1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

iPhoto Diashow Richtung iDVD

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von BillytheKid, 30.06.08.

  1. BillytheKid

    BillytheKid Cox Orange

    Dabei seit:
    29.06.07
    Beiträge:
    101
    Hi @ All :),

    ich habe da mal ne Frage :)

    Heute abend habe ich mich endlich mal hingesetzt und Diashows von meiner Hochzeit in iPhoto erstellt, so richtig schön mit Übergängen und Musik usw. Sind halt insgesamt 10 Stück geworden :-D

    Und da hat sich mein Kleinhirn gedacht, goile Sache ale 10 Diasohws markieren und an iDVD senden :-D aber iPhoto sagt nur :p. Geht leider nicht, man kann nur eine DiaShow an iDVD übergeben. Na gut dann mache ich das mal ...

    erste Diashow drin, dann dachte ich mir in iDVD gibt es die Funktion DiaShow hinzufügen, doch meinen Hintergedanken konnte ich gleich wieder vergesseb :(, ich kann von iDVD nicht auf die erstellten DiaShows von iPhoto zugreifen ... Mist ... Nein, ich mache diese Dinger jetzt nicht noch einmal von vorne ... das muss doch auch anders gehen ...

    Aber wie :innocent: könnt ihr mir da weiterhelfen ? Muss ich jede DiaShow in iPhoto als Film exportieren, da geht aber maximal 640x480, ich habe aber einen 16:9 Fernseher, warum nicht wenigsten 720x576 (DVD konform) ???

    Fragen über Fragen, könnt Ihr mir weiterhelfen, ich mag meiner Frau ne Freude machen :-*
     
  2. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Also zumindest als ich das das letzte Mail gemacht habe (noch mit iPhoto und iDVD aus der iLife 06-Suite) ging das so:

    1.) Eine Diashow an iDVD senden.
    2.) Während das Projekt in iDVD geöffnet bleibt, eine weitere Diashow an iDVD senden. Sie wurde dann einfach zum bestehenden iDVD-Projekt hinzugefügt.

    Hoffe, dass das bei den neuen Versionen von iDVD/iPhoto immer noch so ist.
     
  3. BillytheKid

    BillytheKid Cox Orange

    Dabei seit:
    29.06.07
    Beiträge:
    101
    Danke :) das werde ich heute abend gleich mal ausprobieren ...
     
  4. BillytheKid

    BillytheKid Cox Orange

    Dabei seit:
    29.06.07
    Beiträge:
    101
    Hey super Tip danke nochmal

    mal schauen wie dann die DVD am Ende so ausschaut ...

    ist mein erster Turn auf iPhoto und iDVD, ich hoffe die Einstellungen für die DiaShow die ich unter iPhoto gemacht habe werden mit übernommen (Übergangseffekte und Musik usw.) und das ich das Menü (sprich das Theme) nachträglich noch anpassen kann.

    In welchem Format (Größe, Auflösung) werden die Fotos eigentlich in die DiaShow eingebunden bzw. an iDVD übergeben. Ich habe bei iPhoto 16:9 Format eingestellt, da ich ja auch einen 16:9 Fernseher habe ... könnt Ihr mir was dazu sagen .:)
     
  5. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Vielleicht iMovie?

    Ich gebe zu, dass ich keine Ahnung habe, wie man mit iPhoto eine vernünftige Präsentation bastelt.

    Wenn ich eine Präsentation baue, mache ich das mit iMovie. Zum Einen, weil ich dann selbst bestimmen kann, wie lange jedes Bild gezeigt wird, ohne sich automatisch der Länge der Musik anzupassen. Außerdem kann man die Bilder mit teilweise ganz netten Effekten versehen, wie z.B. Gaußscher Weichzeichner usw.

    Mit iPhoto kann man auch keine Titel oder Text einblenden, soweit ich weiss.

    Ich nutze iPhoto eigentlich nur zum Ansehen der Fotos.
     
  6. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Also mit iPhoto geht das zwar alles sehr einfach, aber zumindest bei meiner Slideshow ruckelten die Bilder beim Ken Burns-Effekt etwas, zumindest die, wo ich eine relativ hohe Geschwindigkeit wegen z.B. sehr starken Ein- oder Auszoomens eingestellt hatte.
    iPhoto rendert übrigens selbst einen Quicktime Movie (wahrscheinlich m4v) und schickt den an iDVD. Bis auf das leichte Ruckeln entsprach alles der direkten iPhoto-Wiedergabe.

    (Ich könnte mir auch vorstellen, dass die Ausgabequalität bei iMovie etwas besser ist, auch kann man da die Musik passend zu Bildübergängen, statt nur eine Playlist im Hintergrund laufen zu haben. Ist aber halt auch viel mehr Arbeit.)
     
  7. BillytheKid

    BillytheKid Cox Orange

    Dabei seit:
    29.06.07
    Beiträge:
    101
    So ... nun habe ich meine erste DVD fertig ! :)

    Ich weiss aber noch nicht so wirklich was ich von dem Ergebnis halten soll, da mich die Qualität nicht wirklich befriedigt hat, aber vllt fehlt mir dazu einfach ein wenig oder auch viel Grundwissen o_O

    In iPhoto haben die DiaShows absolut genial ausgeschaut auf dem Book, auf DVD ruckelt es teilweise sehr sehr heftig :-c. Ich habe keinen Ken Burns Effekt eingestellt (was ist das eigentlich ?), habe als Übergänge Zufall eingestellt. Das fand ich persönlich sehr sehr störend, da der Bildfluss nicht mehr so schön war, teilweise abgehackt usw. :-[

    Ich habe meine Shows als 16:9 Breitbild Monitor eingestellt und auf dem MB hat es gut ausgeschaut, auf meinem 16:9 Fernseher nicht mehr so dolle. Da sind Köpfe abgeschnitten worden, welche in der Show in iPhoto vorhanden waren, bei Hochkant-Fotos sieht man schwimmrige Ränder links und rechts, die sogar leicht gebogen sind :-[.

    Habe ich noch was falsch gemacht, oder sind das halt einfach die Einbußen die man in Kauf nehmen muss ?

    Was ich noch sehr schade finde ist bei iDVD die Auswahl der Codierung ... nachdem ich meine erste DiaShow an iDVD gesendet habe, hat er mir automatisch ein neues Projekt eröffnet und als Codierungsart "Beste Leistung" eingestellt (wird wahrscheinlich auch Standard sein). Nachdem ich nun all meine DiaShows drin hatte und auch die Menüs fertig hatte, entstand eine Gesamtkapazität von 85 Minuten, entspricht bei iDVD in etwa 4675 MB, zuviel für eine einschichtige DVD.

    Jetzt habe ich aber nur noch die Möglichkeit auf "Hohe Qualität" oder auf "Professionelle Qualität" zu wechseln, bei beiden kommt dann eine Kapazitätsausnutzung von ca. 3 Gig zustande, warum gibt es keine Möglichkeit "auf DVD anpassen" auszuwählen ? Macht das keinen Sinn, verstehe ich da was nicht ?

    Es war mir auch nicht möglich, diese 4675 MB einfach mal als VIDEO_TS erstellen zu lassen, damit ich sie mit anderen Programmen auf DVD-Größe anpassen könnte :oops:. Muss ich dafür erst einen externen Brenner anschliessen der Double-Layer kann, damit ich größere Projekte wie eine einschichtige DVD auf Platte schreiben kann ?

    So ansich sind die Programme schon recht gut, will gar nicht zuviel meckern, sind halt die Kleinigkeiten die mir aufgefallen sind. Das mit der Bildqualität und dem Ruckeln bei den Übergängen ist aber schon recht unschön oder besser gesagt "nervig" ...

    Vielleicht hat ja der eine oder andere noch einen Tip für mich ...

    Das kannst Du in iPhoto aber auch ... man kann die DiaShow der Länge des Musikstückes anpassen, man kann aber auch die Musik der Show anpassen, dann blendet iPhoto die Musik langsam aus. In iPhoto vorhandene Effekte kann man auch pro Bild hinzufügen ...
     
  8. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Hmmm... da hab' ich mich wohl ein bisschen missverständlich ausgedrückt. Ich möchte ja weder die Länge der Diashow der Musik anpassen, noch möchte ich, dass die Musik wiederholt wird, bis die Show vorbei ist.

    Bei iMovie steht das überhaupt nicht zur Debatte, weil es eine Tonspur gibt, in die man die Musikstücke einfach "reinzieht". Am Ende eines Stückes "bastelt" man eine Überblendung zum nächsten Stück usw.

    Wenn's sein muss, kann man auch gesprochenen Text einbauen und während dieser gesprochen wird, die Lautstärke der Musik zurück nehmen.

    Bei den Voreinstellungen für die Qualität habe ich "HDV 1080i" eingestellt. Mein Fernsehgerät war damit zwar ein bisschen überfordert, aber da es eine Show für eine Geschäftseröffnung war, die über einen hochwertigen Beamer wiedergegeben wurde, war es in Ordnung und die Bildqualität war hervorragend.

    Der "Ken Burns-Effekt" kann mitunter ganz stark aussehen. Am Besten kann man es als "Ein- oder Auszoomen" bezeichnen und bei manchen Dias kommt das absolut klasse rüber.

    Die abgeschnittenen Köpfe kommen daher, weil der Mac-Bildschirm nicht dem 16:9 Format entspricht. In iMovie kann man im Arbeitsbereich eine Art Hilfsrahmen einblenden, der dem später sichtbaren Bildteil entspricht.

    Das Einzige, was auch ein kleines bisschen "ruckelt", sind animierte Texte, wie z.B. ein Abspann. Aber dieses Ruckeln ist nicht wirklich störend.
     
  9. BillytheKid

    BillytheKid Cox Orange

    Dabei seit:
    29.06.07
    Beiträge:
    101
    Hmmm, Du machst mir jetzt aber schon die Nase lang ... :)

    Gibt es denn irgendwo ein Tutorial für sowas ... Photo-Show mit iMovie ???
     
  10. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Tutorial?

    Keine Ahnung!

    Brauchst Du aber eigentlich auch nicht. Learning by doing heisst das auf neudeutsch, würde ich sagen und wenn ich es hinbekommen habe, warum dann nicht auch Du?

    Du musst nur aufpassen, die Auflösung nicht höher einzugeben, als das Wiedergabegerät (Beamer, Fernseher etc.) auch wiedergeben kann, da sich die ganz am Anfang gewählte Einstellung nicht mehr ändern lässt.

    Wenn hier was falsch eingestellt ist, bleibt nur noch die Möglichkeit, ein neues Projekt zu erstellen, die Daten, bzw. Bilder und Tonclips aus dem alten Projekt per drag and drop in das neue Projekt ziehen und dann überprüfen, ob alle Übergänge und Zeitpunkte für Musik und Sprache noch stimmen - aber allein das drag and drop ziiiiiieht sich endlos in die Länge...

    Sei's wie's sei - Du kriegst das schon hin - bei mir hat's beim dritten verschossenen DVD-Rohling auch geklappt und ich war zufrieden. Und was sehr viel besser ist: Mein Kunde war mit der Präsentation ebenfalls zufrieden.

    :)
     
  11. BillytheKid

    BillytheKid Cox Orange

    Dabei seit:
    29.06.07
    Beiträge:
    101
    Um die Rohlinge mache ich mir keine Gedanken :) die kosten ja heutzutage nix mehr ...

    Mehr um mich, wenn was nicht so funzt wie ich es gerne haben will. :)

    Heisst das, wenn ich unterschiedliche Endgeräte habe muss ich mehrere Projekte fahren ?
     
  12. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Das kann ich Dir nicht mit Bestimmtheit sagen. Was ich sagen kann ist, dass die Auflösung HDV 1080i meinen etwas älteren Fernseher insofern überfordert, als dass er die Präsentation zwar zeigt, links und rechts aber einen Teil der Bilder abschneidet. Ich nehme an, Fernsehgeräte der neueren Generation können das.

    Aber ich denke, HDV 720p müsste vollkommen ausreichend sein, weil das soweit ich weiss, normale DVD-Auflösung ist. Und das müsste jedes Fernsehgerät anständig anzeigen können.
    Aber nagle mich hier bitte nicht fest, da gibt es andere, die sich da besser auskennen.

    Alles in Allem kann ich sagen, dass ich sehr zufrieden bin, gemessen an der Tatsache, dass die Programme Bestandteil des Betriebssystems sind und somit keine Extrakosten verursachen. Und wie ich höre und lese, kann ich mich glücklich schätzen, noch die "alte" iMovie HD-Version zu haben, weil iMovie 08 im Funktionsumfang doch sehr abgespeckt worden ist.
     
  13. BillytheKid

    BillytheKid Cox Orange

    Dabei seit:
    29.06.07
    Beiträge:
    101
    ohne was vom Zaun zu brechen ... DVD ist 576p (704 x 576 bzw. 720 x 576) :)

    Ich habe in anderen Foren nur gelesen das man das Rendern nicht iMovie überlassen soll, da es dort einen Bug hat, man sollte das ganze lieber iDVD machen lassen, hast Du damit Erfahrungen.

    Bei iMovie kannst Du doch mittlerweile beide Versionen nebeneinander laufen lassen ... 06 und 08. Ich habe mir die iLIfe08 Suite geleistet, schon wegen den Verbesserungen bei iPhoto.

    Und ich habe noch eine genialie Zeitschrift entdeckt ... iCreate dort gibt es auch viele Tutorials usw.

    Dann werde ich mal versuchen das ganze in iMovie zu machen ... wie bist Du vorgegangen ? In iMovie die Foto-Show erstellt, Musik und alles mit dabei und dann als Film exportiert und in iDVD importiert ?
     
  14. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Yep – wie ich schon geschrieben habe: 720p. Damit wird wohl 720x576 gemeint sein, oder? ;)

    Ich habe das Ganze in iMovie erstellt und dann im Menüpunkt "Bereitstellen" den Punkt "iDVD" angeklickt, worauf das Ganze an iDVD "geschickt" wird.

    Dann noch ein Thema ausgewählt, das dazu passt, eine Musik zum Thema ausgesucht, die Schriftart in den Menüs geändert und das war's...
     
  15. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Das ist der Effekt (in iPhoto eigentlich standardmäßig mit einer Zufallseinstellung aktiv), der die Bilder "animiert" durch einen leichten gleichzeitigen Schwenk- und Zoom-Effekt. So dass die Bilder einfach nicht stillstehen.

    Fernseher zeigen in der Regel nicht das volle Bild (zumindest nicht Röhrenfernseher). iDVD kann dafür auch, vor allem als Hilfe zur Menügestaltung, einen "sichtbaren Bereich" einblenden.

    iDVD kann (und das nutze ich in letzter Zeit immer, da die neue Version etwas arg buggy ist) alternativ zum Rohling einfach ein Image erstellen. Das kann man dann im DVD-Player testen und ggf später z.B. mit Festplatten-Dienstprogramm brennen. Und natürlich kann man da auch den VIDEO_TS-Order rausziehen und nachträglich mit anderer Software wie z.B. Toast "shrinken".
    Das "Brennen" als Image geht halt nur nicht über einen Speedbutton, sondern nur über einen entsprechenden Menüpunkt. (Weiß nicht mehr, wie der hieß, ist aber leicht zu finden.)
     
  16. BillytheKid

    BillytheKid Cox Orange

    Dabei seit:
    29.06.07
    Beiträge:
    101
    Dann habe ich den doch drin, hatte nur NEIN gesagt, weil ich den letztens in der DiaShow nicht als angeklickt gesehen habe, aber zommen und schwenken tun meine Bilder in der Show ...

    Welcher Speedbutton :oops: ich habe das ganze übers Menü *grübel, ich habe gerade nicht meinen Mac vor mir" Bearbeiten oder so gemacht, dort wo man "DVD brennen" "als Image sichern (oder so)" und "VIDEO_TS erstellen" anwählen kann, und da hat er bei Image gesagt ... ist zu groß o_O
     

Diese Seite empfehlen