1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iPhoto Library mit tatsächlichen Bildbestand vergleichen

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von HombreSolaire, 13.01.09.

  1. HombreSolaire

    HombreSolaire Idared

    Dabei seit:
    06.01.09
    Beiträge:
    25
    Hallo,
    ich habe meine Bilder von einer externen Platte in iPhoto importiert.
    Nun habe ich iPhoto angewiesen, diese Bilder nicht zu kopieren, sondern nur als link einzulesen.
    Das hat soweit ja gut geklappt. Nun habe ich meine Library etwas sortiert, und unter anderem Fotos gelöscht, die einfach nichts geworden sind. Diese Fotos sind jedoch nun auf der externen Platte noch drauf.
    Wie kann ich denn nun feststellen, welche auf der Platte zu viel sind?

    gruß
    Hombre
     
  2. Yü-Gung

    Yü-Gung Zabergäurenette

    Dabei seit:
    11.04.05
    Beiträge:
    609
    Wenn Du iPhoto nicht die Bildbiliothek verwalten lässt, hast Du immer die Verwaltungsarbeit. Wie jetzt zu sehen ist.

    Die Funktion, dass iPhoto sich nicht um die Bilder kümmern soll ist zwar möglich, aber ich finde es vollkommener Blödsinn. IPhoto verwaltet die Bilder alleine am besten.
    Wenn Du die Biliothek von iPhot nun einfach nicht auf Deiner Systemplatte haben willst, dann kannst Du immer noch hingehen und (wärend iPhote nicht läuft) den iPhoto Bibiotheksordner (findest Du unter Bilder) auf eine andere Festplatte legen. Anschließend den originalordner löschen.
    Dann startest Du iPhoto und iPhoto wird ganz verwirrt nach einer Biliothek fragen, Du gehst hin und gibst iPhoto die Angaben der neuen Bibliothek an und alles ist in Butter.

    Aber zu Deinem Problem, dass Du nun nicht weist welche Bilder weg können und welche man aufhebn soll, kann ich Dir nichts sagen.

    Wenn Du lieber die Biliothek selber verwalten willst wäre nicht so etwas wie Picasa von Google interessanter für Dich?
     
  3. Oliver78

    Oliver78 Kaiserapfel

    Dabei seit:
    09.11.08
    Beiträge:
    1.733
    Du könntest jetzt in iPhoto "exportieren" wählen und dann alle Bilder, die du behalten willst (also in iPhoto verlinkt sind) in einen neuen Ordner speichern. Anschließend müsstest du dann den alten Ordner löschen können. Bitte korrigier mich einer, falls ich falsch liege.
     
  4. Yü-Gung

    Yü-Gung Zabergäurenette

    Dabei seit:
    11.04.05
    Beiträge:
    609
    die Idee ist gut nur denke ich, dass iPhoto die Ornderstruktur nicht so ein hält wie man es vorher hatte. Es käme auf einen Versuch an.
    Verlieren kann HombreSolaire ja nichts ;)
     
  5. HombreSolaire

    HombreSolaire Idared

    Dabei seit:
    06.01.09
    Beiträge:
    25
    Also, der Vorschlag von Yü-Gung, iPhoto die Bilder komplett importieren zu lassen und die Library auf dem Server auszulagern, hat den entscheidenden Nachteil, das ich auch nur mit meinem Mac an die Bilder heran komme oder?
    Mein Windowsrechner wäre da doch aussen vor...
    Picasa hab ich unter Win genutzt, das ist jetzt aber auch erst kürzlich für mac erschienen. Prinzipiell ist es meine Intention ist es, die vorhandenen Mittel so weit es geht zu nutzen.
     
  6. HombreSolaire

    HombreSolaire Idared

    Dabei seit:
    06.01.09
    Beiträge:
    25
    Ich denke auch, dass es dann einen Ordner gibt, mit 5000 Bildern drinn.... ich werde das mal mit einer Auswahl von Ereignissen testen
     
  7. china=man

    china=man Erdapfel

    Dabei seit:
    05.02.09
    Beiträge:
    3
    apropos verlinkt

    ich hatte damit begonnen, die library mit Kopien aufzubauen, die beim Importieren angelegt wurden. Das ist dann laestig, wenn man einzelne Bilder nach Ansicht doppelt loeschen muss.

    Dann habe ich die weiteren Importe als Links eingebunden, indem ich den entsprechenden Haken in Preferences geloescht habe. Schoen.

    Wie kann ich jetzt noch erkennen, welchen Bilder verlinkt und welche als Kopie vorliegen?
    Ich hatte erwartet, das 'Bild Info' den Pfad angibt, was sie aber nicht tut.

    /danke, andreas.
     

Diese Seite empfehlen