherung benötige. Die erst in iPhoto zu importieren macht auf meinem MacBook keinen Spaß mehr - darum spiele ich gerade mit Adobe Bridge CS3 herum, welches auf Dateiebene arbeitet - hierzu bzw. zur Fotoverwaltung damit gibt es ohnehin ein Topic irgendwo auf Apfeltalk.
     
  3. Mr. Muchacho

    Mr. Muchacho Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    27.08.07
    Beiträge:
    244
    Ich kann mir nicht merken, welche Bilder gut sind. Ich müsste dann sowieso wieder in iPhoto gehen, und dann weiss ich nicht mehr, welche Bilder ich wollte und welche nicht. Wenn ich eine Blume bspw fotografiere, gibt es minimale Unterschiede bei der Qualität, und da kann ich bei 20 fast-gleichen Blumenfotos kein Unterschied bemerken. Auch wenn ich die Bildervoransicht ganz hoch schraube.

    So wollte ich es machen:

    (1) SD-Karte rein, Programm schiebt die mir nach Jahrtagen sortiert (wie es normalerweise Lightroom macht) in den Bilderordner, ich sehe welche Bilder gut sind, Importiere diese

    (2) Nun möchte ich hier eine normale Ansicht (so wie es bei iPhoto mit den Ereignissen ist) ohne das diese in der iPhoto Libary gespeichert werden (Habe bei iPhoto > Einstellung > Erweitert > Objektive in die Mediathek kopieren deaktiviert, richtige Einstellung um die Bilder nicht mehr in der Libary abspeichern zu lassen?)

    (3) Jetzt möchte ich diese Bearbeiten, über Lightroom. Klappt super bei iPhoto, Programm kann man ja auswählen.

    (4) Nachdem ich sie bearbeitet habe überschreibt Lightroom die Originaldatei, auch kein Problem mehr. iPhoto aktualisiert brav das bearbeitete Bild.

    (5) Nun möchte ich sie ohne Umwege auf meinen Server hochladen. Hier habe ich auch schon ein tolles Plugin gefunden, welches ich gerade ausprobiere.

    Ohne die Programme wäre das alles so umständlich. o_O

    Scheint so als brauche ich eine weitere Festplatte, denn ich vertraue iPhoto nicht meine tausenden Bilder an, nachher passiert da was. Dann hat Time Machine auch ihren Nutzen! :)
     

Diese Seite empfehlen